Wohnungen zusammenlegen - Wieviele Wohneinheiten?

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von hatschi, 17.10.2008.

  1. #1 hatschi, 17.10.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Wir möchten gerne ein unserem Mehrfamilienhaus zwei Wohnungen zusammenlegen.
    Einige Nebenkosten werden nach Wohneinheiten umgelegt, z.B. der Kabelanschluß. Bisher haben wir so viele Wohneinheiten wie Wohnungstüren und Mietverträge. Danach werden wir eine Wohnungstür mehr haben als Mietverträge.
    Mein Verstand sagt mir, dass nach Anzahl der Mietverträge umgelegt wird. Aber da man im Mietrecht manschmal mit Verstand nicht weiterkommt...

    Schon mal herzlichen Dank für Eure Meinungen.

    h.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Handelt es sich um eine WEG? Dann zählt idR das, was in der Teilungserklärung steht.
    Wenn es vorher 12 Wohneinheiten waren, sind es nach Zusammenlegung noch immer 12 Anteile...
    Für ein Mehrfamilienhaus ohne TE, welches sich komplett in Eurem Eigentum befände, weiß ich das aber nicht.
     
  4. #3 hatschi, 17.10.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Malloy!

    Danke für Deine Antwort, aber zum Glück ist es keine WEG.

    h.
     
  5. #4 lostcontrol, 17.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    womit wir mal wieder bei der frage wären, wie denn bitte geld für das vorhandensein eines kabelanschlusses überhaupt verlangt werden kann bzw. darf.

    geht's hier um die tatsache dass eine entsprechende steckdose vorhanden ist, oder um den vertrag mit dem anbieter?
    wenn's nur um die dose geht, dann würde ich gerne mal wissen, wie ihr das bitte macht, dass ihr da geld von den leuten verlangt. sowas hat doch in den betriebskosten nichts verloren, das ist ein ausstattungsmerkmal und gehört somit wohl eher in die kaltmiete.
     
  6. #5 hatschi, 18.10.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Mönsch, ich bin zwar ein absoluter Neuling, aber ist doch klar, dass in die Nebenkostenabrechnung nur das einfließt, was

    1. lt. Mietvertrag vereinbart ist und
    2. lt. Betriebskostenverordnung zulässig ist und
    2. für das auch tatsächlich Kosten entstanden sind und eine Rechnung vorliegt.

    Also keine Panik :tröst
    Wenn ich im Zusammenhang von Betriebskosten von Kabelanschluss spreche, meine ich natürlich den Kabelvertrag, den wir für alle Mieter zusammen bei Kabelanbieter abgeschlossen haben und für den wir jedes Jahr eine Rechung bekommen auf der dann steht: Rechnung für Mehrparteien-Kabelanschluß.

    Aber wie sieht es denn mit meiner eigentlichen Frage aus? Das hat doch bestimmt schon mal jemand von Euch gemacht, oder? Also lasst mich doch bitte an Eurem Wissen teilhaben.

    Dankeschön!
     
  7. #6 Eddy Edwards, 18.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Damit wäre doch schon alles gesagt!
    Wenn irgendwo vereinbart ist, dass die Kabelgebühren nach Wohneinheiten umgelegt werden, wirst du daran auch nichts ändern können. Die Zusammengelegte Wohnung hat dann zwei Anteile. Sie wird ja auch noch die zweite Dose in der Wohnung haben. Wenn ihr die wegmacht könnt ihr mit dem Anbieter sicher auch eine Veränderung eures Vertrages aushandeln. Dann ist es eine Einheit weniger. Für die anderen Mieter sollten die Kosten so oder so gleich bleiben. Die Anzahl der Wohnungstüren ist hierbei übrigens völlig uninteressant.
     
  8. #7 lostcontrol, 19.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    hatschi - ich neige nicht zur panik *g*
    musst dir also nicht jedesmal gleich sorgen um mich machen :-)

    da hab ich so meine zweifel dran, dass die kosten für die anderen mieter da gleich bleiben (das ist einer der gründe, warum wir das nicht machen, einen mehrfachnutzervertrag fürs ganze haus). Zumindest bei uns hängen die kosten für den kabelanschluss von der anzahl der am mehrfachnutzervertrag teilnehmenden parteien ab. und lohnen tut sich das (wenn ich mich recht erinnere) ohnehin erst ab 4 teilnehmenden parteien. je weniger teilnehmer, desto höher die kosten.

    drum überlassen wir das mit den kabelverträgen auch den mietern - zumal ich ja ohnehin bei den privaten mietern gleich erstaunlich 2 exoten habe die tatsächlich ernsthaft komplett auf glotze verzichten. mehrfachnutzervertrag wär bei uns nicht billiger für die mieter (aber ich müsste einen posten mehr abrechnen).
     
  9. #8 Eddy Edwards, 19.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Meine Meinung: Alles andere wäre nicht korrekt. Ich weiß zwar nicht wie der Vertrag mit dem Anbieter aussieht. Aber er wird doch auch nach der Anzahl der Teilnehmer aufgestellt worden sein.

    Mit einer Zusammenlegung von zwei Wohnungen werden dann auch zwei Teilnehmermöglichkeiten bestehen. Somit wird die größere Einheit zwei Anteile tragen müssen.

    Eine Veränderung der Kosten für alle Mieter wird es nur geben, wenn in der zusammengelegten Wohnung auch nur noch einen TV-Anschluss gibt und der Vertrag mit dem Anbieter geändert wird.
     
  10. #9 lostcontrol, 19.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    öhm - was meinst du mit "teilnehmermöglichkeiten"?
    doch hoffentlich nicht die anzahl der fernseh-dosen???
     
  11. #10 Eddy Edwards, 19.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Im Prinzip schon. Entscheidend ist aber die Verteilung im Anschlussraum oder wo auch immer das Signal für das gesamte Haus ankommt und aufgeteilt wird. In der Regel werden irgendwelche Verstärker eingebaut sein, ansonsten kommt das Signal nicht bei allen an.
     
  12. #11 lostcontrol, 19.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    na die anzahl der dosen kann's wohl nicht sein.
    ist ja kein problem zusätzliche dosen einzubauen - und das ist auch absolut sinnvoll, denn heute ist es ja längst nicht mehr so, dass der fernseher nur im wohnzimmer (und dort an immer gleicher stelle) steht...
    was machst du denn dann wenn ein mieter sich selbst 'n kabel von der wohnzimmer-dose ins schlafzimmer legt? nochmal zusätzlich verlangen?

    also ich würd mir das nicht gefallen lassen dass der vermieter mir erklärt ich müsse doppelt zahlen, nur weil die wohnung mal früher aus zwei wohnungen bestand...
     
  13. #12 Eddy Edwards, 19.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Die Dosen als solches nicht wirklich. Entscheidend ist die Anzahl am Hauptverteiler

    Würde ich nix machen. Das ist sein eigenes Problem, welches er in der Regel auch mit einer Qualitätsminderung "bezahlt". Außerdem können ja nicht mehr Kosten verteilt werden, als angefallen sind - aber dass muss ich dir ja nicht erklären.

    Ich würde mir als Mieter der anderen Wohnungen aber auch nicht gefallen lassen, anteilig an dem nun "übrig" bleibenden Abrechnungskosten beteiligt zu werden. Wäre mir nämlich egal, ob der Vermieter irgendwas umbaut.
     
  14. #13 lostcontrol, 19.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    naja, wie gesagt, das hängt halt vom vertrag ab.
    de fakto wird's ja eine partei weniger geben - und (zumindest bei uns) richtet sich der mehrfachnutzervertrag nach den parteien... und da die anzahl der nutzer sich auf den preis auswirkt...
    da sollte man halt erstmal wissen wie denn die kosten da tatsächlich aussehen - solange die mieter über den mehrfachnutzervertrag günstiger wegkommen als über einzelverträge, werden sie ja nicht viel machen können...
    ohne dieses wissens können wir endlos rumhirnen, was sinnvoll wäre - vielleicht macht's ja auch garkeinen unterschied?
     
  15. #14 Eddy Edwards, 19.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    ja, ich denke auch - ohne Wissen über den tatsächlichen Vertragsinhalt können wir weiter spekulieren. Vielleicht kann der Themenstarter zur Aufklärung etwas beitragen.
     
  16. #15 hatschi, 20.10.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Und genau das waren auch meine Überlegungen. Deshalb dachte ich, es gäbe vielleicht hier jemanden, der den Fall schon mal durchprozessiert hätte :-)

    Aber natürlich kann die Themenstarterin Auskunft über den Vertrag geben:
    Die uns berechneten Kosten sind nach Nutzern (also Kabeln die vom Keller in die Wohnung gehen) gestaffelt. Von 1-3 Nutzer xy EUR(insges.), von 4-7 Nutzer vz EUR (insges.), ...
    Dieser eine Nutzer weniger würde tatsächlich mehr Kosten für die einzelnen bedeuten, da es für den Preis egal ist, ob 4 oder 5 Kabel den Keller verlassen. Wir bekommen also keine Rechnung auf der der Preis pro Anschluss steht, sondern zahlen eine Pauschale, die dann auf die Wohnungen verteilt wird.

    Mir wäre es auch am liebsten, die Mieter würden die Verträge selbst abschließen. Aber das war eins der ersten Häuser mit Kabelanschluss hier in der Gegend und damals ging das nur über den Vermieter. Und deshalb haben alle Mieter die Kabelanschlussnutzung im Mietvertrag - leider.

    Vielleicht machen wir es so: Entweder der neue Mieter will beide Anschlüsse, dann soll er auch für beide zahlen. Oder wir lassen den zweiten kappen und legen dann nur noch auf 4 Wohnungen um. Das ist immer noch billiger, als Einzelverträge. Es kann sich doch keiner darauf berufen, dass sich die Gesamteinheiten (Anz. Wohnungen) nicht ändern darf, oder? Bei Personen ändern sich doch auch immer wieder die Gesamteinheiten.

    @lostcontrol: Gut, dann muss ich mir ja keine Sorgen um Dich machen :D. Wollte nur deutlich machen, dass ich, bevor ich einen Fehler begehe gründlich darüber nachdenke und lieber dreimal nachfrage und -lese.

    Euch beiden auf jeden Fall schon mal herzlichen Dank für Eure Gedanken. Manchmal sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, aber so langsam lichtet sich das Chaos. (Mein Großonkel war die letzten Jahre etwas vergesslich geworden und so muss ich mich durch einen riesigen Berg handgeschriebener Zettelchen arbeiten.)

    hatschi
     
  17. #16 lostcontrol, 20.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
     
  18. #17 hatschi, 20.10.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon im anderen Thread geschrieben: Geändert wird hier gar nix! Aber die Mieter wollen das auch nicht anders. Sat-Empfang hat mal einer versucht - ist aber miserabel, da total verbaute Innenstadt. Von daher wollen alle Mieter diesen Kabelvertrag.

    Mit "Kappen" meinte ich auch eher die Verblombung im Keller und den Ausbau der Dose. Das ist insgesamt ein Aufwand von 10 Minuten - in beide Richtungen. Das Kabel selber würde liegenbleiben. Ich habe mich schon beim Anbieter erkundigt. Da kommt nur einer raus und verplombt die dann freie Anschlussbuchse. Kostet uns nur eine Anfahrtspauschale. Die Dose baut unser Elektriker aus, wenn er eh in der Wohnung ist um ein "paar" neue Steckdosen zu ziehen. (Echt klasse: nur EINE normale Steckdose in der Küche! Aber die Omi die da drin gewohnt hat, hatte wohl auch nicht mehr Bedarf)
    Der Ausbau der Dose wäre wohl nicht erforderlich, aber eine blinde Anschlussdose möchte ich ungerne in der Wohnung belassen.

    Nochmal: Vielen Dank, dass Ihr mitdenkt. Ich würde auch so manches gerne ändern, aber ist halt nicht drin.
     
  19. #18 lostcontrol, 20.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    dafür sollst du auch noch zahlen? die ham ja wohl 'n vogel!

    also bei uns war neulich einer von kabel-bw sogar gleich zweimal da, um einen anschluss zu plombieren - umsonst natürlich.
    das erste mal kam er auf die baustelle (wir haben die wohnung generalsaniert), da haben ihn die handwerker natürlich wieder weggeschickt.
    die vormieterin hatte (logisch) ihren anschluss abgemeldet. und um sicherzugehen dass dann niemand schwarzguckt schicken die dann in solchen fällen jemand KOSTENLOS vorbei. ich sagte ihm dann dass ich noch nicht weiss ob die künftige mieterin kabelanschluss haben möchte bzw. braucht (sie ist eine unserer fernsehlosen "exoten"), da kam er dann nochmal zu ihr und hat verplombt. KOSTENLOS natürlich.
     
  20. #19 hatschi, 20.10.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Wenn jemand kündigt, ist das wohl etwas anderes.
    Aber hier ist denen egal, ob das Ding benutzt wird oder nicht. Es können maximal 7 angeschlossen werden (laut Vertrag und Verstärkerausgängen), aber wir haben jetzt schon 2 verblompt, damit keiner auf die Idee kommt ein Kabel in den Garten, Kellerraum oder sonstwo hinzulegen. Es ist also unser Privatvergnügen, ob wir das Ding zumachen oder nicht.
    Aber die Dame am Telefon hat schon angedeutet, das das maximal die Anfahrt kostet. Vielleicht geht das ja auch als Service durch - obwohl, bei dem Unternehmen habe ich Zweifel. Im Innendienst alle nett und scheinbar auch kompetent. Aber die Außendienstler könnten fast alle mal ne Dusche und nen Benimmkurs vertragen. Wenn sich unsere Männer auf ner Privatbaustelle so benehmen würden, könnten wir den Kunden vergessen!
     
Thema: Wohnungen zusammenlegen - Wieviele Wohneinheiten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohneinheiten zusammenlegen

    ,
  2. Wohnungen zusammenlegen

    ,
  3. zusammenlegung wohnungen

    ,
  4. weg wohnungen zusammenlegen,
  5. zusammenlegung von 2 eigentumswohnungen,
  6. wohnungen zusammenlegen kosten,
  7. zusammenlegung von wohneinheiten ,
  8. 2 eigentumswohnungen zusammenlegen,
  9. zusammenlegung von wohnungen,
  10. Zusammenlegung von zwei Wohnungen,
  11. zusammenlegung eigentumswohnungen,
  12. zwei wohnungen zusammenlegen,
  13. zusammenlegung von wohnungen weg,
  14. eigentumswohnung zusammenlegen,
  15. 2 wohnungen zusammenlegen kosten,
  16. zusammenlegung von 2 wohnungen ,
  17. WEG zusammenlegen von wohneinheiten,
  18. Mietwohnung Zusammenlegung nicht auf Kosten der anderen Mieter,
  19. zusammenlegung zweier wohneinheiten,
  20. eigentumswohnungen zusammenlegen,
  21. 2 wohnungen zusammenlegen nebenkosten,
  22. weg zusammenlegung wohnung,
  23. nebenkosten zusammenlegung von wohnungen,
  24. zusammenlegung zweier wohnungen,
  25. wohnungen zusamenlegen
Die Seite wird geladen...

Wohnungen zusammenlegen - Wieviele Wohneinheiten? - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Wieviel bauphysikalische Kenntnisse kann man von einem Mietinteressenten erwarten?

    Wieviel bauphysikalische Kenntnisse kann man von einem Mietinteressenten erwarten?: Hallo Gemeinde, ein Bekannter hatte im Spätsommer eine Wohnung besichtigt und angemietet und ist zum 01.11. eingezogen. Nach einiger Zeit musste...
  3. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  4. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...
  5. Einfamilienhaus in separate Wohnungen unterteilen

    Einfamilienhaus in separate Wohnungen unterteilen: Hallo zusammen, bin zum ersten Mal hier und hoffe ich kann einige Infos bezüglich meines Vorhabens von euch erhalten: Ich würde sehr gerne ein...