Wohngeld und Mietvertrag

Diskutiere Wohngeld und Mietvertrag im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, ich habe mal eine vielleicht etwas außergewöhnliche Frage und bevor ich zum Steuerberater gehe wollte ich hier mal Meinungen einholen. Ich...

  1. #1 Sheep2001, 27.04.2019
    Sheep2001

    Sheep2001 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe mal eine vielleicht etwas außergewöhnliche Frage und bevor ich zum Steuerberater gehe wollte ich hier mal Meinungen einholen.

    Ich besitze eine DHH in S-H in der aktuell ich alleine wohne. Meine Freundin und ich wollen Ende des Jahres zusammen ziehen. Sie wohnt allein in Hamburg in einer Mietwohnung. Da sie studiert erhält sie Wohngeld, Bafög, Unterhalt von noch-Ehemann und Kindesubterhalt.

    Da sie nach dem Umzug zu mir weiterhin Wohngeld beantragen möchte ist aktuell die Idee dass wir einen (unter-)Mietvertrag (700€ km) erstellen den sie dann beim Amt einreichen kann. Die Mieteinnahmen müsste ich dann ja verteuern, das ist klar.

    Weiß jemand ob das rechtens ist oder hat jemand Erfahrung mit solchen Konstellationen?

    Weiß jemand ungefähr wie hoch die steuern die ich zu zahlen habe wären?

    Ich denke euch für euren Input

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wohngeld und Mietvertrag. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 27.04.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    2.755
    Ort:
    bei Nürnberg
    Rechtlich möglich ist das sicherlich, die Frage ist halt ob das "Amt" dies akzeptiert oder Euch eine eheähnliche Gemeinschaft/Bedarfsgemeinschaft unterstellt/nachweist.

    Keine Ahnung, irgendwo zwischen 0 und 45 %, kommt halt auf Dein Gesamteinkommen an. Im Gegenzug könntest Du dann ja hier wieder Werbungskosten ansetzen, das ist

    a) ein Fall für einen Anwalt (Fachanwalt für Sozialrecht?)
    b) ein Fall für einen Steuerberater
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.663
    Zustimmungen:
    3.831
    Zu Teil 1 mögen sich andere äußern.

    Wenn du an einem ungefähren Überschlag interessiert bist: Mieteinnahmen minus Werbungskosten ergibt zu versteuerndes Einkommen. Kaltmiete kennst du, Betriebskosten lassen wir einfach mal weg, weil das im Prinzip ein durchlaufender Posten ist. Wesentliche Werbungskosten werden vor allem die AfA des Gebäudes sein. Das sind überschlägig 70 % der Anschaffungskosten, davon den Flächenanteil, der vermietet wird, und davon 2 % jährlich - falls das Gebäude überhaupt noch abgeschrieben werden kann, aber dazu müsste man wissen, wie und wann du Eigentümer geworden bist. Vielleicht gibt es noch weitere Werbungskosten, aber da der nächste Schritt systematisch etwas zu niedrig schätzt, lassen wir das einfach mal weg.

    Das so errechnete Einkommen multiplizierst du mit deinem Grenzsteuersatz. Der dürfte auf dem letzten Einkommenssteuerbescheid stehen und ist vor allem von der Höhe deines Arbeitseinkommens abhängig. Wie @immobiliensammler schrob: zwischen 0 und 45 %.

    Im Detail sind da noch diverse weitere Faktoren zu berücksichtigen (Gibt es überhaupt AfA? Kirchensteuer? Weitere Werbungskosten? Bei über 8000 € pro Jahr merkt man auch die Progression, die hier nicht berücksichtigt ist), aber so etwa wird die Rechnung steuerlich aussehen.
     
  5. #4 Sheep2001, 27.04.2019
    Sheep2001

    Sheep2001 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Baujahr 2001, erworben in 2011 für 206.000. weiß nicht ob ich da was abschreiben kann da ich ja auch selbst drin wohne?
     
  6. #5 immobiliensammler, 27.04.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    2.755
    Ort:
    bei Nürnberg
    Dann ist noch Afa-Volumen für rund 43 Jahre da (bei Umsetzung der Vermietung im Jahr 2019, die Afa für den Zeitraum 2011 - 2018 ist verbraucht/verfallen).
     
    Andres gefällt das.
  7. #6 Sheep2001, 13.06.2019
    Sheep2001

    Sheep2001 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe hierzu nochmal eine Frage. Ich habe die andere Hälfte des Hauses 2018 von meiner damaligen Freundin übernommen und Sie ausbezahlt.

    Im Zuge dessen habe ich die Restschuld plus Anteil Auszahlung der Ex neu finanziert. Finanzierung über 269.000€. Zinsbelastung liegt bei 447€ monatlich.
    Diese kann ich doch von der Nettokaltmiete in der Steuererklärung abziehen, richtig? Vermutlich nicht komplett, da wir ja im Mietvertrag festlegen müssen wieviel qm sie nutzt und ich, ihren Teil, sagen wir mal 60%, kann ich dann von den Zinsausgaben absetzen. Richtig?

    Das gleiche gilt vermutlich für die AfA oder? Wie ermittle ich hier eigentlich Grundstücks und Gebäudewert? Da steht so ja nirgend in meinem Kaufvertrag von damals
    Nehmen wir hier mal an Gebäudewert 200.000€, dann könnte ich, da 60% vermietet sind also 120.000 für die AfA ansetzen, davon dann 2%.

    Dann würde die Rechnung so aussehen:

    12 x 650€ NKM = 8100€
    - AfA 2% von 120000 = 2400€
    - Zinsaufwendungen 5364€ davon 60% = 3218€
    ______________________________________
    Zwischensumme = +2.482€

    Kann ich hier eigentlich Pauschalen für:
    - Instandhaltungskosten
    - Verwaltungskosten
    ansetzen?

    Stimmt die Rechnung soweit?

    Kann ich sonst noch was ansetzen?

    Bin für jeden Tip dankbar.
     
  8. #7 Sheep2001, 14.06.2019
    Sheep2001

    Sheep2001 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Keiner einen Tipp / Info?
     
  9. #8 immobiliensammler, 14.06.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    2.755
    Ort:
    bei Nürnberg
    Doch, siehe #2 Anwalt bzw. Steuerberater aufsuchen!
     
  10. #9 Sheep2001, 14.06.2019
    Sheep2001

    Sheep2001 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wozu gibt es dann dieses Forum? Ich will ja keine Berechnung auf Cent Ebene ich wollte nur wissen ob meine Berechnung stimmt und ob ich noch was ansetzen kann

    Danke
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 14.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.463
    Zustimmungen:
    2.062
    Genau das darf ein Forum aber nicht, denn das wäre Rechts- und Steuerberatung.
    Du kannst aber auch auf die Nachrechnung des FA warten. Dort bekommst du nach Prüfung auch eine gratis Auskunft, ob dein Rechengang korrekt ist.
    Beachte aber bitte, die Auskunft selbst ist gratis, der Inhalt der Auskunft nicht zwingend.
     
  12. #11 Sheep2001, 14.06.2019
    Sheep2001

    Sheep2001 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mir sagen ob die Berechnung an sich Richtig ist, wäre steuerberatung? Wo ist dann die Abgrenzung zwischen Auskunft und Beratung in diesem Forum?
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.921
    Zustimmungen:
    2.838
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Spätestens da wo der Gesetzgeber sie setzt. Also im Zweifel alles was über die Darstellung des Allgemeinen Sachverhaltes hinausgeht wird kritisch.
     
  14. #13 SaMaa, 14.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2019
    SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    98
    Was Deine Ansprüche an die Beratung in diesem Forum angeht:

    Wenn Du den Steuerberater sparen möchtest, kann ich Dir auch gerne weiterhelfen und mal „ drüber schauen“ und Dich anschließend beraten wie ich das so sehe.

    Aber, ich kann Dir jetzt schon sagen, dass mein Wissen in diesem Bereich, wahrscheinlich auf einer Skala von 0-10 ( wobei 10 sehr wissend wäre) bei mir bei ca 0,5 liegt.

    Die Forumsmitglieder, bei denen die Baratungsqualität bei 5 und aufwärts liegt, sind einfach zu wissend, um da etwas zu sagen bzw. zu schreiben. Da sie wissen, das Sachverhalte oft zu komplex sind und/oder nicht komplett dargestellt wurden, um da mal „schnell“ etwas zu zuschreiben.

    Somit, möchtest Du gerne meine Beratung oder lieber doch den Steuerberater?

    Eine Rechnung kann ich Dir auch gerne dafür schreiben.
    Falls es ums steuerliche „ Absetzen“ geht.
     
    immobiliensammler gefällt das.
Thema:

Wohngeld und Mietvertrag

Die Seite wird geladen...

Wohngeld und Mietvertrag - Ähnliche Themen

  1. Wohnung mit vermietetem Stellplatz gekauft - Stellplat nicht in meinem Mietvertrag. Wie kündigen?

    Wohnung mit vermietetem Stellplatz gekauft - Stellplat nicht in meinem Mietvertrag. Wie kündigen?: Hallo zusammen, kürzlich habe ich im Raum Düsseldorf eine Wohnung und dazu einen vermieteten Stellplatz gekauft. Bei der Kaufabwicklung teilte...
  2. Kann ich den Mietvertrag so verwenden?

    Kann ich den Mietvertrag so verwenden?: Hallo, meine erste Vermietung steht an. Nun hat mir ein befreundeter Immobilienmakler einen Vordruck für meinen Mietvertrag zu kommen lassen....
  3. Neuvermietung - Mietvertrag

    Neuvermietung - Mietvertrag: Hi zusammen, ich stehe gerade vor meiner ersten Neuvermietung und habe bereits einen Nachmieter gefunden. Um rechtlich auf der sicheren Seite zu...
  4. Beleidigung der nicht im Mietvertrag aufgeführten Lebensgefährtin.

    Beleidigung der nicht im Mietvertrag aufgeführten Lebensgefährtin.: Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich selbst wohne in meiner eigenen Immobilien (Zweifamilienhaus) und habe die zweite Wohnung vermietet. Im...
  5. Mietvertrag verlängern sowie anpassung von Mietzins

    Mietvertrag verlängern sowie anpassung von Mietzins: Hallo, ich hab jetzt schon etwas gegoogled, kann aber nicht so richtig das passende finden. Der Mietvertrag wurde 2006 von einer Firma übernommen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden