Wiederholungsperiode Legionellenprüfung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Kaiserschmarrn, 25.03.2015.

  1. #1 Kaiserschmarrn, 25.03.2015
    Kaiserschmarrn

    Kaiserschmarrn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    mein Mietshaus fällt unter die Prüfpflicht für Legionellen nach der Trinkwasserverordnung. Die erste Prüfung wurde auch in 2013 durchgeführt. Auf dem Prüfbericht des Labors stand der Hinweis, dass ich dann in 3 Jahren spätestens wieder untersuchen lassen soll. Ok. abgeheftet, Termin notiert.

    Im Februarheft von Haus&Grund lese ich dann auf Seite 49, dass ich meinen Mietern *jährlich* aktuelle Informationen über die Qualität des Wassers *auf der Grundlage der Ergebnisse der vorgenommenen Untersuchungen übermitteln" muss.

    Ich soll also alle 3 Jahre messen und jährlich darüber berichten? Das verwirrte mich. Ich frage beim lokalen H+G-Verein nach. Die Antwort verwirrt mich noch mehr. Mein H+G behauptet wörtlich "in der Verordnung ist festgehalten, dass jährlich die Wasserqualität überprüft werden muss. Die Ergebnisse müssen den Mietern bekanntgegeben werden."

    Meine Verwirrung steigt. Ich kämpfe mich durch den Gesetzestext, die normale Hausinstallation im Mietshaus eines typischen privaten Vermieters ist eine "Anlage nach §3 Nummer 2 Buchstabe e. Mit dieser Grundkenntnis sind viele Paragraphen der Verordnung nicht relevant. Unter §14 "Untersuchungspflichten" bleibt dann nur der Punkt (3). Prüfinhalt ist der Parameter in Anlage 3 Teil II (das sind Legionellen, sonst nichts). Zur Konkretisierung der Prüfdurchführung verweist der §14(3) auf Anlage 4, Teil II Punkt b. Dort steht wörtlich und ohne Einschränkung in Satz 1:
    "Der Parameter Legionella spec. ist mindestens einmal jährlich ... zu untersuchen".

    Satz 2 enthält die Vorgabe, dass "Eine Prüfung nach §14(3) ... mindestens alle 3 Jahre" durchzuführen ist. Das ist aber derselbe Prüfinhalt (Legionellen).

    Beides kann ja nicht gleichzeitig gelten. Wenn Satz 2 also als eine "Erleichterung" für Satz 1 gedacht ist, dann hätte mein Labor "Recht", dass die nächste Prüfung in 3 Jahren erfolgen muss.
    Wenn Satz 1 so wie er dasteht, also ohne Einschränkung gilt, hätte der H+G "Recht".

    Frage 1: Wie handhabt ihr die Prüfpflicht? Lasst ihr jedes Jahr oder alle 3 Jahre prüfen *und warum*?

    Frage 2: Wie handhabt ihr die Informationspflicht §21(1)? Schickt ihr euren Mietern wirklich jährlich dieselben Messergebnisse wenn ihr nur alle 3 Jahre prüfen lasst?

    Und erstmal danke, dass ihr soweit gelesen habt! :47:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goldhamster, 25.03.2015
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    163
    Alter Schwede,

    da stimmt doch was nicht.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    1.250
    Alle 3 Jahre.

    Weil es so in der Verordnung steht. Lex specialis derogat legi generali. Satz 1 ist allgemein, Satz 2 ist speziell.


    Ständiger Aushang im Treppenhaus.
     
  5. #4 Kaiserschmarrn, 27.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2015
    Kaiserschmarrn

    Kaiserschmarrn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Vielen Dank, Andres.
    So einfach ist das? Kennst Du dich da aus, gilt das generell in Gesetzen? Es gilt nicht alles was dasteht? Also nicht UND sondern ODER - verknüpft. Wenn sich was widerspricht, dann gilt das Speziellere, nicht das Allgemeine? Cool. Wenn ich's mir jetzt genau überlege, kann's ja auch garnicht andersrum sein :erschreckt003:

    D.h. ich werde meinen H+G bitten, sich genauer zu informieren.


    Hängst Du nur das Legionellen-Messergebnis aus oder besorgst Du dir die ganze Liste der Messergebnisse vom Wasserwerk und hängst die auch aus?
     
  6. #5 Soontir, 27.03.2015
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Was bei dem ganzen hier noch dazu kommt, ist dass es erst geplant war eine jährliche Prüfung und Meldung des Ergebnisses an die Gesundheitsämter geplant war.

    Scheinbar hat man dann aber gemerkt, dass das ganze nix bringt, außer die Taschen der Labore voll zu stopfen und die Gesundheitsämter mit Arbeit zu überschwemmen.

    Man ist dann wieder zurück gerudert und hat die Prüfpflicht auf 3 Jahre verlängert und die Meldung an das GA nur bei Befall abgeändert.

    Gruß

    Soontir
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    1.250
    Ja und ja. Es gibt von diesem Grundsatz Ausnahmen (z.B. wenn eine Rangordnung zwischen Gesetzen oder Vorschriften explizit festgelegt ist), die aber in diesem Fall nicht vorliegen.


    Prominentes Beispiel: § 21 der hessisschen Landesverfassung.


    Nur das Legionellen-Ergebnis.
     
Thema: Wiederholungsperiode Legionellenprüfung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. legionellenprüfung Mitteilung Mieter

    ,
  2. umlage legionellennachprüfung auf mieter

    ,
  3. Legionellenuntersuchung in 3-Fam.Haus

    ,
  4. legionellen prüfung Wiederholung nach Befall,
  5. Legionellen Prüfung alle 3 Jahre,
  6. Legionellenprüfung nicht angemeldet,
  7. legionellenprüfung jedes jahr,
  8. legionellen prüfung wiederholung,
  9. Legionellenprüfung nach Befall Wiederholung,
  10. widerholung legionellenprüfung,
  11. www.Wiederholung Legionellenprüfung.de,
  12. legionellennachprüfung,
  13. legionellenprüfung wiederholung
Die Seite wird geladen...

Wiederholungsperiode Legionellenprüfung - Ähnliche Themen

  1. Umlageschlüssel für die Trinkwasseranalyse (Legionellenprüfung)

    Umlageschlüssel für die Trinkwasseranalyse (Legionellenprüfung): Hallo, sitze gerade an der Nebenkostenabrechnung für mein 3 Fam Haus und überlege, ob die Trinkwasseranalyse auf Wohnfläche oder Personen pro...
  2. Legionellenprüfung auf Mieter umlegbar?

    Legionellenprüfung auf Mieter umlegbar?: Hallo, in unserer WEG wurde zum ersten mal eine Legionellenprüfung durchgeführt gem. Trinkwasserverordnung. Es wurden Legionellen über dem...
  3. Legionellenprüfung NUR für Häuser mit ZENTRALER Warmwasserzubereitung?

    Legionellenprüfung NUR für Häuser mit ZENTRALER Warmwasserzubereitung?: Jetzt gibt es ja diese neue Verordnung derzufolge eine Legionellenprüfung für bestimmte Häuser duchgeführt werden muss. Soviel ich gehört habe...