Wieviele Wohnungsbesichtigungen zumutbar?

Diskutiere Wieviele Wohnungsbesichtigungen zumutbar? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, wieviele Wohnungsbesichtigungstermine (wobei ich einen Termin so verstehe, dass ich dann mit mehreren Interessenten nacheinander...

  1. #1 Ich-bin-es, 03.09.2017
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    90
    Hallo zusammen,

    wieviele Wohnungsbesichtigungstermine (wobei ich einen Termin so verstehe, dass ich dann mit mehreren Interessenten nacheinander komme) haltet ihr bei Neuvermietung, wenn der Mieter gekündigt hat und die Wohnung noch nicht frei ist für zumutbar?

    Was macht ihr, wenns schwierig wird? Zäh, man kann keinen gemeinsamen Termin finden, man wird vertröstet, diese Woche geht es nicht, vielleicht nächste, aber ich weiß noch nicht wann etc? Habe meinen Dienstplan noch nicht, aber wenn man ihn hat, ist man nicht erreichbar. Es gibt keinen Rückruf. Also insgesamt eher lustlos und zäh.

    Viele Grüße
    Cantor
     
  2. Anzeige

  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Erst einmal alle Interessenten aufschreiben, fragen was sie beruflich machen und damit Filter ich die ersten aus. Wer mir unmöglich kommt bekommt auch keinen Besichtigungstermin. Dann frage ich den Mieter nach seiner Zeit 2 Termine je Woche und versuche dort die Besichtigungen durchzuführen. Wenn der Rückruf schon nicht funktioniert, kommen sie auch nicht zur Besichtigung.

    Bei mir kamen bisher eigentlich 95 Prozent der Interessenten.
     
    Grünhorn gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.121
    Zustimmungen:
    4.387
    Die Rechtsprechung pendelt um irgendwas in der Gegend von 1 Termin pro Woche. Das kann dann auch mal 3 Termine pro Monat oder 2 Termine in 2 Wochen heißen, d.h. in einer Woche mehr Termine und dafür in anderen Wochen gar keine. Außerdem wird weitgehend akzeptiert, wenn der Mieter als Reaktion auf einen zu erwartenden Besichtigungsmarathon einen regelmäßigen wöchentlichen Termin benennt, an dem Besichtigungen durchgeführt werden können.

    Die Dauer eines Termins wird meist in der Größenordnung 30 bis 60 Minuten beschränkt. Wenn man in dieser Zeit mehrere Interessenten unterbringt, dürfte das nach meinem Verständnis in Ordnung sein. Dass den halben Tag "Open House" ist, muss der Mieter nicht akzeptieren.

    Die mir bekannte Rechtsprechung entspricht auch weitgehend meinem Bauchgefühl. Immerhin zahlt der Mieter die volle Miete, ist (hoffentlich und in meinem eigenen Interesse) berufstätig und organisiert nebenbei noch seinen baldigen Umzug.


    Gar nichts. Ich plane bei Neuvermietungen normalerweise einen Monat Leerstand ein und vermeide Besichtigungen im Beisein des bisherigen Mieters. Das schont die Nerven aller Beteiligten.
     
    Grünhorn, Jobo45, taxpert und 3 anderen gefällt das.
  5. #4 Ich-bin-es, 03.09.2017
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    90
    Danke erstmal fürs Feedback. Klar filtere ich vorher auch die Interessenten. Vor meinem Urlaub wähnte ich die Wohnung als vermietet. Mündlich alles klar gemacht. Mietvertrag zugeschickt. Ich möchte gern als letzer unterschreiben. Allen anderen Interessenten abgesagt. Und dann kommt doch eine Absage der potentiellen Mieter. Also fange ich vorn wieder an.

    Die Mieter sind an sich kooperativ. Aber es ist viel Besichtigung. Obwohl ich nie 2 x pro Woche da war. Sie haben ein Haus gekauft, arbeiten beide und renovieren in dem neuen Haus viel. Der Umzug steht kurz bevor. Allers verständlich.

    Ein Monat Leerstand wäre auch kein Problem. Nur wie macht ihr das? Sie ziehen am 30.9. aus. Die Wohnung ist gut in Schuss und wäre ab dem 1.10. frei. Nur jeder hat 3 Montae Kündigungszeit d.h. die Leute wollen erst ab Januar mieten. Ich würde ihnen ja etwas entgegen kommen, aber keine 3 Monate. Insofern muss man, so glaube ich wenigstens, schon vermieten, wenn der alte Mieter noch drin ist.

    Viele Grüße
    Cantor
     
  6. #5 immodream, 03.09.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.135
    Zustimmungen:
    1.391
    Hallo Cantor,
    ich habe mir in den letzten Jahren abgewöhnt, noch vermietete Wohnungen weiter zu vermieten.
    Mir ist der Terminstreß mit noch Mietern , Interessenten und meiner Zeiteinteilung einfach zu groß.
    Außerdem sehen halb leere Wohnungen immer etwas abgewohnt und unordentlich aus. Das könnte einen ernsthaft Interessenten davon abhalten, die Wohnung zu mieten.
    Da ich nur renovierte Altbauten vermiete, gibt es fast nach jedem Mieterwechsel einige handwerkliche Dinge zu tun.
    So wie ein Gebrauchtwagen vor dem Verkauf erst einmal gereinigt und aufbereitet wird, handhabe ich das auch mit den Wohnungen.
    Da hier im Ruhrgebiet gute Mieter nicht Schlange stehen, will ich ernsthafte Interessenten auch nicht durch eine unvorteilhaft präsentierte Wohnung vergraulen.
    Außerdem hasse ich es, auf dem Boden noch die Silikonfugen zu erneuern , während um mich herum die neuen Mieter die Wände und Decken streichen und die Möbel aufbauen.
    Das funktioniert nur bei RTL oder SAT 1.
    Da ich überwiegend kleine Wohnungen vermiete, habe ich oft junge Leute, die ihre erste Wohnung mieten und von zu Hause ausziehen , als Mieter. Die können ohne Dreimonatsfrist anmieten.
    Weitere typische Mieter sind die Trennungs-/ Scheidungsopfer. Die suchen eigentlich auch über Nacht eine eigene Wohnung und können sofort einziehen.
    Sollte eine Wohnung nur an Mieter zu vermieten sein, die noch kündigen müssen, kann man oft über eine Aufteilung der fehlenden Mieten reden. Wenn der Mieter unbedingt meine Wohnung haben will, können die Kosten geteilt werden.
    Grüße
    Immodream
     
  7. #6 Ich-bin-es, 03.09.2017
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    90
    Verstehe ich gut.

    In diesem Fall ist die Wohnung noch voll bewohnt und sehr gut in Schuß. Bisher haben alle Interessenten mit den 3 Monaten Kündigungsfrist zu kämpfen. Ich komme ihnen entgegen, aber möchte auch keine 3 Monate Leerstand haben. Insofern steht eigentlich in diesen Fall Vermietung während die alten Mieter noch drin sind. Stell sich natürlich die Frage, wieviel Belästigung durch Interessenten ist zumutbar.

    Es wird noch eine andere Wohnung frei, die ich erstmal renovieren möchte. Wenn ich dann 1 Monat lang nach Auszug renoviere und dann annonciere, habe ich auch Leerstände. Es würde mich sehr interessieren, die andere das machen. Diese Wohnung ist für mich so nicht vorzeigbar, also warte ich die Renovierung ab. Aber wie macht ihr das denn mit den 3 Monaten Kündigungsfrist?

    Viele Grüße
    Cantor
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.121
    Zustimmungen:
    4.387
    Leute, die ihre alte Wohnung wirklich erst kündigen, sobald der neue Mietvertrag abgeschlossen ist, habe ich eher selten. Das mag natürlich daran liegen, zu welchem Datum ich suche, andererseits schaffen es Interessenten, jede andere Information in Anzeigen zu übersehen, warum sollten sie dann gerade beim Bezugsdatum so genau hinschauen?

    Ich frage das nicht ab, daher weiß ich es nicht mit Sicherheit, aber ich habe den Eindruck, dass sich viele meiner Interessenten direkt nach der Kündigung auf Wohnungssuche begeben. Wenige wären wohl auch bereit, für mehr als einen Monat zwei Mieten zu zahlen (oder haben irgendwelche Vereinbarungen mit ihrem bisherigen Vermieter) und ein nicht unerheblicher Teil zieht aus beruflichen Gründen zu und sucht einfach so schnell wie möglich. Das mag natürlich auch mit der Nachfrage hier vor Ort zu tun haben, aber dass ich noch einen zweiten Monat Leerstand habe, passiert ziemlich selten, obwohl ich meist erst ca. 3-4 Wochen vor Ende des alten Mietvertrags mit der Suche eines Nachmieters beginne.
     
  9. #8 anitari, 04.09.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    1.046
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Die Erfahrung das sich ein Mieter bezüglich Besichtigungen mit Interessenten völlig querstellt durfte ich, Gott sei dank, noch nicht machen.

    Ich bitte den Mieter nach Erhalt der Kündigung immer mir für ein oder, wenn möglich, zwei Wochen im Voraus je 1 Termin a 1 Stunde, reicht nach meiner Erfahrung, zu nennen.

    Dann kann ich Interessenten gleich einen Besichtigungstermin sagen.
     
  10. #9 Aktionär, 04.09.2017
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    165
    Ort:
    NRW
    So verfahre ich ebenfalls. Meist werden dann die vom Noch-Mieter genannten möglichen Termine gar nicht komplett ausgeschöpft. allerdings ist es doch wesentlich stressfreier und flexibler erst nach Leerzug die Besichtigungen durchzuführen. Bringt man sich auch selber nicht unnötig in Zeitdruck, wenne s noch was auszubessern / zu erneuern gibt.
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.094
    Zustimmungen:
    3.063
    Ort:
    Mark Brandenburg
    ich vermiete grundsätzlich nur leere Wohnungen. Ich möchte zuvor durchgehen können und Kleinigkeiten (oder auch mal größere Sachen) noch in Ordnung bringen können. In die Vermietung kommt die Wohnung erst wenn ich sie für Einzugsfertig halte.
    Um doppelte Mietzahlungen zu vermeiden haben meine ausziehenden Mieter das Angebot sobald sie raus sind suche ich einen Mieter und auch wenn ihr Vertrag eigentlich noch 1, 2, 3 Monate laufen würde, wenn der Mieter früher rein möchte wird das alte Mietverhältnis "vorzeitig" per Aufhebungsvertrag beendet und der Neue kann rein. Der alte Mieter spart so nicht selten 1-2 Monatsmieten die er sonst doppelt da hätte. Dieses Verfahren machen hier mittlerweile wohl recht viele so. Durch recht hohe Nachfrage begrenzt sich so die Mietersuche meist auf 14 Tage bis einen Monat. Zugleich bringt der neue Mieter oft auch eine etwas höhere Miete mit ins Boot, je früher je besser. Hier wird aufgrund der doch recht angespannten Situation grundsätzlich erst gekündigt, wenn man die neue Wohnung sicher meint, sprich der neue Mietvertrag unterzeichnet ist. Die Instandhaltung der Brücken hapert wohl nicht nur hier in der Region...
     
  12. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    252
    Das sehe ich auch so. Alles andere würde mir auch eher suspekt vorkommen. Bei Studenten, bei Menschen mit wirklich niedrigem Einkommen, bei Menschen die jobbedingt die Stadt/Region wechseln und eh sehr wenig Zeit zur Suche in der neuen Stadt haben oder bei wirklich viel Leerstand, kann ich es vielleicht noch nachvollziehen. Wer ein "normales" Einkommen hat, wird die temporäre Doppelbelastung schon irgendwie überbrücken (müssen). Im Fall der Fälle, die Möbel einlagern zu müssen und mit Kind und Kegel in einer Pension zu übernachten, wäre sicherlich teurer.
     
Thema: Wieviele Wohnungsbesichtigungen zumutbar?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie viele wohnungsbesichtigungen muss ich dulden

    ,
  2. wieviel wohnungsbesichtigungen sind zulässig

    ,
  3. wie viele besichtigungstermine sind zumutbar

    ,
  4. wieviel wohnungsbesichtigungen sind zumutbar,
  5. wohnungsbesichtigung wie viele termine,
  6. wohnungsbesichtigungen zumutbar mieter,
  7. wir viele Besichtigungen pro woche,
  8. wie viele besichtigungstermine,
  9. wohnungsbesichtigung anzahl,
  10. wieviele WohnungsBesichtigungen,
  11. wie viele wohnungsbesichtigungen erlaubt,
  12. wie viele besichtigungen pro woche,
  13. wohnungsbesichtigung wie viele termine sind zulässig,
  14. wie viele Termine ableseservice sind zumutbar ,
  15. wieviele wohnungsbesichtigungen erlaubt,
  16. wieviele wohnungsbesichtigungen sind zumutbar,
  17. besichtigungstermin wie viel,
  18. wiviel termine pro woche Wohnungsbesichtigung,
  19. 2Wochen Urlaub wohnungsbesichtigung urteil bei kündigung,
  20. mieterwechsel besichtigungstermine,
  21. wie oft muss m5an wohnungsbesichtigung zulassen,
  22. wieviele besichtigungstermine,
  23. wie viele wohnungsbesichtigungen sind zumutbar,
  24. wie viele besichtigungen an einem tag,
  25. zumutbarkeit wohnungsbesichtigung
Die Seite wird geladen...

Wieviele Wohnungsbesichtigungen zumutbar? - Ähnliche Themen

  1. möbl. Wohnung auf Zeit - wieviel Schlüssel an Mieter ?

    möbl. Wohnung auf Zeit - wieviel Schlüssel an Mieter ?: Hallo im Forum, ich bin neu hier und habe eine sehr spezielle Frage - die mir hoffentlich jemand der Fachleute hier im Forum beantworten kann. Wir...
  2. Wieviel von der NK-Abrechnung darf der Mieter einsehen?

    Wieviel von der NK-Abrechnung darf der Mieter einsehen?: Mein Mieter möchte die Nebenkostenabrechnung der Hausverwaltung einsehen, muss ich ihm die gesamte Abrechnung zukommen lassen (ca. 8 Seiten) oder...
  3. Wohnungsbesichtigung

    Wohnungsbesichtigung: Hallo zusammen, welche unaufgeforderten Bemerkungen sind eurer Meinung bei einer Wohnungsbesichtigung mit Interessenten nach Kündigung durch den...
  4. Wieviele Konten für eine WEG?

    Wieviele Konten für eine WEG?: Moin liebe Community, Kann mir jemand bitte aus eignen Erfahrungen sagen, wie viele Konten eine WEG am besten benötigt und welche Form diese...
  5. Neuer Mieter in der Privatinsolvenz zumutbar?

    Neuer Mieter in der Privatinsolvenz zumutbar?: Hallo! Versuche gerade eine kleine 1Zi. Wohnung zu vermieten und habe von einem 26/jährigen Studenten diese Anfrage bekommen: Bei mir ist ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden