Wo muss ich mich melden?

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von Edge, 16.09.2013.

  1. Edge

    Edge Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Ich habe jetzt einige Zeit bei meiner Freundin gewohnt und habe mich da natürlich gemeldet. Nachdem ein Zusammenwohnen leider nicht ganz so gut klappt, wie wir uns das vorgestellt haben, würde ich gerne wieder ausziehen/zurückziehen, aber weiterhin bei ihr übernachten. Wo muss ich mich melden, wenn ich all meine Sachen woanders habe?

    Und bitte jetzt keine Beziehungstipps oder derartiges, .. :unsicher016:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Wenn beide Wohnungen regelmäßig und dauerhaft zum Wohnen (dazu gehört auch schlafen ...) genutzt werden, musst du dich in beiden melden.

    Was dann deine Hauptwohnung ist, ist eine andere Frage. Da die Meldegesetze nur selten konkrete Vorgaben machen, wie das zu beurteilen ist, kannst du jeden Tag an dem du dich (zumindest teilweise) in beiden Wohnungen aufhältst, wahlweise der einen oder der anderen Wohnung zurechnen. Das wird dann mit großer Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass du dir deine Hauptwohnung aussuchen kannst.


    Ok, dann verrate ich dir eben nicht, dass es einfacher ist, sich eine neue gemeinsame Wohnung zu suchen als wenn der eine beim anderen einzieht. :brille002:
     
  4. #3 lostcontrol, 16.09.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    also mir wurde seitens der stadt freiburg damals gesagt dass als hauptwohnsitz immer der wohnsitz angegeben werden müsse, an dem man mehr zeit verbringe. dazu hab ich damals auch was schriftliches bekommen.
    gibt es da unterschiedliche meldegesetze in den verschiedenen bundesländern?
     
  5. #4 lostcontrol, 16.09.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    @Edge
    auf jeden fall solltet ihr dem vermieter bescheid geben wie ihr das jetzt löst, denn die betriebskostenvorauszahlung wird sich ja dann entsprechend ändern.

    mir ist ehrlich gesagt nicht so ganz klar wie das funktioniert.
    du hast deine sachen (ich nehme an klamotten, möbel usw.) woanders, übernachtest aber bei deiner freundin.
    ist das nicht extrem aufwendig? du musst ja jeden tag vor der arbeit bzw. nach der arbeit in deinem "sachen-lager" vorbei, wohl dann auch zum duschen (klamotten hast du ja dort), und dann fährst du zu deiner freundin?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Das ist ganz einfach falsch, schon alleine wegen der Pauschalisierung. Nebenbei stellt sich noch die Frage, wie ich diese Zeit vorab ermitteln soll - Stoppuhr mit der Kristallkugel verbinden? Bei einer Schätzung gibt es zwangsläufig einen gewissen Spielraum.

    Noch dazu kennt § 17 des Meldegesetzes für BaWü einige Ausnahmen, in denen man auch in der weniger genutzten Wohnung seine Hauptwohnung haben kann.


    Meine - nicht repräsentative - Erfahrung mit diesen Zetteln bisher: Der Inhalt ist regelmäßig ziemlich kreativ.


    Ja. Es gibt zwar das MRRG als Bundesgesetz, aber alle Länder haben noch ein eigenes Meldegesetz.
     
  7. #6 lostcontrol, 17.09.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    die stadt freiburg hat mir gegenüber so argumentiert, dass ich ja schliesslich an der uni eingeschrieben bin und weil im jahr in 7 monaten vorlesungs-tage wären zuzüglich diverser prüfungen etc. in der vorlesungsfreien zeit, ich dann ja wohl ganz klar mehr zeit in freiburg verbringen würde.
    und von "vorab" kann da nicht wirklich die rede sein, die sind mir schwer auf die pelle gerückt als ich auch nach 'nem halben jahr meinen hauptwohnsitz noch nicht nach freiburg verlegen wollte, zudem gab's auch mit der auto-anmeldung echte schwierigkeiten.

    nun ja - mir wurde mit strafe gedroht, als "kreativ" würde ich das nicht bezeichnen.
    letztendlich hab ich dann klein beigegeben, weil die vorteile eben doch überwogen (gab ja auch die eine oder andere vergünstigung).
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Die Rechnung ist in mehrfacher Hinsicht Quatsch: Schon wenn man die Wochenenden abzieht, bleiben weniger als 6 Monate übrig. Außerdem finden Vorlesungen selten in der Wohnung statt - wo du dich also aufhältst ist davon völlig unabhängig.


    Ich weiß nicht, wann das war, aber zumindest im Moment wäre das zu Recht so, auch bei Anwohnerparkausweisen. Das ist aber ein ganz anderes Thema.


    Mit "kreativ" meinte ich eher die diversen Meldeformulare samt ihrer Erklärungen, die die Rechtslage eher frei interpretiert wiedergeben. Mir ist klar, dass das für Studentenstädte ein finanzieller Faktor ist, aber das rechtfertigt solche Maßnahmen nicht.

    Dass auf Behördenbriefen regelmäßig Strafandrohungen stehen, interessiert mich recht wenig, wenn ich mir nichts vorzuwerfen habe. Den Nachweis über die (falsche) Hauptwohnung müsste hier die Stadt erbringen - viel Erfolg.
     
  9. Edge

    Edge Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aufwändig, ja. Und momentan leider auch genau so der Fall.
    Das ist auch nur vorübergehend, bis ich weiß, wie ich nach meinem BA-Studium weitermache. Aber bis dahin vergehen ein paar Monate, in denen ich das gerne geklärt hätte.
     
  10. Edge

    Edge Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also ganz klar ist es mir jetzt leider noch nicht. Fakt ist, momentan habe ich Semesterferien, bin aber definitiv mehr Zeit in der Wohnung meiner Mutter, als in der von meiner Freundin. Ich habe bei meiner Freundin rein gar nichts, weder 1 Boxershort noch etwas anderes. Ich schlafe wie gesagt nur dort und verbringe, selbstverständlich, auch unter dem Tag manchmal Zeit mit ihr.
     
  11. Edge

    Edge Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das ist wohl korrekt. Das werden wir auch Anfang-Mitte nächsten Jahres tun (insofern wir dann noch zusammen sind, weiß man ja nicht).
     
  12. #11 lostcontrol, 17.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    so hab ich auch argumentiert - das liess man mir aber nicht durchgehen.

    der andere wohnsitz befand sich 220km entfernt - ein bisschen zu weit also für die tägliche anfahrt.

    der anwohnerparkausweis war überhaupt kein problem - den bekam ich auch mit dem "falschen" kennzeichen und dem "falschen" hauptwohnsitz. da geht's nur darum ob du vor ort überhaupt gemeldet bist, nicht darum ob das dein erst- oder zweitwohnsitz ist. zumindest in freiburg.

    meine güte - letztendlich hatten sie ja recht.
    und die gründe, warum ich den erstwohnsitz woanders behalten wollte waren letztendlich im nachhinein sowieso lächerlich (hätte aber auch anders ausgehen können).
     
Thema:

Wo muss ich mich melden?

Die Seite wird geladen...

Wo muss ich mich melden? - Ähnliche Themen

  1. Urlaub der Hausverwaltung melden

    Urlaub der Hausverwaltung melden: Hallo Müssen/sollten wir als Eigentümer den Urlaub der Hausverwaltung melden, falls etwas ist wie Wasserrohrbruch... Die Schlüssel haben...
  2. Wie oft melden sich eure Mieter bei euch?

    Wie oft melden sich eure Mieter bei euch?: Mich würde interessieren wie oft ihr von den Mietern im Schnitt gestört werdet? Wie reagiert ihr? Was habt ihr für ein Verhältnis zu denen? Seid...
  3. Ex mieter melden sich nicht mehr

    Ex mieter melden sich nicht mehr: hallo.... Letztes jahr im august sind unsere mieter ausgezogen. Sie hatte mir im juli gesagt das sie ein haus haben welches sie zur zeit...
  4. Rueckuebergabe der Wohnung - Mieter melden sich nicht, Kaution ...

    Rueckuebergabe der Wohnung - Mieter melden sich nicht, Kaution ...: Ein paar Mieter wollen ausziehen, haben zum 30.6. gekuendigt ... , aber haben sich bisher nicht bzgl. einer Rueckuebergabe der Wohung gemeldet....
  5. CO-Melder und Rauchmelder - ist dieses Gerät gut?

    CO-Melder und Rauchmelder - ist dieses Gerät gut?: Hallo, also ab 2014 ist es ja in Bayern Pflicht, in vermieteten Wohnungen einen Rauchmelder anzubringen. Nun ist es aber so, dass diese...