Wie viele Kaminöfen dürfen an einen Schornstein?

Diskutiere Wie viele Kaminöfen dürfen an einen Schornstein? im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Hallo zusammen, Ich habe gerade die Diskusion mit einem Nachbarn gehabt, ob man mehr wie zwei Kaminöfen an einen Kamin anschließen darf und wer...

  1. #1 Canvella, 29.12.2019
    Canvella

    Canvella Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sögel
    Hallo zusammen,

    Ich habe gerade die Diskusion mit einem Nachbarn gehabt, ob man mehr wie zwei Kaminöfen an einen Kamin anschließen darf und wer hier dann das Recht hat einen anzuschließen.
    Die Sachlage ist folgende:
    Mieter 1 & 2 haben bereits einen Kamin in der Wohnung, welche über einen Schornstein angeschlossen sind. Meinen Wissens darf kein dritter Anschluss erfolgen, so wurde es mir damals vom Schornsteinfeger erklärt.
    Nun möchte Mieter 3 auch einen Kamin anschließen. Auf meine Antwort, dass dies nicht erlaubt sei, sagte er, dass er sein Recht norfalls erklagen will,da die anderen Mieter schließlich auch die Erlaubniss erhalten haben.

    Ich denke ich bin hier im Recht, oder?
     
  2. Anzeige

  3. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    245
    Ich würde den zuständigen Bezirksschornsteinfeger fragen. Der müsste es wissen, da ihm die Gegebenheiten inkl. der dazugehörigen gesetzlichen Verordnungen bekannt sind bzw. bekannt sein müssten.
     
    Papabär und Wohnungskatz gefällt das.
  4. #3 ehrenwertes Haus, 29.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    2.890
    Lass den Mieter mal Klagen, wenn er meint er habe ein Recht auf nachträgliche Installation eines Ofens/Kamins als Vermieterpflicht.
    Ich bin mir sehr sicher wie die Erläuterungen des Richters in diesem Fall ausfallen werden und das nicht zum Wohlgefallen des Mieters.
    Bis auf ganz wenige Ausnahmen darf ein Mieter keine baulichen Veränderungen vornehmen ohne die Zustimmung des Vermieters.
     
  5. #4 immobiliensammler, 29.12.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.023
    Zustimmungen:
    3.103
    Ort:
    bei Nürnberg
    Unabhängig davon, dass der Mieter m.E. keinen Anspruch auf Genehmigung hat erschließt sich mir die Aussage des Schornsteinfegers nicht wirklich. Ich habe ja auch noch Gebäude mit Ofenheizung im Bestand, da zieht sich z.B. ein Schornstein vom Keller zum 3. OG, und in jedem Stockwerk sind hier Einzelöfen angeschlossen, also insgesamt deutlich mehr als 2!
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.271
    Zustimmungen:
    4.523
    Zur technischen Seite soll sich der Schornsteinfeger äußern, aber zur rechtlichen Seite ist die Sache zum Glück einfach: Einen solchen Anspruch gibt es nicht.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 29.12.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    2.890
    Ich kenne auch nur das Limit mit 2 Öfen pro Abgaszug.
    Mit mehr Öfen an einem Kamin tippe ich auf mehrere Abgaszüge innerhalb eines Kamins. Von außen sieht man nicht zwingend wieviel Abgasleitung in einem Kamin "versteckt" sind.
     
    Canvella, Duncan, Wohnungskatz und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #7 Canvella, 29.12.2019
    Canvella

    Canvella Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sögel
    In dem Gebäude gibt es nur einen Abgaszug und an dem sind bereits zwei Anschlüsse erfolgt. Es gibt einen weiteren, hier sind jedoch Installationen im Schacht verbaut, sodass dieser nicht als Abgaszug benutzt werden kann/darf. Baulich würde hier ein Kaminanschluss aber auch keinen Sinn machen, es sei denn der Mieter will den Kamin im Bad/Schlafzimmer haben....
     
  9. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    109
    Es dürfen auch mehr als zwei Feuerstätten an einen Abgaszug angeschlossen werden. Ob das bei dir möglich ist und welche Voraussetzungen die Feuerstätten dafür habe müssen kann dir dein zuständiger Bezirksschornsteinfeger erklären. Und nur der, da er die Sache auch abnehmen muss.
     
  10. #9 ehrenwertes Haus, 29.12.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    2.890
    Mutige Pauschalaussage...

    Betrachtet man die Anforderungen für mehr als 2 Feuerstätten an einem Rauchabzug:
    Als absolute Obergrenze habe ich in verschiedenen Quellen 3 Feuerstätten gefunden mit einer aufsummierten max. Nennheizwertbegrenzung aller angeschlossenen Öfen pro Abgas(Rauch)zug auf 20 kW bei Festbrennstofföfen und max. Abstand von unterstem zu oberstem Kaminanschluß von 6,5 m.

    Da kann jeder selbst grob überschlagen, ob eine Chance auf eine zulässige 3. Feuerstätte an einem bereits durch 2 Feuerstätten genutzten Abgaszug besteht.
    Wenn überhaupt, besteht diese Chance nur in relativ neuen Gebäuden mit "moderner" Raumhöhe.
     
  11. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    109
    Nein ist es nicht. Frag einfach deinen Schornsteinfeger, der erklärt dir das. ;-)
    Abgesehen davon habe ich keine Pauschalaussage getroffen, sondern extra darauf hingewiesen sich an fachkundiger Stelle nach den Möglichkeiten dafür zu erkundigen.
    Das Forum hier ist dafür sicher nicht richtige Ort. Sind zu viel unterwegs die es nur vom hörensagen kennen.:sauer010:
     
  12. #11 ehrenwertes Haus, 29.12.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    2.890
    Tja nach deiner fundierten Aussage muss ich einfach meine voneinander unabhängigen Schornsteinfeger allesamt für inkompetent erklären, die eine einstimmige Meinung vertreten, sowie die entsprechende Fachliteratur.

    Selbstredend mache ich einen Kniefall vor deiner Weisheit und Fachkompetenz, auch wenn sie nicht konform ist mit belastbaren Quellen.
     
  13. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    109
    Was hast du denn für Probleme? :152:

    Es halt so, nur weil du es nicht kennst muss es noch lange nicht richtig sein. Deine Aussage mit den zwei Öfen an einem Abgaszug ist einfach Bullshit. Weder du noch ich kennen die Gegebenheiten vor Ort, von daher kann hier auch keine Aussage darüber getroffen werde noch ein dritter Kamin an den Abgaszug mit angeschlossen werden darf.
    Wenn die Voraussetzungen dafür passen wäre es durchaus möglich. So nun kannst du weiter machen- ich bin dann raus hier.
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 30.12.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    2.890
    @set,

    du hast mich völlig richtig zitiert, mit einer Aussage, die ich ungefiltert von meinen Schornsteinfegern übernommen habe.

    Ich habe mir aber auf Grund deiner Pauschalaussage
    erlaubt das nochmals zu recherchieren und meine ursprüngliche Aussage und Meinung korrigiert. Ich nehme mir die Freiheit meine Meinung auf Grund neuer Erkenntnisse zu revidieren und das auch zu Äußern.

    Auch diese Aussage ist nicht korrekt. Erklären kann das jeder, der sich mit der Materie auskennt. Das kann der Bezirksschornie sein, aber auch jeder andere Schornie oder Berufsfremder, der die Vorschriften dafür kennt. Ofensetzer kennen sich i.d.R. mit diesem Thema auch sehr gut aus, obwohl sie ihre Öfen "nur" an die Schornsteine ranfummeln. Heizungsbauer sind nicht unbedingt die Fachleute für "Zier"-Öfen mit allem drum und dran, auch wenn sich die Berufe teilweise überschneiden. Nur für die Betriebserlaubnis braucht man zwingend den Bezirksschornie.

    Wetten das geht?
    Solange alle Vorschriften für den Betrieb von Feuerungsanlagen erfüllt werden, ist der Anschluß und Betrieb von Öfen zulässig.


    Das ist ein hervorragend sachlich begründetes Argument und eine erstklassige Diskussionsgrundlage auf Gossenniveau... nicht meine Liga.
     
  15. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    Westerwald
    Ich verstehe das Gezänk nu nicht.
    Alle sind sich Einig dass es unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit gibt mehr als zwei Öfen anzuschließen.
    Ebenfalls Einigkeit besteht darüber das der Bezirksschorni um die Betriebsgenehmigung gefragt werden muss.
    Warum zum Bäcker sollte man denn den zuständigen Schorni nicht einfach vorher fragen ob der Betrieb eines 3ten Ofens an genau der gewünschten Stelle Möglich ist?

    Natürlich kann man auch sonstwen fragen und sich hinterher mit dem Schwasrzen streiten wenn der andrer Meinung ist... Wer's braucht.
     
    Wohnungskatz und Duncan gefällt das.
  16. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    309
    In #3 und #5 gab es schon die treffenden Meinungen. Macht mich ein Mieter so an, bekommt er erstmal: nüscht.
    Er erreicht lediglich einen Spitzenplatz auf meinen Listen.
    Auf die Liste der möglichen Mieterhöhungen rutsch er ganz nach oben, auf der Liste des "Goodwill" des VM ganz nach unten.
     
    immodream und Wohnungskatz gefällt das.
Thema:

Wie viele Kaminöfen dürfen an einen Schornstein?

Die Seite wird geladen...

Wie viele Kaminöfen dürfen an einen Schornstein? - Ähnliche Themen

  1. Nutzungsentschädigung bestimmen - wie viele Tage hat ein Monat im rechtlichen Sinn?

    Nutzungsentschädigung bestimmen - wie viele Tage hat ein Monat im rechtlichen Sinn?: Guten Abend zusammen, für 31 Tage ist mir mein ehemaliger Mieter nutzungsentschädigungspflichtig. Das Mietverhältnis wurde zum 30.06. gekündigt,...
  2. Irgendwo gesetzl. geregelt, wie hoch Mahn"gebühren" für verspätete Mieteingänge sein dürfen?

    Irgendwo gesetzl. geregelt, wie hoch Mahn"gebühren" für verspätete Mieteingänge sein dürfen?: Hallo miteinander, Da wir in einem anderen Thread berichtet hatten, dass unsere Problemmieter durch die Zahlung der Mietschulden die fristlose...
  3. Desolate WEG mit vielen Problemen, gerade:Winterdienst

    Desolate WEG mit vielen Problemen, gerade:Winterdienst: Hallo allerseits, Ich hätte gerne Eure Meinungen zu vorliegendem Sachverhalt: Es existiert seit ca. 9 Jahren (damals Neubau) eine 8er WEG,...
  4. Wie viele WEG?

    Wie viele WEG?: Hallo, Ich bin neu hier und auch ganz neu im Immobilienbranche und möchte euch gleich um die Hilfe bitten. Es geht um die WEG-verwaltung. Wir...
  5. Nach Erbe und vielen Jahren erste Betriebskostenabrechnung

    Nach Erbe und vielen Jahren erste Betriebskostenabrechnung: Liebe Community, durch Erbe wurde ich zum Besitzer eines Hofs mit verschiedenen Hallen und einiger Nutzfläche, diese ist schon länger an eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden