Wohnraum als "Atelier" vermieten - Gewerbe- oder Wohnrecht ?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Koenig Arthur, 19.12.2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Koenig Arthur, 19.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2013
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Angenommen ich bin es mit den Mietnomaden leid, und will zukuenftig daher folgendes machen:

    ==> Eine Wohnung wird als "Atelier" vermietet ... ; ein Atlier _kann_ Warmwasser, Heizung usw. haben, muss aber nicht ... . Es kann also rein gesetztlich bewohnbar sein, oder zumindest fuer Uebernachtungen geeignet.

    Daher ist es dann nicht _mein_ Problem, wenn der Mieter drin wohnt und dabei auf eigene Faust gegen irgendwelche Regelungen verstoesst.

    _Meine_ Vorteile waere aber wohl:
    ==> Bei Zahlungsverzug kann ich leichter kuendigen usw.
    ==> Bei NK-Verzug kann ich das Wasser einfach abstellen ...

    ... usw. ; es waere also potentiell fuer mich besser.

    =================

    Geht das ? Wie ?

    "Atelier" kann ja bspw. heissen: Der Mieter ist irgendwie Grafiker, Architekt usw ; seine Taetigkeiten fallen also nicht stoerend ins Gewicht und koennen normal in einer Wohnung ausgefuehrt werden ...

    Wird dann trotzdem
    ==> die Wohnung in Gewerberaum umgedeutet,
    ==> oder der Gewerberaummietvertrag in einen Wohnraum-Mietvertrag ?

    ================

    Was geht ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 19.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Was ist denn das wieder für ein Satz :?

    Vielleicht solltest du deine Immobilie verkaufen und anderweitig das Geld anlegen, denn m.E. wird deine Idee hier mal wieder nicht aufgehen.
     
  4. #3 Koenig Arthur, 19.12.2013
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Ich bin eben ein Profi; der Unterschied zum Amateur waere:

    ==> Amateur wirft dem guten Geld schlechtes hinterher
    ==> Profi kassiert und haelt Bilanz so weit wie moeglich im gruenen Bereich ...

    An meiner Stelle waerst Du schon 3 mal zum Anwalt gelaufen ; der haette Dir aber jeden einzelnen Cent abgeknoepft, den die Mietnomaden immerhin an mich gezahlt haben.
    ==> Deine Bilanz waere: 0 EUR bzw - xxx EUR :80:
    ==> Meine Bilanz immer noch: + xxxx EUR :30:

    In wessen Portemonnaie siehts daher bisher besser aus ? Na ?
     
  5. #4 Pharao, 19.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    @ Koenig Arthur,

    deswegen bekommst du Profi ja auch die Mietnomanden und nicht wir Amateure ..... :wink002:


    Und auch wenn ich 3x zum Anwalt laufen würde, so wüsste ich dann wenigstens wie die Rechtslage sicher aussieht, im Gegensatz zu dir "Profi" der andauert hier nachfragen muss und selber nur mit Unwissenheit hier glänzt und jetzt perdu das Gesetz selber in die Hand nehmen will ....

    Hättest du damals im Sommer gleich deinen Mieter mit den vielen Mietschulden ... naja, glaub ruhig weiter das du dir dadurch Geld gespart hättest, wir haben ja jetzt nur Dezember und dein Lieblingsmieter wohnt immer noch bei dir ....

    Ich glaub da muss jemand noch viel Lehrgeld zahlen ..... :91:

    Im ürbigen wurde dir im Sommer auch schon was von den "Amateuren" angeraten - WARUM fragst du hier also, wenn du doch eh letztlich dein Ding durchziehst, weil du ja alles besser weist, "Herr Profi" :?
     
  6. #5 Koenig Arthur, 19.12.2013
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Manche hier geben auch gute Ratschlaege.
    Frei nach Shakespeare: "Hoere jeden Rat, befolge aber keinen" ... . :smile007:

    Also, was ist nun mit der Vermietung als Atelier ? Muss ich da vorher bei einem Amt was klaeren ... oder kann ich einfach machen ?
    ==> Die Nutzung sei den anderen Hausbewohnern nicht laestig, d.h. mit normalem Wohnen "Tuer an Tuer" vertraeglich ...
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    @ Koenig Arthur,

    mach´s doch einfach mal so und dann kannst du uns ja Berichten was daraus geworden ist. Um zu Testen ob`s so geht, hol dir am besten gleich den nächsten Mietnomaden ins Haus .. öhm? sorry, ins Atelier :hut010:
     
  8. #7 Papabär, 19.12.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Berlin
    MUHAHAHAHA :90: Ich fall´ vom Hocker ...

    Oh, :guru Majestät seien großes Held - wir alle nur unwissende Laien :smile047:

    Ich versteh´ schon ... Du hast hier gar keine Fragen gestellt ... :haha Du wolltest uns nur zeigen, wie´s gemacht wird :geil

    Na, dann freuen (...) wir uns ja schon auf Deine königlichen Erfahrungsberichte. :92:



    Papabär (der grad´ auf dem Boden liegt und sich den Bauch hält)
     
  9. #8 lostcontrol, 19.12.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    als profi in dem zusammenhang ateliers kann ich dir sagen: du liegst komplett daneben. wo hast du denn diese definitionen bloss her?
    im gegenteil - es gibt fälle in denen künstlerateliers sogar extra-bedingungen brauchen ähnlich frisiersalons oder reinigungen beim abwasser, bezüglich heizung sowieso, dass man im winter keine fenster lackiert oder fassaden streicht hat ja auch nicht mit der erkältungsgefahr beim personal zu tun sondern schlicht und ergreifend damit weil die lacke bzw. farben bestimmte temperaturen benötigen.

    für dich wär's potentiell besser überhaupt die finger vom vermieten zu lassen.

    du hast da völlig falsche vorstellungen von der realität.

    es ist nicht deine entscheidung ob etwas wohn- oder gewerberaum ist. diesbezüglich solltest du dich mit dem zuständigen amt in verbindung setzen.
    ein bestehender mietvertrag wird auch nicht irgendwie automatisch umgewandelt, nicht mal dann wenn alles bei den ämtern ganz offiziell anders eingetragen ist.
     
  10. #9 Pharao, 19.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Also auf Deutsch: es ist reine Zeitverschwendung auf deine Fragen überhaupt einzugehen !
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Nicht nur Du...:erschreckt001:
     
  12. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Da hier ja im Grunde mehr Comedy stattfindet kann man den Thread wohl getrost dicht machen.

    @Koenig Arthur
    Antwort hast von lostcontrol bekommen, das sollte durchaus weiterhelfen. Etwas mehr Zurückhaltung würde Dir übrigens die Chancen erhöhen auch künftig Hilfen auf Deine Fragestellungen zu erhalten. Dies aber nur als Tipp.
     
Thema: Wohnraum als "Atelier" vermieten - Gewerbe- oder Wohnrecht ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. atelier als gewerbe

    ,
  2. atelier wohnungsrech

    ,
  3. Wohnraum als Gewerbe

    ,
  4. atelier wohnrecht,
  5. wohnraum als gewerbe vermieten,
  6. Atelier Wohnraum ,
  7. wohnrecht für gewerbe
Die Seite wird geladen...

Wohnraum als "Atelier" vermieten - Gewerbe- oder Wohnrecht ? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.