Wohnung als Fereinwohnung vermieten - welche Portale und wie ?

Diskutiere Wohnung als Fereinwohnung vermieten - welche Portale und wie ? im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Was mir bisher völlig unklar war ist das Potential der Vermietung als Fereinwohnung, das scheint ein riesen-Markt zu sein, habe ich erst jetzt...

  1. #1 Koenig Arthur, 11.07.2017
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    9
    Was mir bisher völlig unklar war ist das Potential der Vermietung als Fereinwohnung, das scheint ein riesen-Markt zu sein, habe ich erst jetzt gemerkt,

    und
    -- ich habe eine oder zwei geeignete schöne Wohnungen,
    -- die wenigen Anbieter meiner Gegend nehmen ca. 60 EUR/Nacht und mehr,
    -- ich könnte sie locker von der Qualität überbieten und, wenns sein muss, vom Preis auch unterbieten .

    Da es nicht in einer Großstadt ist gibts wahrscheinlich keine Zweckentfremdungs-Gesetze wie in Berlin, es dürfte wohl nicht besonders reglementiert sein, auch bin ich ja der Vermieter und kann es mir gewissermassen selbst erlauben.

    ---------------------------------

    Welche Portale benutzt man nun am besten dafür ? Bevor ich mich bei airbnb, vrbo, wimdu, gloveler, housetrip, homeaway, flipkey, 9flats oder sonstwo anmelde bin ich aber erstmal noch misstrauisch.
    -- Worauf lässt man sich da jeweils ein ?

    Grund:
    Die Portale können ja anscheinend dem Interessenten anzeigen, ob eine Ferienwohnung im fraglichen Zeitraum schon gebucht oder noch frei ist ... ,
    -- da lässt drauf schliessen, dass allein-Verträge mit dem jeweiligen Portal nötig sein könnten,
    -- und dass man auch Kontrolle abgeben müsste ... .

    Was sind also wo die Vor- und Nachteile aus Sicht des Vermieters ?
     
  2. Anzeige

  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    guten Morgen.
    sind die wirklich geeignet? Oder nur in deinen, gierigen, Augen?
    in WEG-Anlagen ist nicht selten die Nutzung als Ferienwohnung untersagt, um es nicht zu verschweigen, das Gegenteil gibt es auch. Insbesondere in Kurorten und ähnlichen touristisch orientierten Gegenden bestehen ebenfalls gesonderte Regelungen zu Ferienwohnungen, da kann man schnell mal ins Fettnäpfchen treten. Es mag Gründe haben, das es bei euch relativ wenig Ferienwohnungen gibt. Hier sollte man sich zuerst schlau machen, bevor man auch nur weiter drüber nachdenkt.
    Durch die Nutzung als Ferienwohnung kommt erheblich mehr Unruhe ins Haus und dass muss nicht nur die Partytruppe mit Saufgelage sein, da reicht auch schon die Familie mit 3 unerzogenen Kindern, 4 Hunden und 2 Katzen auf Reisen.
    Entsprechende Beschädigungen und Schwund sind mit einzukalkulieren ebenso wie Mietminderungen der Nachbarn, die ggf. als Schadenersatzforderung vom Nebeneigentümer reinkommen. Ene entsprechende Ausstattung willst du ganz sicher nicht vorfinanzieren, wäre aber für ordentliche Feriengäste nötig. Also die Ferienwohnungsbetreiber die ich kenne sind sehr froh wenn sie es nach Jahren geschafft haben sich einen relativ festen und wiederkehrenden Kundenstamm aufgebaut zu haben und nur noch auf Empfehlung Kunde zu Kunde vermieten können. Achso, in einigen Ecken werden die "Ferienwohnungen" auch wochenweise von jungen Damen mit fremdländischem Akzent und exotischen Namen jeweils weitergereicht. Es soll Nachbarn geben, die sich von der Besuchshäufigkeit und ihrem damit verbundenem Kopfkino gestört fühlen...
     
  4. #3 Koenig Arthur, 11.07.2017
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    9
    Das ganze Haus gehört mir, da gibts keine Probleme; die Wohnung ist auch geeignet, alles komplett eingerichtet undsteht zu 95 % der Zeit leer; das Haus ist auch nicht hellhörig, ganz im Gegenteil: Es ist wirklich massiv.

    Natürlich treibt es mich auch um, bestimmte Gruppen ablehnen zu können, bspw. wenn sich eine Junggesellen-Geschichte anbahnt ... .

    Also wie ist es mit den verschiedenen Plattformen, und worauf muss man achten ?
     
  5. #4 dots, 11.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2017
    dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Ich befürchte, dass du trotzdem irgendwelche abstrusen Probleme konstruieren wirst.

    Bisher hast du das doch immer noch hinbekommen, warum nicht also auch hier?
     
  6. #5 Koenig Arthur, 13.07.2017
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    9
    Ich optimiere gerne, dazu gehört halt auch aus den Erfahrungen der anderen zu lernen.

    Aber hier gibts zu dem Thema anscheinend wenig Resonanz ...
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Scheinbar erfolglos - oder warum schlägst du hier immer mit derart extremen und abstrusen (ich will nicht sagen unglaubwürdigen) Problemen auf?

    Nicht, dass ich was dagegen hätte (schließlich ist das ja, wie erwähnt, immer recht unterhaltsam), aber die Aussage, dass du gerne optimierst, passt nun überhaupt nicht dazu.
     
    Sweeney gefällt das.
  8. #7 Benni.G, 13.07.2017
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    146
    Hallo,
    bei einer Ferienwohnung hast du natürlich viel mehr Aufwand, als bei einer klassischen Wohnung.
    Bevor der Gast da ist, musst du unter Umständen Fragen beantworten, abklären, wann er kommt.
    Wenn er dann da ist, musst du ihn in die Wohnung lassen, Besonderheiten noch mal hervorheben und für Fragen zur Verfügung stehen. Wenn er dann abreist, musst du den Schlüssel in Empfang nehmen.
    Nach jedem Gast musst unter Umständen die Wohnung komplett reinigen, eventuelle Schäden abklären und beseitigen, neues Bettzeug aufziehen, Handtücher tauschen und eben generell nach dem Rechten sehen.
    Klar, es kann gut gehen und eine Goldgrube sein, aber was passiert, wenn sich ein Gast nicht an die Regeln hält?
    Viele Grüße
    Benni.G
     
  9. #8 Rucesse, 14.07.2017
    Rucesse

    Rucesse Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Plettenberg
    Meiner Meinung nach sind das keine anstrusen oder "unglaubwürdige" Probleme. Er denkt ein wenig mehr um die Ecke, was ich für gut und lösungsorientiert halte. Er hat vernünftige Fragen gestellt und bekommt nur irgendwelche persönlichen Bemerkungen, die überhaupt nicht auf seine Fragen eingehen.

    @Koenig Arthur Ich kann zwar Deine Fragen auch nciht beantworten, weil ich damit keine Erfahrungen habe aber meinen Senf wollt ich trotzdem dazu geben und hoffe Dir wird noch geholfen von Teilnehmern, die tatsächlich was zu Dienen Fragen sagen können.
     
    Nanne gefällt das.
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Definitiv! Von mir aus auch ohne "ein wenig". ;-)
    Du bist ja noch nicht so lange hier dabei, daher hast du vielleicht nicht die bisherigen (älteren) Beträge des Königs auf den Schirm.
     
    GJH27 gefällt das.
  11. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.377
    Ort:
    Noris
    Hat hier jemand "Pfandsiegel" gesagt? :144:
     
  12. #11 Papabär, 14.07.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.273
    Zustimmungen:
    1.848
    Ort:
    Berlin
    Oder der Vermieter, der sich lautstark darüber aufregt weil er nach jeder Kurzzeitvermietung vor Ort zu erscheinen hat um die bewegliche Einrichtung auf Vollständigkeit zu überprüfen - oder weil einer der letzten Kurgäste wieder mal sämtliches Besteck, die Tassen, Töpfe und Pfannen hat mitgehen lassen.
     
  13. #12 Papabär, 14.07.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.273
    Zustimmungen:
    1.848
    Ort:
    Berlin
    Ausgehend von den sonst üblichen "Optimierungsideen" des Königs würde es mich nicht wundern, wenn eine der Wohnungen von ihm selbst bewohnt wird (d.h. für die restlichen 5% des Jahres) ... zumindest solange er nicht auf Urlaub in Bautzen, Stuttgart-Stammheim, Santa Fu oder der Plötze ist.
     
    dots gefällt das.
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    ich sehe in einer Nutzung als Ferienwohnung nur keine Optimierung sondern eher eine Notlösung.
    Ferienwohnungen sind interessant, wenn du dich selbst als Gastwirt/Touristikanbierter usw. siehst zur Erweiterung des Angebotes bzw. dessen Stützung. Ferienwohnung zu Fahrradverleih passt super, Ferienwohnung zu Industriejob schließt sich fast aus.
    In einer Ferienwohnung liegt halt auch viel zusätzliche Arbeit und zusätzliches Kapital, so dass sich die (vermeintlichen) Mehreinnahmen zur Wohnungsvermietung sehr schnell relativieren.
     
  15. #14 Rucesse, 18.07.2017
    Rucesse

    Rucesse Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Plettenberg
    Das stimmt, das habe ich nicht ;-) aber ich kann mir ja im Laufe der Zeit mein eigenenes Urteil bilden :-D
     
    Nanne gefällt das.
  16. #15 Koenig Arthur, 04.08.2017
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    9
    Die persönlichen Kommentare hier kommen wohl von der Mieterfraktion, die hier incognito unterwegs zu sein scheint ... ,
    -- das ist vermutlich meine gerechte Strafe für ein paar Fälle, wo ich Mietnomaden usw. alternativ behandelt habe,
    -- d.h. anders als die es sich ausgerechnet hatten ... (dabei aber voll gesetzeskonform).

    Tja. ... .

    Die Ferienwohungssache liess sich jedenfalls erstmal gut an, gleich ausgebucht,
    - im Moment die ersten Gäste da & zufrieden,
    - im Haus ein Ansprechpartner falls mal was sein sollte, ich kann ihm vermutlich die Aufgaben weiter übertragen ... ,
    - ab Wochenende nahtlos die nächsten Gäste ... .

    Nur dass jetzt die Buchungsanfragen ausgedünnt sind, evtl. war im Juli der Teil der Saison mit dem maximalen Interesse ... ,
    -- mal sehen wie es weitergeht .

    Auf jeden Fall ist diese Form der Vermietung anscheinend genauso lukrativ wie eine Vollvermietung, sofern man mindestens 20 - 30% Auslastung erreicht ... .

    Für einen Moment dachte ich sogar in Richtung Hotelgewerbe, das Objekt würde sich auch eignen (schöne Gründerzeit-Villa) ... , die Lage evtl. fast auch ... , will mal schauen was es da alles zu beachten gäbe ... ,
    -- Es wären poterntiell mehr als 10 gute Zimmer,
    -- der Hauptunterschied wäre wophl dann, dass es eine "gewerbliche Vermietung" werden würde ... ...,

    was sagt Ihr dazu, Erfahrungen dazu vorhanden ?
     
    Rucesse gefällt das.
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.511
    Zustimmungen:
    572
    Wenn ich das sehe, wie eine Freundin 6 Monteurbetten an 4 Tagen in der Woche vermietet, hat sie bei 28€ einen guten Verdienst.
    Wenn ich sehe wie viel Zeit sie mit der täglichen Reinigung verbringt, von der Endreinigung gar zu schweigen.

    Die ganzen Telefonate kann man in Zeit nicht hoch rechnen, da liegt sie unter den Einnahmen unter mir mit einer Wohnung, die 1/3 kleiner ist. Zudem musst Du 7 Prozent Märchensteuer abführen
     
  18. #17 taxpert, 07.08.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    829
    Ort:
    Bayern
    Bei einer einzelnen Ferienwohnung eher nicht, §19 UStG.

    Für die Ferienwohnung gilt das Gleiche wie für alle anderen Immos: Entscheidend ist 1. die Lage, 2. die Lage und 3. die Lage!

    Im Voralpenland mit zweimal im Jahr Hochsaison auf dem Dorf, wo jeder spätestens nach der Heirat ein eigenes Haus hat, ist die FeWo sicherlich eine tolle Alternative zur Wohnungsvermietung! Ob das in Castrop-Rauxel auch so ist ... keine Ahnung!!?? Das muss jeder für sich entscheiden!

    taxpert
     
    Nanne gefällt das.
  19. #18 Koenig Arthur, 14.08.2017
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    9
    Nach ca. einem Monat jetzt folgendes Resultat: Die vermietete Ferienwohnung brachte 2-3 mal so viel ein wie bei Normalvermietung ... , nicht schlecht aus meiner Sicht,
    - und dabei hatte ich den Preis äusserst zahm gehalten .

    Was mir da bisher für Geld durch die Lappen gegangen ist ... .

    Aber wo lauern nun die Gefahren ? Jemand hat 7% MWst erwähnt ... ... .
    -- Ich habe das ganze über AirXYZ laufen,
    -- und ab wann ist es Hotelgewerbe, d.h. wo ist die Grenze, ab der ich ins gewerbliche hineinrutschen würde usw. ... ?
     
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Ich sehe nur eine einzige Gefahr: Deine nächsten ~10 Posts.
     
  21. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Beim Finanzamt.
    Beim Ordnungsamt.
    Bei weniger angenehmen Mietern. Klassiker hier die namen- und mittelllose Junggesellentruppe in Extremparty. Da kann schon mal ein Haus bei draufgehen.
    Verschleiß und Ersatz der Einrichtung hast du sicher großzügig kalkuliert und in deinen (kalkulatorischen) Ausgaben entsprechend berücksichtigt?
    Den Zeit-/Arbeitsaufwand hast du entsprechend berücksichtigt?
     
Thema:

Wohnung als Fereinwohnung vermieten - welche Portale und wie ?

Die Seite wird geladen...

Wohnung als Fereinwohnung vermieten - welche Portale und wie ? - Ähnliche Themen

  1. Start im Bereich Vermietung

    Start im Bereich Vermietung: Hallo in die Runde, meine Frau und ich (34 u. 35 J. alt) überlegen einen Einstieg in das Thema Vermietung zu wagen. Wir würden gerne mit einer...
  2. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  3. to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen

    to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen: Hallo zusammen, bin recht frisch als Vermieter unterwegs und mir auch nicht wirklich sicher, ob dieses Thema hier rein gehört. In unserem Haus...
  4. Welche Rechte als Vermieter

    Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
  5. Befristete Vermietung Mietendeckel/Mietpreisbremse

    Befristete Vermietung Mietendeckel/Mietpreisbremse: Ist die befristete Vermietung beim Berliner Mietendeckel immernoch wie zuvor bei der Mietpreisbremse ein Weg die Deckelung wirksam zu umgehen? Zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden