Wohnung für die Vermietung kaufen- lont es sich?

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Unregistriert, 18.08.2011.

  1. #1 Unregistriert, 18.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    ich habe mir überlegt, wie ich am besten mein angespates Geld anlege.
    Mein Gedanke war meine 50 T. Euro und eventuell noch einen Kredit von 100 T. bei der Bank holen und 5 kleine Wohnungen je. 30 T zu kaufen und eventuell an Studenten zu vermieten.
    Da ich mich mit dem Thema überhaupt nicht auskenne, wollte ich euch fragen, ob es emfehlenswert wäre, so mein Geld anzulegen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 18.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    wenn du so viel geld investieren willst, dann nimm lieber etwas grössere wohnungen und schiess dich nicht auf studenten ein.
    der grund: bei kleinen wohnungen hast du eine extrem hohe fluktuation und damit auch eine wesentlich höhere abnutzung. studenten bleiben normalerweise maximal 3 jahre, da ist die fluktuation also vorprogrammiert. aber auch ansonsten hast du in kleinen wohnungen mehr wechsel, das ergibt sich einfach aus der sache raus, denn meist hast du ja da jüngere leute, und bei denen gibt's eben häufiger ortswechsel, ob nun aus beruflichen gründen oder weil sie mit ihrem partner zusammenziehen wollen.

    ich wär froh ich hätt mehr grössere wohnungen, denn manchmal geht's mir echt auf den wecker - kein jahr ohne mieterwechsel und den damit verbundenen zusatzarbeiten so wie meist leider auch -kosten.

    ausserdem gibt's mit studenten regelmässig auch mehr ärger. das ist nicht bös gemeint, ich war auch mal studentin, aber es ist halt so, dass es meist die erste eigene wohnung ist, sprich: sie haben noch keinerlei erfahrung mit den aufgaben die übernommen werden müssen (kehrwoche, müll rausstellen, winterdienst usw.).
    was party und lärm angeht - naja, das kommt auf's individuum an, da hatten wir bisher glücklicherweise keine probleme, allerdings vermieten wir ja auch nicht nur an studenten.

    ich glaube (und seh's an unseren zahlen, die ja nun wirklich lange zurückreichen), dass du mit grösseren wohnungen weniger kosten und meist auch zuverlässigere und solventere mieter hast...

    loschdi
     
  4. #3 Unregistriert, 19.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Danke...
    ich glaube, dass ich bei den mehreren kleineren wohnungen einfach mehr geld bekommen würde (250-300 Euro *5= 1250-1500 Euro mntl.) außerdem, wenn eine wohnung mal leer steht ist es nicht so tragisch, da alle andere vermietet sind.
    wenn ich in eine neue schöne wohnung das ganze geld investiere, dann kriege ich vielleicht eine 4 Zimmer wohnung um die 100 qm und vermiete die für 800 euro, oder kaufe mir 2 2-3 Zimmer wohnungen, die ich auch nur für 800-1000 euro mntl. vermieten kann.
    die rendite bei mehreren kleineren wohnungen sollte in meinen augen viel höher sein...
    muss ich dir aber recht geben bezüglich der fluktuation und der abnutzung.
    außerdem habe ich keine zeit und möglichkeit mich die vermietungen persönlich zu kümmern, da ich im ausland arbeite und nach deutschland komme, um freunde und familie zu besuchen 2-3 mal im jahr.
    vielleicht kaufe mir lieber immobilie im osteuropa, wo ich gerade beruflich zu tun habe... da gibt es zumindest keine gesetze die so extrem den mieter schützen und ich als eigentümer die jederzeit rausschmeissen kann, wenn die die miete nicht bezahlt haben :)
     
  5. #4 emrahx99, 19.08.2011
    emrahx99

    emrahx99 Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde auch, wie bereits geschrieben, eine größere Wohnung kaufen und vermieten.

    Rendite ist zwar wichtig, aber auch nicht alles. Die Rendite sollte lieber lange und nachhaltig sein, als hoch und risikobehaftet. Eine schöne größere Wohnung in guter Lage mit einem guten Mieter ist für den Anfang schon ganz gut.
    Das Risiko, dass Du einen schlechten Mieter erhälts, kannst Du zwar nie ganz ausschließen, aber wenn Du einige Regeln einhälts und dich vernünftig über den Interessenten informierst, kannst du das Risiko erheblich verringern.

    Wichtig ist meiner Meinung nach auch: Wenn man sich was kauft, sollte man es mit den Augen kaufen, dass man auch selber darin wohnen und sich wohl fühlen würde. Dann "verkauft" man die Wohnung besser an den Interessenten, fühlt sich mit ihm wohl und schläft viel ruhiger.

    Wenn man finanziell etwas unabhängiger ist, mehr Zeit und Erfahrung hat, dann kann man mal sowas "probieren" mit den kleineren Wohnungen.
     
  6. #5 Unregistriert, 19.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    "Die Rendite sollte lieber lange und nachhaltig sein, als hoch und risikobehaftet."

    da muss ich dir recht geben... vielleicht fange ich mit einer 3 Zimmer Wohnung an, die man so um die 80- 100T. kaufen kann. dann bin ich spätestens in 2 jahren schuldenfrei, habe eine 3 Zimmer wohnung und jahreseinnahmen um die 6000 euro...
    tja... dann brauche ich etwa 10 solche wohnungen um nicht mehr arbeiten zu müssen :)
     
  7. #6 emrahx99, 19.08.2011
    emrahx99

    emrahx99 Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Das ist für den Anfang eine gute Einstellung! Wenn Du später ein paar Wohnungen mehr hast, dann kannst du mal ein Objekt mit reinmischen was etwas mehr Risiko hat.

    Arbeiten muss Du auch mit 10 Wohnungen, aber das ist dann, wenn es gute Objekte mit guten Mietern sind, positive Arbeit, die auch sehr viel Spaß bringen kann, wenn es einem zusagt.

    Viel Erfolg !

    PS: Denke an die Kombination "gute Lage" und "gute Wohnung". Die kann dann auch mal bischen mehr kosten.
     
  8. #7 Unregistriert, 19.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Danke für die Tipps!
    Werde langsam anfangen mich auf dem Markt umzuschauen...
     
  9. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ich rate zu vielen kleineren Wohnungen. Natürlich ist das deutlich mehr Aufwand, bietet aber auch viele Vorteile:

    - höhere Rendite
    - Risikostreuung und damit Minimierung des Ausfallrisikos
    - der Ausfall eines Mieters trägt sich durch die Überschüsse der weiteren Einheiten, daher keine Gefährdung der wirtschaftlichen Existenz des Vermieters
    - kleine Einheiten sind i.d.R. nicht das Ziel von Mietnomaden
    - Renovierungsmaßnahmen bleiben finanziell überschaubar
    - kurze Mietlaufzeiten, dadurch Anpassung der Miete bei Mieterwechsel problemlos möglich
     
  10. #9 Unregistriert, 19.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    kaufen

    es lohnt jedenfalls für den Mieter, wenn er sich kostenfrei reinsetzt, und Du ihm die Bude in Ordnung halten musst.
     
  11. #10 Unregistriert, 19.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    "ich glaube, dass ich bei den mehreren kleineren wohnungen einfach mehr geld bekommen würde (250-300 Euro *5= 1250-1500 Euro mntl.) außerdem, wenn eine wohnung mal leer steht ist es nicht so tragisch, da alle andere vermietet sind."

    ähm - deine unkosten musst du da schon noch abziehen.
    und die sind nicht ohne, vor allem wenn du alle paar jahre (studenten = maximal 3 jahre wohnzeit) wieder geld reinstecken musst, und das bleibt nicht aus. mal ganz abgesehen von der arbeit die du mit den häufigen mieterwechseln hast. klar kannste dafür jemand anstellen, aber der kostet halt auch wieder geld.
    unsere kleinen wohnungen "bringen" mehr geld als das was du schreibst (sind aber vermutlich auch etwas grösser, sind nämlich alles 2-zimmer-wohnungen, die kleinsten beiden haben 45qm). allerdings brauchste halt grad bei den kleinen wohnungen auch EBKs und ähnliches, die kosten dann auch wieder usw...
    ich kann dir das gerne mal vorrechnen, wir "bekommen" bei weitem nicht die volle summe, obwohl bei uns längst alles abgezahlt ist...

    loschdi
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    kann ich Udo Jürgens zustimmen: Volldampf voraus...
     
  13. #12 Unregistriert, 22.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    "ich kann dir das gerne mal vorrechnen, wir "bekommen" bei weitem nicht die volle summe, obwohl bei uns längst alles abgezahlt ist..."
    --------------------------

    Ja, bitte, rechne es mal vor, damit ich mir einen Überblick auch über die Kosten verschaffen könnte...
     
  14. #13 Unregistriert, 22.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    vermietung

    ja ja loschdi, ihr habt alles schon von den Großeltern geerbt, und versucht möglichst viel Geld zu scheffeln. Generationen leben von dem was die Großeltern erschaffen haben und die armen Mieter müssen sich kaputt bezahlen.
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Leider bin ich nicht Admin, denn dann würde ich die beiden letzten namenlosen

    Geschreibsel löschen.
     
  16. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Oooohh, die armen Mieter. Eine Runde Mitleid.

    Wann führt man hier endlich Schreibrechte nur nach Registrierung ein ??
     
  17. #16 Soontir, 22.08.2011
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Jaja immer diese anonymen Heckenschützen hier.
    Sind gerade Kindergartenferien oder was??
     
  18. #17 Papabär, 01.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ähm, loschdi ... weil ich´s grad´ lese ...

    Deine Erfahrung mit den kleinen Wohnungen ist gilt m. E. nicht bundesweit. Wir haben lange Wartelisten für 1-2 Zimmer-Whg. und könnten die sogar vermieten, wenn noch das Gerümpel vom Vormieter drin steht ... meist erfahre ich von Mietinteressenten, wenn da ein Mieter kündigen will.

    Im Verhältnis zur Anzahl der vorhandenen Wohnungen habe ich da nur leider kaum Fluktuation.
     
  19. #18 Unregistriert, 02.09.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    @ Papanbär:

    erinnerst du dich an meine nachfrage hier, was ich mit den gewerberäumen (bisher gyn-praxis) machen soll, die demnächst frei werden, und die sich auch rückbauen lassen könnten auf 2 wohnungen?
    ich hab das hier vor ort (kleinstadt mit 16.000 einwohnern) in den stadt-tratsch gespeist - also jetzt wirklich den handwerkern ans herz gelegt, den ober-tratsch-basen, diversen einzel-händlern usw.
    ich hab unmengen von anfragen für die wohnungen...

    aber lasst bitte meine grosseltern in ruhe.
    die sind nämlich verantwortlich dafür, dass wir hier, was privat-wohnungen angeht weit unterm mietspiegel vermieten. da halt ich mich nach wie vor an das, was sie bezwecken wollten, auch wenn das manch "unregistrierter" nicht in voller konsequenz kapiert.
    WENN wir die gewerberäme tatsächlich in wohnungen umwandeln, und diese entscheidung werd ich in den nächsten wochen fällen müssen, dann werden diese wohnungen wie alle anderen in diesem haus auch unterm mietspiegel vermietet werden aber mit der vorgabe, dass sie halt an ganz normale leute wie z.b. schreinergesellen vermietet werden. ich werde IMMER den wunsch meiner grosseltern respektieren, dazu bin ich in gewisser weise moralisch verpflichtet, und das unterscheidet mich von diversen arschlöchern.

    aber DAMIT wir das haus optimal halten können wäre es natürlich sinnvoll, erstmal nach gewerblichen mietern zu suchen, dann genau das war ja auch das anliegen meiner grosseltern, die kaufmännisch auch schlau genug waren zu wissen, dass die mehr einnahmen bescheren, die die anderen wohnugen dann absichern.

    und du blödes unregistrietens huhn hälst bitte mal die klappe, da du offensichtlich keine ahnung hast.
    falls es dir nicht klar sein sollte:
    auch für soziale aktivität brauchst du geld.

    loschdi
    (genervt - weil seit jahren auf "profit" verzichtend....)

    p.s.:
    @ Unregistriert: mein opi hat das bundesverdienstkreuz gekriegt für seine sozialen aktivitäten, die ich weiter verfolge. dazu gehört auch seine "art" der vermietung. wenn du meinst du musst was anderes einführen, dann besorg dir doch erstmal selbst ein bundesverdienstkreuz, in dem sowas drin steht. ansonsten: lass mich bitte in ruh.
     
  20. #19 Papabär, 02.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hey, ... ich BIN registriert ... und habe auch nie irgendetwas gegen Deine Großeltern geschrieben ... ich kenne die ja noch nicht mal.

    Ich wollte das mit den kleinen Wohnungen nur mal einwerfen, weil Du des öfteren schon von kleinen Wohnungen abgeraten hast. Das wird bei Dir auch sicherlich sinnvoll sein ... ich dagegen könnt' noch welche anbauen (mag sicherlich auch daran liegen, daß sich rumgesprochen hat, daß wir auch an ALG II-Empfänger vermieten).
     
  21. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, aber er kann den Berg runter rollen. Deshalb nicht mit Federn anderen schmücken.
    Dieses ständige Kleingeschreibse stört mich, genauso wie Antworten oder Beschwerden auf Aussagen die nie gestellt worden sind.
    Jobo
     
Thema: Wohnung für die Vermietung kaufen- lont es sich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnung kaufen und vermieten lohnt sich das

    ,
  2. lontes sich ein haus zu kaufen

    ,
  3. haus kaufen und vermieten

    ,
  4. wohnungen studenten zu vermieten lohnt das,
  5. wo lontes sich geld zu investieren,
  6. eigentumswohnung vermieten lohnt sich das,
  7. wohnung kaufen student forum,
  8. wo lontes sich mein geld zu investieren,
  9. wohnung vermieten für studenten lohnt sich noch,
  10. lohnt sich vermietung eigene wohnung,
  11. forumlohnt sich immobilienkauf zum vermieten,
  12. content,
  13. lohnt es sich ein kleine wohnung zu vermieten,
  14. lohnt es sich an studenten zu vermieten,
  15. site:vermieter-forum.com wohnung vermieten forum,
  16. rentiert sich wohnung zu vermieten,
  17. lohnt es sich eine einliegerwohnung zu vermieten,
  18. rendiert es einen mehrfamillienhaus zu kaufe ,
  19. site:vermieter-forum.com mehrfamilienhaus forum lohnt,
  20. wann lohnt sich eine eigentumswohnung kaufen und vermieten,
  21. lohnt es sich eine eigntumswohnung zu vermeiten mit 50 eigenkapital,
  22. wann lohnt sich etw vermietung,
  23. auch kaufen wenn es vermietet ist,
  24. wohnung vermieten lohnt sich das2011,
  25. mehrfamilienhaus kaufen rendite eigentumswohnung forum
Die Seite wird geladen...

Wohnung für die Vermietung kaufen- lont es sich? - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  4. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  5. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...