Wohnung, hohe Luftfeuchte, Mieter schuld ?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von artur99, 21.08.2008.

  1. #1 artur99, 21.08.2008
    artur99

    artur99 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forumgemeinde,
    ich hoffe jemand kann mir bei meinem Problem helfen

    Problembeschreibung:

    Fakten:
    2-Fam. Haus in meinem Besitz
    2 Wohnungen übereinander, Baujahr 2003
    .........................................................................................
    Alle Wände Kalk-Gips-Putz, darüber Rauhfasertapete, Anstrich Wände + Decken
    mit Dispersionsfarbe.
    Guter Dämmstandard, Holz-Fenster mit Wärmeschutzverglasung.
    ....................................................................................

    Wohnung oben:
    Mieter (OG) belässt Wände wie oben beschrieben. Küchendunstabzugshaube
    wird an Abluftrohr nach draußen angeschlossen.
    Raumklima: alles in Ordnung!

    Wohnung unten:
    Mieter (EG) (über-)streicht alle o.g. Wände und Decken mit glänzender Wandfarbe
    neu (wahrscheinlich Latexfarbe). Küchendunstabzugshaube wird nur als Umlufthaube
    benutzt (offene Küche zum Wohnraum)
    Raumklima: sehr hohe Luftfeuchtigkeit in der kalten Jahreszeit. Wasser kondensiert
    an der Unterseite der Fensterscheiben.

    Hat der Mieter der Wohnung unten das Raumklima so negativ beeinflusst?
    Muss er beim nun anstehenden Auszug nach nur 2,5 Jahren den o.g. Zustand der Wände und Decken wiederherstellen?
    ( d.h. neue Rauhfaser usw. )

    Ich Danke im voraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Hat die Feuchtigkeit bereits Schäden verursacht? Liegt Schimmel vor?
    Wie ist die Abluft in der unteren Wohnung geregelt? Nur über Fenster oder auch mit Abluft? Wo steht die WaMa in der unteren Wohnung? (Küche?)
    Wie ist der Pflanzenbestand in der besagten Wohnung?

    Unabhängig von den Fragen: Die Latexfarbe kann keinen solchen Einfluss auf die Dämmung bewirken. Das Kondenswasser am Fenster deutet darauf hin, dass hier die kälteste Stelle der Aussenwand ist. Wenn der Mieter im winter nicht ausreichend heizt (was bei den Energiekosten häufiger der Fall ist), dann kühlen die Fenster aus und das Wasser kondensiert.

    Um eine Forderung gegen den Mieter durchsetzen zu können, wird wohl ein Gutachter notwendig ist, der das Lüftungsverhalten des Mieters aufzeichnet und so gerichtsverwertbar sichert.

    Wenn man das nicht durchziehen will (vorallem da ein Ausgang unbestimmt ist), hat man als Vermieter auch andere Möglichkeiten:
    Ich würde die Renovierung als nicht-fachgerecht ansehen und nicht anerkennen.
    Das setzt jedoch voraus, dass es Latexfarbe ist. (meist reicht eine Frage nach dem Restbestand der Farbe...)
    Dann wäre die Reno noch durchzuführen.

    Aber mE stehen die Chancen sehr schlecht.

    Was mir dazu einfällt?
    Willkommen im Kreise der Vermieter. Lehrgeld müssen sie alle bezahlen.
    Auch wenn der wohnungsmarkt sich wieder entspannt...
     
  4. #3 Thomas123, 22.08.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Das hat nix zu sagen....kommt auch bei Fenstern mit 1,1 W/m² K - Isolierverglasung vor....leider...liegt an der Luftzirkulation vor dem Fenster....

    ....um Klarheit zu schaffen (die auch vor Gericht Bestand hat) empfiehlt es sich einen Sachverständigen einzuschalten, der feststellt, ob ein Baumangel vorliegt.
    Wenn du einen vermieterfreundlichen Mietvertrag hast, steht dort drinn, dass er anteilig Kosten für die Renovierung zu übernehmen hat...
    :wink
     
  5. #4 Christian, 22.08.2008
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Artur,

    hast du schon mal mit den Mietern darüber gesprochen? Sowas ist in der Regel billiger und auf lange Sicht entspannter, als sofort mit "schwerem Geschütz" wie Gutachter etc. aufzufahren.
    Vielleicht ist dem Mieter die Lage der Dinge (noch) nicht bewusst?
    Evtl. kannst du ihn ja bei der Anschaffung und/oder Einbau einer Abluft-Abzugshaube unterstützen?
    Ich mache in solchen Fällen die Montage lieber selber (kostenlos), statt irgendwelche (mir nicht bekannten) Bekannten des Mieters mein Haus verpfuschen zu lassen.
     
  6. #5 lostcontrol, 22.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    geht halt nicht überall, das mit der abluft...

    luftfeuchtigkeit überprüfen kann man mal im groben übrigens prima auch per funk-wetterstation: einfach das messgerät mal in die wohnung hängen (natürlich nicht direkt an 'ne feuchte wand oder so, sondern am besten irgendwo raummittig auf 'n tisch stellen oder so) und öfter mal gucken wie's ausschaut.
    wenn sich dann herausstellen sollte dass die luftfeuchtigkeit chronisch zu hoch ist kann man immernoch mit dem gutachter anrücken.

    so funkwetterstationen sind ja heute überall billig zu haben und man kann sie ja später dann wieder ihrem eigentlichen zweck zuführen.
     
  7. #6 Thomas123, 22.08.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    ..da brauchts keine Funkwetterstation. Ein einfaches Hygrometer genügt, gibts in jedem Kaufhaus.....und liefert jederzeit in der wohnung die aktuelle Luftfeuchtigkeit...
    :wink
     
  8. #7 lostcontrol, 22.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    richtig. aber das kann man nicht aus der ferne ablesen weisste?
    und ich hätt jetzt keine lust mich über mehrere tage bei den mietern reinzusetzen und das hygrometer zu beobachten. fernablesung find ich da deutlich eleganter.
     
  9. #8 Thomas123, 22.08.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    LOSTI
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DEINEM GEBURTSTAG

    :handkuss
    :Blumen :Blumen
    ....wollte schon gestern gratulieren...sorry
     
  10. #9 lostcontrol, 22.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hey - ich will euch nur an meinen positiven erfahrungen mit einfachen hilfsmitteln teilhaben lassen!
    ernsthaft: das klappt super und man hat wenigstens schon mal 'n groben eindruck bevor man viel geld für ein gutachten ausgibt.
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    ein gutes hilfsmittel für Vermieter ist dieser Datenlogger. Mehr macht ein Gutachter meist auch nicht. Das Interpretieren der abgelesenen Werte muss man zwar dann lernen, aber geht relativ fix.
     
  12. #11 artur99, 25.08.2008
    artur99

    artur99 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumteilnehmer

    vielen Dank für die bisherigen Antworten.
    Leider komme ich erst jetzt zum lesen.......

    nun was mich so stutzig macht ist die Tatsache das die Wohnung im OG keinerlei
    Probleme diesbezüglich macht,
    während es in der Wohnung EG im Winterhalbjahr recht feucht ist.
    Waschmaschinen stehen im Keller, Pflanzen gibt es in der feuchten Wohnung kaum,Schimmel ist
    noch nicht zu sehen.
    .........................................
    Kann das streichen der Wände und Decken mit Latexfarben und der Betrieb der
    Dunstabzugshaube im Umluftbetrieb, in Verbindung mit sparsamen Heizen die
    Luftfeuchtigkeit auf bis zu 70-75 Prozent, steigen lassen, während in der
    Wohnung darüber zeitgleich nur 50-60 Prozent rel.Luftfeuchtigkeit herrschen........???
    ..........................................
    siehe bitte Thread ganz oben.

    vielen Dank im voraus
     
  13. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    die Latexfarbe hat darauf keinen nennenswerten Einfluss. die Feuchtigkeit trifft zudem an den Fenstern auf und nicht an den Wänden. die Latexfarbe bewirkt vielleicht, dass die wand nicht "atmet", aber dadurch kondensiert das Wasser nicht.

    Kurzer Taupunkts-Exkurs:
    Normaler/ üblicher Raumzustand:
    21°C bei einer Luftfeuchte von 60%
    Damit bei diesen Bedingungen aus der Raumfeuchte Kondensat entsteht, ist eine Bauteiltemp von < 12,9°C notwendig.
    Dein Beispiel:
    75% Raumfeuchte; Raumtemp bei 18°C
    Taupunkt 13,5°C Du siehst also, dass recht schwierig ist, den Taupunkt zu erreichen. Warum das trotzdem funktioniert? Weil vielleicht die Dämmung an der Wohnung fehlerhaft ist; aussenwanddurchbrüche vorhanden sind; Bauteile nicht ausreichend erwärmt werden, sodass durch ständiges Kippen des Fensters die gesamte Wand auskühlt und so den Taupunkt erreicht.

    Warum im Dg das nicht vorhanden ist: Weil die Heizung nicht zu gestellt ist, ein regelmäßiges Stoßlüften erfolgt (um die Raumfeuchte nach draussen zu befördern), weniger Personen im Dg wohnen, Das Dach ein ständiges Lüften bewirkt, keine Fenster gekippt werden können, weil sie Dachflächenfenster sind.
    Hier kann es auch notwendig sein, dass der Vermieter eine Lüftung einbaut und so den Feuchtetransport ermöglicht.

    An deiner Stelle würde ich den Mieter anschreiben, dass er richtig lüften sollte und gleich erklären wie das zu sein hat. Am besten einen Hygrometer schenken und den Mieter auf Beachtung hinweisen. bei 65% lüften, bis der Wert unter 60% ist.

    Nochmal um das zu betonen: Eine Latexfarbe bewirkt nicht, dass die Dämmung der Fassade ausgehebelt wird. Er kann nur bewirken, dass eine ausreichende Wärmelieferung in die Wand geht. Dafür müßte sie jedoch vollflächig und überall fugendicht ausgeführt sein, was wohl kaum der fall ist.
    Im Gegenteil: aufgrund deiner Beschreibung würde ich davon ausgehen, dass der Kältepunkt die Fenster sind, die nicht auf die umliegende Dämmung angepasst sind.
    ein gutachten könnte also auch schnell nach hinten losgehen...
     
Thema: Wohnung, hohe Luftfeuchte, Mieter schuld ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietrecht latexfarbe wohnräumen

    ,
  2. feuchte wohnung schuld

    ,
  3. mietrecht latexfarbe

    ,
  4. extrem hohe luftfeuchtigkeit in wohnung,
  5. feuchtigkeit in der wohnung wer ist schuld,
  6. hohe raumluft schimmel mieter schuld,
  7. mieter hat hohe luftfeuchtigkeit und kondenswasser auf fenster,
  8. atmet latexfarbe,
  9. feuchtigkeit wohnzng wann mieter schuld,
  10. latexfarbe an der wand und decke hohe luftfeuchte,
  11. mieter schuld feuchte fenster,
  12. mieter streicht wohnung mit latex-farbe,
  13. feuchte wohnung wer ist schuld,
  14. geht bei abluftabzugshaube die luftfeuchtigkeit runter,
  15. recht mieter dunstabzughaube abluft,
  16. mieter hat zu hohe raumluftfeuchtigkeit,
  17. fuftfeuchtemessung,
  18. kündigung bei schimmel durch mieterschuld,
  19. wohnung zu feucht mieterschuld,
  20. luftfeuchtigkeit wohnung mieterschuld ,
  21. latexfarbe wasser kondensiert fenster,
  22. dach tauwasser zuhohe fuftfeuchte,
  23. hohe luftfeuchtigkeit in wohnung wer ist schuld,
  24. luftfeuchtemessung bei mietern,
  25. können haustiere für erhöhte luftfeuchtigkeit schuld sein
Die Seite wird geladen...

Wohnung, hohe Luftfeuchte, Mieter schuld ? - Ähnliche Themen

  1. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  2. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  3. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  4. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  5. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...