Wir finden keine Wohnung!

Diskutiere Wir finden keine Wohnung! im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Hallo zusammen! Ich habe mich hier angemeldet, weil ich hoffe, dass ihr mir vielleicht ein paar Tipps zur Wohnungssuche geben könntet. Ich und...

  1. Mona-M

    Mona-M Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen!
    Ich habe mich hier angemeldet, weil ich hoffe, dass ihr mir vielleicht ein paar Tipps zur Wohnungssuche geben könntet.

    Ich und meine Freundin suchen jetzt schon seit über 4 Monaten eine Wohnung.
    Wir haben schon viele Wohnungen angefragt und besichtigt. Auch haben wir uns bis auf zwei Wohnungen für jede beworben, nur gab es bis jetzt immer noch keine Zusage.
    Ich bin Studentin, bekomme Bafög und meine Freundin bezieht bis sie eine Ausbildung gefunden hat Arbeitslosengeld. Klar sind das nicht die Kriterien die ein Vermieter sucht und das wir ein lesbisches Paar sind, macht es auch nicht einfacher eine Wohnung zu finden, aber trotzdem haben wir doppelt so viel Geld im Monat zur Verfügung, wie unsere ausgesuchten Wohnungen kosten würden und meine Eltern würden auch eine Bürgschaft unterschreiben.

    Mit einer Mappe mit den wichtigesten Unterlagen zum Besichtigungstermin mitzubringen haben wir es auch schon versucht, doch weiß ich nicht, ob das wirklich so gut ankommt, da oft auch ein Selbstauskunftbogen verteilt wird, welchen man den Vermieter zuschicken soll.
    Kommt es auch gut an, wenn man sich noch öfter meldet und nachfragt, ob noch Unterlagen benötigt werden und generell sein Interesse bekundet? Oder kommt das zu aufdringlich?

    Wir wissen, dass momentan richtig viele auf Wohnungssuche sind in der Stadt und es Konkurrenz gibt, doch langsam wird die Zeit knapp, da meine Freundin auf Ausbildungssuche ist und sie nicht die Möglichkeit hat über 300km zu pendeln, da auch das Arbeitsamt ihr im Nacken sitzt.

    Wir haben am Wochenende zwei weitere Besichtigungstermine, vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen, dass wir da einen guten Eindruck hinterlassen.
    Viele Grüße Mona-M
     
    Pitty gefällt das.
  2. #2 Newbie15, 03.01.2017
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    120
    In welchem Umkreis sucht ihr?

    50 % des monatlichen Budgets für Miete ist übrigens zu viel für die meisten Vermieter. Also eher nach günstigeren Wohnungen suchen, die max.1/3- 1/4 des Budgets kosten.
     
  3. Mona-M

    Mona-M Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Wir suchen in Lübeck.
    Okay, das wird wirklich schwierg, weil es dort keine günstigeren Wohnungen gibt mit 2 Zimmern und wir die Wohnung dann auch nur vom Bafög, Arbeitslosengeld und Kindergeld bezahlen würden.
    Aber wir haben auch immer angeboten, dass meine Eltern die Wohnung anmieten können und auch wenn wir Unterlagen zugeschickt haben, waren die Gehaltsabrechnungen mit dabei.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.449
    Zustimmungen:
    1.898
    Ein paar Gedanken dazu:

    Ob das die tatsächlichen Gründe für die Ablehnungen sind, kann dir hier im Forum natürlich niemand sagen, aber wenn du hier die Hauptursache vermutest, könnte man die Veranstaltung doch für den Moment in "WG" umtaufen. Damit seid ihr dann auch gleich in einer Gruppe unterwegs, in der eure Einkommenssituation eher akzeptiert wird.


    Auch wenn ich grundsätzlich Newbie15 zustimme ...
    ... muss man bei euren Einkommensverhältnissen auch mal auf dem Teppich bleiben. Selbst wenn euer gemeinsames Einkommen so viel höher wäre, dass die Wohnung weniger als ein Drittel dessen kostet, seid ihr weiterhin unter der Pfändungsfreigrenze.

    Von dem, was euch nach Abzug der Miete noch übrig bleibt, kann man durchaus leben. Ob ihr den Eindruck macht, dass das bei euch auch funktionieren wird, ist eine ganz andere und viel wichtigere Frage.


    Natürlich ist es in einem angespannten Wohnungsmarkt immer vorteilhaft, wenn man dem Vermieter alle gewünschten Unterlagen sofort vorlegen kann. Ob das "gut ankommt", liegt erstens daran, wie eine solche Mappe überreicht wird, und zweitens natürlich daran, was drin ist. Wenn mir jemand geradezu unterwürfig wirklich alles vorlegt, was man zu Papier bringen konnte, zwängt sich der Gedanke an eure Vorgeschichte geradezu auf: Sucht schon sehr lange ohne Erfolg - was mögen wohl die Gründe sein?

    Dann zum Inhalt: Was steht in den Bonitätsauskünften?


    Im Regelfall sind solche Nachfragen zwischen sinnlos und kontraproduktiv. Der Vermieter bzw. seine Verwaltung wollen die Neuvermietung so aufwandsarm wie möglich über die Bühne bekommen. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart war, gibt es genau eine Situation, in der ich nachfragen würde: Ich habe bereits eine Zusage für eine akzeptable Wohnung und warte noch auf die Zu- oder Absage einer Wohnung, die ich bevorzugen würde, d.h. ich brauche sofort eine Zusage und kann gleichzeitig auch mit einer sofortigen Absage leben.


    Schade, denn in einem Umkreis von 300 km um Lübeck könnte ich fast schon garantieren, dass ihr eine Wohnung findet. Ich sage mal: Nordhessen, Uckermark, ...:91:

    So, jetzt ernsthaft:
    Stadtlage muss man sich leisten können. Ja, die Welt ist schlecht usw., aber so läuft das eben. Erweitert euren Suchradius, und zwar nicht nach km sondern nach Fahrtzeit. Als erstes Gebot werfe ich mal einen Radius von einer Stunde (einfache Strecke) in den Hut - viele wären darüber schon froh ...
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    421
    Lübeck ist nicht sehr groß.
    Könnt Ihr nicht ins Umland ziehen?

    Ansonsten könnte eine Bürgschaft der Eltern helfen. Aber bei 50 Prozent würde ich Dich auch nicht nehmen. Lieber eine günstigere Wohnung suchen.
     
  6. #6 BHShuber, 04.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.762
    Zustimmungen:
    1.539
    Ort:
    München
    Hallo Mona-M,

    kurz und knapp, würde ich persönlich als Vermieter nicht auf so ein Wagnis eingehen und ihr währt schon im Ansatz durch das Suchraster eines künftigen Mieters gefallen.

    Tipp: gezielt auf private Wohnungsanzeigen gehen und auf das Glück hoffen hier einen Vermieter zu finden, der sich auf diese Konstellation einlässt.

    Gruß
    BHShuber
     
  7. #7 PHinske, 04.01.2017
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    90
    Hallo Mona-M,

    habt ihr einen Wohnungsberechtigungsschein beantragt?
    Ich denke, bei eurem Einkommen sollte der möglich sein und er könnte die Auswahl der mögl. Wohnungen evtl. vergrößern.

    Wie sieht es mit Genossenschaften in eurer Stadt aus?

    MfG, PHinske
     
  8. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    561
    Wird immer fix behauptet, ich persönlich kenne niemanden den das stört, wenn das Geld stimmt.
    Das ist knapp. Wäre mir wahrscheinlich auch zu wenig.
    Die meisten Vermieter wollen keine Bürgschaft, die wollen Bargeld im Vorraus oder bei Einzug sehen.
    Kann doch nicht falsch sein?
    Na wenn Interesse besteht stört mich das nicht. Was mich stört, ständig anrufen und nerven, und dann wenn man sagt das ihr die Wohnung haben könnt, 2 Wochen brauchen um sich zu entscheiden ob man dann wirklich will.
    Mal als Möglichkeit. Wismar ist nicht weit, und mit der Bahn ist Lübeck dann doch eigentlich schnell zu erreichen? Wenn alles nichts hilft muß man eben etwas weiträumiger suchen.
     
  9. #9 phoenix11, 04.01.2017
    phoenix11

    phoenix11 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    suche z.b. mal in Grevesmühlen - super Bahnverbindung nach Lübeck und diverse günstige Wohnungen frei
     
  10. #10 Pharao, 04.01.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.01.2017
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    mit dem (unsicheren) Einkommen sollte eure Wohnung m.E. nicht wesendlich mehr kosten, als was das JobCenter bezahlen würde.

    Denn auf dein Kindergeld ist leider auch kein verlass, dein Bafög kann schneller als einem lieb ist oder auch ganz unerwartet mal enden und auf Alg1 wirst du sehr wahrscheinlich keinen Anspruch haben. Bei deiner Freundin weis ich jetzt zwar nicht was du mit Arbeitslosengeld meinst, aber wenn sie eine Ausbildung sucht und ihr beide wahrscheinlich jüngeren Baujahres seit, dann gehe ich mal davon aus, das sie aktuell Alg2 bezieht. In dieser Konstellation hat das aber aus Vermietersicht m.E. erstmal nur Nachteile, denn falls sie eine Ausbildung findet wird sehr wahrscheinlich ihr Gehalt auch nicht so üppig sein bzw. falls sie keine Ausbildung findet, kann man ihr durchaus zumuten deutschlandweit nach Jobs/Ausbildungen zu suchen, auch wenn das dann ggf. ein erneuter Umzug für sie bedeuten würde. Alles im allen, ihr seit leider keine Traummieter :(

    Das ihr ein Paar seit wäre mir persönlich lieber als wenn ihr euch als WG ausgegeben würdet. Aber kann hier natürlich sein das andere Vermieter dies anders sehen, sodass ihr das selber entscheiden müsst was ihr dazu angeben wollt.

    EIne Bürgschaft der Eltern bringt euch nicht viel, denn i.d.R. ist diese begrenzt und ersetzt dann nur die Kaution. Das bietet aus Vermietersicht keine höhere Sicherheit.

    Die meisten Punkte die ihr hier m.E. machen könnt, da eure "Zahlen" einfach sehr bescheiden sind, ist m.E. eurer persönliches Auftreten beim Vermieter (gerade wenn es vor Ort sehr viele "bessere" Mitbewerber gibt).

    Es schadet aber sicherlich auch nicht das dabei zu haben, auch wenn der ein oder andere Vermieter das (ggf. erstmal) nicht benötigt.

    Wie so oft kommt es hierbei darauf an, wie & wann man das macht. Wenn ihr zB die Selbstauskunft dem Vermieter zurücksendet, da könnte man das zum Beispiel "mit einbauen".

    Geschickter wäre es m.E. aber, wenn ihr versuchen würdet mehrere Termine zu vereinbaren. Und wenn es in der Stadt oder in dem Stadtteil viele Mitbewerber gibt, die wahrscheinlich bessere Zahlen liefern können als ihr, dann solltet ihr m.E. auch mal in Erwägung ziehen, das Umland in die Suche mit aufzunehmen.

    Nach meinem laienhaften Kenntnisstand bringt das mit eurer Konstellation nix und bietet somit m.E. aus Vermietersicht dann leider auch keine höhere Sicherheit.

    Da jeder Vermieter anders tickt bzw. andere Vorstellungen & Voraussetzungen an seine Mietinteressenten stellt/hat, gibt es hier m.E. keinen pauschalen Weg der dann zwangsläufig zum Erfolg führen muss.



     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.192
    Zustimmungen:
    929
    Für mich wäre das Alter ein Ausschlußkriterium, sollte der Mieter direkt von Hotel Mama kommen. Meist keine Ahnung von Wohnung pflegen, Kosten sparen bezügl.Wasser, Heizung und Strom. Hotel-Mama-Mentalität ungern als Mieter.
    Kann auch anders sein.
     
  12. #12 Papabär, 06.01.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    816
    Ort:
    Berlin
    Die Aussicht auf eine zukünftige Einstehensgemeinschaft nebst der üblichen Streitereien um die Übernahme der KdU würde mir für ein Objekt in gefragter Wohnlage bereits in der Vorauswahl ausreichen.
    In einem Haus mit durchschnittlich 20% Leerstand (meist Rand- oder Umlandlagen) wäre ich da weniger penibel.
     
  13. #13 immobiliensammler, 07.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    1.321
    Ort:
    bei Nürnberg
    Erst lesen, dann schreiben!

     
  14. #14 immodream, 07.01.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    738
    Hallo immobiliensammler,
    ich hab bisher zu diesem Thema noch keine Beitrag geschrieben.
    Grüße
    Immodream
     
  15. #15 immobiliensammler, 07.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    1.321
    Ort:
    bei Nürnberg
    Siehe anderer Post - der User hies immodreamS, hat also wohl Deine Identität etwas kopiert, ist aber schon Geschichte (Troll)
     
  16. #16 Petra_44, 08.01.2017
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    2
    Meldet euch auf gar keinen Fall öfter! Ich hasse es, durch Telefonanrufe, die für mich nicht wichtig sind, aus meiner momentanen Arbeit gerissen zu werden. Und das ist genau das, was ihr tun würdet. Also maximal ein Mal anrufen.

    Wo sucht ihr denn eine Wohnung? Ich würde das hier im Forum mit dazu schreiben. Gut, selber habe ich keine wirkliche Wohnung zu bieten (es sollen drei WG-Zimmer werden), aber ich bin ja hier nicht die einzige Vermieterin.

    Ich würde wichtige Dokumente mitnehmen, z.B. die Zusage der Eltern, dass sie eine Bürgschaft unterschreiben, und Dokumente, aus denen eure finanzielle Situation erkenntlich wird, aber nur, wenn ihr bereit seid, die dort zu lassen. Also ich würde nicht erwarten, dass der Vermieter oder Makler sich die gleich ansieht. Müsst ihr selber wissen, ob es okay für euch ist, solche Dokumente bei mehreren Vermietern zu lassen.
     
  17. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.192
    Zustimmungen:
    929
    Die Damen suchen in Lübeck lt.#3.
     
  18. #18 Leiptzscher, 12.01.2017
    Leiptzscher

    Leiptzscher Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Ich denke auch, dass ihr um eine Umkreiserweiterung nicht drum rum kommen werdet. Sonst bleiben private Wohnungsanzeigen. Dort könnt ihr den Vermieter persönlich überzeugen, dass ihr ehrliche Mieter seit und eurer Zahlungspflicht zu jeder Zeit nachkommt.
     
  19. #19 lostcontrol, 12.01.2017
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.851
    Zustimmungen:
    941
    Ach ja? Wie denn?
    Der Großteil der User hier sind doch auch Privatvermieter.
    Das Problem bleibt dasselbe - wie kann man den Vermieter überzeugen.
     
  20. #20 BHShuber, 12.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.762
    Zustimmungen:
    1.539
    Ort:
    München
    Hallo,

    nur mit nackten Wahrheiten, wobei die Betonung auch nackt liegt :151::122::064sonst: :61:

    Gruß
    BHShuber
     
Thema: Wir finden keine Wohnung!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. finde keine wohnung

    ,
  2. ich finde keine wohnung

Die Seite wird geladen...

Wir finden keine Wohnung! - Ähnliche Themen

  1. Mieterin verweigert nach Kündigung die Wohnungs und Schlüsselübergabe

    Mieterin verweigert nach Kündigung die Wohnungs und Schlüsselübergabe: Tach zusammen, nach 4 Jahren Normalität hat meine Mieterin ( Hartz 4 Empfängerin ) Ihr Verhalten leider verändert. Nachdem Sie 3mal die...
  2. Großer Unterschied an Wärmemenge zwischen zwei Wohnungen

    Großer Unterschied an Wärmemenge zwischen zwei Wohnungen: Guten Abend, ich bin mal wieder an der Abrechnung der Nebenkosten. Insgesamt sind es 2 Mietwohnungen. Jede Wohnung ist mit einem...
  3. Heizkostenpauschale im EFH mit 2 Wohnungen

    Heizkostenpauschale im EFH mit 2 Wohnungen: Hallo, ich bin sowohl hier, als auch als Vermieter neu. Ich möchte in unserem Einfamilienhaus eine Wohnung mit Balkon vermieten. Die Kaltmiete...
  4. Leise Wohnung gesucht, auf was achten?

    Leise Wohnung gesucht, auf was achten?: Guten Abend zusammen. Ich wohne seit ca. 3 Jahren in einer zwei Zimmer Mietwohnung in einer großen Stadt mit ca. 70 [IMG]. Da dies meine erste...
  5. Wohnung vermieten über Verwandtschaft

    Wohnung vermieten über Verwandtschaft: Hi ich werde im Oktober anfangen zu Studieren. Hab das Problem das ich dazu umziehen muss und dann die Wohnung in der ich jetzt bin lehr steht....