Wohnung kaufen Effiziensklasse E

Diskutiere Wohnung kaufen Effiziensklasse E im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen! Ich brauche eure Erfahrungswerte/Kenntnisse als Vermieter/Immobilienbesitzer, da ich zurzeit darüber nachdenke, eine ETW (zur...

  1. #1 Karl38007, 14.01.2017
    Karl38007

    Karl38007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen!

    Ich brauche eure Erfahrungswerte/Kenntnisse als Vermieter/Immobilienbesitzer, da ich zurzeit darüber nachdenke, eine ETW (zur Selbstnutzung) der Effiziensklasse "E" zu erwerben.

    Es handelt sich um ein Haus Jahrgang 87/88. Wesentlicher Energieträger ist Öl.
    So viel zu den Minuspunkten, ansonsten hat die Wohnung alles, was wir brauchen.

    Ich frage mich, was da evtl. nebst Kaufpreis noch auf uns zukommt. Habe was gelesen davon, dass die Bundesregierung gerne alle Häuser bis zum Jahre x entsprechend energieeffizient haben will.
    D.h. besteht dann eine Pflicht für Eigentümer, die Wohnung entsprechend zu modernisieren? Was kostet so etwas?

    Auch über andere Hinweise, Tipps wäre ich sehr dankbar!
    Daher schon einmal: Dankeschön!

    Mit freundlichen Grüßen
    Karl
     
  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 14.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Welche Art Energieausweis ist es denn? Verbrauchs- oder Bedarfsausweis?

    Wobei ich, und auch einige andere hier, von diesem Ding überhaupt nichts halten.
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Münsterland
    Das Ding nennt sich nicht Effisienzklasse.

    Warum sind das Bj. und der wesentliche Energieträger Minuspunkte?
     
    anitari gefällt das.
  5. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    Der Frage nach Bedarfs- oder Verbrauchsausweis schließe ich mich auch an.

    Eine Öl-Heizung würde ich heutzutage selbst auch als negativen Punkt werten. Bei Selbstnutzung ohne Umlagemöglichkeit interessieren mich schon die Gesamtkosten und diese sehen bei Ölheizungen älteren Baujahrs oft wirklich nicht berauschend aus. Der zusätzliche Raum der - in der Regel im Keller - durch die Ölheizung verloren geht macht die Betrachtung auch nicht besser. Wartungskosten, Lieferkosten, zukünftige Öl-Preisentwicklung kommen dann noch erschwerend hinzu.


    Aber, wie schon immer kommt es auf das Gesamtpaket an.
    • Eine halbwegs moderne Ölheizung in einer tollen Wohnung in einer gefragten Gegend einer Metropole zum top Preis? Wurst - wird bei Bedarf dann später ausgetauscht.

    • Eine uralte Ölheizung in einer nahezu sanierungsbedürftigen Immobilie in einer strukturschwachen Region zu einem mittelprächtigen Preis? Das kann für mich dann schon das Zünglein an der Waage sein.

    Die Bundesregierung "will" viele Dinge, aber in der Regel ist das zahnloses Geplapper von unterschiedlichen Politikern. Poliker wollten schon "blühende Landschaften" im Osten, unsere aktuelle Regierung fordert eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet und unser Wirtschaftsminister wünscht sich ausländische Fachkräfte per "blue-card". Irgendwie scheint sich das Leben aber nicht ausreichend für die Wünsche unserer Regierung zu interessieren.

    Die Dämmerung und Primärenergie-Effizienz wird im deutschen Baubestand sicher über die Jahrzehnte besser werden. Aber dies wird meiner Ansicht nach eher durch ökonomische Bedenken - und die allgemeine Modernisierung des Wohnraums - getrieben.
     
  6. #5 Karl38007, 14.01.2017
    Karl38007

    Karl38007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    "Energieausweis:
    Quelle der folgenden Angaben ist der verbrauchsorientierte Energieausweis: Wohngebäude, Öl
    ist der Hauptenergieträger, Energiebedarf 149,80 KWh/(m²a), Energieeffizienzklasse E,
    Warmwasser enthalten, Baujahr lt. Energieausweis 1987"

    So viel steht dazu im mir vorliegenden Exposé. Scheint also Verbrauch zu meinen. (?)

    Alter der Ölheizung kenne ich noch nicht, aber da gleich Besichtigung, werde ich das mal fragen. Dankeschön für den Hinweis.

    Baujahr 1987/88 - habe irgendwie dunkel Erinnerung an mögliche Aspest-Gefahren? Keine Ahnung, ob die das damals auch noch verwedet haben.

    Lage ist gut, Berlin, aber Randbezirk, daher noch vergleichsweise günstig.
     
  7. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    150 KWa ist schon eine Ansage. Aktuelle Gebäude bewegen sich um die 40-50 (mit allen Primärenergietricks), der Durchschnitt in Deutschland liegt grob bei 160.

    Asbest wurde circa 1993 verboten, wenn mich mein Gedächnis nicht im Stich lässt. Hier würde ich auf jeden Fall nochmal direkt nachfragen. In welchem Bezirk würde die Immo denn liegen?
     
  8. #7 anitari, 14.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das ist ein Durchschnittswert, ermittelt anhand der angegebenen Verbräuche eines Zeitraumes von 3 Jahren.

    In den 3 Jahren kann eine bitterkalte und ungewöhnlich lange Heizperiode gewesen sein, die Nutzer in dem Zeitraum ziemlich verschwenderisch gewesen sein oder die Verbräuche sind schlicht geschönt.

    Von wann ist denn der Ausweis? 2013 hatten wir in Berlin und Brandenburg nämlich so eine bitterkalte und ungewöhnlich lange Heizperiode. Da mußte teilweise noch Anfang Juni geheizt werden. In dem Jahr war mein Heizenergieverbrauch um fast 25 % höher als sonst.
     
    BHShuber und Gecko gefällt das.
  9. #8 Newbie15, 14.01.2017
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    246
    Mich interessiert keine Zahl im Ausweis, sondern die tatsächlichen Kosten. Im Ausweis sind ja noch irgendwelche Sachen eingerechnet, damit es ja toll vergleichbar sein soll, aber am Ende wenig mit den tatsächlichen Kosten zu tun hat. Die Kosten sind ja in den Hausgeldabrechnungen zu sehen.
     
  10. #9 PHinske, 14.01.2017
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Wenn die Angaben im Energieausweis stimmen sollten, finde ich das jetzt gar nicht mal schlimm.

    Das Haus mit der selbstbewohnten ETW ist 5 Jahre älter und im Energieausweis lässt sich als Schnitt von 3 Jahren ca. 135 kWh ablesen. Wobei es sich ausschließlich um Fußbodenheizung im 10-Fam-Haus handelt. Warmwasser erzeugt die Anlage nicht.
    In 2015 betrugen die Heizkosten für meine 90-qm-Wohnung 599 €, was ich nicht viel finde (=50 Euro pro Monat).
    Ist allerdings nicht Öl, sondern Erdgas bei uns.

    Lass dir halt zeigen, wie hoch die Heizkosten in den letzten Jahren gewesen sind.

    Sollte sich im Heizungskeller noch die allererste Anlage befinden, muss diese wahrscheinlich in diesem oder im nächsten Jahr ausgetauscht werden (ENEV).
    So gesehen wäre es auch interessant, ob die Eigentümergemeinschaft Rücklagen angespart hat oder ob demnächst eine Sonderumlage zur Finanzierung einer neuen Heizung ansteht.

    MfG PHinske
     
  11. indi

    indi Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    10
    die energieausweise finde ich persönlich sehr schön.
    sind so schön bunt.
    jedoch manchmal wertlos.
    mit meiner Schwiegermutter zusammen hätten wir vermutlich Effizienzklasse Z.
    sie mag es sehr warm 25 - 27 grad auch im Flur.

    wir haben vor 2Jahren eine Wohnung erworben.(4 Parteien), energiewert 149

    die 4 haben weniger als die hälfte an Heizkosten, als wir zu zweit.
     
    Nanne und anitari gefällt das.
  12. indi

    indi Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    10
    übrigens, alte Heizung ist auch kein Problem, wenn ausreichend Rücklagen vorhanden sind.
     
  13. #12 anitari, 15.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Manchmal?:haha
     
    dots und Gecko gefällt das.
  14. indi

    indi Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    10
    naja, ich wollte net immer schreiben.
    aber der Ausweis der neuen Wohnung ist auch wertlos.
    der Mieter in der Dachwohnung flucht jedes Jahr über seine sehr hohen Heizkosten.
    hat aber sämtliche Fenster offen und verlässt die Wohnung.
    und das bei minus 11 grad

    tja, um wie viel ist der Wert durch ihn gestiegen?

    ausschlaggebend war, wie viel unsere Mieter im Jahr durchschnittlich an Betriebskosten verbrauchen.
    Ergebnis: 1,79 euro pro qm
     
  15. #14 anitari, 15.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Die Heiz- und WW-Kosten, inkl. Heiznebenkosten, meiner Mieter liegen derzeit bei knapp 1,40 € pro m².

    Und das obwohl der Pfeil in diesem Energieausweis zwischen F und G steht.
     
  16. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    So sehe ich die Dinger auch. Wollte bei euch eigentlich jemals ein Mieter diesen Ausweis sehen?
     
  17. #16 anitari, 15.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Nö.

    Ich lege ihn bei Besichtigungen auf ein Fensterbrett oder klebe ihn an die Wohnungstür. Interessiert keine S...
     
  18. indi

    indi Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    10

    du machst mich fertig.
    meine 1,79 waren die gesamt Nebenkosten. (3 pesonen, 115 qm)
    jetzt muss nachschauen, ob ich deine Zahl unterbieten kann.
     
    anitari gefällt das.
  19. indi

    indi Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    10
    hm.....

    2014
    1245,10 :12 Monate :115 qm = 0,902

    2015
    nach Einbau der danfoss Funksteuerung mit Stellmotoren für Fussbodenheizung (in allen 5 zimmern Thermostate)

    827,90 : 12 Monate : 115 qm = 0,599

    und der A.... hat mir für seine letzten drei Monate die miete um 10% gekürzt, weil der
    Gaskaminofen net funktionieren soll.
    den er nie benutzt hat.
    und ich Idiot hatte die Modernisierung der Funksteuerung nicht auf die Miete umgelegt.

    aber.....
    man lernt immer dazu...
     
  20. #19 anitari, 15.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Es ist keine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus bzw. eine Wohnung mit einer eigenen Heizungsanlage und es sind nur die reinen Heizenergiekosten?
     
  21. indi

    indi Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    10

    du machst mich fertig und keiner hilft.....

    ok Aufschlüsselung von 2015

    4 Familienhaus 396,47 qm, unser Anteil 115 qm

    Raumerwärmung 30/70 228,88 + 453,05 = 681,93

    Warmwassererwärmung 30/70 66,18 + 79,79 = 145,97


    bischt jetzt zufrieden?
    ach ja, es ist gasheizung
     
Thema:

Wohnung kaufen Effiziensklasse E

Die Seite wird geladen...

Wohnung kaufen Effiziensklasse E - Ähnliche Themen

  1. Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen

    Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen: Hallo zusammen, wir haben unsere Mietwohnung auf unbestimmte Zeit (maximal 2-3 Wochen) verlassen. Da es Sommer ist, warm ist und alle Heizungen...
  2. Rückbau zu zwei Wohnungen

    Rückbau zu zwei Wohnungen: Hallo liebes Vermieterforum. Bei mir stellt sich die Frage, ob ich ein Objekt kaufe und zurückbauen lasse. Konkret handelt es sich um eine große...
  3. Mieterhöhung bei Wohnung unter 40 qm

    Mieterhöhung bei Wohnung unter 40 qm: Hallo zusammen, in meinem Objekt in Köln habe ich eine Wohnung mit 12,80 qm. Hier würde ich gerne die Miete erhöhen. Der Mietspiegel Köln gibt...
  4. vermietete Wohnung ,Selbstbezug, Steuerproblem

    vermietete Wohnung ,Selbstbezug, Steuerproblem: ich möchte im august eine 2 Zi Wohnung kaufen, Der jetzige Mieter möchte bis Mai nächsten Jahres als Mieter weiterhin in der Wohnung wohnen, Dann...
  5. Eigentumswohnung als Kapitalanlage kaufen?

    Eigentumswohnung als Kapitalanlage kaufen?: Hallo zusammen, aktuell überlege ich mir eine Wohnung als erste Kapitalanlage zuzulegen. Vielleicht vorab als Hintergrund. Vor 2 Jahren habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden