Wohnung oder doch lieber Obdachlos ?

Diskutiere Wohnung oder doch lieber Obdachlos ? im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo liebe Fachkundige ! Ich ziehe zum 01.09.2007 von einer WG in meine erste eigene Wohnung. Es handelt sich hierbei um eine Einliegerwohnung....

  1. #1 Rüdiger1980, 26.07.2007
    Rüdiger1980

    Rüdiger1980 Gast

    Hallo liebe Fachkundige !

    Ich ziehe zum 01.09.2007 von einer WG in meine erste eigene Wohnung.
    Es handelt sich hierbei um eine Einliegerwohnung.
    Soweit ich richtig informiert bin besitzt diese seperate Zähler für Gas,Wasser und Strom.
    Wasser ist als Abschlagszahlung schon in der Warmmiete vorhanden sowie auch Müll,Grundsteuer etc.
    Da ich natürlich keinerlei Anhaltspunkte dafür habe,wie hoch mein Jahresverbrach
    hinsichtlich Strom u. Gas sein könnte wollte ich an dieser Stelle um Rat bitten.
    Die Warmmiete Beträgt für die 65 qm Wohnung (ich bin Singel) rund 450 €.
    Mit was für einem Stromverbrauch in kwh muß ich in etwa rechnen wenn die Heizung mit Gas betrieben wir.
    Also konkret :

    1.Wie hoch ist der durchschnittliche Gasverbrauch einer Wohnung 65qm (Single) zum Heizen und Warmwasser ?

    2.Wie hoch ist der Strombedarf in kwh ?

    Da ich natürlich auf der Suche nach dem günstigsten Gas-und Stromanbieter bin muß ich ja in etwa wissen wieviele kwh´s ich in etwa für Strom und Gas benötige.
    Die Stromanbieter weisen für einen Singelhaushalt 1200-1500kwh pro Jahr aus
    (aber wahrscheinlich gehen die da auch von einer nur Strombetriebenen Wohnung aus)
    Gasanbieter legen so 12000kwh fest.


    Das würde bedeuten wenn ich mich an diese Werte halte das ich mit Gas u. Strom
    im Jahr auf eine Gesamtrechnung von ca.1200 € käme.
    (800 € Gas,400€ Strom)
    Kann das für einen Singelhaushalt richtig sein ?
    Das würde ja bedeuten das ich zzgl. zur Warmmiete nochmals 120 € pro Monat Zahlen dürfte ???
    (Telefon und Kabelgebühr jetzt mal nicht berücksichtigt)
    Diese Wohnung würde mich ja dann 570 € kosten ....kann das sein ?????

    Ich hoffe sehr das mir da jemand weiterhelfen kann.
    danke schonmal im Voraus!

    MfG Rüdi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Das Verbrauchsverhalten ist viel zu unterschiedlich um genaue Ausagen treffen zu können.

    Rechne bei STROM, GAS, WASSER mal mit Jahreskosten zwischen 1000€ für sehr sparsames Verbrauchsverhalten und 3000€ für verschwenderisches Verbrauchsverhalten.
     
  4. #3 imoGenosse, 07.08.2007
    imoGenosse

    imoGenosse Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Deine werte kommen Hin!

    Liegt aber wirklich ganz doll an deinem Verbrauchsverhalten...

    Wahrscheinlich nützt dir das nun gar nix weil du eben Pauschalmengen kaufen möchtest und du da sehr konkrete Angaben brauchst...

    deswegen erstmal ein Jahr oder so die Verbrauchswerte ermitteln und dann Sparmassnahmen hinsichtlich Pauschalabnahmemengen treffen.

    ich habe zum beispiel ein mtl. Stromverbrauch bei gleicher Wohnungsgröße aber mit Mitbewohnerin und Warmwasser mit Durchlauferhitzer von 180 kw/h -> 2160kw/h für s jahr. Hab aber dafür kein gas... :crazy

    wie du siehst gibts da keine pauschal Aussagen... vielleicht hast du auch ein stromfressendes hobby wie zbsp. zierfische/ terrarien und und.. :gehtnicht

    deswegen erstmal eine heizperiode verbrauch messen und dann vertraglich sparen!

    imo
     
  5. #4 biohazard, 28.09.2007
    biohazard

    biohazard Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Rüdiger1980 Moin!


    Ich gebe dir nen Tipp. An deiner Stelle würde ich als Erstwohnung keine nehmen wo du einen Gasbeuler und Wasserspeicher hast.

    Die Kosten fressen einen echt auf....

    Also ich habe eine 53m² Wohnung und muss satte 110€+330€ Kaltmiete zahlen. Und dabei bin ich mit dem Wasser und dem Heizen echt nicht verschwenderisch.

    Jetzt noch was. Frage was der Vormieter ( wenn bekannt ) noch für Nebenkosten hatte. Also ich bin echt auf den Rücken gefallen als ich meine bekommen hatte.

    sonstige Stromkosten, Hausmeister, Müll, Abwasser, Frischwasser....Versicherung.

    Boa echt krass. Ich darf 450€ nachzahlen.

    Und jetzt habe ich mir heute eine Wohnung angeschaut 350€ Warm und alle Kosten drin.

    Also weitersuchen

    LG
     
Thema: Wohnung oder doch lieber Obdachlos ?
Die Seite wird geladen...

Wohnung oder doch lieber Obdachlos ? - Ähnliche Themen

  1. Wohnung kaufen/vermieten als Kapitalanlage

    Wohnung kaufen/vermieten als Kapitalanlage: Hallo zusammen! Meine Frau und ich sind ja schon seit längerem auf der Suche nach einer ETW. Leider ist das in unserem Bezirk (Berlin)...
  2. Meldeadresse bei den Eltern melden oder bei der Schwester Wohnung, geht das?

    Meldeadresse bei den Eltern melden oder bei der Schwester Wohnung, geht das?: Hallo Vermieter Forum :) Bin kein Vermieter nur ein Mensch. Ich kenne jetzt niemand der mir helfen könnte und die Einwohnermeldeamt konnten mir...
  3. Wohnung vermieten nur an Nichtraucher

    Wohnung vermieten nur an Nichtraucher: Kann man eine Wohnung nur an Nichtraucher vermieten und dies in der Immobilienanzeige schreiben ,dass nur an Nichtraucher vermietet wird?Wie ist...
  4. Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen

    Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen: Hallo wir möchten unsere Eigentumswohnung, die seit ungefähr 18 Jahren immer wieder vermietet war verkaufen.Wenn der Käufer nun unseren ehemaligen...
  5. Was benötige ich bei einer Wohnung zu Vermieten

    Was benötige ich bei einer Wohnung zu Vermieten: Hallo, was benötige ich bei einer Wohnung (2 Parteien Haus) zu Vermieten? Vor kurzen ist meine Mutter ins Altersheim gekommen, jetzt würde ich...