Wohnung vermieten nur an Nichtraucher

Diskutiere Wohnung vermieten nur an Nichtraucher im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Kann man eine Wohnung nur an Nichtraucher vermieten und dies in der Immobilienanzeige schreiben ,dass nur an Nichtraucher vermietet wird?Wie ist...

  1. marina

    marina Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2017
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bergisches Land
    Kann man eine Wohnung nur an Nichtraucher vermieten und dies in der Immobilienanzeige schreiben ,dass nur an Nichtraucher vermietet wird?Wie ist das im Mietvertrag,darf man es hier ein handschriftliches Verbot dazuschreiben?Vielleicht ist es aber Diskriminierung und alles ist dann ungültig.
     
  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 11.04.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    In einem Formularmietvertrag wäre ein Rauchverbot unzulässig bzw. unwirksam.

    Individuell getroffene Vereinbarungen dagegen wären wirksam.

    In Inseraten kann man so ziemlich alles schreiben.
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Ja, vielleicht.
    Hast du schon mal die Forum-Suche benutzt?

    Man darf alles handschriftlich schreiben. Man darf auch gar nichts schreiben - auch mündliche Verträge sind erlaubt.
    Ob etwas hand- oder maschinengeschrieben ist, ist in nahezu allen möglichen Konstellationen unerheblich.
    Man könnte den Fokus stattdessen auf eine freie Aus-/Verhandlung legen, dann ist das mit der Handschrift eh ganz egal. Aber danach hast du ja nicht gefragt. Und gesucht offensichtlich auch noch nicht, daher sei dir das nochmal wärmstens empfohlen.
     
  5. #4 Papabär, 11.04.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    1.847
    Ort:
    Berlin
    Es dürfte auch bei individueller Vereinbarung schwierig werden, einem Nichtraucher das Selbstbestimmungsrecht soweit entziehen zu wollen, dass er nicht direkt nach dem Einzug mit´m Rauchen anfangen dürfte.

    Der BGH hat Mietern sogar schon das Recht auf Verwahrlosung zugesprochen ... und damit sind noch nicht einmal Steuereinnahmen verbunden.
     
    Nanne, taxpert, Berny und 3 anderen gefällt das.
  6. #5 Sweeney, 11.04.2017
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    718
    Ich sehe das ähnlich, da ein Rauchverbot einen schweren Eingriff in persönliche Lebensgestaltung des Mieters bedeutet.

    Die Argumentation, dass eine individuelle Vereinbarung wirksam sein könnte, halte ich persönlich für eher theoretisch, da sich der BGH dieser Fragestellung bislang nicht annahm. Zu beachten ist ebenfalls ein mögliches Zusammenwirken mit den restlichen Klauseln des Mietvertrags. In schlimmsten Fall könnten neben dem Rauchverbot auch andere Klauseln unwirksam werden, wenn sie in ihrer Gesamtwirkung den Mieter unverhältnismäßig benachteiligen.

    Weiterhin halte ich es für höchst fragwürdig, wie ein wirksam vereinbartes Rauchverbot in der Praxis überprüft und durchgesetzt werden könnte.
     
    BHShuber, Berny, dots und 2 anderen gefällt das.
  7. #6 immodream, 11.04.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.125
    Zustimmungen:
    1.368
    Hallo marina,
    ich verstehe dich.
    Als toleranter Nichtraucher hab ich gerade wieder zwei Raucherwohnungen entsift .
    Die eine Wohnung hab ich an einen netten Rentner , der keine Probleme macht , vermietet.
    Leider ist er so starker Raucher, das die Korridortür schon leicht gelb wird.
    Beim Einbau der Rauchmelder mußte ich mir das ganze Elend ansehen.
    Es hat aber keine Sinn, sich darüber aufzuregen oder mit dem Mieter Streit anzufangen.
    Siehe Urteile im Falle " Adolf ".
    Ich tröste mich inzwischen damit, das der Rentner nur wenig älter als ich ist und ich vielleicht gar nicht seinen Auszug aus der Wohnung erleben werde.
    Der Rest ist das Problem meiner Kinder.
    Alle Vereinbarungen im Mietvertrag bezüglich des Nichtrauchens kannst du vergessen.
    Erst beim Auszug kannst du vom Mieter verlangen, die Spuren des Rauchens zu beseitigen.
    Und wenn der nicht will und du ihn verklagst, triffst du womöglich auf einen Richter, der selber starker Raucher ist.
    Das Urteil kannst du dir selber ausmalen.
    Grüße
    Immodream
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.034
    Zustimmungen:
    4.289
    Das ist zwar richtig, aber wenn der Nichtraucher schon im Inserat steht, wird diese Bedingung kaum frei verhandelt worden sein. :91:
     
    BHShuber und dots gefällt das.
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    In meinem Miethaus wohnen bereits 2 Personen die nachweisbar an einer Rauchallergie leiden. Ich kann aus diesem Grund nur Nichtraucher als Mieter aufnehmen, was ich auch bereits im Inserat anzeige. Und tatsächlich melden sich nur Nichtraucher, die ihrerseits sich versichern, dass auch nur Nichtraucher im Haus wohnen. Ich meine, nur unter dieser Prämisse ist ein Rauchverbot herzustellen. Auf die lapidare Versicherung "ich bin Nichtraucher" kann man sich nicht verlassen. Das kann sich recht schnell ändern.

    So ist es.
     
  10. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.376
    Ort:
    Noris
    Und was passiert, wenn einer Deiner Mieter irgendwann nach einem "Erweckungserlebnis" konvertiert? Oder wenn ein Interessent Dich erfolgreich täuscht? Wird der dann abgemahnt oder gekündigt?
     
    Sweeney gefällt das.
  11. #10 Sweeney, 13.04.2017
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    718
    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass einige Stoffe im Tabakqualm allergen sind. Diese Stoffe dürfte ein Dermatologe im Rahmen eines Epikutantests identifizieren. Mir ist jedoch nicht bekannt, dass es eine allgemeine Rauchallergie gäbe, die zudem noch nachweislich sei. Ich lasse mich jedoch gern eines Besseren beleheren.

    Wie @GJH27 bereits ausführte, dürfte sich die Durchsetzung in der Praxis schwierig gestalten. Regelmäßig dürfte eine neutrale Beweisgrundlage fehlen, um Pflichtverletzungen glaubhaft und substanziiert vorzutragen, sodass die Argumentation lediglich auf Zeugenaussagen basiert. Der Vermieter sollte sich jedoch davor bewahren, den Aussagen eines Mieters blind zu vertrauen und darauf eine Abmahnung eines anderen Mieters zu stützen. Zusätzlich erschweren Produkte wie Räucherstäbchen eine klare Abgrenzung in der Praxis.

    Am Rande bemerkt: Dieses Wochenende werden hier im Norden wieder tausende Osterfeuer abgebrannt. Städte wie Hamburg werden infolgedessen von dichtem Qualm überzogen - ohne Rücksicht auf vermeintliche Allergiker.
     
    BHShuber, Bovary, dots und 2 anderen gefällt das.
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Nanne, diese Erkenntnis ist leider nur der halbe Weg.
    Ist ja toll, dass du festgestellt hast, dass es so nicht geht - aber wie denn dann?
    Wie stellst du sicher, dass kein Raucher bei dir einzieht? Oder dass einer deiner Mieter plötzlich das Rauchen anfängt?

    Vielleicht ist es ja in deinem Fall bisher purer Zufall, dass niemand raucht. Kann ja auch sein.
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Zigarettenrauchunverträglichkeit gibt es, ich gehöre selbst zu denen. Eine ganz üble Sache.

    Dieser Rauch unterscheidet sich vom Zigarettenrauch, dem man "direkt" ausgesetzt ist.

    Die Bemerkung im Inserat "nur Nichtraucher" und die Bestätigung in der Mieterselbstauskunft als Nichtraucher ist leider alles, worauf ich mich berufen könnte. Bis jetzt funktioniert es einwandfrei. Sollte tatsächlich einer plötzlich zum Raucher werden könnte ich so gut wie nichts dagegen tun, solange er/sie nur in der eigenen Wohnung und nicht im Treppenhaus raucht.

    Zufall eher nicht. Es melden sich auf meine Anzeige nur Nichtraucher und vergewissern sich ob das Haus auch rauchfrei sei. So gesehen kann/darf man annehmen, es ist ein "Nichtraucher". Garantie ist es keine. Wie gesagt
    bis jetzt "Glück gehabt".
     
    Immofan gefällt das.
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Ja, darf man.
    Man darf genau so gut annehmen, dass es rosa Elefanten gibt. Das kann einem auch niemand verbieten.
    Und wenn es dir hilft, ist das ja durchaus okay.
    Ich hoffe, dass die Enttäuschung nicht zu groß ist, wenn sich die Annahme irgendwann mal als falsch herausstellt.
     
    GJH27 gefällt das.
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Darfst du gerne annehmen.

    Deine Anteilnahme berührt mich.:158:
     
    Immofan gefällt das.
  16. #15 Nanne, 15.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2017
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Ich sehe es z.B. als Eingriff in die persönliche Lebensgestaltung der Nichtraucher, wenn sie gezwungen werden unfreiwillig mitzurauchen. Wenn ich einen Mieter ein "rauchfreies Haus" anbiete sollte das zu gewährleisten sein.
    Im Grunde genommen betrifft es nur übermäßig starke Raucher, die bei öffnen ihrer Wohnungstüre den Rauchgestank in's Treppenhaus transportieren. Vom gesitteten Raucher, der sich gelegentlich seine Zigarette in seiner Wohnung zu Gemüte führt, soll hier nicht die Rede sein.

    Leider habe ich Raucher vielfach so erlebt: Es wird gequalmt, nicht gelüftet, die Zigarettenasche tagelang im Aschenbecher in der Bude offen rumsteht, die Kippen auch gelegentlich über dem Balkon entsorgt werden (sofern man gerade dort raucht), und schließlich der kalte Rauchgestank durch die Wohnungstüre ins Treppenhaus dringt.

    Nein danke, das haben wir im Haus abgestellt, abstellen müssen aufgrund der Unverträglichkeit einiger Mitbewohner. Bislang mit Erfolg.
     
    Immofan gefällt das.
  17. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Wie?
    Wie?
     
  18. #17 Papabär, 18.04.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    1.847
    Ort:
    Berlin
    Ja, so ´ne Unverträglichkeit ist schon eine üble Sache. Kenne das aus eigener Erfahrung ... manche Mitbewohner wollen sich einfach nicht miteinander vertragen.

    Gerade vorgestern musste ich wieder zwei Tage Fernsehverbot verhängen, wil die beiden Rabauken sich mit ihren Spielzeugautos gegenseitig die Köpfe eingedroschen haben. Natürlich hat der andere angefangen - immer!
     
    Duncan, dots und Sweeney gefällt das.
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Den Zusammenhang sehe ich im Moment nicht. Lese später nochmal..:120:
     
    Immofan gefällt das.
  20. #19 Immofan, 18.04.2017
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    201
    War wohl nur ein Scherz... Vielleicht fehlt es einigen auch nur an Wissen um den Ernst des Themas zu erkennen.

    Die Einsicht kommt sicher spätestens mit Änderungen an den gesetzlichen Bestimmungen. Irgendwann wird es soweit sein, wenn man den Trend der letzten Jahre sieht. Ich kann mich noch gut an die Kommentare erinnern, als es darum ging Rauchen in der Öffentlichkeit zu verbieten...

    Der Bedarf an entsprechenden Häusern ist definitiv jetzt schon vorhanden.
     
  21. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    natürlich, um die Differenz zwischen dem geschriebenem in dem gemeinten aufzuzeigen. Ganz bewusst humoristisch, gerade um nicht zu kränken.
    das bestreitet auch keiner. Allein es gibt bisher kein rechtlich sicheres Verfahren dies zu erreichen. Ein MFH einfach so in ein Heim mit spezieller Haus- und Heimordnung umwidmen ist sicher auch nicht im Sinne des Erfinders. Neben der juristischen Seite kommt dann auch noch die faktische Komponente.

    Mal subjektiv: Meine Problemmieter gaben bisher alle an Nichtraucher zu sein. Die davon noch Übriggebliebenen haben bisher auch noch keine Hinweise auf Tabakkonsum in den letzten Jahrzehnten hinterlassen. Also gefühlt waren bisher die Raucher verträglicher.
     
    Papabär und Immofan gefällt das.
Thema: Wohnung vermieten nur an Nichtraucher
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermietung nur an nichtraucher

    ,
  2. vermietung an nichtraucher

    ,
  3. wohnung nur an nichtraucher

    ,
  4. vermietung nur an nichtraucher zulässig,
  5. mietvertrag nichtraucher,
  6. wohnung vermieten nichtraucher,
  7. darf man.nur an Nichtraucher vermieten,
  8. wohnung an nichtraucher,
  9. wohnung an nichtraucher vermieten,
  10. vermieten nichtraucher,
  11. Wohnung nur an Nichtraucher vermieten,
  12. vermietung nichtraucher,
  13. mietwohnung rauchfrei,
  14. wohnungsanzeige nichtraucher,
  15. nichtraucher vermieten,
  16. darf man in Wohnungaanzeive nach nichteaucher sichen?,
  17. Annoce Vermietung nur an nichtraucher,
  18. kutzfrostige vermietung nichtraucher,
  19. darf der Vermieter verlangen dass man Nichtraucher ist?,
  20. vermietung nur an nichtraucher im vertrag schreiben,
  21. Wohnung Anzeige Nichtraucher,
  22. Wohnung vermieten nur Nichtraucher,
  23. anzeige vermietung nichtraucher zulässig,
  24. vermieter vorhabe nichtraucher,
  25. wie finde ich eine rauchfreie Mietwohnung?
Die Seite wird geladen...

Wohnung vermieten nur an Nichtraucher - Ähnliche Themen

  1. Start im Bereich Vermietung

    Start im Bereich Vermietung: Hallo in die Runde, meine Frau und ich (34 u. 35 J. alt) überlegen einen Einstieg in das Thema Vermietung zu wagen. Wir würden gerne mit einer...
  2. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  3. to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen

    to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen: Hallo zusammen, bin recht frisch als Vermieter unterwegs und mir auch nicht wirklich sicher, ob dieses Thema hier rein gehört. In unserem Haus...
  4. Welche Rechte als Vermieter

    Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
  5. Befristete Vermietung Mietendeckel/Mietpreisbremse

    Befristete Vermietung Mietendeckel/Mietpreisbremse: Ist die befristete Vermietung beim Berliner Mietendeckel immernoch wie zuvor bei der Mietpreisbremse ein Weg die Deckelung wirksam zu umgehen? Zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden