Wir wollen umziehen - bekommen aber nur absagen.

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Medimann, 21.08.2010.

  1. #1 Medimann, 21.08.2010
    Medimann

    Medimann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forengemeinde.

    Kurz-Info:
    Ich bin 24 Jahre alt, suche eine Wohnung zur Miete und bin seit 5 Jahren Selbständig im Bereich Webdesign und Webmarketing. Status: Verheiratet, meine Frau ist 19 Jahre und macht derzeit das Abitur. Danach gehts ab in die Ausbildung. Wir bewerben uns fleissig für Wohnungen bekommen aber nur absagen, was machen wir nur falsch?

    Lang-Info:
    Mein derzeitiges Mitverhältnis habe ich mit 19 Jahre begonnen, ich bekam die 2 Zimmer Wohnung aufgrund einer Empfehlung vom vorherigen Mieter (bekannter) beim Vermieter. Der Vermieter war zwar anfangs skeptisch da ich erst seit wenigen Monaten selbständig war, übergab sie mir aber dennoch. Bis heute hat er dies auch nicht bereut, ich hatte noch nie Mängel gemeldet, habe immer pünktlich gezahlt und jeglichen Nebenkosten sofort ohne zögern beglichen.

    Letztes Jahr habe ich geheiratet und dieses Jahr wollen wir umziehen. Die 2 Zimmer Wohnung hat hier nämlich keinen PKW Stellplatz und ist uns auf Dauer einfach zu klein. Zudem wäre ein drittes Zimmer als Arbeitszimmer sehr nützlich.

    Wir betrachten seit Monaten fleißig Wohnungen und haben bestimmt schon über 20 oder 30 Wohnungen gesehen. Ich weiss das ist vielleicht nicht viel (oder?) aber dennoch vergeht uns langsam die Lust daran. Warum? Weil wir nur absagen bekommen! Wenn wir uns dann für eine Wohnung ernsthaft interessieren und die Selbstauskunft ordentlich & wahrheitsgemäß ausfüllen, bekommen wir nach wenigen Tagen schon eine Absage.

    Wir sind ordentlich gekleidet (nicht überzogen), treten freundlich und ruhig auf. Fahren mit meinen gewaschenen nicht-aufgemotzten ;-) BMW vor und machen aus unserer Sicht wirklich alles richtig. Aber bisher gibts nur Absagen.

    Dabei haben wir keine Sonderwünsche wie Haustiere oder ähnliches.

    Die Wunschwohnung hat 3 Zimmer und kostet meistens zwischen 6 und 9 Hundert EUR. Mein Netto-Einkommen beträgt monatlich rund 3 bis 4k. Meist fragen mich dann noch die M-arkler ob ich mir die Wohnung denn leisten könnte? Ich frage mich dann oft warum die mich das überhaupt fragen? Bei den Zahlen die ich vorweisen. Natürlich antworte ich ruhig und seriös das dies kein Problem wäre. Warum sollte man sich auch eine Wohnung ansehen die man sich nicht leisten kann?!

    Frage:
    Wäre es sinnvoller mit den Umzug bis Ende nächsten Jahres zu warten, denn dann hätte meine Frau ebenfalls Einkommen, zwar nur in der Ausbildung aber immerhin würden dann beide Partner etwas verdienen! Kann es daran liegen? Das nur ich für das Einkommen sorge? Aber alleine würde ich doch auch, ausschließlich ich für das Einkommen sorgen?!

    Uns fehlt bald die Motivation und darum will ich hier mal fragen was es denn zu beachten gibt, was wir denn evt. falsche machen oder was wir noch tun können? Vielleicht eine Art Schufa Auskufnt beilegen? Eine Selbtbeschreibung über meine Arbeit und unsere Ziele im Leben? Die AWB's der letzten 5 Jahre vielleicht???? Genügt 1 Jahr nicht? Aber es wird immer erwähnt "Wir brauchen nur 1 Jahr"!...


    Nunja genug geschreiben... ich freue mich auf antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Annika1975, 21.08.2010
    Annika1975

    Annika1975 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlich... ich verstehe es als Vermieter nicht. Was ich euch als Tipp mitgeben kann, legt einen Mehrjahresvergleich von Deinem Steuerberater vor. Damit beweist Du als Selbstständiger auf einen Blick, dass Du seit längerem ein "sicheres" Einkommen hast.

    In unserer Familie hatte auch ein Paar in Eurem Alter vor einem Jahr eine Zweitwohnung in einer größeren Stadt gesucht um unter der Woche nicht immer vom Büro aus Heim fahren zu müssen. Die haben vorher die Wohnung gut ausgesucht, nur eine einzige besichtigt und die dann auch gemietet. Das war mit Mehrjahresspiegel und Selbstauskunft überhaupt kein Problem.
     
  4. #3 Christian, 21.08.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als Laie (und evtl. Ottonormalvermieter?) bringt man "Selbständigkeit" vielleicht zu oft mit unregelmäßigem Einkommen und einer eventuell plötzlich drohenden Pleite in Verbindung.
    Ein Angestellter, der sein festes monatliches Gehalt hat, wirkt vielleicht auf den ersten Blick zuverlässiger (in Bezug auf Mietzahlungen) oder solventer als jemand, der ein ungewisses monatliches Einkommen hat.

    Vielleicht liegts auch an dem Alter, in dem deine Frau geheiratet hat: Das scheint mir unter dem Durschnitt zu liegen. Klar, Durchschnitt, was sagt das schon aus? Aber alles, was irgendwie auffällig oder ungewöhnlich ist, wird vll. von den Vermietern erst mal kritisch hinterfragt und vielleicht haben manche alleine schon durch diese Auffälligkeiten (nicht negativ gemeint) ein negatives Bild.
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Genau das machen Mietnomaden.

    Da es wirklich ungewöhnlich ist, dass man so jung und noch während der Schulzeit heiratet, besitzt ihr sicher einen gewissen "Exotenstatus". Für viele Vermieter bedeutet das schonmal in erster Linie Ablehnung. Sich so junge Mieter ins Haus zu holen kann u.U. auch bedeuten, dass man sich partypeople ins Haus holt. Mit nem älteren Pärchen drüber kein Spass.

    Mein Tip wäre: stellt eine Mappe zusammen wie für ein Bewerbungsgespräch mit allen Auskünften, die ein Vermieter fordern dürfte/könnte: Schufaauskunft, Selbstauskunft, Vorvermieterauskunft/Mietschuldenfreiheitsbescheinigung/Zeugnis vom jetzigen Vermieter, Gehaltsbescheinigung/Mehrjahresvergleich, polizeiliches Führungszeugnis, Kopien der Personalausweise und was einem sonst noch so einfällt.

    Dazu noch was aus unserer letzten Vermietung. Nur damit du mal siehst wie das aus Vermietersicht ausschaut.
    Wohnung 70m² unrenoviert, kein guter Zustand.
    Bewerber, die kamen und sofort ausgeschieden sind, waren:
    - alle Bewerber, die nach Rauch gerochen haben, manche davon haben die Zigarette erst vor der Haustür ausgetreten. Wir fragen in der Selbstauskunft nicht danach, ob jemand Raucher ist. Da darf der Mieter lügen. Unsere Nase lügt nicht
    - Bewerber ohne Zähne oder mit ner Ruine im Mund. Wer da nicht drauf achtet hat entweder gar kein Geld oder ihm ist alles egal. Zahnarztphobien mal aussen vor.
    - Bewerber die am Telefon schon gesagt haben, dass sie die Wohnung sofort nehmen und bei Besichtigung nur für Sekundenbruchstücke in die einzelnen Zimmer geschaut haben. Kein Versuch über die Miete zu verhandeln, über Mietfreiheit etc.. So verzweifelt ist man nur, wenn man irgendwo raus MUSS.
    Besagte Bewerber riechen seltsamerweise nach Rauch und das Gebiss sieht auch ruinös aus.
    - ein Pärchen mit Hund, dass die Wohnung nur mit von uns gelegtem Laminat nehmen wollte, obwohl schon lange auf der Suche, da eben Hund. Wir hatten nichts gegen den Hund, aber einen neuen Boden legen für Leute mit Hund kommt gar nicht in Frage.

    Und:
    - ein junges Pärchen (18 und Mitte 20) bei dem das Mädel hochschwanger war.

    (ein paar sind auch nur wegen einem ganz persönlichen Brrr......-Gefühl ausgeschieden)

    Die ersten 3 hätten die Wohnung nicht bekommen wegen Rauch und fehlender Solvenz, die 4. nicht wegen überzogener Forderungen.
    Und die 5te nicht wegen einer "vermuteten fehlenden Solvenz"
    Was ich damit sagen will: das junge Pärchen wäre nicht sofort ausgeschieden, wenn wir am Abend dann eine, wie von mir vorgeschlagene, freiwillige Bewerbungsmappe vor uns gehabt hätten.
     
  6. #5 Christian, 22.08.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Medimann,

    bitte fasse das folgende bitte nicht negativ auf. Ich habe länger überlegt, ob ich das überhaupt schreiben soll ...

    Vielleicht ist es ja auch deine Art, wie du auftrittst? Ich kann nicht beurteilen, wie du bist und wie du dich gibst, ich kenne ja bisher nur den einen Beitrag von dir, und per getipptem Text kann man quasi keine persönlichen Eindrücke übermitteln.
    Aber irgendwie wirkt dein Beitrag auf mich ein wenig ... na ja ... nimms mir nicht übel, aber der wirkt (mal ganz überspitzt gesagt und bewusst übertrieben) so wie "Ich habe doch alles richtig gemacht, warum hab ich bis jetzt noch nix?"
    Halt irgendwie ein bisschen zu viel von sich selbst überzeugt.

    Es kann durchaus sein, daß nur ich das so sehe, daß ich das total falsch einschätze, und daß mein Eindruck total daneben ist. So schlimm, wie sich das anhört, ist das ja auch gar nicht, und jemanden aufgrund ein paar getippter Wörter in eine Schublade stecken zu wollen liegt mir fern. Letztendlich kannst/musst du das am besten beurteilen, ob das ein Grund sein könnte oder nicht. Könnte, weil Vermieter auch nur Menschen sind und nicht nach Schema F handeln/entscheiden. Wenn dem Vermieter deine Nase nicht passt, kannste noch so viel Einkommen etc. haben, da machts du nix dran.
     
  7. #6 Medimann, 22.08.2010
    Medimann

    Medimann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich bedanke mich schon einmal für die zahlreichen Antworten.

    Nach Rauch riechen wir gott sei dank nicht und unsere Zähne sind einwandfrei *g*
    Nunja ich glaube wir sollten mal so eine Art Bewerbungsmappe zusammenstellen, denn auf den Papier kann es durchaus etwas "seltsam" wirken das meine Frau schon mit 19 verheiratet ist bzw mit 18 geheiratet hat. Mit meinem Steuerberater könnte ich dann ja auch eine Auskunft über die letzten 5 Jahre zusammenstellen, so das zu sehen ist das es eine Art regelmäßiges Einkommen gibt.

    Gerne berichte ich in der Zukunft wie es weiter gegangen ist. Derzeit fehlt uns aber ehrlich gesagt die Motivation sich täglich oder jeden zweiten Tag eine Wohnung anzusehen. Ich denke mal wir kümmern uns erst mal um solch eine Bewerbungsmappe mit Selbstauskünften, so viele wie mögliche *g*
     
  8. #7 Christian, 22.08.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Medimann,

    mich als Vermieter würde es u.U. abschrecken, wenn du direkt und unaufgefordert mit einem Stapel Papier und unzähligen Nachweisen auf mich zukommen würdest.
    Ich würde denken, daß da irgendwas faul ist, wenn jemand übertrieben ausführlich irgendwas ungefragt "beweisen" will.

    Aber ich bin mit Sicherheit kein Maßstab ...
     
  9. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin der Meinung es käme auf einen Versuch an, wenn man schon so viele Absagen bekommen hat.
     
  10. #9 Medimann, 22.08.2010
    Medimann

    Medimann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Eben.. denn die bisherige Methode hat ja offensichtlich wenig gebracht...

    hmmm
     
  11. #10 lostcontrol, 23.08.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    wie kathi schon schrieb: es könnte am alter liegen. mieter müssen ja auch immer in die hausgemeinschaft passen, und oft gibt's probleme wenn so junge leute auf ältere mieter stossen. hinzu kommt natürlich, dass bei euch ja rein statistisch auch mit kindern zu rechnen ist, und auch das eben nicht in jedes haus passt. ich würde bei eurer situation wohl als erstes fragen ob deine frau schwanger ist, denn warum sonst sollte man so früh heiraten?

    ganz ehrlich: das ist nichts besonderes, sondern dazu bist du vertraglich verpflichtet. dass du keine mängel gemeldet hast, kann dir sogar negativ ausgelegt werden, denn sofern mängel auftreten bist du VERPFLICHTET diese schnellstmöglich dem vermieter zu melden.

    bedeutet das, dass du dein gewerbe von dieser wohnung aus betreiben willst?
    dann könnte ach dies ein grund sein, denn das ist nicht in jedem haus erlaubt.
    zudem wird es von vielen vermietern nicht gerne gesehen, wenn ständig publikumsverkehr im haus herrscht (kunden, paketdienste usw.). auch die anbringung von entsprechenden beschilderungen usw. muss erstmal genehmigt werden.

    wenn du bedenkst dass bei vielen wohnungen 100 oder mehr interessenten auftauchen, sind 20 oder 30 versuche nicht allzu viel (umkehrschluss). und da ihr tatsächlich eher unter die kategorie "exoten" fallt werdet ihr wohl noch ein paar versuche mehr brauchen.

    die antwort "das ist kein problem" hat wohl jeder vermieter schon mal gehört und im seltensten fall geglaubt. besser wär's da dann tatsächlich mit den entsprechenden zahlen zu winken.
    ich finde die idee mit der mappe auch gut. ich verstehe zwar christians argument dass das vielleicht abschrecken könnte, aber ich hab das immer als positiv empfunden wenn mieter gut vorbereitet waren und ihre unterlagen schön säuberlich parat hatten und nicht erst anfordern mussten. du musst den vermieter ja nicht gleich damit erschlagen.
    in dem zusammenhang wundert mich übrigens dass du noch keine schufa-auskunft parat hast, denn das gehört eigentlich zum standard und wird fast immer von vermietern gefordert. bei 20 bis 30 besichtigungen (also nicht nur bewerbungen sondern sogar terminen) finde ich das ein bisschen seltsam dass ihr anscheinend noch nie danach gefragt worden seid.

    erstmal braucht deine frau ja einen ausbildungsplatz.
    und der unterschied zwischen single-mieter und einem paar liegt halt darin, dass der vermieter, wenn beide im vertrag stehen, sich an beide wenden kann wenn's zu haftungsfragen kommt. ist also nicht dasselbe.

    naja - also 20 bis 30 versuche finde ich persönlich jetzt noch nicht viel.
    so schnell dürft ihr nicht aufgeben!

    ich denke mal weit interessanter wäre eure ansicht über das zusammenleben in einem mietshaus, wie ihr zu kehrwoche, winterdienst, gegenseitiger rücksichtnahme etc. steht und ob ihr gerne partys feiert oder nicht... vielleicht auch wie's mit dem kinderwunsch aussieht.
     
  12. #11 Medimann, 23.08.2010
    Medimann

    Medimann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine ausführliche Antwort :-)

    Arbeitszimmer:
    Jaein, gewerblich würde das Arbeitszimmer nicht "wirklich" nutzen wollen. Ich habe bereits ein Büro mit Kollegen, dennoch wäre es praktisch ein "Arbeitszimmer" von der Steuer absetzen zu können. Dies ist aber nicht mein Hauptziel und wird bei der Besichtigung nicht erwähnt. Sobald ich die Wohnung hätte würde ich dann auch nicht zum Steuerberater rennen und das beantragen. Das würde ich langsam angehen und erst mit der Zeit anfragen. Kunden würden so oder so nicht existieren da ich am Laptop arbeite und ausschließlich mit online Firmen. =)
    Nunja hat ja so gesehen eh nichts mit der Besichtigung zu tun ;-)

    ---

    Das mit der Schufa und evt noch aktuelleren (2010 Halbjahreszahlen z.b.) Zahlen nehme ich mir zu Herzen und werde ich für die nächste "Besichtigungswelle" (*g*) beachten.

    Das 20 bis 30 noch nicht so viel ist beruhigt mich auch etwas. so manch andere Freunde die noch nie selbst gemietet haben fragen schon "wann habt ihr denn eine neue Wohnung????" Aber die sollen das erst mal selbst erleben *g*.


    ---

    Derzeit warte ich auf aktuelle Zahlen vom Steuerberater. :tasse

    thx nochmal =)
     
  13. #12 lostcontrol, 23.08.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    doch, sicher hat es das.
    sagst du denn den potentiellen vermietern, dass du dein gewerbe nicht von zuhause aus betreibst sondern dafür ein büro angemietet hast? falls nicht solltest du das vielleicht tun. ich für meinen teil frage in solchen fällen ja immer ausdrücklich nach und habe mir das auch schon schriftlich geben lassen, dass dies nicht der fall ist (weil bei uns zusätzliches gewerbe ausdrücklich von der stadt aus nicht erlaubt ist).

    naja, das kommt immer drauf an wo du suchst.
    ich habe hier in einer kleinstadt im grossraum stuttgart für wohnungen, die im groben deinen wünschen entsprechen (allerdings preisgünstiger sind) jedes mal locker zwischen 50 und 100 bewerbungen (immer ein bisschen schwankend, sowas hängt hier auch von der jahreszeit ab und der wirtschaftlichen situation).
    ich denke mal in anderen regionen sieht das ganz anders aus, wenn du hier im forum mal querliest wirst du auch vermieter finden, die um jeden einzelnen interessenten kämpfen müssen.
    ich sortiere den grössten teil schon per email aus, von daher mache ich dann meist nicht allzu viele besichtigungen sondern wirklich nur mit denen, die auch tatsächlich für die wohnung in frage kommen (ich hätte auch weder zeit noch lust mit jedem bewerber eine besichtigung zu machen, mal ganz abgesehen davon dass die aktuellen mieter da wohl auch nicht begeistert wären).
    wer in frage kommt, das hat nicht unbedingt nur mit der solvenz zu tun, da spielt bei mir auch eine sehr sehr große rolle wer in die hausgemeinschaft passt, denn das ist mir - abgesehen von der miete - das wichtigste.
     
  14. #13 Medimann, 14.09.2010
    Medimann

    Medimann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mal ne doofe Frage so zwischendurch, alleine ich als Mieter komme ja nicht in Frage oder? Da wir teilweise sogar denken das ich alleine vielleicht sogar bessere Chancen hätte? Sprich meine Frau nicht mit auf den Mietvertrag kommt ?! Wäre das überhaupt möglich oder "muss" Sie gesetzlich auch mit drauf stehen weil wir ja verheiratet sind?

    (sorry falls die fragen doof klingen, aber war halt noch nie in der Situation).
     
  15. #14 frenchberlin, 14.09.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das hier so sehe...

    .. was hier für Gründe vorliegen, um jemanden nicht zu nehmen: schlechte Zähne!

    Ich habe mich gerade ein bisschen infomiert, wie es in Frankreich läuft weil ich vielleicht doch ein Mietshaus in Frankreich kaufen wollte. (Ok, Einkaufspreise/mögl. Mieterträge machen es unrentabel)

    Kurz: da gibt es mittlerweile Gesetze gegen Diskriminierung.

    Hintergrund: In Frankreich MUSS man seine Wohnung an jemanden vermieten, wenn er dazu wirtschaftlich in der Lage ist.

    Weder das Alter (kann auch 80 Jahre alt!), noch schlechte Zähne, Hunde, hochschwanger aber auch Hautfarbe, Abstammung, türkischer Familienname, ... darf alles kein Grund sein.

    Sich als Mieter über eine Ablehnung zu beschweren, wurde nun auch vereinfacht und es gibt relativ drakonische Strafen für Vermieter, die derart agieren.

    D.h. der Mieter muss einen Job haben, das ist alles.
    Man darf auch NICHT nach Kontoauszügen fragen, noch behaupten, wenn einem jemand nicht gefällt, dass die Wohnung leider schon gerade weg ist. -

    Das nur mal so als Denkanstoß zum "über den Tellerrand schauen"... wie es sonst so im übrigen Europa läuft.
     
  16. #15 lostcontrol, 14.09.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    RE: Wenn ich das hier so sehe...

    falls es dir bisher entgangen sein sollte: in deutschland gibt's die auch!

    muss man nicht.
    auch in frankreich ist es erlaubt eine wohnung leerstehen zu lassen.

    hier auch nicht.
    aber wer ist so doof das in eine absage reinzuschreiben?

    und wo wohnen in frankreich diejenigen, die von sozi leben?

    und wie wird das kontrolliert?

    nur mal so als denkanstoss:
    man könnte sich auch erstmal über die in deutschland geltenden gesetze (beispiel antidiskriminierungsgesetz) informieren bevor man andere länder dafür lobt dass sie sowas haben.

    versuch doch mal 'ne anzeige z.b. bei quoka.de reinzustellen in der steht "nur an frauen" - das lassen die dir nämlich nicht durchgehen.
    find ich äusserst ärgerlich, wenn ich GERADE wegen der quote eben eine frau haben möchte (weil nämlich sonst nur männer im haus wohnen).
     
  17. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Hier ging es um die Vorauswahl. Bei jemand mit fehlenden Zähnen oder einer Ruine im Mund, kann ich mir eine weitere Prüfung sparen: der hat kein Geld!

    DAS würde mich auch interessieren.

    Das es ganz so ist, kann ich mir nun auch nicht vorstellen, denn das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass man als Vermieter wirklich die allererste Person nehmen MUSS, die reinkommt und einen Job hat. Wobei es egal sein muss, ob diese Person ins Haus passt oder nicht. Und viel wichtiger noch: Man müsste dem Fliesbandarbeiter die 300m² grosse Penthousewohnung über den Dächern von Paris vermieten. Einen Job hat er ja.
     
  18. #17 lostcontrol, 14.09.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    kathi, das kannste so auch nicht sagen. ich kenn genug zahnarzt-phobiker die lieber mit schwarzen zähnen rumlaufen als sich auf DEN stuhl zu setzen.
    hinzu kommt dass nicht jeder mit guten zähnen gesegnet ist.
     
  19. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Klar gibt es die, hatte ich ja auch weiter oben erwähnt, aber da man potentielle Mietbewerber ja schlecht fragen kann, ob sie ne Zahnarztphobie haben, fallen diese Kandidaten bei mir einfach durch das erste Grobraster durch. Denn Auswahl hatten wir bisher immer genug.

    Deine Frau muss nicht mit in den Mietvertrag. Aber du musst es natürlich dem Vermieter melden, wenn sie dann mit einzieht.
    Zwei Probleme gibt es hierbei:
    1. die Selbstauskunft, in der meist gefragt wird, wie der Familienstand ist und wer alles in der Wohnung leben wird. Lügst du da und gibst nur dich an, dann wird das problematisch. Ein späteres Einziehen der Frau, wäre aber kein Problem mehr.
    2. Selbst ohne Selbstauskunft, könnte der Vermieter sich verarscht vorkommen, wenn Frau gleich miteinzieht und so klug ist das meist nicht, wenn man es sich von Anfang an mit dem Vermieter verdirbt.

    Wobei es, meiner Erfahrung nach, den meisten Vermietern lieber ist, wenn 2 Personen im MV stehen, selbst dann, wenn deine Frau noch nicht arbeitet.
     
  20. Andy

    Andy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Komisch, ich würde Dich als Mieter nehmen. Weiß auch nicht, was die anderen Vermieter haben...?

    Aber wenn es weiter Probleme gibt:
    Ich würde es über eine Genossenschaft probieren. Da geht es nach Wartelisten und jeder, der die nötigen Genossenschaftsanteile kauft, wird Genosse. Unabhängig von weiteren Fragen und Details.
     
  21. #20 Medimann, 28.10.2010
    Medimann

    Medimann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke, daran habe ich auch schon gedacht. Leider sind die Genossenschaftswohnungen hier alle ziemlich klein oder entsprechen überhaupt nicht unseren Vorstellungen. (Sind oft in riesigen Wohnklötzen mit 1000 Nachbarn etc.)

    Naja habe jetzt 2 laufende Kredite abbezahlt, das Wertet die eigentlich nicht negative Schufa sicher "noch" mehr auf und ein Führungszeugnis habe ich auch beantragt. Zudem erstellt mein Steuerberater jetzt eine Zusammenfassung von 2005 - 2010. Danach gibts weitere Versuche!
     
Thema: Wir wollen umziehen - bekommen aber nur absagen.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsabsage

    ,
  2. wohnungssuche nur absagen

    ,
  3. Absage wohnungsbewerbung

    ,
  4. nur absagen bei wohnungssuche,
  5. wohnungssuche absagen,
  6. absage wohnung,
  7. immer absagen bei wohnungssuche,
  8. wohnung nur absagen,
  9. wohnungssuche immer absagen,
  10. wohnung absage,
  11. wohnungsbewerbung absage,
  12. wir wollen umziehen,
  13. absage mieter,
  14. vermieter absage,
  15. mieter absage,
  16. wohnung immer absagen,
  17. Wohnung mieten nur absagen,
  18. absage wohnung vermieter,
  19. mieter absagen,
  20. absage mietvertrag,
  21. ständige absage bei vermietern,
  22. mietwohnung absage,
  23. mietern absagen,
  24. absage wohnungssuche,
  25. absage vom vermieter
Die Seite wird geladen...

Wir wollen umziehen - bekommen aber nur absagen. - Ähnliche Themen

  1. Woher bekomme ich einen guten Mietvertrag?

    Woher bekomme ich einen guten Mietvertrag?: Hallo zusammen, bei uns steht nun zum ersten mal die Vermietung einer gewerblichen Einheit an. Für die Wohnimmobilien habe ich immer die...
  2. Mieter will die Abrechnung persönlich erklärt bekommen?

    Mieter will die Abrechnung persönlich erklärt bekommen?: Hallo Leute, ich habe eine Nebenkostenabrechnung erstellt und meiner Mieterin geschickt. Soweit so gut. Dann wollte Sie wissen wie sich die...
  3. Wieso bekomme ich keine Wohnung?

    Wieso bekomme ich keine Wohnung?: Guten Tag, Ich weiss nicht ob ich in diesem Forum richtig bin, aber ich bin langsam wirklich am Verzweifeln und hoffe das ich vielleicht ein Paar...