Wohneigentum selbst verwalten

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von Jorinde68, 02.06.2011.

  1. #1 Jorinde68, 02.06.2011
    Jorinde68

    Jorinde68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe aktuell folgende Situation:

    Ich bin seit 01.03.2011 Eigentümerin eines Mehrfamilienhauses mit 9 Wohnungen. Nachdem ich mit meinem Nachfolge-Verwalter Schiffbruch erlitten habe, möchte ich die Verwaltung selbst übernehmen. Denke auch nicht das es so schwierig ist. In der ersten Zeit nur sehr zeitintensiv.

    Aber - ist das so einfach möglich ? Was muss ich rechtlich beachten ?

    Bin ich mit der Wohngebäudeversicherung und Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ausreichend versichert ? Oder muss ich mich als Verwalter noch gegen andere Dinge versichern ?

    Was gibt es sonst noch zu bedenken ?
    Hat jemand Erfahrung mit selbstverwaltetem Eigentum ?

    LG, Michaela
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 02.06.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    ich mach seit jahren die hausverwaltung für die familien-immos.
    was du rechtlich beachten musst? eigentlich nicht viel, abgesehen natürlich von den vorgaben der betriebs- und heizkostenverordnung, das mietrecht natürlich etc.
    DU bist mit der wohngebäudeversicherung nicht versichert sondern "nur" das gebäude.
    was verstehst du unter "haus- und grundbesitzerhaftpflicht"? wir haben lediglich haushaftpflichtversicherungen (und auch das nur in denjenigen gebäuden, in denen sich auch gewerbe befindet), aber die versichern ja ebenfalls nicht DICH sondern eben "nur" schäden die sozusagen "durch" das haus entstehen, wie z.b. wenn ein ziegel vom dach fällt etc.
    wenn du anfängerin bist, würde ich dir auf jeden fall eine spezielle miet-rechtsschutzversicherung empfehlen - die versichert tatsächlich DICH bzw. das, was du in deiner eigenschaft als hausverwaltung so alles verbocken kannst. wenn du ganz ohne erfahrung bzw. erfahrene berater loslegen willst, kann das äusserst sinnvoll sein - ich hatte den vorteil dass ich die aufgabe von meiner mutter übernommen habe (bzw. sie hat's mir aufs auge gedrückt, sobald ich volljährig war) und sie mir natürlich vor allem in der ersten zeit mit rat und tat zur seite stand, genaugenommen sprechen wir bis heute das eine oder andere durch, mittlerweile allerdings eigentlich fast nur noch sanierungs- / modernisierungs- / renovierungsmaßnahmen, da sie diesbezüglich vom fach ist. was die anderen hausverwaltungsgeschichten angeht erstatte ich quasi nur noch bericht, und nicht mal das wäre nötig bzw. genaugenommen will sie's garnicht wissen und überfliegt nur die zahlen bevor sie zum steuerberater gehen.

    die frage meinerseits an dich wäre entsprechend vor allem:
    was verstehst du unter "hausverwaltung"? da gibt's ja durchaus mehr dinge als nur die betriebskostenabrechnungen. eine offizielle hausverwaltung macht dir normalerweise keine vermietungen (mietverträge, mietkalkulation, auseinandersetzung mit den mietern falls nötig usw.), auch nicht die bauleitung wenn mal wieder 'ne totalsanierung ansteht etc. und auch die wirtschaftlichkeitsberechnungen (also z.b. die planung gewisser maßnahmen über jahre hinweg so dass sie steuerlich am günstigsten kommen) machen "offizielle" hausverwaltungen nicht.

    so viel arbeit ist es im allgemeinen garnicht, die abrechnungen sind der kleinste teil, bei vielen kleinen wohnungen hast du meist 'ne hohe fluktuation, dann ist der grösste teil der arbeit tatsächlich das mit der mietersuche und -betreuung, bei altbau ist immer was, das gemacht werden muss, da brauchste dann zum einen ein bisschen wissen, das du dir aneignen musst (sowohl handwerklich als auch steuerlich, ausserdem natürlich kenntnisse wieviel was in etwa kostet) usw.
    für mich nervig ist meist die handwerkerbetreuung - angefangen mit der ersten ortsbegehung über die tatsächlichen termine bis hin zur endabnahme, ganz einfach weil ich voll berufstätig bin und entsprechend zu handwerkerzeiten eigentlich nicht zur verfügung stehe, genauso wenig wie berufstätige mieter. das macht's manchmal ganz schön kompliziert, und das kostet dann eben auch wieder zeit und gelegentlich sogar geld (z.b. wenn ich mir extra frei nehmen muss).
     
Thema: Wohneigentum selbst verwalten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Haus selbst verwalten

    ,
  2. mehrfamilienhaus verwalten

    ,
  3. weg selbst verwalten

    ,
  4. mehrfamilienhaus selbst verwalten,
  5. mehrfamilienhaus selber verwalten,
  6. Wohneigentum verwalten,
  7. verwaltung mehrfamilienhaus,
  8. eigentum selbst verwalten,
  9. wohnung selbst verwalten,
  10. mietshaus selbst verwalten,
  11. Wohnungen selbst verwalten,
  12. wohneigentum selbst verwalten,
  13. haus verwalten,
  14. selbstverwaltung wohneigentum,
  15. weg verwaltung selber machen,
  16. eigentumswohnung selbst verwalten,
  17. eigentumswohnungen selbst verwalten,
  18. liegenschaft selber verwalten,
  19. verwaltung eines mehrfamilienhauses,
  20. selbstverwaltung von wohneigentum,
  21. mehrfamilienhaus verwaltung,
  22. wohneigentum selbstverwaltung,
  23. eigentumswohnung selber verwalten,
  24. weg verwaltet sich selbst,
  25. wohnungen verwalten
Die Seite wird geladen...

Wohneigentum selbst verwalten - Ähnliche Themen

  1. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...
  2. Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?

    Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?: Darauf warte ich wirklich brennend, in der Hoffnung, dass sich dann auch hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich arbeite mit genügend...
  3. Verwalter für die eigene Mutter selbst machen

    Verwalter für die eigene Mutter selbst machen: Hallo zusammen, meine Mutter hat eine 3-Familienhaus in welchem Sie selbst wohnt und 2 Wohnungen vermietet sind. Sie ist inzwischen 72 und die...
  4. WEG-Verwaltung

    WEG-Verwaltung: Guten Abend ihr Lieben, in meiner WEG gibt es 4 Wohneinheiten, von denen 3 mir gehören. Ich überlege nun, ob es möglich ist, dass ich ein Gewerbe...
  5. Eigenmächtigkeit Verwalter, Rechnung verdoppelt gg Angebot Handwerker

    Eigenmächtigkeit Verwalter, Rechnung verdoppelt gg Angebot Handwerker: Wir sind eine WEG, 13 Parteien, Baujahr 1990 Nun hatten wir ein undichtes TG-Dach, die Decke ist Garten eines Eigentümers. Angebot über knapp...