Wohnung kaufen als Student mit Eigenkapital

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von noIR, 16.12.2013.

  1. noIR

    noIR Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe mich hier im Forum angemeldet, um mein Vorhaben einmal von Profis (wie ihr es hoffentlich seid) bewerten zu lassen :)

    Ich bin 22, studiere Informatik in Aachen (wahrscheinlich noch 3 Jahre), und habe vor, eine Wohnung zu kaufen.

    Mein Eigenkapital beläuft sich auf 35.000€, teils geerbt, teils selbst zusammengespart durch private IT-Projekte etc.

    Durch die aktuell sehr geringen Zinsen, die ich auf dieses Kapital erhalten würde, habe ich mir überlegt diese 35.000€ in eine Immobilie zu investieren, die ich entweder dann selbst bewohne, oder einfach vermiete.

    In aachen gibt es für 35.000€ kleine studentenbuden, 25-30qm , für etwas mehr (~45.000) dann schon 35-40qm Wohnungen - für diese müsste ich jedoch dann einen Kredit aufnehmen.

    Allgemein habe ich nicht unbedingt vor, länger als die verbleibenden Jahre meines Studiums in Aachen zu wohnen. Ich würde das Verwalten der Wohnung also im falle des nicht-selbstbewohnens einer Hausverwaltungsfirma überlassen.

    Ich selbst wohne aktuell in einer 35qm wohnung für 200€ kalt zur miete, könnte aber ins Eigentum umziehen.

    Folgende Fragen habe ich erstmal ganz allgemein:
    - Ist das Kaufen einer Wohnung momentan ganz allgemein eine gute Idee? Oder gibt es einfachere Wege das Geld zu investieren?

    - Sollte man anstreben, selbst in der gekauften Wohnung zu wohnen? Oder ist vermieten profitabler? Meine aktuelle Wohnung ist im vgl. wirklich günstig.

    - bekomm ich mit 35k€ eigenkapital und einem 450€-job einen Kredit über weiteren 10-15k€ bei der bank?

    - soll ich lieber in meinem Budget von 35k€ (+ ggf privaten Anleihen bei eltern etc) bleiben, und in diesem Rahmen eine Wohnung suchen, oder lieber einen Kredit aufnehmen und etwas größeres in Angriff nehmen?

    würde mich sehr über eine grundsätzliche Einschätzung meiner Lage von euch freuen!

    lG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 16.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    502
    Hi,

    es kommt darauf an, wie du dein Geld investieren willst ! Also auf was kommt`s dir drauf an bzw welchen Zweck willst du gg. damit erfüllen ? Geht`s dir um max Gewinne oder um Langfristigkeit oder wie Risiko bereit bist du oder doch lieber "sicher" investieren, ect :?

    Wenn´s dir zB um max. Gewinne in kurzer Zeit geht, da gib`s bessere Möglichkeiten, allerdings zählt auch hier: je größer die Gewinnchance, um so mehr Risiko hat man :(

    Und mal ganz nebenbei: 35.000€ ist jetzt nicht die Welt und gerade bei einer Eigentumswohnung kannst du nicht immer alles alleine Entscheiden. Zumal bei einer Immobilie auch immer unerwartete Kosten auf dich zu kommen können, sodass man gut beraten ist, wenn man immer etwas auf der "hohen Kante" zur Sicherheit noch hat. Und wenn du keine Ahnung von Vermietung, ect hast, dann wäre eh ein Verwalter von Beginn ab ganz sinnvoll, denn man kann viel falsch machen als Vermieter ....


    Wenn du eine Immobilie selber bewohnen willst, dann stellt man i.d.R. ganz andere Ansprüche, als in eine Immobilie die rein zum Vermieten gekauft wird.

    Da wirst du wohl oder übel mal mit deiner Bank oder anderen Banken reden müssen. I.d.R. wollen die aber auch etwas Sicherheiten haben und Geld verdienen ....

    Vorsicht vor unseriösen Angeboten !

    Da dein jetziger Einsatz bzw auch Rücklagen doch recht gering ist, wirst du m.E. erstmal nix größeres dir leisten können. Ob es Sinnvoll ist, sich eine kleine Eigentumswohnung zu zulegen, das steht eh nochmals auf einen anderen Blatt. Und sich "zu übernehmen" endet gelegentlich auch mal in einer Zwangsversteigerung bzw "Fehlkäufe" in schmerzhaften Geldverlust ....

    Hast du noch weiteren Geldquellen oder von was lebst du gerade bzw wie willst du das die nächsten 3 Jahre noch handhaben ? Kann mir nicht vorstellen, das dir mit 35.ooo€ noch Bafög zusteht :?
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Den Kauf einer Wohnung zur Eigennutzung und als Vermietungsobjekt sollte man grundsätzlich unterscheiden. Beispiel: Bei einer Wohnung als Kapitalanlage ist die Lage enorm wichtig. Für meine Privatwohnung genügt es, wenn die Lage mir persönlich gefällt.

    Die Preise für Immobilien sind zur Zeit eher hoch. Da du hauptsächlich mit Eigenkapital finanzierst, profitierst du nicht von den günstigen Kreditzinsen. Insgesamt sind das nicht gerade die besten Voraussetzungen.

    Eigennutzung: Eine Immobile zu kaufen, die du in 3 Jahren (darfst du auch gerne großzügig aufrunden - das macht keinen Unterschied) wieder verkaufen wirst, finde ich nicht sinnvoll. Alleine von den Kaufnebenkosten (Notar, Grundbuch, Grunderwerbsteuer), die für dich endgültig verlorenes Geld sind, kannst du in deiner Mietwohnung rund ein Jahr wohnen. Wenn noch ein Makler im Spiel ist, sind wir eher bei 18 Monaten.


    Ich halte nichts vom Vermieten einer einzelnen Wohnung. Der Aufwand, den du persönlich hast, steht in keinem vernünftigen Verhältnis zum Ertrag. Das wird bei einer kleinen Wohnung noch schlimmer. Die WEG-Verwaltung und deine Verwaltung für das Mietverhältnis drücken die Rendite noch weiter. Was da am Ende herauskommt, passt für mich nicht zum Risiko und der Kapitalbindung.


    Musst du fragen. Da dein Einkommen als Sicherheit aber ausfällt, wirst du mit Sicherheit nicht mehr bekommen, als eine Beleihung im ersten Rang, ca. 60-80 % des Immobilienwerts. Ach ja, das Wertgutachten wäre dann auch noch zu zahlen.


    Ich würde mein Geld lieber in eine mittelfristig verfügbare, sichere Kapitalanlage stecken, mich nicht zu sehr über die schwachen Zinsen ärgern und mich nach dem Studium über einen soliden Kapitalstock für eine richtige, eigene Wohnung in einer Stadt, die dir mehr zusagt :zwinkernd001:, freuen.
     
  5. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Nein, da es mit der Einnahmen/Ausgabenrechnung nicht hinhaut.
     
Thema: Wohnung kaufen als Student mit Eigenkapital
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. als student wohnung kaufen

    ,
  2. eigentumswohnung als student kaufen

    ,
  3. student eigentumswohnung

    ,
  4. als student eigentumswohnung kaufen,
  5. kann ein student eine immobilie kaufen,
  6. eigentumswohnung sinnvoll student,
  7. kredit als student für wohnung,
  8. eigentumswohnung als student,
  9. wohnung kaufen als student,
  10. student besitzt eine eigentumswohnung ,
  11. kredit für studenten wohnung kaufen,
  12. student wohnung kaufen ,
  13. als student eine wohnung kaufen,
  14. Studentenappartement aachen kaufen,
  15. student kredit eigentumswohnung,
  16. haus kaufen als student
Die Seite wird geladen...

Wohnung kaufen als Student mit Eigenkapital - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  3. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...
  4. Einfamilienhaus in separate Wohnungen unterteilen

    Einfamilienhaus in separate Wohnungen unterteilen: Hallo zusammen, bin zum ersten Mal hier und hoffe ich kann einige Infos bezüglich meines Vorhabens von euch erhalten: Ich würde sehr gerne ein...
  5. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...