Wie wird mit dem Winterdienst ums Mietshaus verfahren ???

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von greenhorn, 29.11.2010.

  1. #1 greenhorn, 29.11.2010
    greenhorn

    greenhorn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab mal wieder ne Frage an die Profis hier. Wohne als Eigentümer eines 8 WE selbst mit in diesem. Die anderen Wohnungen sind alle vermietet. Bis zum heutigen Tag wurde das Schneeräumen und streuen mehr oder weniger von mir und zwei freiwilligen Mietparteien erledigt. Die anderen hielten sich schön raus. Ich möchte aber nun erreichen das jeder am Winterdienst teil nimmt. Ist doch Rechtens oder ?
    Gibt es eine Verpflichtung für Mieter, selbst wenns im Mietvertrag nicht eindeutig drin steht ? Wie sieht es mit Streusalz aus. Muß ich dieses als Vermieter stellen oder ist das auch Sache der Mieter ?
    Wie verhalte ich mich wenn sich ein Mieter weigert ? Habe nen Mieter der viel Unterwegs ist, wie erledigt der denn gerecht seinen Pflichtteil ?

    Danke für Eure Antworten !!!

    mfg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 29.11.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Greenhorn,

    nein, gibt es leider nicht. Der Mieter ist nur dann dazu verpflichtet, wenn es im Mietvertrag vereinbart ist.
    Wenn der Eigentümer (Vermieter) diese Pflicht nicht auf die Mieter abgewälzt hat, ist er selbst in der Pflicht - also in diesem Fall du.

    Du kannst aber die Kosten für den Winterdienst in den Betriebskosten abrechnen, sofern das vereinbart ist.

    Ohne mir 100%ig sicher zu sein, tendiere ich eher zu einem "ja" - d.h. Du musst Salz und Besen/Schneeschaufel stellen.

    Gruß von einem, der sich fragt, wie viel Schnee überhaupt zu räumen ist und der das in seiner Situation selbst macht, da das eh nicht sehr viel ist, und bevor er sich darüber Gedanken macht, das bisschen Schnee schnell selbst wegfegt.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es weder im Mietvertrag noch in der Hausordnung drinsteht und auch nicht die Möglichkeit besteht über die Betriebskosten umzulegen, dann siehts schlecht aus für dich.
    s.o.
    auch s.o. Wenn es nirgends geregelt ist, dann bleibt es an dir hängen. Wenn du es über die Betriebskosten umlegen kannst, dann kannst du den Mieter vor die Wahl stellen: selber machen oder Winterdienst zahlen
    Entweder durch einen freiwilligen Tausch im Haus mit anderen Mietern oder eben auch durch einen Winterdienst.
     
  5. #4 greenhorn, 29.11.2010
    greenhorn

    greenhorn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @ christian

    hallo und danke für die schnelle antwort. dann muss ich gleich mal in den verträgen nachschauen. habe diese verträge mit dem kauf des hauses übernommen und noch nie genau hingeschaut was diesbezüglich drin steht.
    bei uns in der gegend liegt schon relativ viel schnee und das grundstück ist auch nicht das kleinste :-)
    mir geht es nur um die gerechtigkeit, das alle dazu beitragen.
    kann ich diesen teil des winterdienstes irgendwie nachträglich in den vertrag aufnehmen, oder eher nicht ?
     
  6. #5 Christian, 29.11.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo greenhorn,

    nur, wenn sich beide Vertragsparteien einig sind. :(


    @ Kathi: Ich glaube nicht, daß der Mieter immer die Wahl hat, ob er es selber macht (statt es über die Betr.-Kosten zu bezahlen).
    Schließlich muss der Mieter zwar die Heizungswartung über die Betriebskostenabrechnung zahlen, aber ich kann mir absolut nicht vorstellen, daß ich als Vermieter ihm die Wahl lassen muss, das selbst zu erledigen.

    In der Praxis wird es speziell beim Winterdienst aber wahrscheinlich so aussehen, wie von dir beschrieben.
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch nicht geschrieben, dass der Vermieter dem Mieter die Wahl lassen MUSS, sondern dass er es KANN. Und je kleiner das Objekt desto eher lohnt es sich für einen Mieter den Winterdienst selber zu erledigen. Bei einem Objekt mit 8 Parteien könnte sich ein Winterdienst schon lohnen, wenn alle Parteien dafür sind. Wollen 7 Parteien keinen Winterdienst, sondern nur eine, dann dürfte das gleich unverhältnismässig teuer werden für die eine Partei.
    Wobei ich mich bei einem 8 Parteienhaus immer für den Winterdienst/Reinigungsdienst entscheiden würde, vor allem wenn ich selber im Haus wohnen würde und ganz wichtig: wenn die Mietverträge es zulassen. Da man aber idR völlig unterschiedliche Mietverträge/Hausordnungen hat, könnte das schwierig werden.
    Bei einem 8 Parteienhaus endet das ohne Winterdienst dann ungefähr so:
    Zuerst will man die Mieter nicht kontrollieren, dann fällt einem auf, dass Partei Maier keinen Finger rührt und sagt was. Partei Maier ist dann angefressen, weil man nur sie anmeckert, da Partei Schulze das ja auch nicht gemacht hat und das war dann ok. Was Partei Schulze gemacht hat, kann Vermieter aber nicht wissen, da er ein paar Tage im Urlaub war etc. etc. Am Schluss hat man sich dann mit den meisten Mietern wegen des Winterdienstes angelegt, die sind sauer auf einen, obwohl man nur eine gerechte Verteilung der Pflichten wollte und den Mietern letztlich auch Geld sparen wollte. Mal abgesehen davon, dass es natürlich auch eine Haftungsfrage ist.
     
  8. #7 Christian, 29.11.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hey Kathi,

    ich wollte dir mit meinem Beitrag nichts unterstellen oder dich kritisieren - wollte nur darauf hinweisen, daß der Mieter nicht generell die Wahl hat, ob er das selbst macht (sondern nur - so wie du es geschrieben hast - wenn der Vermieter ihm die Wahl lässt).

    Aus solchen klitzekleinen Feinheiten entsteht schnell mal die (Falsch-)Aussage, daß der Mieter ja generell die Freiheit hat, zu entscheiden, ob er Hand anlegt oder zahlt ... :-(

    Gruß,
    Christian
     
  9. #8 greenhorn, 30.11.2010
    greenhorn

    greenhorn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen....

    so habe gestern nochmal alle verträge durchgeschaut. im zuletzt abgeschlossenen mietvertrag ( habe ich schon selbst abgeschlossen ) steht die regelung des winterdienstes eindeutig drin und zwar so, das es die sache des mieters ist.
    die älteren ( von mir übernommenen ) haben in der schriftlichen hausordnung ( teil des mietvertrages ) einen verweis, das balkone usw. von schnee frei zu halten sind. mit " usw. " verstehe ich auch den gehweg bzw. die zufahrt. ist das korrekt ?
    desweiteren hängt bei mir im treppenaufgang noch eine Tafel mit nem teil der hausordnung wo ebenfalls die hausordnung im bezug auf sommer ( rasen mähen ) und winter ( schnee räumen ) festgehalten ist. das müsste doch nun aber reichen um meine lieben mieter von ihrer pflicht zu überzeugen ??? :-)

    Oder ?

    mfg
     
  10. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    so eine hausordnung ist sehr geduldig!
    mach es dir einfach: schreib alle an, dass du einen kostengünstigen, zuverlässigen winterdienst einrichtest. wer bis zum tag x keinen einspuch einlegt, erkennt das verfahren an. sollte jemand doch selber dienst machen wollen, so erstellst du einen wochenplan, wer wann aus dem haus dran ist.
    such dir dann einen netten mieter aus deinem haus, der diese aufgaben für dich erledigt. bezahl ihn dafür, lass dir das quittieren und leg das auf die mieter mit der betriebkostenabrechnung um.
     
  11. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Da die Balkone idR zur Mietsache gehörten, die Gehwege und Zufahrten aber nicht, halte ich dieses "usw" für viel zu wischiwaschi um daraus eine Pflicht zum regelmässigen Winterdienst machen zu können.

    Normalerweise wird in einem Mietvertrag rechtsverbindlich auf die zugehörige Hausordnung als Bestandteil des MVs hingewiesen.
    Sprich: wird im MV auf die zugehörige Hausordnung verwiesen und diese sagt nichts zum Winterdienst, dann kann man nicht im nachhinein hingehen und auf die im Treppenhaus aushängende Hausordnung verweisen, die evtl. gar nicht Teil des MVs ist.

    Man kanns ja mal versuchen, hängt aber sehr vom goodwill der Mieter ab.
     
  12. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    wenn der mieter in der räumpflicht ist und selber räumen möchte, dann halte ich das im auge. tut ers nicht - abmahnung. nach dem zweiten mal gibt es dann den offiziellen räumdienst.
     
Thema: Wie wird mit dem Winterdienst ums Mietshaus verfahren ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. winterdienst mietshaus

    ,
  2. mietshaus schneeräumen

    ,
  3. winterdienst wochenplan

    ,
  4. Nebenkostenabrechnung winterdienst,
  5. schneeräumen im mietshaus,
  6. winterdienst in mietshäusern,
  7. mieter weigert sich schnee zu räumen,
  8. muss vermieter streusalz stellen,
  9. schneeräumen mietshaus,
  10. winterdienst im mietshaus,
  11. schneeräumung im mietshaus,
  12. schneeräumung mietshaus,
  13. schneeräumdienst mietshaus,
  14. schneedienst mietshaus,
  15. winterdienst mietshäusern,
  16. wochenplan schneeräumen,
  17. mietnebenkosten streusalz,
  18. Winterdienst Betriebskosten umlegen,
  19. schneeschieben wochenplan,
  20. winterdienst selber machen,
  21. wer muss im mietshaus schneeschippen,
  22. steuerberechnung winterdienst im mietshaus,
  23. schneeräumen bei mietshäuser,
  24. winterdienst umlegen,
  25. muss vermieter von einfamilienhaus streusalz stellen
Die Seite wird geladen...

Wie wird mit dem Winterdienst ums Mietshaus verfahren ??? - Ähnliche Themen

  1. Winterdienst

    Winterdienst: Hallo zusammen, Es geht um den Winterdienst. Wenn dies im Mietvertrag geregelt ist, sind dann Schneeschaufel usw zu stellen? Können die Kosten...
  2. Winterdienst durch externe Firma

    Winterdienst durch externe Firma: Hallo, ich bin bislang nicht fündig geworden hier im Forum und hoffe hier bin ich richtig. Meine Eltern haben ein EFH und angrenzend ein MFH mit...
  3. Verfahren gegen Mietnomaden ruht - wieder aufnehmen moeglich ?

    Verfahren gegen Mietnomaden ruht - wieder aufnehmen moeglich ?: Ein paar Mietnomaden wurden zwar vor Gericht gebracht ; leider konnte ich als Zeuge am Verhandlungstag nicht ebenfalls erscheinen, habe dafür eine...
  4. Mietshauses durch GbR kaufen/betreiben, Erfahrungen?

    Mietshauses durch GbR kaufen/betreiben, Erfahrungen?: Hallo Forum, ich überlege, mit einem guten Freund gemeinsam ein altes Mietshaus in einem Dorf preiswert zu kaufen und zu bewirtschaften. Später...