wieviel Feuchtigkeit darf ein Abstellraum haben?

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von silkilein, 09.01.2014.

  1. #1 silkilein, 09.01.2014
    silkilein

    silkilein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben einen Abstellraum. Dieser weist eine durchschnittliche Feuchtigkeit zwischen 80 und 90% auf, je nach Wetter,

    Angeblich sei das kein Mangel, so der Bauträger.
    Allerdings kann man in dem "Abstell"raum nichts abstellen, da alles schimmelt.

    Der Raum ist ca.15m2 groß, hat kein Fenster und keine Zu- und Abluft. Auch die Türe ist dicht.
    Ich meine, es gibt DIN-Normen, nach denen ein Abstellraum eine ausreichende Luftzufuhr haben muss.

    Kennt sich da jemand aus?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Würde ich an der Stelle des Bauträgers auch sagen. Er hat auch nicht ganz Unrecht.

    Irgendwo muss die Feuchtigkeit ja herkommen. Und das könnte dann der Mangel sein.


    Ich kenne weder alle DI-Normen noch alle LBO, meine aber, das nur Räume, in denen sich dauerhaft Menschen aufhalten, Be- und Entlüftung haben müssen.
     
  4. #3 silkilein, 09.01.2014
    silkilein

    silkilein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andres, danke für deine Antwort.

    Natürlich sagt der Bauträger es sei kein Mangel, damit er nicht nachbessern muss.
    Die Feuchtigketi kommt definitiv nicht von uns, da der Raum völlig leer steht, man kann ja nichts drin lagern. Wir haben das mal 2 Wochen versucht, alles war verschimmelt.
     
  5. #4 sara, 09.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    ich gehe jetzt davon aus, dass es sich um die gleiche Neubauwohnung handelt mit der du das Problem mit der Dusche hast.

    Du schreibst nicht ab wann die bezogen wurde?
    Gibt es in diesem Raum einen Heizkörper?
    Ein Neubau hat noch sehr viel Feuchtigkeit die meist erst nach einem guten Jahr wenn ordentlich gut geheizt wird aus dem Bau raus ist.

    Da dieser Raum auch noch hermetisch abgeriegelt ist, kann die Feuchtigkeit auch nicht nach draußen.
    Hier solltet ihr die Türe offen lassen und heizen.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Das greift zu kurz. Die relative Luftfeuchtigkeit steigt schon allein dadurch an, dass Luft aus der beheizten, gut belüfteteten Wohnung in diesem Raum abkühlt - er dürfte ja unbeheizt sein. Wenn der Raum also schlecht gedämmt (das könnte ein Mangel sein!) und deshalb sehr kalt ist, kann das die Ursache sein.

    Feuchtigkeit wird sich auch eher in diesem Raum niederschlagen. Sind solche Räume vorhanden, ist die Lüftung des Bads "nach innen" (d.h. Badezimmertür nach Benutzung offen stehen lassen) eine ganz schlechte Idee. Auch wenn die Wohnung insgesamt noch eine sehr erträgliche Luftfeuchtigkeit hätte (und in manchen Wohnungen kann man durchaus so lüften), würde das in diesem Abstellraum ganz anders aussehen.

    In jedem Fall muss dieser Raum auch belüftet werden und sollte nicht zu sehr auskühlen. Entweder lasst ihr die Türe offen oder es wird eine Lüftung in die Türe eingebaut. Anders wird es kaum gehen.


    Dann können natürlich noch weitere Mängel vorliegen. Die Feuchtigkeit kann über die Wände verdunsten, was z.B. auf einen Wasserschaden hindeuten kann. War die Luftfeuchtigkeit über einen langen Zeitraum so hoch, geht es auch umgekehrt: Die Wände können jetzt so stark durchfeuchtet sein, dass es lange dauern wird, bis die Feuchtigkeit wieder raus ist. Also weiter konsequent heizen und lüften.

    Weniger wahrscheinlich, aber auch möglich: Die Feuchtigkeit steigt an dieser Stelle von unten auf.


    Wie auch immer: Ohne Kenntnis der Ursachen sollte man vom Bauträger nichts erwarten.
     
  7. #6 silkilein, 09.01.2014
    silkilein

    silkilein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Der Abstellraum ist hinter unserem Parkplatz in der Tiefgarage. Es gibt weder Fenster noch Heizkörper, keine Lüftungsmöglichkeit. Heute Morgen war die Feuchtigkeit wieder bei 89%. Es kommt also keine feuchte Luft aus der Dusche oder Ähnlichem dazu.
    Die Tiefgarage liegt ca. 30 cm im Grundwasser. Deshalb wurde sie als "weiße Wanne" erstellt. Die Lüftung und Trocknung der Tiefgarage erfolgt über Lüftungsschächte und die Einfahrt. Die Luft in der Tiefgarage ist ok, die ist so feucht wie die Luftfeuchtigkeit im Freien. Selbst wenn wir die Türe offen stehen lassen, ändert sich an der Feuchtigkeit nichts.
    Wir hatten im Sommer schon 3 Monate einen Bautrockner drin stehen, mit 0 Erfolg. Davor war von Mai - August die Türe ständig offen. Es gab keine Besserung. Anfangs hatte der Bauträger noch mitgearbeitet an einer Lösung (Bautrockner). Zwischenzeitlich macht er nichts mehr und lehnt sich zurück und wartet, was wir machen. Wir haben den Eindruck, dass da immer Feuchtigkeit noch nachkommt. Eine Ecke ist auch verschimmelt.
    Es ist ja klar, da gibt es keine Luftzirkulation. Aber wenn wir Gegenstände drin haben, kann man die Türe nicht offen stehen lassen, sonst fehlt gleich der Inhalt.
    Uns ärgert das gewaltig, denn der Abstellraum hat zusätzlich viel Geld gekostet, das wir bis jetzt eigentlich zum Fenster raus geworfen haben, weil wir den nicht nutzen können.
    Ein anderer Parkplatz hat auch so einen Abstellraum, der ist auch klatsche nass und die Holzregale darin total verschimmelt. Nachdem wir gemerkt haben, dass da was faul ist, haben wir den Raum geräumt und seither steht er unbenutzt herum.
    Das Haus ist seit einem Jahr bezugsfertig und bewohnt. Der Keller und die Tiefgarage stehen allerdings schon seit 3 Jahren. Insofern müsste das abgetrocknet sein, weil schon 2x Winterfröste darüber gingen.
    .... Es sei denn die Tiefgarage ist doch nicht so abgedichtet, wie in der Baubeschreibung dargestellt.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ah, der Raum ist gar nicht in der Wohnung. Hatte ich mir anders vorgestellt ...


    Zumindest würde ich jetzt die Wahrscheinlichkeit eines Baumangels deutlich höher einschätzen.

    Letztendlich sieht es so aus: Wenn der Bauträger nicht freiwillig etwas unternimmt, muss man eben den Rechtsweg beschreiten. Ihr seid dabei in der Beweispflicht. Ohne Gutachter und Anwalt sind solche Streitigkeiten ziemlich schwierig, da auf der anderen Seite eben auch Profis sitzen.
     
  9. #8 silkilein, 09.01.2014
    silkilein

    silkilein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andres,

    deswegen frage ich ja, ob es da Obergrenzen gibt, mit der Feuchtigkeit, die man akzeptieren muss.
    Wenn die überschritten wäre, könnte es uns letztendlich egal sein, welcher Fehler zugrunde liegt. Dann wäre der Mangel die zu große Luftfeuchtigkeit.

    Grundsätzlich ist die weiter Problematik, dass der Raum Sondereigentum ist und die Wände uns ja nicht gehören. Da nichts von uns in dem Raum ist kann die Feuchtigkeit schwerlich von uns kommen. Insofern wäre es ja so, dass wenn wir einen Gutachter holen, dieser nur über die Raumfeuchtigkeit urteilen könnte, da der Rest uns ja quasi nichts angeht.
    Ob man aber die WEG dazu bringt, einen Rechtsstreit wegen diesem Raum zu starten, wage ich zu bezweifeln, da ja ohnehin viele neidisch auf den zusätzlichen Stauraum sind
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Zur Problematik Sondereigentum/Gemeinschaftseigentum würde ich zunächst einen Blick in die TE werfen. Nichttragende Innenwände können Sondereigentum sein.

    Der Gutachter soll die Ursache der Feuchtigkeit ermitteln, und zwar ganz unabhängig davon, wo sie liegt. Ohne Kenntnis der technischen Ursache der Feuchtigkeit ist es viel schwerer, irgendwelche Ansprüche geltend zu machen.

    Noch dazu: Selbst wenn der Mangel letztendlich am Gemeinschaftseigentum besteht, müssen Ansprüche nicht unter allen Umständen auch über die Gemeinschaft geltend gemacht werden. Wenn ihr direkt vom Bauträger gekauft habt, könnt ihr Ansprüche auch selbst geltend machen (OLG Düsseldorf vom 02.03.2010, Az. I-21 W 8/10). Daher nicht ewig rumeiern, sondern zur Tat schreiten. Auch Gewährleistungsfristen sind nur endlich ...
     
  11. #10 silkilein, 10.01.2014
    silkilein

    silkilein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    in der TE ist der Raum unserem Sondereigentum Stellplatz.... zugeordnet. Der Raum ist sonst nicht in der Teilungserklärung aufgeführt.

    Im Kaufvertrag steht: verbunden mit dem Sondereigentum Stellplatz nr... nebst dahinterliegendem Abstellraum.

    Wenn das eine nicht tragende Wand sein sollte, dann haben gleich 5 Parkplatzbesitzer auch Eigentum an der Wand! Es ist ein Raum der länglich ist und entlang von mehreren Parkplätzen ist.
     
Thema: wieviel Feuchtigkeit darf ein Abstellraum haben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abstellraum feucht

    ,
  2. abstellraum ohne fenster nasse wände

    ,
  3. abstellram zu kalt alles feucht

    ,
  4. lüftung abstellraum,
  5. Abstellraum mit fe,
  6. feuchtigkeit im abstellraum,
  7. Mein Abstellraum ist feucht was tun,
  8. Raum Entlüftung Abstellraum,
  9. luftfeuchtigkeit abstellraum,
  10. feuchtigkeit in der abstellkammer,
  11. muss der Abstellraum eine Lüftung haben? ,
  12. wieviel feuchtigkeit darf eine wand haben
Die Seite wird geladen...

wieviel Feuchtigkeit darf ein Abstellraum haben? - Ähnliche Themen

  1. darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?

    darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?: Kann mir hier jemand sagen, ob ein Mietvertrag dadurch gültig geworden ist, dass der Mieter schon seit 2009 regelmäßig Miete zahlt? Mir wurde...
  2. Wieviel bauphysikalische Kenntnisse kann man von einem Mietinteressenten erwarten?

    Wieviel bauphysikalische Kenntnisse kann man von einem Mietinteressenten erwarten?: Hallo Gemeinde, ein Bekannter hatte im Spätsommer eine Wohnung besichtigt und angemietet und ist zum 01.11. eingezogen. Nach einiger Zeit musste...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Wieviel Miete bringt eine Mobilfunkantenne auf dem Dach?

    Wieviel Miete bringt eine Mobilfunkantenne auf dem Dach?: Hallo werte Forumskollegen, ich hoffe mein Eintrag ist in der richtigen Rubrik gelandet - falls nicht möge Ihn bitte jemand richtig...