will die Wohnung bei Auszug nicht renovieren

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von Gullork, 03.01.2009.

  1. #1 Gullork, 03.01.2009
    Gullork

    Gullork Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich weiß das thema wurde hier schon oft diskutiert dennoch sehe ich meinen Fall als komplieziert an und brauhe Rat.

    Als ich habe einen Standart Mietvertrag von Formblitz in dem Feste Fristen bezüglich der Schönheitsreperaturen stehen, soweit ich weiß nicht mehr zu lässig.

    Jetzt kommt der Punkt was ich nicht weiß und bei dem ich hilfe benötige.

    Also ich habe eine Wohng in meinem Haus vermietet ( ein Bekannter, ich weiß schlimm genug). Der Läuft seid dem Urteil des BGH und reibt mir immer wieder unter die Nase " Ey kannst du mal hier nach sschauen, da ist was nicht in Ordnung, eilt zwar nicht so oder das kannst du ja auch machen wenn wir ausziehen, da musst du ja eh neu Renovieren!!"
    Er hat die Wohung renoviert bekommen, ich habe alles selber gemacht Wände gestrichen, Dielenboden geschliffen, Fliesen im Bad gelegt, alle Streckdosen erneuert und so weiter. Ich habe auch schon mehrmals eine Wohnungsbesichtigung gemacht und Hinweise erteilt wie z.b. pflegen des Dielenbodens, da muss mal was gemacht werden usw.
    Jedoch ohne Erfolg er macht es einfach nicht. Er haust in der Wohung und verwohnt diese und will nicht den ordnungsgemäßen Zustand bei Auszug wieder herstellen.
    Hat er in diesem Fall Recht? Es kann doch nicht sein das ich Zeit und Geld investiere (2 Wochen renovierung und knapp 6000 EUR) und der darf einziehen kaputt machen und wieder sich das nächste Opfer suchen.

    Zu welchen Mitteln kann ich greifen?
    Was kann man in einem solchen Fall machen?

    Ich danke euch und hoffe auf euren Rat

    Danke
    Jörg :help

    und es gibt noch viele Kleinigkeiten, kurz gesagt er will nichts machen ausser besenrein übergeben
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 03.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    verbuch's als lehrgeld und vermiete das nächste mal unrenoviert...

    du hast da jetzt wirklich schlechte karten.
    was tatsächlich kaputt ist (also über die übliche abnutzung hinaus beschädigt) kannst du von der kaution abziehen.
    aber renovieren muss er tatsächlich nicht mehr - da hast du jetzt einfach pech gehabt (und nicht als einziger, wie du diesem forum ja leicht entnehmen kannst).

    und das nächste mal vielleicht nicht "formblitz" (was auch immer das sein mag) nehmen sondern einen mietvertrag von "haus und grund"...
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Ich fürchte, die Dankbarkeit wird sich in Grenzen halten... :wink

    Es gibt ein Mittel, zu dem man immer greifen kann: Verstand einschalten und zum denken benutzen.

    Man wird dann feststellen, dass der Mieter für den vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache - hoffentlich - die Miete zahlt und für eine durch vertragsgemäßen Gebrauch entstehende Verschlechterung nicht verantwortlich ist. Dieser Grundsatz gilt - auch wenn es der eine oder andere vielleicht nicht einsehen mag - auch für die Schönheitsreparaturen.

    Ohne abweichende Vereinbarung hat der Mieter keine Schönheitsreparaturen auszuführen. Weder während der Mietzeit, noch am Ende. Eigentlich ganz einfach...

    Mit der Miete abgegolten ist allerdings auch nur die Verschlechterung durch eine vertragsgemäße Nutzung. Für übermäßige Abnutzung bzw. für Schäden haftet der Mieter; und zwar ganz unabhängig davon, ob er zur Durchführung von Schönheitsreparaturen verpflichtet ist oder nicht.

    Die Abgrenzung zwischen vertragsgemäß und überobligatorisch wird allerdings ein streiträchtiges Thema sein.
     
  5. #4 Gullork, 03.01.2009
    Gullork

    Gullork Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch beiden für die Antworten, ich denke muss ich wohl wirklich als Lehrgeld verbuchen.
    Ich sags mal so Recht und Logik passen einfach nicht zusammen.
    Trotzdem Danke an
    lostcontrol & RMHV
     
  6. #5 lostcontrol, 03.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    das ist beim mietrecht ohnehin selten der fall...

    aber trotzdem:
    bedenke bitte, dass der mieter seine miete fürs benutzen der wohnung zahlt.
    d.h. die normale abnutzung, auch der böden, der tapete, der türen und türrahmen etc. ist mit den mietzahlungen abgegolten.
    oder anders ausgedrückt: verlang bei der nächsten vermietung soviel mehr kaltmiete, dass das einkalkuliert ist.
    oder vermiete unrenoviert.
     
  7. #6 F-14 Tomcat, 03.01.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    es gibt keinen Standardmietvertrag :?

    vieleicht solltest du die Klausel mal ab tippen um zu sehen ob sie wirklich feste fristen enthält und nicht zufällig ein ca. vorkommt :top
     
  8. #7 Gullork, 03.01.2009
    Gullork

    Gullork Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @ F-14 Tomcat
    Danke für deine Antwort. Jetzt habe ich das nächste Problem. Ich finde den Mietvertrag nicht mehr nur noch nicht ausgefüllte Kopien.
    der Text lautet:
    ------------------------------
    § 18
    Schönheitsreparaturen (insbesondere Tapezieren der Wände und Anstreichen der Decken, Türen und Heizkörper) hat der Mieter auf seine Kosten alle __ Jahre durchzuführen. Türen dürfen nur in Weiß oder Holzfarbtönen gestrichen werden.
    ------------------------------------------------------------

    Jetzt kommt der Punkt, wenn ich die Verträge ohne die Jahres Angabe unterschrieben worden sind habe ich doch somit keine festen Fristen, richtig?

    Muss er dann renovieren??

    Ein anderen punkt ist das er ständig in zwei Zimmer die Rollladen runter hat und wenn ich meine ständig meine ich 24 std. Ich habe Ihn schon unzählige Mal e darauf hingewiesen das es zum Lüften zwingend notwendig ist. Er sagt ja klar mache ich doch, nur ich kann es nicht kontrollieren. Zudem kommt noch das es sich um einen Altbau handelt ohne Fassadendämmung und das er leicht friert und die Heizung immer voll an hat.
    Mir ist klar, dass ich durch eine Abmahnung das ganze unterbinden kann, aber er kann sagen er zieht die Rollladen hoch zum Lüften. Nur leider kann ich das ganze nicht kontrollieren, da ich arbeiten gehe.
    Ein weiterer Punkt ist das er Raucht. Gut tue ich auch kein Problem, aber da er die Rollladen runter hat kann der Qualm nicht abziehen und setzt sich an die Fenster nieder. Die habe ich im Januar letzten Jahre erneuert. Meine Befürchtung ist das er diese nicht putzt und diese somit vergilben.

    Gut sicherlich Fragt sich jetzt jeder wieso ich das so durchgehen lasse, aber da muss ich sagen ich habe einen sehr einnehmend Chef und da sind Überstunden die Regel sowie am Wochenende arbeiten. Daher hatte ich nie wirklich Lust mich dann noch mit dem auseinander zu setzen. Nur jetzt geht es mir auf den Zeiger das " mit stolzer Hühnerbrust " rumläuft und sagt ich brauch ja nichts machen.

    Ich habe auch keinerlei Erfahrungen mit Vermietung, das kommt noch erschwerend dazu!! Macht es sind diese genannten Mängel in eine durch einen Anwalt verfasste Abmahnung schriftlich festzuhalten?? Ich denke somit ist Fall oder bzw. die Sachlage schon mal schriftlich bekannt.

    Na dann will ich mal Hoffen das Ihr mir helfen könnt.

    @ lostcontrol

    Ja klar leicht gesagt. Aber ganz ehrlich ich bin ein wahrscheinlich zu naiver Mensch, denn ich habe mir gedacht bei neu Vermietung eine Renovierte Wohnung besser zu vermieten ist. Das Auge ist ja bekanntlich mit. Und somit habe ich den Anfang gemacht und so sollte jeder die Wohnung verlassen wie er sie vorgefunden hat. Kann einer damit rechnen, dass so ein Hammer Urteil wirklich getroffen wird.


    Danke
    LG
    Jörg
     
  9. #8 lostcontrol, 03.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    was hat denn die jahresangabe der unterschrift mit den festen fristen zu tun?
    da komm ich jetzt nicht mit...

    nein, die festen/starren fristen wurden gekippt, sind grundsätzlich ungültig.
    stünde da etwas wie "im allgemeinen" oder "etwa" oder sowas in der art, dann könnte man es zumindest versuchen...

    kannst du das denn beweisen?
    und selbst wenn du es beweisen könntest, gäbe es immernoch das problem, dass es ja auch sein könnte, dass er das jeweilige zimmer mittels einem anderen fenster lüftet. klar ist querlüftung sinnvoller, aber erzwingen kannst du diese nicht.
    leider kannst du das lüften ohnehin nicht erzwingen. steht denn überhaupt was im mietvertrag bezüglich lüften? ist ja nicht in allen verträgen so...

    nun - es sind ja SEINE heizkosten. könnte dir eigentlich egal sein.
    viel schlimmer wäre es er würde garnicht heizen und so schäden an der bausubstanz verursachen...

    das kannst du ihm leider nach wie vor nicht verbieten.
    eigentlich wäre es ja wünschenswert, dass ein rauchverbot auch in privaten wohnungen durchsetzbar wäre, aber da es sich hier um die intimsphäre des mieters handelt, ist das derzeit chancenlos.

    da hättest du evtl. sogar chancen ihm die entsprechenden reparatur- bzw. reinigungskosten von der kaution abzuziehen. meines wissens fällt das NICHT unter die übliche abnutzung.

    was würdest du denn dagegen unternehmen wollen?
    erfahrungsgemäss hat man da als vermieter sehr, sehr schlechte karten.
    das rauchen kannst du ihm nicht verbieten.
    das lüften kannst du nicht erzwingen, noch nicht mal dann, wenn etwas entsprechendes im mietvertrag steht. bei schäden, die aus falschem lüftungsverhalten entstanden sind, musst du erstmal nachweisen dass das so ist...

    dafür brauchst du eigentlich keinen anwalt.
    aber wenn du wenig bis garkeine erfahrung im formulieren von sowas hast, ist es vielleicht besser. allerdings kostet das natürlich wieder 'ne menge geld, falls du nicht rechtsschutzversichert bist (und zwar speziell auf mietrecht bezogen - die normale rechtsschutzversicherung schliesst derartige fälle üblicherweise explizit aus).

    das ist auch der fall wenn du die abmahnungen selbst verfasst.

    das mag schon sein, aber leider klappt das mit der renovierung beim auszug nur selten sonderlich gut.
    meiner erfahrung nach geben sich mieter nur dann wirklich mühe beim renovieren, wenn sie es für sich selbst machen. beim auszug werden dann zum streichen nicht mal mehr die steckdosen abgenommen, nicht mal mehr abgeklebt! da wird geschlampt ohne ende und die wohnung sieht "renoviert" fast schlimmer aus als vorher.
    ausserdem wollen heute viele ihre wände gerne farbig gestalten - was bringt es dir dann, den ausziehenden mieter zu zwingen weiss zu streichen?
    auch die beste rauhfasertapete hält keine 20 anstriche aus...

    zudem: wenn du die wohnung mit den interessenten besichtigst, wohnt der alte mieter ja meist noch drin und es ist noch nicht renoviert. das macht dann also keinen unterschied bezüglich "besser zu vermieten".

    doch, das war ziemlich absehbar dass das so kommen wird.
    von den vermietern in meinem bekanntenkreis hat das jedenfalls niemand so wirklich überrascht...
    man hilft sich jetzt halt anders - entweder über die "weichen" fristen oder über endrenovierungsklauseln.
    oder über höhere mieten, die den fall der fälle dann ausgleichen.
    und auf die vollen 3 kaltmieten kaution verzichtet auch niemand mehr, das schöpfen mittlerweile ALLE voll aus.
     
  10. #9 F-14 Tomcat, 03.01.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    wenn du willst kannst du auch hier bleiben dann komm ich halt mit ihm mit :tröst :Blumen

    die fristen wurden vom bgh gekippt weil sie eine übermäßige Benachteiligung der Mieter bewirkten

    wenn du bei deinem Mietvertrag den Zeitraum vergessen hast einzutragen kann mann dieses Urteil nicht anwenden da du ihn nicht übermäßig benachteiligt

    ABER es könnte ungültig sein weil es nicht klar und verständlich ist (307 Abs. 1 BGB)
     
  11. #10 lostcontrol, 03.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ... überschneidung ...
    sorry, irgendwie müssen tomcat und ich gleichzeitig geantwortet haben...

    tomcat - ich bezog mich grad auf die UNTERSCHRIFT.
    wann der mietvertrag genau unterschrieben wurde, dürfte ja für die fristenregelung ziemlich egal sein, oder täusche ich mich da?
    abgesehen davon steht ja in jedem mietvertrag der BEGINN der vermietung drin. sonst wär das ding ja völlig wertlos...
     
  12. #11 F-14 Tomcat, 03.01.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    wenn der Mietvertrag keine fristen enthält weil vergessen wurde welche einzutragen dann hat er auch keine fristen
     
  13. #12 lostcontrol, 03.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ui - da haste natürlich recht. ganz neuer denkansatz:
    keine festen fristen, weil keine angabe eingetragen wurde!
    nur: hat irgendjemand 'ne idee was da jetzt im streitfall rauskommen würde?

    und: GANZ WICHTIG: was steht denn im original des mietvertrags?
    Gullork sagt ja er/sie hätten das original verschlampt...

    p.s. @ gullork: SUCHEN! SUCHEN! SUCHEN! könnte sich in diesem fall evtl. lohnen...

    p.s.s.: dass türen nur in weiss bzw. in holzfarbtönen gestrichen werden dürfen, ist ganz sicher KEIN standard...
     
  14. #13 Gullork, 03.01.2009
    Gullork

    Gullork Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal ein riesen Großes Dankeschön an euch das Ihr mir so fleissig helft.

    Ja genau das meine ich ich bin mir fast sicher das ich keine Zahl reingeschrieben habe. Ihr glaub garnicht wen ich schon alles angerufen habe. Vom Steuerberater bis hin zu meine Bankbetreuer, die haben sich zwar alle gewundert können aber erst Montag nachschauen ob Sie noch Kopien haben.

    -----------------

    Welche Möglichkeiten habe ich denn wenn ich keine Zahl drinstehen habe?


    Das mit dem Rauchen meinte ich nicht so das ich Ihm das verbieten will sondern eher das das er meine Schneeweißen nagelneuen Fenster durch sein nicht hochziehen der Rollladen vergilbt. Denn der Qualm schläg sich an den Rolladen nieder bzw. kann nicht abziehen und setzt sich ans Fenster.

    Das mit dem Lüften weiß ich ganz genau habe an den Fenstern der Rückseite Tesastreifen geklebt nach einer Woche war keine abgerissen.
     
  15. #14 lostcontrol, 03.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    der versicherungs- (und vertrags-)profi an meiner seite meint: das ändert nix.
    ob du nun 'ne zahl drinstehen hast oder nicht, das ding ist mit festen fristen angelegt.
    keine ahnung ob du da 'ne chance hast...

    holz- oder kunststoff-fenster?
    holzfenster kann (und MUSS) man ohnehin regelmässig streichen.
    kunststoff-fenster kriegt man mit spezial-reinigungsmitteln sauber.

    ok. aber gerichtsverwertbar ist solche eigen-detektiv-arbeit trotzdem nicht.
    steht im mietvertrag was bezüglich lüften?
     
  16. #15 Gullork, 03.01.2009
    Gullork

    Gullork Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hehe :wand:

    Spinn ich denn? Ich krieg es einfach nicht in meinen Kopf.
    Wie kann es sein wenn, ich den Punkt der Schönheitsreparaturen nicht festlege das es sich hierbei um eine starre Frist handelt? Genau diese habe ich, wenn alles gut läuft, ja durch das weglassen der Jahreszahl, sprich 1 Jahr, 2 Jahr usw. entschärft.

    Zu den Fenstern.
    Ich habe 900 Euro für ein Kunstofffenster bezahlt, und der darf sie mir schmutzig machen? Ja aber wenn er nur besenrein übergeben muss, denke ich nicht das er mit einem speziellen Mittel 4 std die Fenster putzt.
    Der putzt ja nicht mal den Flur regelmäßig.

    Vom Lüften steht leider nichts im Vertrag, aber das sollte man ja auch bei einem erwachsenen Menschen erwarten das der an Schimmel oder so denkt.

    Du hast am Anfang Haus und Grund erwähnt, kann man sich da beraten lassen??

    Gruß
    Jörg
     
  17. #16 lostcontrol, 03.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    der text ist der text für starre fristen. es fehlt das "im allgemeinen" oder "circa/etwa" oder was auch sonst das entschärfen könnte.
    sagt mein ganz persönlicher vertragsprofi. blöderweis hat er meistens recht... (was nicht heissen muss, dass er auch in diesem fall recht hat.)

    ja, er darf die fenster schmutzig machen.
    wie gesagt: mieter bezahlen miete fürs benutzen von wohnungen. zum "benutzen" gehört auch das schmutzigmachen.

    das denk ich auch nicht.
    ich wollte damit nur klarstellen, dass die fenster nicht grundsätzlich beschädigt werden/wurden.

    muss er das denn? gibt's da 'ne kehrwochenregelung?
    falls nicht: dann muss er da GARNIX machen.

    was man von erwachsenen menschen erwarten sollte bzw. kann, ist ein thema über das man endlos diskutieren kann.
    übrigens ist es nicht so, dass der verzicht aufs lüften automatisch zu schimmel führt. in alten häusern ohne wärmeschutz ist das risiko auch lange nicht so hoch wie in modernen häusern mit vollwärmeschutz und isolierglasfenstern.
    wenn ein raum nicht genutzt wird, fängt es dort nicht automatisch an zu schimmeln, nur weil nicht gelüftet wird.
    aber ich will jetzt ganz sicher nicht den mieter verteidigen - der punkt ist nur, dass es verdammt schwierig sein kann, sowas vor gericht durchzusetzen, und dass du dir darüber im klaren sein solltest.

    "haus und grund" ist das gegenstück zum mieterschutzbund. mit dem kleinen, aber feinen unterschied, dass man als mitglied des mieterschutzbunds automatisch mietrechtsschutzversichert ist, aber als mitglied von "haus und grund" eben nicht.
    "haus und grund" hilft, berät und vermittelt gute anwälte, liefert einigermassen "sichere" mietverträge und steht auch ansonsten vermietern zur seite.
    da du ja selbst von dir sagst, dass du ziemlich unerfahren in sachen vermietung bist, wäre eine mitgliedschaft bei "haus und grund" für dich sicher sehr hilfreich.
    ich weiss nicht, wieviele wohnungen du vermietest, und wie deine finanzielle situation ist, aber aus dem was ich jetzt bisher von dir gelesen habe, könnte ich mir vorstellen, dass eine mitgliedschaft bei "haus und grund" sich für dich rechnen könnte.
    ist halt immer die frage, wieviel mitgliedsbeitrag du bezahlen möchtest/kannst in gegenrechnung zu dem, was du durch die vermietung riskierst.
    im prinzip ist es wie bei versicherungen: wenn du eine versicherung gegen glasbruch abschliesst und hast nur alle 10 jahre mal einen schaden, der dann 500 euro kostet, während die versicherung in dieser zeit 2.000 euro gekostet hat, dann rechnet sich das eben NICHT.

    manchmal sind nerven aber auch mehr wert als geld...
     
  18. #17 Eddy Edwards, 04.01.2009
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Sicher? Hatten wir nicht grad den Fall aus Oberfranken? Immernoch unglaublich!
     
  19. #18 F-14 Tomcat, 04.01.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    meines erachtens kommt es bei einer fristenklausel darauf an ob eine Frist verwendet wurde oder nicht

    meines erachten ist die Wortwahl ein anderes Thema worüber ich oben schon geschrieben habe

    aber ich sehe ein bisschen Spielraum wenn die zahlen wirklich vergessen wurden

    ansonsten würde ich Gullork raten die Wohnung von einem fachbetrieb weißeln zu lassen wenn nach dem zweiten mal weißeln noch Nikotinflecken durchkommen ist das keine Schönheitsreparatur mehr sondern ein schaden der nicht durch den vertragsgemäßen Gebrauch verursacht wurde und für den der Mieter haftbar gemacht werden kann (Anmbesten im Übergabeprotokoll auf Nikotinflecken aufmerksam machen und Frist setzen)
     
Thema: will die Wohnung bei Auszug nicht renovieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erfahrungen formblitz mietvertrag

    ,
  2. mieter wollen bei auszug nicht renovieren obwohl vorher alles nagelneu übergeben wurde

    ,
  3. neu renovierte wohnug renovieren nach auszug

    ,
  4. schimmel in der wohnung auszug ohne renovierung,
  5. schimmel bei auszug endeckt da das zimmer nicht genutzt wurde,
  6. habe 900 euro kaution gezahlt wieviel bekomme ich na ca 4 jahren wieder raus,
  7. kehrwochenregelung in Bayern,
  8. mann will die wohnung bei auszug nicht renovieren,
  9. formblitz mietvertrag seriös,
  10. erfahrungen mietvertrag formblitz,
  11. durch rauch vergilbte rolladen mietrecht,
  12. formblitz schönheitsreparaturen,
  13. forum mietvertrag formblitz,
  14. mietvertrag formblitz erfahrung,
  15. vergilbte rolllädengurte mietkaution,
  16. bewertung formblitz mietvertrag,
  17. wohnung bei auszug nicht putzen,
  18. muss ich nach 4 Jahren beim Auszug meine Wohnung in einem nagelneuen Zustand hinerlassen,
  19. formblitz hamburger mietvertrag,
  20. endloses Übergabeprotokoll nach auszug auf was tun,
  21. bin in eine schmutzige Wohnung eingezogen muss ich dann beim Auszug alles renovieren,
  22. erfahrung formblitz mietvertrag,
  23. erfahrungen mit mietvertrag formblitz,
  24. sind schmutzige rolladengurte schönheitsreparaturen,
  25. formblitz mietvertrag erfahrungsbericht
Die Seite wird geladen...

will die Wohnung bei Auszug nicht renovieren - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  3. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...
  4. Einfamilienhaus in separate Wohnungen unterteilen

    Einfamilienhaus in separate Wohnungen unterteilen: Hallo zusammen, bin zum ersten Mal hier und hoffe ich kann einige Infos bezüglich meines Vorhabens von euch erhalten: Ich würde sehr gerne ein...
  5. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...