Wie Vermieter, Eigentümer und Maklerkollegen wirklich Mieter auswählen ( Selektion )

Dieses Thema im Forum "Maklerforum" wurde erstellt von flavioG, 25.12.2013.

  1. #1 flavioG, 25.12.2013
    flavioG

    flavioG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    da viele sich wundern warum Sie keine Wohnung bekommen habe ich hier eine Selektionsliste erstellt.
    Ich finde es schade warum viele Vermieter, Eigentümer und auch Makler nicht ehrlich sind.
    Dieses blöde AGG führt doch nur dazu dass die wahren Gründe ständig verschleiert werden.
    Ich meine wenn ein Vermieter keinen Ausländer will dann will er halt keinen Ausländer !
    Es ist verdammt nochmal seine Wohnung und er hat Sie bezahlt.

    Bei über 1000 Objekten von Eigentümern " Wie sie die Mieter " auswählen lassen sich erste Tendenzen ableiten:

    Mietinteressenten die bei Eigentümern, Vermietern, Maklern, Genosschenschaften immer durchfallen:

    1. Mietinteressenten die einen Schufa Eintrag haben, inzwischen reicht auch ein Eintrag im infoscore aus.

    Was ich inzwischen ziemlich hart finde, manche haben eine lupenreine Schufa, aber Einträge bei Infoscore?!??!?
    Da schauen viele dumm aus der Wäsche.

    2. arbeitslose Bewerber, Bewerber die öffentliche Leistungen beziehen ( Alg 1 oder Alg 2 oder Sozialhilfe )

    Knallharte Selektion bereits am Telefon ( kein Besichtigungstermin )

    3. junge Menschen zwischen 16 und 30

    Sogar bei den klassischen Einsteigerwohnungen ( 1 Zimmer )

    4. generell Ausländer

    In der Regel besonders Ausländer aus der Türkei, Bulgarien, Rumänien, Polen usw. .
    Bei Afrikanern oder Arabern gibt es nicht mal den Ansatz einer möglichen Vermietung.

    5. Personen in Scheidung oder alleinerziehende Frauen:

    Natürlich werden viele Ehen geschieden, aber sowas weiß man doch früher. Bei vielen gibt es nur noch den Lebensabschnittsgefährten. Umzüge jedes Jahr sind nichts neues.

    Viele konservative Vermieter wollen solche Leute nicht, Frauen und Männer sind da wirklich gleich.

    6. Mietinteressenten mit Tieren:

    werden auch sofort geblockt:

    7. Mieter die rauchen:

    8. Hässliche Mietinteressenten werden auch geblockt:

    Also dicke, bebrillte Menschen, unsymetrische Gesichtszüge.

    9. Mietinteressenten mit Gesindeljobs werden auch geblockt.

    Sogenennte Armutslöhner die mit 1000 € netto nach Hause gehen.

    Mindestnetto liegt bei 1500 € pro Person
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flavioG, 25.12.2013
    flavioG

    flavioG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wichtig:

    Bevor mich alle angreifen !!

    Das sind nicht meine Ansichten sondern sind Erfahrungen und Wünsche der Eigentümer usw. aus den letzten 10 Jahren. Ich war oft baff was manche Eigentümer von sich geben. Schon alles erlebt.

    Ich hatte eine ideale Mieterin , der Vermieter hat geblockt da Sie zu dick war !?!?!?!!?

    oder einen fleißen Türken mit unbefristrieten Vertrag beim Daimler der auch geblockt wurde , nur weil er Türke ist.
     
  4. #3 Pharao, 25.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    es steht dir bzw jedem Vermieter ja frei, an WEN man vermieten will bzw mit WEM man einen Vertrag eingeht, nur wenn man jemanden pauschal öffentlich ablehnt, weil er Jude oder ein Schwuler ist, dann ist das nicht nur eine Benachteiligungen laut AGG auf Grund von der Religion oder der sexuellen Identität, sondern schlicht und einfach sehr Diskriminieren (!) und das hat auch m.E. nichts mit "ich lehne ihn ab, weil mir das Risiko mit seinem Einkommen zu groß ist" oder "weil mir dieser Mietinteressent schlicht & einfach unsympathisch ist" zu tun.
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Man sollte aufpassen nicht eine Anzeige wegen Diskriminierung zu erhalten. Hat es alles schon gegeben.:finger009:
     
  6. #5 Kitzblitz, 26.12.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Deshalb würde ich auch keinen Grund zur Ablehnung eines Mietinteressenten benennen.

    Ich würde aber auch aus grundsätzlichen Erwägungen heraus keinen Makler mit der Auswahl meiner Mieter beauftragen.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Und schon gar nicht den Mietinteressenten mit Zeugen ins Gesicht sagen. Das könnte auch nach hinten los gehen.:160:
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Richtig, und genau das ist der Unsinn des AGG. Die Diskriminierung wird dadurch nicht beseitigt, sondern es wird einfach nicht mehr darüber gesprochen. Besser wird davon gar nichts. Die Alternative wäre übrigens, sich eine Reihe von nicht angreifbaren Ausreden bereit zu legen wie das viele Vermieter auch machen. In dieser Richtung erkläre ich mir auch diese Nummer hier:

    Das ist nämlich zumindest nach dem AGG keine Diskriminierung. Natürlich ist das trotzdem ziemlich verunglückt ...


    Und damit stellt sich dann wieder einmal die Frage (auf die ich bis heute keine Antwort gefunden habe), wozu man als Vermieter überhaupt einen Makler beauftragen sollte?
     
  9. #8 Kitzblitz, 26.12.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte es aus meiner Sicht geschrieben. Meine Wohnungen liegen in der Nähe - ich will mich ja auch darum kümmern können und auch bei den Mietern präsent sein. Es gibt hier auch gar kein Problem eine unserer Wohnungen zu vermieten. Problematisch könnte höchstens die höhere Bewerberanzahl sein. Hier gilt es natürlich eine Vorselektion zu machen - nur brauche ich dann einem Makler meine Auswahlkriterien nicht zu benennen, sondern kann sie für mich behalten.

    Das, was ein Makler hier macht - kann ich ohne Abstriche machen zu müssen, sicher besser - und vor allem ohne dem Mieter Kosten zu verursachen. Letztendlich würde mir ein Makler auch noch die Möglichkeit nehmen, mir einen Gesamteindruck der Mietinteressenten zu bilden und vor allem nimmt er mir die Möglicheit des Erstkontaktes, da er eine Vorauswahl unter den Mieterkandidaten bildet.


    Liegt eine Mietwohnung allerdings weiter weg und/oder noch in einer Gegend mit Mietwohnungsüberschuss, wäre die Einschaltung eines Maklers möglicherweise auch eine Option. Schließlich muss man seinen eigenen zeitlichen und finanziellen Aufwand auch berücksichtigen.

    Auch mit meiner Grundeinstellung zu Maklern wäre deren Einschaltung nicht grundsätzlich ausgeschlossen. In diese Situation kann man auch bei bester Planung der gekauften Mietimmobilien kommen, wenn man aus beruflichen oder privaten Gründen umziehen muss oder Wohneigentum erbt.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  10. kreien

    kreien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe im Rhein-Main-Gebiet Ausschau nach einer 4-Zimmer-Wohnung gehalten. Was mich betroffen macht ist, wenn in Exposés von Maklern unverblümt steht, dass max. 1 Kind erlaubt ist - und das bei einer 100-qm-Wohnung. Mit zwei Kindern sieht es dann schon schlecht aus, so geht sozialer Abstieg.
     
  11. #10 Pharao, 26.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Wegen einem gefundenen Exposés .... :?

    :respekt
     
  12. #11 immodream, 26.12.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo kreien,
    du wohnst nur in der falschen Gegend Deutschlands.
    Ich biete hier im Ruhrgebiet eine 111 m² Erdgeschosswohnung , 5 Zimmer, mit eigenem Eingang, eigener Brennwertgasheizung, eigenen Garten an.
    Typische Mieter wären für mich z. B. eine Familie mit 3 Kindern.
    Also, nicht überall werden Familien mit Kindern diskriminiert.
    Grüße
    Immodream
     
  13. #12 Kitzblitz, 26.12.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn jetzt besser für einen Mietinteressenten ?

    A. Sich eine Wohnung anzuschauen, auf die man wegen des Nachwuchses keine Aussicht auf einen Mietvertragsabschluss hat.

    B. Sich nicht weiter um diese Wohnung zu bemühen, weil man ein Kind mehr hat als es der Vermieter für angemessen hält.

    Ich finde die Variante A besser. Warum soll man Zeit und Fahrtkosten für ein aussichtsloses Unterfangen investieren?

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  14. kreien

    kreien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen Vorschlag für eine Variante C: Dem potenziellen Mieter vorurteilsfrei die Möglichkeit einräumen, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Sowas geht nur im persönlichen Gespräch.

    MfG
    Michael
     
  15. kreien

    kreien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ist leider nicht nur ein Exposé, sind ein paar mehr, insbesondere hier in nächster Nähe. Diese Hinweise sind relativ neu, ich vermute, das ist so eine Art Trend, um Ausländerfamilien (= viele Kinder) abzublocken. Oder spiegelt sich darin die Hoffnung wider, beide Eltern sollen arbeiten, was mit zwei Kindern schwerlich zu leisten ist?

    Maximal 1 Kind ist schon speziell und trifft natürlich - wie immer im Leben - auch die Falschen. Rhein-Main ist schon ein Wohnungsmarkt für sich.

    MfG
    Michael
     
  16. kreien

    kreien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke für die Rückmeldung. Ich wohne in der falschen Gegend, das kann ich nur unterschreiben - hat was mit dem Job zu tun. Hier in Rhein-Main mit Nähe zu Frankfurt ist es nicht einfach auf dem Wohnungsmarkt. Ich kann mir das ja leider nicht aussuchen, aber Ruhrgebiet wäre klasse, zumal es dort auch eine ordentliche Curry-Wurst gibt. Sorry, wenn ich etwas vom Thema abgekommen bin.

    MfG
    Michael
     
  17. #16 Pharao, 28.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    ja, auch wenn`s in mehreren Anzeigen steht, deswegen weist du wie "sozialer Abstieg" geht :? Was sollen erst die Wohnungssuchenden sagen, die kein Geld für Maklergebühren aufbringen können oder wollen, denn je nach Region findet man auch mal mehr Maklerangebote mehr als von privaten Anbietern ?

    Natürlich haben`s einige Mietergruppen etwas schwerer als andere. Trotzdem gibt es aber immer wieder Vermieter die an Großfamilien, an Ausländer, an Alg2-Empfänger, ect vermieten. Der Zusammenhang zwischen "sozialer Abstieg" und den paar gefundenen Anzeigen im Netz, der ergibt sich mir nicht.

    Da muss man eben weiter suchen, denn auch wenn ich zB niemanden so direkt vorab in der Anzeige ausschliessen würde, lade ich trotzdem auch nicht jeden zu einem Besichtigungstermin ein, wenn ich zB im vorab Gespräch erfahre, das das nicht umbedingt die Mieter sind die ich suche oder gerne haben will.

    Ich vermute eher, das man hier Zeit sich sparen will (gerade als Makler), wenn bestimmte Mietergruppen von vorhinein nicht in Frage kommen. Letztlich bestimmt der Vermieter/Eigentümer, mit wem er einen Mietvertrag abschliessen will.

    Hä ? Warum soll das mit zwei Kindern schwerer gehn als mit einem Kind bzw. das sieht man doch letztlich eh im Mieterfragebogen, was wer verdient.
     
  18. #17 Papabär, 30.12.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Als wir noch Schufa´s abverlangt haben, waren mir stets jene Personen suspekt, die so gänzlich gar keinen Eintrag (nicht einmal "Anfrage Girokonto/Dispokredit") hatten.

    In der Schufaauskunft (also nicht in dieser neuartigen maschinellen Zusammenfassung) werden auch durchaus positive Kriterien aufgeführt. Man muss sie nur erkennen.
     
  19. #18 kreien, 31.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2013
    kreien

    kreien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Schufa geht ja noch, schon mal gesehen wie andere das machen, wenn die Datenbasis dünn ist? Das geht dann u. a. nach Vornamen:

    "Bei der weiteren Rechtfertigung des Scores habe Infoscore außerdem angegeben, dass Alter und damit Bonität auf Basis des Vornamens geschätzt wurden: "Die Namen ordnen wir nach eigenen Erfahrungen zu."
    (Quelle: Auskunfteien: Vorname und Wohngegend beeinflussen Schufa-Bewertung - VR-Mittelstand direkt

    Falscher Vorname? Schaut mal in die Diskussion hier:
    Namen aus sozial schwachen Schichten | Forenarchiv | Alle Antworten fr Eltern

    Ich hätte das noch vor einigen Jahren für nicht möglich gehalten. Was kommt als Nächstes? Ein Scorewert in Immobilienplattformen, damit potenzielle Mieter/Käufer sehen, ob die Wohngegend/Straße die eigene Kreditlinie beschädigt? Oder eine Analyse der im direkten Umfeld vorkommenden Vornamen diesbezüglich?
     
  20. #19 Papabär, 31.12.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Naja, das solche Pauschalisierungen absolut keinen Wert haben, kann sich wohl jeder selber denken.


    "Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast" ... diese Lebensweisheit ist aber schon uralt.



    Hm ... lassen wir uns mal überraschen - vielleicht behauptet ja irgend jemand zu wissen, was Frauen wollen ... oder Wohnungseigentümer ... :smile050::music015:


    In diesem Sinne - kommt gut rein :wink001:
     
  21. #20 immodream, 31.12.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Papabär,
    bei Wohnungseigentümer könnte ich dir weiter helfen, bei Frauen nicht ( bin über dreißig Jahre verheiratet ).
    Guten Rutsch, viel Gesundheit für 2014 und ärgert euch nicht soviel über eure Mieter.
    Es schadet nur eurer Gesundheit.
    Bis 2014
    Immodream
     
Thema: Wie Vermieter, Eigentümer und Maklerkollegen wirklich Mieter auswählen ( Selektion )
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vermieter auswählen Mieter

    ,
  2. vermieter will keine ausländer

Die Seite wird geladen...

Wie Vermieter, Eigentümer und Maklerkollegen wirklich Mieter auswählen ( Selektion ) - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Eigentum für Jedermann in sicht?!?

    Eigentum für Jedermann in sicht?!?: http://www.sueddeutsche.de/geld/wohnungsinitiative-eigene-vier-waende-fuer-jedermann-1.3264586 Hallo, soso, nur liegt das Heil durch die...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...