Wohnungsbesetzung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von RolfKausO, 27.02.2014.

  1. #1 RolfKausO, 27.02.2014
    RolfKausO

    RolfKausO Gast

    In meinem Haus ( 6 Wohnungen ), ich wohne selbst nicht im Haus hat sich ein Besetzer eingenistet.
    Folgendes ist geschehen.
    Ein potentieller Mieter wollte sich die Wohnung ansehen. Ich übergab ihm die Schlüssel zur Besichtigung mit der Vereinbarung sie am gleichen Tag zurück zu geben. Inzwischen hatte ich mir Informationen über diesen Herrn eingeholt. Das Ergebnis: Schulden von ca. 500.000 €, anstehender Prozeß wg. Insolvensverschleppung und einige Dinge mehr. Darauf hin rief ich ihn an und sagte ihm dass er die Wohnung nicht bekommen würde.
    Kurz und schlecht, der Schlüssel kam nicht zurück, er war nicht erreichbar.
    2 Tage später erfuhr ich von den anderen Mietern dass er mit Sack und Pack dort eingezogen ist.
    Inzwischen war er dann wieder erreichbar und sagte dass er in der Wohnung bleiben würde. Ich rief die Polizei, sie kam dann auch. Vor der Polizei behauptete er einen Mietvertrag zugesagt bekommen zu haben. Das entspricht aber nicht den Tatsachen. Ausschließlich ein Besichtigungstermin war vereinbart. Die Polizei gab sich damit zufrieden und zog ab.Jetzt habe ich einen Anwalt eingeschaltet. Der sagte mir eine Räumungsklage könne 6-12 Monate dauern weil die Gerichte überlastet sind.

    Was kann ich tun ?

    In seiner Abwesenheit die Schlösser auswechseln und seine Möbel einlagern lassen oder mache ich mich dann strafbar ?
    Der Anwalt äussert sich nicht dazu eindeutig.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 27.02.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Es gibt zwei Varianten:

    1. Räumung nach dem Gesetz
    Dazu bedarf es eines Titels, den man über eine Räumungsklage erhält, dann darf ein Gerichtsvollzieher die Räumung durchführen.
    Das Verfahren kostet Geld, das der Kläger vorerst aufzubringen hat. Bei der angeblichen Schuldensituation des Besetzers wird auch nach erfolgreicher Räumung keine Aussicht bestehen, die Kosten vom Besetzer eintreiben zu könnnen. Zur zeitlichen Dauer wurde ja schon gesagt, Monate bis Jahre, je nach Situation.

    2. Räumung in Selbsthilfe
    Diese ist in allen denkbaren Varianten immer illegal und obwohl sie in solchen Situationen durchaus erfolgreich sein kann, werde ich niemandem zu illegalem Vorgehen raten.

    Christian Martens
     
  4. #3 BHShuber, 27.02.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Ganz ehrlich, wer macht denn sowas? Ntürlich kann man nicht damit rechnen was hier wiederfahren ist, doch lässt man doch keinen Mietinteressenten alleine in die Wohnung.

    Das wäre vor der Übergabe des Schlüssels notwendig gewesen.

    Brutal, das dreisteste was ich bisher gehört habe, wahnsinn.

    Scheinbar ein erfahrener Wohnungsbesetzer der vor Abgebrühtheit nur noch so strotzt!

    Aussage gegen Aussage, auch ein vermeintlich mündlicher Mietvertrag ist gültig, das Gegenteil muss jetzt der Vermieter beweisen!

    Die Räumungsklage durchziehen, bleibt der einzige Weg, legal.


    Der Anwalt hat sicherlich seine Gründe sich hier nicht zu äussern.

    Man erwartet jetzt aber nicht, hier im Forum eine Lösung des Problems zu erhalten, ohne dass sich jemand er Beihilfe strafbar macht, oder?

    Du hast es hier mit einem echten Profi zu tun, egal was jetzt passiert jede Wette, der hält vollends dagegen, wenn er dann wenigstens die Miete zahlt, dann hätt sich in der Hinsicht wenigstens gelohnt für dich.

    Gruß

    BHShuber
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    314
    Das ist eine echt harte Nummer.:043sonst:

    Aber einen Schlüssel gibt man nicht raus.
     
  6. #5 Bürokrat, 27.02.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Tröste dich damit dass du in einem Jahr um eine oder wahrscheinlich mehrere Erfahrungen reicher bist und einen solchen Fehler nicht wiederholen wirst.


    Zu den beiden Wegen wurde bereits alles geschrieben, Anwalt oder Risiko.
     
  7. #6 kranseier71, 28.02.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    dreister und krimineller gehts wohl kaum mehr...
    Im Grunde genommen wurde schon alles wichtige und richtige geschrieben - daher von mir nur ein paar vielleicht hilfreiche Gedanken:
    Wenn du deinen Feind besiegen willst musst du ihn kennen (frei nach Sun Zi).

    Was weisst du bis jetzt (beliebig ergänzen)?
    Der Mensch ist: dreist und kennt sich offensichtlich mit der Rechtslage gut aus, evnt. bereit wirtschaftskriminelle Handlungen zu begehen

    Was weisst du nicht (beliebig ergänzen)?
    Ist der Mensch bereit auch andere kriminelle Handlungen zu begehen?

    Die wichtigste Frage überhaupt denke ich: Warum tut er das?
    Steht er mit dem Rücken zur Wand?
    Will er einfach nur eine unbestimmte Zeit kostenfrei leben?
    Will er dir explizit Schaden zufügen?

    Das nur zum Einstieg - Informationen kannst du dir z.T. selbst beschaffen oder auch via Detektiv beschaffen lassen; je mehr du bzw. dein Anwalt weisst desto mehr potentielle Möglichkeiten ergeben sich (Eingehungsbetrug, Räumungsklagen in der Vergangenheit etc.).

    Ansonsten suche dir gute Anwälte (Mehrzahl beabsichtigt) - in diesem Fall würde ich eine Kanzlei empfehlen wo Kompetenzen gebündelt sind, die Mietrecht und Wirtschaftskriminalität erfassen.

    Zwei Dinge sollten dir klar sein:
    1. Alles Geld was du investierst um diesen Menschen aus der Wohnung zu bekommen ist verloren.
    2. Der Mensch weiss was er tut und wird bis an seine persönlichen moralischen Grenzen gehen - die Frage ist nur wo diese liegen.

    Als letzten abschliessenden Tipp:
    Handele nicht vorschnell sondern gut überlegt und mit aller legalen Härte die dir der Rechtsstaat zur Verfügung stellt - denn auch er hat einen Feind (dich) und wird sich sein Vorgehen nach deinen Handlungen überlegen (so könnte z.B. eine Strafanzeige wegen Eingehungsbetrug dahin ausgelegt werden, das tatsächlich ein mündlicher Mietvertrag besteht).

    Ich wünsche dir von Herzen viel Glück und fände es schön wenn Du uns am Ende(!) wissen liessest wie der Verlauf war und das Ende aussah.
    LG, Karl
     
  8. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    das ist ja echt ein dreister Fall.



    das denke ich wäre noch die etwas harmlosere Variante.

    Stellt euch mal vor der potentielleM zahlt jetzt monatlich eine mini Miete.
    Dann wäre ein behauptet mündlicher MV wohl nicht mal kündbar.

    VG Syker
     
  9. #8 Pharao, 28.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    m.E. trifft das hier nicht zu, da hier KEIN Mietvertrag zustande gekommen ist. Somit wäre ein betreten der Wohnung vom Vermieter auch kein Hausfriedensbruch.
     
  10. #9 BHShuber, 28.02.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo nochmal,

    vielleicht nicht schlecht zu wissen, was der noch alles in Bezug auf Räumungsklage dagegensetzen kann:

    Wir weisen Sie darauf hin, dass nach § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) die
    Kündigung unwirksam wird, wenn die Forderung des Vermieters bis zum Ablauf von 2 Monaten nach Zustellung der Klage durch Sie voll erfüllt wird, oder wenn sich eine öffentliche Stelle zur Zahlung verpflichtet. Dies gilt allerdings dann nicht, wenn innerhalb der letzten 2 Jahre bereits eine Kündigung wegen Mietrückständen durch nachträgliche Begleichung der Schuld unwirksam gemacht wurde.

    2. Nach § 721 Abc. 1 ZPO (Zivilprozessordnung) kann das erkennende Gericht auf Antrag oder von Amts wegen eine den Umständen angemessene Räumungsfrist gewähren. Der Antrag ist vor Schluss der mündlichen Verhandlung zu stellen, auf die das Urteil ergeht.
    3. Nach 9 721 Abs. 2 ZPO kann die Räumungsfrist auf Antrag verlängert werden. Der Antrag auf Verlängerung ist beim erkennenden Gericht spätestens 2 Wochen vor Ablauf der Räumungsfrist zu stellen.

    4. Wurde die Räumungsfrist nicht verlängert, besteht die Möglichkeit, dasVollstreckungsgericht anzurufen. Dies kann gemäß § 765 a Abs. I ZPO eine Maßnahme der Zwangsvollstreckung ganz oder teilweise aufheben, untersagen oder einstweilen einstellen, wenn die Maßnahme unter voller Würdigung des Schutzbedürfnisses des Gläubigers wegen ganz besonderer Umstände eine Härte bedeutet, die mit den guten Sitten nicht vereinbar ist.

    Der Antrag auf Vollstreckungsschutz ist gemäß § 765 a Abs. 3 ZPO spätestens 2 Wochen vor dem festgesetzten Räumungstermin zu stellen, es sei denn, dass die Gründe auf denen der Antrag beruht, erst nach diesem Zeitpunkt entstanden sind oder der Schuldner ohne sein Verschulden an einer rechtzeitigen Antragstellung gehindert wurde.

    Wasn Wahnsinn, verschafft aber jetzt dir unter Umständen einen Wissensvorteil, geh mal davon aus, dass das der Wohnungsbesetzer auch weis.

    Gruß

    BHShuber
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    ich würde diesen Weg nicht gehen, denn damit bestätigst du ja nur, das ein Mietverhältnis bestand !
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Frage an den TE:
    Wie ist die Schlüsselübergabe erfolgt?
    Gab es Zeugen?

    VG Syker
     
  13. #12 Petra_44, 28.02.2014
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    Also meiner Meinung nach macht der Typ sich strafbar. Habe ich was überlesen, oder hat der gar keinen Mietvertrag mit dir? Der Schlüssel war doch nur für die Besichtigung. Warum ist die Polizei da einfach wieder abgezogen?

    Es besteht doch überhaupt kein Mietverhältnis. Daher auch keine Kündigungsfristen etc.
    Ich würde kurzerhand das Schloss auswechseln und die Möbel einlagern lassen. Dem Besetzer dann schriftlich mitteilen, dass seine Möbel für ein halbes Jahr eingelagert werden, wofür er die Kosten in Höhe von X Euro zu tragen hat, und dann entsorgt werden, wenn er sie bis dahin nicht abholt.
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Das ist zwar möglich, aber weder offensichtlich noch einfach beweisbar. Du kannst es gerne versuchen - welcher Tatbestand liegt deiner Meinung nach vor?


    Weil die Polizei keine zivilrechtliche Fragen klärt.
     
  15. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Wohnungsbesetzer

    solche haben oft Dreck am Stecken. Verklagen kostet Geld, das man nie wieder sieht. Da muss schnell gehandelt werden bevor der sich beim Einwohnermeldeamt anmeldet.
    Stromzähler schnell abstellen lassen, oder ausbauen lassen, dann verschwinden solche schnell.
    Wohnungseingangstüre aushängen und mitnehmen zur Renovierung. Dies haben wir schon gemacht. Räumungsklage ist teuer und kosten viel Geld.
     
  16. #15 atsiz77, 01.03.2014
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Ein wenig Gewalttätigkeit zu werden, hilft bestimmt in diesem Fall.
    Heutzutage muss man halt selbst handlegen, weil die Gesetze meistens immer die Falschen Leute schützen
     
  17. #16 immodream, 02.03.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo ,
    mach es, wie ich das auch vor zehn Jahren bei einem Mieter, der die Räumungsklage nach 7 nicht gezahlten Mieten verloren hatte und mir klar und deutlich gesagt hat, das er nicht auszieht.
    Als der Mieter einmal abwesend war, hab ich ihm die Korridortür ausgebaut und das Wasser abgestellt.
    Nachdem regelmäßig Besucher oder die anderen Hausbewohner ihn in seiner offen stehenden Wohnung besucht ( besichtigt ) haben , wurde es ihm auf Dauer unbequem und er ist verschwunden.
    Seine Möbel hab ich dann einfach entsorgt.
    Frechheit siegt, aber nicht nur auf Mieterseite.
    Grüße
    Immodream
     
  18. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Mieter....

    genau so habe ich es auch gemacht, als der Mieter auf Türkeiurlaub war und seit meinem halben Jahr nichts bezahlte. Ich hatte im Briefkasten Schreiben vom Gerichtsvollzieher gefunden, und Krankenhausrechnungen die er wegen Messerstecherei bezahlen musste.
    Als der Mieter zurück kam, war die Wohnung geräumt . Er ging zur Rechtsanwältin die schrieb mir ich hätte die Möbel auf die Straße geschmissen, nein das habe ich nicht, sondern Sperrmüll angemeldet und mit Sperrmüll abholen lassen.
    Ich habe dem Gerichtsvollzieher dann die Anschrift der Rechtsanwältin des Mieters mitgeteilt. Zudem habe ich dem Krankenhaus die ja auch Geld von dem Mieter zu bekommen haben mitgeteilt dass er von Frau Rechtsanwältin....... vertreten wird.
    Ich habe von diesem Mieter nie wieder etwas gehört.
    Allerdings bevor ich geräumt habe, da hatte ich den beim Einwohnermeldeamt als unbekannt verzogen abgemeldet. Er war ja auch seit Monaten verschwunden.
     
  19. #18 prinzregent, 03.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2014
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    Ich hab das so gemacht, als der Besitzer nicht da war, Schloss raus und zu.

    Und hab gross rumgeschrieen und rumgetobt.

    Er kam dann, aber er gab nach, holte seine Sachen raus und dann war er weg.

    Aber !!!

    damit war ich im Unrecht.

    Er hat die Schluessel, er ist drin, damit hat er die Wohnung und kann den Schutz der Polizei holen. Wehe der macht das, dann bist du als Vermieter verloren.

    Juristisch ist die Sache glasklar, Raumungsklage, kostet dich ... au weia ... ich stell mir gerade vor, der zahlt jeden Monat die Miete ( viel zu wenig !!! ) und behauptet er hat einen " muendlichen Mietvertrag " mit dir, Zeuge ist ... " dann wird er da wohnen bleiben ...

    Willkommen im Club ... ich bin auch mal so reingefallen ... gib nie die Schluessel aus der Hand ... aber was sag ich, bin auch ein :verrueckt002:
     
  20. #19 prinzregent, 03.03.2014
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    bei meinem Bekannten war das so: Mieter wohnt im EG. Mein Bekannter hat dem Mieter angeboten, eine Wohnung im 2. EG zu malern, damit sich Mieter ein paar Euro schwarz verdienen kann. Der Mieter nahm den Auftrag freudig an, er strich die Wohnung und zog gleich da ein.

    Mein Bekannter hat den Mieter nie mehr raus gekriegt ... :hut031:
     
  21. #20 immodream, 03.03.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Prinzregent.
    so Einen hätte ich mit langen Nägeln an die Wand genagelt und gleich mit gemalert.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Wohnungsbesetzung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsbesetzungsrecht bedeutung

    ,
  2. illegale wohnungsbesetzung

    ,
  3. wohnungsbesetzungsrecht

    ,
  4. wohnungsbesetzer,
  5. wohnungsbesetzer ohne mietvertrag,
  6. räumungsklage bei Wohnungsbesetzung,
  7. illegale wohnungsbesetzung zieht nicht aus,
  8. Wohnungsbesetzung was kann man dagegen tun.,
  9. wohnungsbesetzer räumung,
  10. wohnungsbesetzung,
  11. wohnungsbesetzung strafttat,
  12. hilfe wohnungsbesetzer,
  13. wohnungsbesetzung forderung vom vermieter,
  14. wohnungsbesetzer ohne mietvertrag rechtslage,
  15. wohnungsbesetzungsrecht deutsche post,
  16. wohnungsbesetzungrecht,
  17. Wohnungsbesetzungsrecht Deutsche Post Kostenmiete
Die Seite wird geladen...

Wohnungsbesetzung - Ähnliche Themen

  1. Wohnungsbesetzung

    Wohnungsbesetzung: Wir haben eine Wohnug besetzt seit Aug 2010, weil die eigenlichen Eigentümer verschwunden waren bzw. sich nicht mehr darum gekümmert haben....