Wohnung wegen Tod kündigen

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Mockba, 04.03.2007.

  1. Mockba

    Mockba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    meine Tante ist am 06.02.07 verstorben. Direkte Nachkommen: ICH = Nichte und einen Neffen. Wir haben den Tod der Tante beim Vermieter angezeigt und wollten die Wohnung zum 28.02.07 räumen. Der Vermieter teilte uns daraufhin mit, dass wir als Erben angesehen werden, wir somit die Kündgungszeit von 3 Monaten = 31.05.07 einhalten müssen??? Vermögen wurde nicht hinterlassen, wohl aber soviel, um alle anfallenden Kosten einer Beerdigung zahlen zu können. Gestern haben wir es schriftlich bekommen, dass wir die Miete bis zum 31.05.07 zahlen müssen. Wer kann schnell helfen ???
    Danke, redmo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ein netter Vermieter würde das zum Monatsende abschließen wollen, aber hier ist die Mietzahlung fällig. Der Vermieter nutzt eben sein Recht und das besagt, dass 3 Monate Kü Frist besteht.
     
  4. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Da würd ich mich nochmal rechtlich beraten lassen - m.E. steht Ihr als Erben doch noch gar nicht fest (das geht erst, wenn man einen Erbschein vom Gericht hat) - da ist es recht voreilig vom Vermieter, Euch als Erben zur Kasse zu bitten.

    Angemessen und fair wäre es, wenn Verträge mit laufenden Verpflichtungen grundsätzlich durch Tod einer der Vertragsparteien beendet werden. Oder aber wenigstens für den Fall ein außerordentliches Kündigungsrecht des Nachlassverwalters vorsehen.

    Jedenfalls - Interessen des Vermieters hin oder her - finde ich dieses Beharren auf der Kündigungsfrist schofel... Cut per Monatsende wie von Capo erwähnt wäre für alle Beteiligten akzeptabel. Sonst klärt mal - wenn der Nachlass gerade für die Kosten der Beerdigung reicht, ob es nicht möglich ist, die Beerdigung aus dem Nachlass abzuwickeln und Eurerseits das Erbe auszuschlagen. Dann zahlt Ihr wenigstens nicht drauf. Kostet Euch schlimmstenfalls eine Erstberatung beim Anwalt (dürfte in dem Zusammenhang erträglich sein)

    Jerry
     
  5. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    oder der erbe nutzt sein recht und zieht in die wohnung ein, ob das dem vermieter besser gefällt? :?
     
  6. Mockba

    Mockba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kündigung wegen Tod

    Hallo nochmal,
    ich denke, dass ist der Weg....alles bezahlen und dann zum Amtsgericht und Erbe ausschlagen....Irgendwie schade, dass man diesen Weg gehen muss. Meine Tante hat die Wohnung 1974 nach dem Tod ihrer Eltern übernommen, die diese wiederum eine Ewigkeit gemietet hatten.
     
  7. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    RE: Kündigung wegen Tod

    wenn ich das richtig verstehe: vom konto der alten dame bezahlen und dann erbe ablehnen?
    auch wenn ich mich im erbrecht nicht so auskenne denke ich, das dieses nicht geht.
    erst zum amtsgericht das erbe ausschlagen, dann erbt die stadt. der vermieter kann dann einen antrag stellen das ein nachlasspfleger bestellt wird, gem. § 1961 BGB, mit dem kann er sich dann rumschlagen.
     
  8. #7 Gerhardt, 06.03.2007
    Gerhardt

    Gerhardt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal herzliches Beileid!
    Zunächst würde ich, bevor ich Gerichte und Anwälte bemühe, ein Gespräch mit dem Vermieter führen.
    Die Kündigungsfrist ist auch ein Schutz oder Recht des Vermieters das beide Seiten auch vor Vertragsabschluß eingegangen sind. Dafür gibt es nun mal Gesetzte.
    Ob man jetzt mit Moral kommt oder nicht.
    Das Ganze würde ich auf eine sachliche Basis zurück führen.
    Warum denn alles so hoch aufhängen?
    Es besteht auch die Möglichkeit zusammen einen geeigneten Nachmieter zu finden. ich glaube nicht das der Vermieter einen solchen Vorschlag ablehnt.
    Warum sollte ich dem Vermieter diesen "Nachteil" zuschieben? Weil die Wohnung so lange vermietet war? Meiner Meinung nach nicht korrekt.
    Ich würde die Wohnung ordentlich kündigen, und für meine Tante die Miete bis Ende der Kündigungsfrist bzw. Neuvermietung bezahlen.

    Noch was: Immer diese negative Stimmungsmache gegen die Vermieter! Warum?
     
  9. Mockba

    Mockba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kündigung wegen Tod

    Erst einmal vielen Dank für alle Stellungnahmen.
    So alles habe ich nicht richtig verstanden, wie z. B. "wer schiebt denn hier dem Vermieter einen Nachteil zu oder negative Stimmungsmache - wo denn bitte??
    Zum Thema: ich musste mich bisher noch nicht um eine Wohnungsauflösung kümmern, daher meine Frage, ist die 3monatige Kündigungsfrist rechtens.
    Bis jetzt haben wir alles so gemacht, wie es sein soll, auch ordentlich gekündigt! Der Vermieter selbst befindet sich im Ausland und lässt alles über einen Mitarbeiter abwickeln, der O-Ton sowas anders regeln würde als der Chef. (Wohnung bis zum 31.03.07 räumen, Tapeten runter) Tatsächlich ist es aber wohl so, dass jeder Vermieter Wohnungsauflösungen anders händelt. Morgen steht eine weitere Wohnungsbesichtigung des Mitarbeiters + Handwerker an und dann werden wir sicher endgültig darüber informiert werden, was außer den 3 Monatsmieten noch erwartet wird. Kein Problem, wir haben die Wohnung ja noch bis zum 31.05.07.
     
Thema: Wohnung wegen Tod kündigen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnung kündigen wegen todesfall

    ,
  2. kündigung wohnung wegen todesfall

    ,
  3. kündigung wohnung wegen tod

    ,
  4. mietwohnung kündigen wegen todesfall,
  5. kündigung der wohnung wegen todesfall,
  6. kündigungsschreiben wohnung wegen todesfall,
  7. kündigung wohnung wegen sterbefall,
  8. bei todesfall wohnung kündigen,
  9. kündigung wegen todesfall,
  10. kündigung einer wohnung wegen todesfall,
  11. wohnung kündigen bei todesfall,
  12. erbe ablehnen wohnungsauflösung,
  13. kündigungsschreiben mietwohnung wegen todesfall,
  14. kündigung mietwohnung wegen todesfall,
  15. kündigung einer mietwohnung wegen todesfall,
  16. kündigungsschreiben einer wohnung wegen todesfall,
  17. wie kündige ich die wohnung bei todesfall,
  18. wohnung wegen todesfall kündigen,
  19. kündigung wohnung aufgrund todesfall,
  20. mietwohnung kündigung wegen todesfall,
  21. wohnungskündigung wegen sterbefall,
  22. wohnung kündigen bei sterbefall ,
  23. kündigung todesfall wohnung,
  24. wohnung gekündigt wegen todesfall,
  25. wohnung kündigung wegen todesfall
Die Seite wird geladen...

Wohnung wegen Tod kündigen - Ähnliche Themen

  1. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  2. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  3. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  4. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...