Wohnungsbesichtigung in Abwesenheit des Mieters

Dieses Thema im Forum "WEG - Ankündigungen!" wurde erstellt von juhuwoorps, 24.08.2016.

  1. #1 juhuwoorps, 24.08.2016
    juhuwoorps

    juhuwoorps Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Mieter hat fristgerecht seine Wohnung zum 31.10.2016 gekündigt da er in ein anders Bundesland umzieht.
    Da er dort auch schon eine neue Stelle hat die er ab 29.08.2016 auch schon antritt stellt sich mir die Frage wie Wohnungsbesichtigungen mit eventuellen Nachmietern vor sich gehen könnten, da er ja nicht mehr vor Ort ist.
    Muss er mir die Erlaubnis einräumen in diesem Fall die Wohnung in seiner Abwesenheit bzw mit einem Vertreter zu besichtigen oder bin ich da auf sein Wohlwollen angewiesen?

    Gruß Stefan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sweeney, 24.08.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Die Mietsache ist während des Mietverhältnisses im Besitz des Mieters. Der Zurtritt zur Mietsache erfordert also das ausdrückliche Einverständnis des Mieters. Von einem eigenmächtigen Zutritt ist abzuraten, denn in diesem Fall könnte schnell eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch im Briefkasten landen.
     
  4. #3 anitari, 24.08.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Er muß Dir 1 - 2 x wöchentlich a ca 1 Stunde die Gelegenheit geben Besichtigungen mit Mietinteressenten durchzuführen.

    Wie er das händelt, jedes mal anreisen oder Dir einen Schlüssel für diesen Zweck überläßt, ist seine Sache bzw. Verhandlungssache.

    Ohne seine Erlaubnis darfst Du jedenfalls nicht in die Wohnung.
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    u.a. "Die Besichtigung einer Mietwohnung setzt zunächst einmal voraus, dass der Vermieter ein berechtigtes Interesse hat, das ist u.a. auch, wenn das Ende des Mietverhältnisses bevorsteht und der Vermieter die Räume möglichen Mietnachfolgern zeigen will.(AG Freiburg WuM 83, 112)"

    Dies trifft in Deinem Fall zu. Der Mieter muß Dir den Zutritt gewähren. Bei Verweigeung könnte er schadensersatzpflichtig für evtl .Mietausfall sein.

    Was der M., wie ich meine, geben muß/soll.
     
  6. #5 Akkarin, 24.08.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Was schwierig wird oder ganz einfach. Wenn er sich weigert, muss der VM seinen Anspruch einklagen. Das wird regelmäßig nicht funktionieren bevor der MV endet. Termine zusagen und unerwartet krank werden, Schwiegermutter pflegen, Fahren , chefs verlangt spontan Überstunden sind nicht vorhersehbar und lösen keinen automatischen Schaden aus.
    Die einfachste Lösung ist die vorzeitige Rückgabe der Wohnung durch den Mieter.
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    Wenn der Mieter den Zutritt zur Wohnung nicht gewähren kann oder will darf dies nicht zu Lasten des Vermieters gehen. Dann sollte er -wie Du sagst - die Wohnung vorzeitig übergeben. Sonst evtl.Ausgleich durch Kaution. Meine Meinung.
     
  8. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    346
    Ort:
    Stuttgart
    Ist der Mieter denn schon umgezogen?
    Dann wäre es doch für alle angenehmer den Mieter schon zum 31.08.2016 aus dem Mietverhältnis zu entlassen und dann besteht das Problem garnichtmehr.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Wenn man das mal logisch zu Ende denkt, darf der Mieter den Zutritt zur Wohnung nach dieser Argumentation zu keiner Zeit und unter keinen Umständen verwehren, wenn dem Vermieter daraus ein wie auch immer gearteter Nachteil entsteht - und so ein Nachteil wird sich immer konstruieren lassen. Statt "Vermieterwunschdenken" zu spielen, lohnt es sich also mal wieder, ein bisschen nachzudenken.


    Die zwei wesentlichen Quellen für Schadensersatz im Mietrecht sind der Schadensersatz aus der Verletzung einer vertraglichen Pflicht (§ 280 BGB) und der "allgemeine" (deliktische) Schadensersatz (§ 823 BGB). In beiden Fällen ist eine Haftung aber nicht gegeben, wenn - vereinfacht ausgedrückt - der Schädiger "nichts dafür kann". So richtig die von anitari genannten Grundsätze also auch sind, ...

    ... kann es Gründe geben, warum zumindest vorübergehend (also für ein paar Wochen) gar keine Termine angeboten werden müssen. Einen Urlaub, eine Geschäftsreise oder einen Krankenhausaufenthalt muss ein Mieter nicht unterbrechen, um dem Vermieter Gelegenheit zu Besichtigungsterminen zu geben.


    So sehe ich das auch. Falls bis Ende Oktober aber noch Miete kassiert werden soll, würde ich darauf achten, die Wohnung grundsätzlich noch für den alten Mieter verfügbar zu halten (d.h. keine ausschweifenden Bauarbeiten, keine Umwandlung in eine Lagerhalle, ...), da ansonsten die Pflicht zur Mietzahlung entfallen kann.
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi,

    das Hauptproblem wird hier m.E. aber die Beweisbarkeit sein, das dadurch überhaupt ein "wirklicher" bezifferbarer Schaden entstanden ist. Denn eine Besichtigung mit einem Mietinteressenten bedeutet nicht zwangsläufig, das es dann zu einem Vertragsabschluß (ohne Leerstand) gekommen wäre.

    Natürlich ist das auch eine Lösung, aber man könnte auch versuchen das man nur die Wohnung früher zurück nimmt, aber das Mietverhältnis vertragsgemäß enden lässt. Um den Mieter das etwas "Schmackhafter" zu machen, könnte man zB dann vereinbaren, das ab Wohnungsabnahme keine weiteren Betriebskosten mehr anfallen oder/und das man Nachmietern Gegenstände vom Mieter (zB EBK, Küchengeräte, ect) zur Übernahme/Ablöse mit anbietet bzw. vermittelt, usw.

    Grundsätzlich hast du zwar darauf ein Anrecht, aber wenn der Mieter sich quer stellt ist das m.E. sehr schwer durchsetzbar, zumal du hier m.E. sehr stark auf die Belange des Mieters Rücksicht nehmen musst. Am besten ist hier m.E., wenn man irgendwie eine gemeinsame Lösung findet, mit der jede Vertragparteil gut "leben" kann.


     
    Nanne und Sweeney gefällt das.
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    Ich empfehle Dir meine Beiträge genau zu lesen!

    ..der Schädiger "nichts dafür kann", und das wäre welcher Fall Deiner Ansicht nach?
    Dazu mein Beitrag #4.
     
  12. #11 MacSassi, 24.08.2016
    MacSassi

    MacSassi Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    39
    Und? Hab ich gemacht, komme aber zum gleichen Schluss wie Andres.
    Außerdem, woher kommst du dazu, Andres, der in der Regel sehr fundierte Beiträge liefert, zu unterstellen, er würde deine Beiträge nicht genau genug lesen?
     
    Syker gefällt das.
  13. #12 anitari, 24.08.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Richtig. Dem Vermieter ist es in so einem Fall zuzumuten mit Besichtigungen zu warten bis der Mieter wieder anwesend ist.

    Ich hätte meinen diesbezüglichen Beitrag vielleicht etwas anders formulieren sollen.
     
    Andres und Syker gefällt das.
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    Bei Verweigerung könnte er schadensersatzpflichtig ....sein.

    Meine Meinung.

    Wenn meine Beiträge genau gelesen worden wären, hätte man bemerkt, dass es überwiegend meine Meinung betrifft. Der erste Absatz ist aus dem Mieterlexikon und weist auf ein Urteil des AGs Freiburg hin.

    Jeder darf hier seine Meinung äußern, meine Meinung.
     
    Pharao gefällt das.
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Hallo Nanne, da sind wir beide doch meinungskondom: Jeder darf auch meine Meinung äussern...:007sonst:
     
    Nanne und anitari gefällt das.
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    Du kannst es nicht lassen. (..brauchst Du diese Dinger eigenlich noch?):tröst
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Ja, als Wasserbehälter für die Notfall-Ausrüstung bzw. den -Vorrat.
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    ,,..den wir uns alle demnächst anschaffen sollen, lt. BIM. Großen Durst darf Berny aber dann nicht haben...:048sonst:
     
  19. #18 Lucky Strike, 24.08.2016
    Lucky Strike

    Lucky Strike Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2013
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    45
    Ich würde versuchen, eine schriftliche Zutrittsvereinbarung mit dem M zu schließen...telefonische Ankündigung und Protokollierung vereinbaren. So hab ich das seinerzeit gemacht.
     
  20. #19 Nanne, 24.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    733
    Die Beweisbarkeit ist immer vonnöten wenn es um Schadenersatz geht. Das muß man nicht immer extra erwähnen.
    Das Besuchs- und Besichtigungsrecht ist aber ein gesetzlicher Anspruch des Vermieters, und das u.a. auch wegen Nachmieter bei Kündigung der Wohnung. Der M. muß seinem VM den Zutritt -in engen Grenzen- im Prinzip gestatten. Verweigert er das, kann der VM die Besichtigung vor Gericht durchsetzen.
    Es sei denn, der M. ist aus wichtigen, nachvollziehbaren Gründen dazu nicht in der Lage, z.B. wegen Krankenhaus-Aufenthalt. Es gibt ja immer die Ausnahmen.
    Z.B. bei Verkauf der Wohnung/Haus könnte dem VM bei Nichtgewährung der Besichtigung ein ganz enormer Schaden enstehen, der Käufer würde evtl. vom Kaufvertrag zurücktreten etc. Dies auch bei mutwilliger Zutrittsverweigerung in Bezug auf Nachmieter. Meine Meinung.
     
  21. #20 MacSassi, 25.08.2016
    MacSassi

    MacSassi Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    39
    Ja, und? Hat doch wohl keiner bestritten. Andres hat daraufhin angeregt: "Statt "Vermieterwunschdenken" zu spielen, lohnt es sich also mal wieder, ein bisschen nachzudenken." Wo ist hier bitte rauszulesen, dass er nicht registriert hätte, dass das deine Meinung ist? Das bedeutet doch nur, wenn man etwas nachdenken würde, dann könnte man zu einer anderen Meinung kommen, die sich eher mit der Rechtslage deckt und somit eher durchsetzbar ist. Was nutzt dem TE (und dir) eine Meinung die nicht durchsetzbar ist? Die Leute die hier aufschlagen, wollen doch in der Regel nicht palavern sondern Hinweise auf realistische Vorgehensweisen haben.
     
    dots, GSR600, Sweeney und 2 anderen gefällt das.
Thema: Wohnungsbesichtigung in Abwesenheit des Mieters
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsbesichtigung ende des mietverhältnisses

Die Seite wird geladen...

Wohnungsbesichtigung in Abwesenheit des Mieters - Ähnliche Themen

  1. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...