Wohnungseingangs-Zarge streichen vom Eigentümer oder der gesamte WEG zu bezahlen?

Diskutiere Wohnungseingangs-Zarge streichen vom Eigentümer oder der gesamte WEG zu bezahlen? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Angenommen die Wohnungseingangs-Zarge und Wohnungseingangstür (von aussen) ist mit den Jahren schon ziemlich farblich ramponiert. Wer zahlt den...

  1. pstein

    pstein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen die Wohnungseingangs-Zarge und Wohnungseingangstür (von aussen) ist mit den Jahren schon ziemlich farblich ramponiert.

    Wer zahlt den Neu-Anstrich: Der Wohnungseigentümer oder die gesamte WEG?

    Wenn ersteres: Muss sich der Eigentümer an irgendwelche Farbvorgaben halten?

    Wenn die WEG. Ist dazu Beschluss der gesamten WEG notwendig?

    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Pstein,


    Die Antwort hierzu wird in der Regel in der Teilungserklärung zu finden sein.
    Vermutlich ist es meistens WEG-Sache.


    Normalerweise darf ein Eigentümer nicht so ohne weiteres das äußere Erscheinugsbild ändern,
    Aber auch hier gillt in der TE nachlesen.


    Ein Beschluss wird m.E. von nöten sein,
    was aber meinst du jetzt mit der gesamten WEG?

    Wieso muss denn nur diese eine Tür neu gestrichen werden?
    Wenn die Beschädigungen z.B. auf einen Umzug zurück zuführen sind,
    ist m.E. der Verursacher dafür haftbar.


    VG Syker
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    89
    Hier wird die falsche Frage gestellt. Bei sämtlichen Instandsetzungen muss man zunächst die Frage beantworten, ob Sonder- oder Gemeinschaftseigentum vorliegt.

    Sondereigentum hat - selbstverständlich - der Sondereigentümer auf eigene Kosten instandzusetzen.

    Gemeinschaftseigentum ist durch die Gemeinschaft instandzusetzen. Das bedeutet zunächst, dass die Gemeinschaft über Art und Umfang der Instandsetzung entscheidet und auch die Rechnung bezahlt.
    Die Verteilung der Kosten auf die Wohnungseigentümer erfolgt dann nach den bestehenden Vereinbarungen oder Beschlüssen. Es ist durchaus denkbar, dass der jeweilige Wohnungseigentümer den Neuanstrich "seiner" Wohnungseingangstür" zu zahlen hat. Da die Wohnungseingangstür, ebenso wie Fenster und Außenwände, zwingend Gemeinschaftseigentum ist, hat der Wohnungseigentümer auch dann nicht über einen Neuanstrich zu entscheiden, wenn er letztlich die Kosten alleine zu tragen hat.
     
  5. #4 MrBesserwisser, 19.09.2012
    MrBesserwisser

    MrBesserwisser Gast

    Kommt drauf an ...

    Wohnungseingangstüren sind zwingend Gemeinschaftseigentum, jedenfalls der Äußere Teil (ins Treppenhaus oder Freie).

    Jetzt hängt es von der Teilungserklärung ab. Es gibt Teilungserklärungen, die erklären, dass der jeweilige Eigentümer die Kosten zu tragen hat. Das wäre eine gültige Regelung. Außerdem gibt es Teilungserklärungen, die erklären, dass die Türe Sondereigentum wäre. Das wird dann so interpretiert, dass dir Tür Gemeinschaftseigentum ist, aber die Kosten vom jeweiligen EIgentümer zu tragen sind.

    Sofern die Teilungserklärung gar keine Regelung enthält, trägt zwar die Eigentümergemeinschaft die Kosten, dass soll aber nicht heißen, dass Sie die Türzarge streichen dürfen und die Kosten der Eigentümergemeinschaft in Rechnung stellen können. Derartige Aufträge wären vom Verwalter nach Beschluss der Eigentümerversammlung zu erteilen, falls einer erfolgt. Dieser Beschluss kann auch mit der Verteilung der Kosten verknüpft werden (Z.B. Erlaubmis wird erteilt, wenn Eigentümer die Kosten trägt).

    Bezüglich der Farbe: Da die Türe Gemeinschaftseigentum ist, darf die Türzarge zunächst nur im Originalfarbton gestrichen werden. Eine andere Farbe ist eine bauliche Veränderung und Bedarf eines Beschlusses der Eigentümerversammlung. Wenn bezüglich der Mehrheitsverhältnisse bei baulichen Veränderungen nichts in der Teilungserklärung steht, müssen ALLE Eigentümer der Farbänderung zustimmen.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Wohnungseingangs-Zarge streichen vom Eigentümer oder der gesamte WEG zu bezahlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. türzarge streichen

    ,
  2. türzarge gemeinschaftseigentum

    ,
  3. anstrich türzarge

    ,
  4. Eigentümer Forum,
  5. zarge streichen preis,
  6. treppenhausanstrich eigentümergemeinschaft,
  7. weg anstrich Gemeinschaftseigentum carport ,
  8. Wohnungseigentum Neuanstrich Farbe,
  9. Wohnungseingangstüren weg streichen,
  10. bauliche veränderung neue zargen,
  11. türzarge sondereigentum gemeinschaftseigentum,
  12. Sondereigentümer bestellt neue Wohnungseingangstür ohne Beschluss der Eigentümer,
  13. anstrich wohnungseingangstür eigentümergemeinschaft,
  14. türzarge sondereigentum,
  15. Zarge Wohnungseingangstür Gemeinschaftseigentum?,
  16. wohnungseingangstür renovierung,
  17. weg wohnungseingangstür gemeinschaftseigentum veränderung kosten,
  18. veränderung wohnungstür eigentumswohnung,
  19. eingangs zargen streichen,
  20. anstrich beschluss weg,
  21. neue türzarge streichen nach 1 jahr,
  22. Türzargen wohnungseingangstür gemeinschaftseigentum,
  23. türzarge in der eigentumswohnung sondereigentum,
  24. mietwohnung zargen in anerer farbe streichen,
  25. rechnung anstrich t
Die Seite wird geladen...

Wohnungseingangs-Zarge streichen vom Eigentümer oder der gesamte WEG zu bezahlen? - Ähnliche Themen

  1. Streichen bei Auszug

    Streichen bei Auszug: Hallo zusammen, wahrscheinlich gab es ähnliche Fragen schon mehrfach. Leider habe ich genau für "meinen" Fall keine passende Antwort gefunden....
  2. Grundbesitzabgaben bei neuem Eigentümer?

    Grundbesitzabgaben bei neuem Eigentümer?: Hallo, Das Grundstück G wurde von A zur Person B übertragen / veräußert. Die Stadt, wo das Grundstück G liegt, erlässt einen...
  3. Hausgeld nachvollziehen bei neukauf von Eigentum

    Hausgeld nachvollziehen bei neukauf von Eigentum: Hallo, kurze Erklärung. Ich möchte mir in Nauheim (Hessen) in einem 38 Einheitenkomplex eine Wohnung mit gesamt 174 qm kaufen. (Bj 1982 für...
  4. Erwerb Eigentum - Teilweise von Eigentümer bewohnt

    Erwerb Eigentum - Teilweise von Eigentümer bewohnt: Hallo, ein MFH wird verkauft. Die Wohnungen sind vermietet, mit Mietverträgen. Der Noch- Hauseigentümer wohnt jedoch auch (noch) in einer der...
  5. Mieter fordert gesamte Kaution zurück

    Mieter fordert gesamte Kaution zurück: Folgender Sachverhalt: Mieter hat nur von April 2017 bis November 2017 die Wohnung gemietet. Bei der Kündigung gab es schon Probleme, da er...