Winterdienst

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von bienemaya, 11.03.2010.

  1. #1 bienemaya, 11.03.2010
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin mit meinem Anliegen.
    Wir wohnen in unserem eigenen Haus und vermieten die Dachgeschosswohnung.
    Nun steht ein Mieterwechsel an und wir haben schon einige Interessenten hier zur Besichtigung gehabt. Die Leute von heute möchten alle keinen Schnee mehr schippen und darum meine Frage:

    Kann ich hierfür einen bestimmten Betrag in den Nebenkosten ansetzen? Also das wir die Wohnung künftig ohne Winterdienst anbieten, der oder die Mieter hierfür aber bezahlen? Wieviel kann man hierfür rechnen? Wenn ich einen professionellen Winterdienst antraben lasse, dann kostet das ja richtig Geld.
    Was meint Ihr?

    Danke mal für's Lesen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 11.03.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    ja, kannst du.
     
  4. #3 bienemaya, 12.03.2010
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Gruüß dich, lostcontrol,
    und was wäre da realistisch? Letztes Jahr mussten wir ja ne Menge Schnee schippen, dieses Jahr leider auch. Ist aber nicht immer so. Ich denke da an eine monatliche Pauschale. Brauch ich hierfür ne Quittung oder Rechnung oder so?
    Gruß biene
     
  5. #4 lostcontrol, 12.03.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    also zum einen solltest du die vorteile nutzen, die sich aus der situation "2-parteien-haus in dem eine partei vom eigentümer selbst genutzt wird" ergeben.
    damit meine ich, dass du hier jede menge sondermöglichkeiten hast, die wichtigste dabei ist die, dass du dich (theoretisch) garnicht wirklich an die betriebskostenverordnung halten musst (es sei denn du hast das im mietvertrag so festgelegt).

    was den winterdienst angeht sehe ich 3 möglichkeiten:
    1.) lass dir ein angebot von einem entsprechenden dienstleister machen. die werden zwar mit hoher wahrscheinlichkeit garnicht mitspielen, wenn du ihnen sagst dass eure partei selbst schippen will, sie aber für die andere partei den service übernehmen sollen, aber es geht ja nur darum festzustellen, was offiziell für sowas verlangt wird, denn diesen betrag kannst du mit fug und recht (ohne märchensteuer) von deinen mietern anteilig verlangen. eins vorweg: die profis sind SCHWEINETEUER! ich habe selbst 5 jahre lang monatlich (ja, auch im sommer) in einer mietwohnung monatlich 12 euro für den winterdienst bezahlen dürfen (in einem 6-parteien-anwesen mit ca. 10m zu schippenden trottoir) und in der ganzen zeit nicht ein einziges mal gesehen dass jemand wirklich geschippt hätte.
    2.) rechne deine eigene arbeit stundenweise zuzüglich material (streugut, gerätschaften usw.) ab und lass dir das von den mietern bezahlen. das erfordert natürlich eine recht genaue "buchführung" über den aufwand und macht dir mehr stress als die letzte möglichkeit:
    3.) mach 'ne pauschale. wieviel du da abrechnen kannst? keine ahnung, aber ich denke die 10€ die andernorts für eigenarbeit schon mal vorgeschlagen wurden sind da durchaus fair. ich nehme mal wenn deine mieter nicht winterdiensteln kehren sie auch im rest vom jahr nicht den bürgersteig? dann würde ich auch das kehren des bürgersteigs im sommer (bei uns in bawü ja nach wie vor pflicht) da mit rein nehmen, vielleicht unter dem begriff "straßenreinigung" oder so, dann ist es zumindest nachvollziehbarer, dass die pauschale ganzjährig anfällt und nicht nur im unberechenbaren winter.
    ich geh übrigens davon aus dass das nicht der letzte winter dieser art gewesen sein wird...

    ich weiss ja nicht wie ihr das in eurem häusle mit den mietern sonst so handhabt, aber ich habe bei mir im privathaus mit einliegerwohnung mich letztendlich ohnehin für 'ne pauschale für die betriebskosten entschieden (also inkl. winterdienst, den ich selbst mache), schon weil es a) technisch garnicht möglich wäre wirklich korrekt nach betriebskostenverordnung abzurechnen und b) der aufwand in keinem verhältnis zum risiko evtl. mal draufzahlen zu müssen steht.

    beim winterdienst ist halt wichtig dass er auch tatsächlich gemacht wird, denn ansonsten haftest du falls jemand ausrutscht und hinterher im rollstuhl sitzt - das musst du bedenken, wenn du selbst ihn übernimmst für den mieter. könnte ja sein dass du auch mal im winter in den urlaub fährst oder einfach nur mal ein, zwei tage krank bist und nicht schippen kannst. du kannst dann von den mietern nicht verlangen dass sie einspringen, denn sie zahlen ja dafür dass es gemacht wird.

    zur haftungsfrage:
    nachdem ich mich erst dieser tage von der versicherung habe beraten lassen kann ich dir sagen, dass es mittlerweile haftpflichtversicherungen gibt, die genau den fall winterdienst beim 2-familien-haus einschliessen. vielleicht solltest du vorsorglich eure haftpflicht mal daraufhin prüfen, ob das da auch mit drin ist und im zweifel aufstocken bevor du mit deinen mietern eine entsprechende pauschale oder abrechnung vereinbarst.

    grüssle
    loschdi
    (die dieses blöde weisse zeug da draussen auch nimmer sehen kann und das tägliche spielchen mit dem schneepflugfahrer, der den bürgersteig jedesmal wieder vollschmeisst wenn ich grad fertig bin mit schippen echt sowas von dicke hat...)

    p.s.: diesen winter haut's vielleicht wirklich mal hin damit, dass das ungeziefer tatsächlich mal dezimiert wurde, das wär doch auch mal schön. eins ist sicher: die blöden baby-schnecken die bei mir hier an den paar warmen tagen neulich schon geschlüpft sind, die hat's definitiv gekostet und ich hab keinen funken mitleid *grins*.
     
  6. #5 BarneyGumble2, 12.03.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Frag doch einfach mal bei den Stadtreinigern (evtl. heißen die bei Euch anders?

    Da kostet bei uns Winterdienst knapp 7 € den lfd. Meter Gehweg pro Saison (ich glaube November - März).
     
  7. #6 bienemaya, 13.03.2010
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    wir hatten bisher nur einen Mieter, bei dem es bestens geklappt hat, der hatte auch mal mit geholfen, wenn man besonders viel Schnee lag, oder wir ihm, wenn er dran war. Alles in Allem eine recht unkomplizierte Vermieter-Mieter-"Beziehung". Auch sonst war er sehr hilfsbereit.

    Ich denke mal das die dritte Möglichkeit hier angebracht wäre.
    Werde auch mal bei der Stadtreinigung nachfragen.
     
  8. #7 lostcontrol, 13.03.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    ist denn der neue mietvertrag schon geschlossen?
    falls nicht, hast du ja noch alle möglichkeiten offen.
    falls doch, dann musst du dich natürlich an das halten, was im mietvertrag steht.

    ich hab 'ne mischkalkulation, gewisse dinge sind sozusagen in der kaltmiete mit drin (also nicht in der betriebskostenpauschale). das geht aber wirklich nur im genannten sonderfall, für "normale" mietverhältnisse wäre sowas tödlich und ich würde dringend davon abraten.

    bei uns macht die stadtreinigung sowas nicht - die "beackern" nur öffentlichen grund.
    mit ein bisschen liebevoller ansprache (gestützt durch ab und an ein fläschchen wein oder so) lassen sie sich gelegentlich aber überreden gewisse dinge "nebenher" mitzumachen. offiziell geht aber garnichts.
    aber fragen schadet ja nix, klar, würd ich auch versuchen.
     
  9. #8 bienemaya, 13.03.2010
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, nein der neue Mietvertrag ist noch nicht geschlossen worden. Ich muss mich da mal eingehender informieren.
     
  10. #9 lostcontrol, 13.03.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    na dann ist ja noch alles offen :-)
    ich bin ziemlich sicher dass du diesbezüglich hier jede menge hilfe bekommen kannst wenn du möchtest.
     
  11. #10 bienemaya, 15.03.2010
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank. Und was kann ich hier so ansetzen? In einem anderen Forum habe ich gelesen, daß man dies nur stundenweise ansetzen könne. Wie ist das nun?
    Wir wohnen ja selbst auch drinnen. Wir kehren den Hof und die dazugehörige Straße im Sommer, den Platz wo die Mülltonnen stehen und verrichten im Winter den Räumdienst.
    Ich dachte ich mach das in die Nebenkosten rein unter dem Punkt "Straßenreinigung und Winterdienst" und berechne dafür monatlich 12,50 Euro. Ist da ok??
    Irgendwo hab ich gelesen, daß man genauso viel verlangen können, wie ein professioneller Winterdienstleister.
     
Thema: Winterdienst
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schneeräumdienst kosten

    ,
  2. winterdienst kosten pro meter

    ,
  3. was kostet schneeräumdienst

    ,
  4. was kostet winterdienst,
  5. was kostet winterdienst privat,
  6. schneeräumdienst preise,
  7. privater winterdienst kosten,
  8. was kostet der winterdienst,
  9. was kostet ein winterdienst,
  10. was kostet schneeräumen,
  11. privater schneeräumdienst kosten,
  12. was kostet winterdienst für privatleute,
  13. kosten schneeräumdienst,
  14. Was kostet privater Winterdienst,
  15. was kostet ein schneeräumdienst,
  16. winterdienst kassel preise,
  17. kosten für schneeräumdienst,
  18. Was kostet Schneebeseitigung,
  19. wieviel kostet ein winterdienst,
  20. was kostet mich der winterdienst,
  21. kosten privater winterdienst,
  22. winterdienst preise kassel,
  23. Was kostet ein Meter Winterdienst,
  24. privater schneeräumdienst,
  25. was kostet der winterdienst pro qm
Die Seite wird geladen...

Winterdienst - Ähnliche Themen

  1. Winterdienst

    Winterdienst: Hallo zusammen, Es geht um den Winterdienst. Wenn dies im Mietvertrag geregelt ist, sind dann Schneeschaufel usw zu stellen? Können die Kosten...
  2. Winterdienst durch externe Firma

    Winterdienst durch externe Firma: Hallo, ich bin bislang nicht fündig geworden hier im Forum und hoffe hier bin ich richtig. Meine Eltern haben ein EFH und angrenzend ein MFH mit...
  3. Heizkostenabrechnung + Winterdienst bei Vergrößerung der WEG mitten im Jah

    Heizkostenabrechnung + Winterdienst bei Vergrößerung der WEG mitten im Jah: Hallo, wir haben eine Wohnungseigentümergemeinschaft und waren bis Mitte des Jahres 1 Haus mit 5 Parteien. Es wurde "angebaut" und es kam...