Wo kaufen? Deutschlandkarte zur Bevölkerungsentwicklung

Dieses Thema im Forum "Immobilienmarkt /Investments" wurde erstellt von sosoberlin, 29.05.2014.

  1. #1 sosoberlin, 29.05.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    je nach Art und angedachter Nutzung ist gerade in einer "ausgestorbenen" Region der meiste Gewinn im Immobilienkauf. :15:
     
    goinggalt gefällt das.
  4. #3 sosoberlin, 29.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber was macht man als "Investor" mit einer billig geschossenen Immobilie, wenn man sie anschießend nicht vermieten kann, weil die Leute wegziehen ? :tongue:

    Dann steht sie leer, im Winter ungeheizt und kostet.
    Ok, als Steuersparmodell mag das für drei Winter funktionieren - und dann erkennt nicht einmal das Finanzamt mehr die Verluste an. Und dann? Wird man im schlimmsten Fall nicht einmal mehr die Immobilie zum Einkaufspreis los. Denn Wegzüge bedeuten ja leider auch ... fallende Preise ..

    Mit fallen da so Gegenden ein wie wir sie schon besprochen haben, z.B. Frankfurt/Oder.
     
  5. #4 Bürokrat, 29.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    ups, bearbeitet da sinnloser beitrag...

    schöne Karte!
     
  6. #5 sosoberlin, 29.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Nee Bürokrat, ich hatte Deinen Beitrag schon gelesen und dann geantwortet. Ich halte Deine Kritik durchaus für berechtigt.

    Ich habe es nur gepostet weil ich die Karte auch mehr für einen ersten Anhaltepunkt halte. Natürlich gibt es darüber hinaus auch noch weitere Infos bei jeder Stadt, die man konsultieren sollte! Aber die ist dann wieder sehr stadtspezifisch und private Käufer werden kaum alles berücksichtigen können und ich weiß ach gar nicht, ob jede Stadt so ausführliche Infos zur Verfügung stellt wie z.B. Berlin.

    Ich wollte auch mehr damit warnen, nachdem ich so viel hier gelesen habe von Leuten, die in Gegenden der totalen Landflucht gekauft haben.
    Da wird es dann auch mit dem Abzahlen der Hypothek schwer, wenn es keine Mieter mehr gibt. Und das wünscht man niemandem :-)
     
  7. #6 Leipziger82, 30.05.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Selbst Schuld! Wer sich vorab keine Informationen über die Stadt/Region einholt, muss halt damit rechnen, dass er auf einer leeren Immobilie sitzen bleibt.
    Von solchen Karten/Tabellen halte ich in erster Linie nicht viel, da sich hier schnell und viel etwas ändern kann. Es ist letztendlich nur eine Bestandsaufnahme ohne Berücksichtigung künftiger (wirtschaftlicher) Entwicklungen.

    Ich erinnere mich noch, dass ein Bekannter meinerseits vor einigen Jahren belächelt wurde, als er sich diverse Wohnungen in Leipzig gekauft hat. Mittlerweile ist klar, dass er alles richtig gemacht hat.
    In anderen Regionen könnte der Weg in eine ähnliche Richtung gehen. Görlitz wäre so ein Beispiel. Mittlerweile gibt es dort auch wieder mehr Zu- als Wegzüge.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Deswegen Art und angedachte Nutzung der Immobilie! (s.O.)
    Forstflächen, landw. Nutzfläche usw. bringen in der Uckermark auch ihr Geld wieder ein.
    Im Norden von VG bringen nicht wenige Wohnungen in den Sommermonaten die Jahresrendite, von der im Winter zu zehren ist. OK, um Weihnachten rum und zum Jahreswechsel kommt nochmal ein kleiner Teil rein.

    m2-Land unter 30€/m², nettes Wohnhaus drauf, Nachbarn so weit weg wie du es dir leisten kannst, Wald und See vor der Haustür, Uni-Klinikum keine 50km entfernt (man wird ja auch mal alt) - als Alterswohnsitz kann ich mir schlechteres vorstellen. :50:
     
  9. #8 sosoberlin, 31.05.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    ...na klar aber wenn man ins theater gehen will, ins kino oder woandershin als zu Aldi?
    dann muss man ja immer im Garten sitzen..

    ...oder man hat eine ganze Horde von kleinen Enkeln, die einen besuchen und im garten herumtollen.. oder viele alte freunde ... irgendwer muss ja dann Leben in die einsame Lage bringen :-)
    auch schön: ALTERSWOHNGEMEINSCHAFT IN DEM HAUS :huepfend006:
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das Theater ist gleich 2km neben dem Uni-Klinikum, Kino ebenso, diverse Gastronomie ebenfalls verfügbar, sommerliches Freilufttheater und diverse andere Veranstaltungen(Hafenfest usw.)
    du hast offensichtlich keinen Garten, oder hast einen Gärtner, sonst wäre dir aufgefallen sitzen ist das wenigste was du in einem Garten tun wirst. :50:
    weder Enkel, noch Kinder, noch irgendwelche alten Freunde/Bekannte benötigt man, wenn man mit sich selbst im Reinen ist. Für manche ist es eine furchtbare Gesellschaft mit sich selbst allein zu sein. Für andere ist es ein kleines Paradies, wenn es keinen anderen Menschen gibt der einen auch nur im geringsten stören könnte, so weit das Auge reicht (Bauerndef. von gut 1.000ha)meins, bisschen Nutzgarten, etwas Viehzeug und schon hast mehr Beschäftigung als dir lieb ist
    Kann man machen, kann man auch bleiben lassen.
    Ich fände es furchtbar. Würde vermutlich zu eher drastischen Maßnahmen greifen.

    Bisher waren immer zu viele Leute dabei, so ein abgelegener Forsthof wäre einfach ideal.
     
  11. #10 sosoberlin, 31.05.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Wow, das klingt nach jemandem, der gern alleine ist.

    Mit dem Garten hast du Recht: mitten in der Stadt ist ausser Dachterasse, ein paar Gräsern .. nicht mehr drin.
    Im Frühling werfe ich einmal 100 Sonnenblumen verschiedenster Art aus - dünge die Rosen, den Efeu und fertig ist die "Plackerei". :43:

    Ich träume mehr von einem Paradies in der Provence und dann ständig Gäste dort zu haben (und Leute, die die Gäste "betüddeln") - einfach, um nicht ganz alleine zu sein.
    Das Wetter muss halt stimmen! Einsam kann es ja sein, aber nur mit Olivenbäumen und Lavendel, Klimaanlage und Pool.
    Ach, :sauer031: selbst wenn es klappen sollte: wahrscheinlich ertrinke ich darin beim ersten Tag meiner Rente, vollkommen betrunken von einem Cocktail und matt von der Hitze. :engel002:
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ja, ich kann gut auf andere Menschen verzichten.
    Provence? Ich kann Lavendel nicht ab, muss da immer an "Das Parfüm" denken. Oliven? mal ganz gerne aber nicht immer, ich komme dich dann mal 1-2 Tage besuchen, dann reicht mir das vollkommen aus. :zwinkernd001:
    Wetter ist überbewertet. Fleece, Loden, Ölzeug. Ost- und Nordsee sind im Winter bei Sturmwind oder unter Eis am schönsten. Wenn die Nebel übers Flusstal kriechen, die Enten im Dämmer klingeln, die Sauen unter den Eichen im Gebräch stehen, im September der Hirsch im tiefen Schilf röhrt - so sieht mein Paradies aus.

    In der Stadt würde ich auf Dauer eingehen. In Ankh-Morpok wird Geld verdient und dann bloß weg.
     
  13. #12 sosoberlin, 31.05.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ja, passt doch sehr gut auf Berlin.
     
  15. #14 sosoberlin, 03.06.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    ..du scheinst Berlin nicht sonderlich zu mögen.. :15:


    Ich finde die aktuelle Entwicklung und den Hype einfach spannend. :45:
     
  16. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Das kann auch ganz gefährlich sein. Im Moment befinden wir uns in einer riesigen Immobilienblase.:unsicher021:
     
  17. #16 sosoberlin, 04.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    ob's ne echte balse war, kann man immer erst hinterher sagen - wenn sie geplatzt ist :31:
    wie ich schon sagte: den letzten beissen die Hunde ..
    -> man darf nicht als letzter verkaufen. :smile013:

    ansonsten mal ein anderes Beispiel: die Blase in paris ist seit der großen Krise in den Neunziger Jahren (damals lagen die Preise bei 3000 DM /m2 - da müsst eman jetzt nach der Inflation schauen ... ) ja sowas von gewachsen .. ich warte seit Jahren darauf, dass sie endlich platzt! Die ganze Finanzkrise hindurch habe ich gehofft, wieder ein Schnäppchen zu finden in Paris. Ne, nichts. Langsam klettern die Preise nach unten, ganze paar %chen sind sie gefallen - von 8600 E/m2 im Durchschnitt auf nun nur noch 8000Euro/ m2.
    Gegenbeispiel Spanien: viele Meiner Freunde haben dort 2004 gekauft, da lagen die Preise bei 2000-3000 Euro und waren sehr, sehr teuer! Dann haben sie 2009 verkauft, als die Blase "platze", sie haben Geld verloren, ja sicherlich. Aber nur virtuelles Geld. Hätten sie schnell zu Beginn der Krise verkauft, hätten sie 10.000 Euro bekommen, so dann "nur noch" 6-7000 Euro/m2. Ich hatte alle meine Freunde damals beraten zu den Objekten beim Kauf und auch zum Wiederverkauf. Eigentlich war ich genauso wie du: etwas panisch, dass nun alles "den Bach heruntergeht". Tatsächlich ist das Preisniveau in Top Lagen nie wieder auf das Niveau von 2004 gefallen. (Ganz im Unterschied zum Rest von Spanien.. aber Barcelona war immer etwas anders als der Rest.. )
    Anderes Beispiel aus Spanien: eine Freundin kaufte in 2010 in Spanien für "nur" 1500 Euro / m2 in der Pampa, einer kleinen Stadt im Norden und meinte "die Preise können nicht weiter fallen!". Denkste. Ich habe ihr gesagt: lasse es! Heute kauft ihre tolle Wohnung niemand, sie ist unverkäuflich. Auch für 500 Euro/m2 würde sie keine Käufer finden. Also vermietet sie, um die Hypothek zu bedienen.
    Ich würde hart sagen: strikt genommen ist ihr Objekt 0 Euro wert, denn es findet sich gar kein Käufer.
    Vielleicht würde jemand für einen symbolischen Euro ihre Wohnung kaufen (der Mieter z.B.). Naja, ich hatte sie gewarnt.

    Andererseits: in D werden die Preise eher an das europäische (sicherlich blasige..) Niveau angepasst. Und wenn man sich die reellen Verkaufsdaten aus Berlin schaut, gib es sehr wohl einen Preisanstieg aber richtig blasig sehe ich da noch nichts.
    Ganz anders im Mehrfamilienhausmarkt: die werden leider mittlerweile für das 19-fache verkauft, das lohnt sich wirklich nicht mehr.
    Im Eigentumsmarkt kann man durchaus geschickt noch Wohnungen kaufen - wenn man jetzt kein Fertigobjekt vom Bauträger kauft. :124:

    Aber die andere haben dazu bestimmt wieder eine andere Meinung und das ist ja das Schöne hier!
     
  18. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Was anderes interessiert mich eigentlich nicht. Selbst Einfamilienhäuser werden zu horrenden Summen in Berlin schon verkauft. Das sind echt Preise, die nicht mehr gehen.
    Wirkliche Schnäppchen gibt es nicht mehr.:52:
     
  19. #18 Bürokrat, 05.06.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Der absolute Preis ist eigentlich nicht so wichtig, wichtig ist die Rendite. Und es kommen schon wieder zeiten in denen man mfh´s mit beserer renidte, also billiger erwerben kann daran kann kein zweifel bestehen.

    Im ausland würde ich allerdings nie kaufen. Hätte ja schon Horror davor was zu kaufen das weiter als 20-30 km weg ist. Wie soll man das organisatorisch stemmen ohne sich völlig von anderen abhängig zu machen?
     
  20. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    früher oder später wirst du immer (fremde) Hilfe benötigen. Wenn ich bei guter Gesundheit und ohne Not mir meinen Stab an Helferlein zusammenstellen kann und auf Herz, Nieren und Schussfestigkeit testen kann, dann kann ich in aller Regel darauf vertrauen, dass es auch klappt, wenn ich mich mal nicht kümmern kann. KH-Aufenthalt z.B.

    Natürlich immer nach der leninschen Weisheit: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Aber gute Verwalter haben überhaupt kein Problem damit, die halten ihre Unterlagen grundsätzlich auf einem Stand, dass man jederzeit diese auch kontrollieren kann. Klare Absprachen und Kompetenzen festlegen und einhalten und dann klappt das auch. Zwischendurch mal nachhaken und an den Stellschrauben drehen und fertig. Wichtig ist man darf niemanden allein im Regen stehen lassen. Vieles lässt sich telefonisch abstimmen, wenn beide die Objekte auch wirklich kennen. Im Zweifel ist halt eine gewisse Reisefreudigkeit von Nöten.
     
  21. #20 Bürokrat, 12.06.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Wo kaufen? Deutschlandkarte zur Bevölkerungsentwicklung

Die Seite wird geladen...

Wo kaufen? Deutschlandkarte zur Bevölkerungsentwicklung - Ähnliche Themen

  1. Bett kaufen -

    Bett kaufen -: Hey :) Nach langer Zeit ist es mal wieder an der Zeit, dass ich mir ein neues Bett kaufe. Mein jetziges hat einfach die besten Tage hinter sich...
  2. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  3. Außergewöhnliche Zahlungen nach Kauf?

    Außergewöhnliche Zahlungen nach Kauf?: Hallo zusammen, ich habe kürzlich eine Wohnung gekauft. Der Notarvertrag datiert vom Juni 2016, Wohnungsübergabe war zum 01.09.2016. Im...
  4. Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen

    Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen: Guten Tag, ich habe am Freitag einen Notartermin um meine erste Eigetumswohnung zu kaufen. Nun habe ich vom Makler einen Verkaufsvertragsentwurf...
  5. Kredit zur freinen Verwendung für Immobilien Kauf

    Kredit zur freinen Verwendung für Immobilien Kauf: Hallo zusammen, ich spilele mit dem Gedanken mir eine recht günstige ETW zu kaufen, weche ich vermieten möchte. Sie kostet 20T€ und ich müsste...