Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt

Diskutiere Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; andererseits ärgert es mich das Urkundenfälschung dann nicht entsprechend verfolgt wird Wann, wo und von wem wurde denn eine Urkunde gefälscht?

  1. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.130
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Wann, wo und von wem wurde denn eine Urkunde gefälscht?
     
  2. Anzeige

  3. #22 Vermieterin16, 18.09.2019
    Vermieterin16

    Vermieterin16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Immofin hat die Sachlage, so wie ich sie empfinde, schön zusammengefasst. Und in der Hoffnung, dass die Urkundenfälschung nicht ohne Folgen bleibt, werde ich das auch zur Anzeige bringen.

    Nochmals vielen Dank für Eure Antworten
     
  4. #23 Vermieterin16, 18.09.2019
    Vermieterin16

    Vermieterin16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    noch eine letzte Antwort auf die Frage von Dots
    Ob es sich rechtlich um Urkundenfälschung handelt, wenn man sich in einem amtlichen Formular durch Falschaussagen Vorteile verschafft weiß ich nicht.
    Fakt ist, dass der Partner unserer Vermieterin sich bei der Anmeldung im Bürgerbüro auf der Wohnungsgeberbestätigung zu unrecht als der Eigentümer des Hauses ausgegeben hat. Und dies zur Folge hatte, dass er dort seinen Wohnsitz anmelden konnte.
     
  5. #24 ehrenwertes Haus, 18.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Dann erstatte Anzeige wegen Urkundenfälschung.

    Dann haben die Jungs und Mädels auf der Wache wenigstens was zum Lachen, bevor das Verfahren eingestellt wird.
    Anzeigen ohne Beweise sind immer gern gesehen. Manchmal sogar 2x, wenn das zum Bumerang wird, dann aber mit Beweisen.
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.130
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Und du bist dir sicher, dass er sich als "Eigentümer" (und nicht als Wohnungsgeber) ausgegeben hat?
     
  7. #26 Papabär, 18.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Ja_ha ... hab doch nur den :smile015: vergessen.

    Mir ist durchaus bewusst, wer wann wem so eine Wohnungsgeberbescheinigung auszustellen hat. In dem von @sara zitierten & verlinkten Text steht es halt nur ziemlich verquer.
     
  8. #27 Vermieterin16, 18.09.2019
    Vermieterin16

    Vermieterin16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    zu Dots.
    Ja, das er sich als Eigentümer ausgegeben hat, weiß ich von der Gemeinde. Die mir übrigens mitgeteilt hat, dass das nie überprüft wird, sondern das die Selbsterklärung völlig ausreicht. Sie wären auch nicht in der Lage das zu überprüfen, da die Grundbucheinträge häufig nicht aktualisiert seien.
    Als Wohnungsgeber hätte er sich ja ohnehin nur dann ausgeben können, wenn er bereits bei der Adresse gemeldet wäre.
     
    Immofin gefällt das.
  9. #28 Vermieterin16, 18.09.2019
    Vermieterin16

    Vermieterin16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    übrigens ist das mit den Beweisen um die Anzeige zu erbringen gar nicht so schwierig. Als Vermieterin habe ich ein Recht darauf zu wissen, wer in unserem Haus gemeldet ist. Die Gemeinde zeigte sich somit entsprechend auskunftsbereit und begrüßte auch meine Entscheidung, dass zur Anzeige zur bringen
     
    Immofin gefällt das.
  10. #29 Papabär, 18.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Das gilt übrigens auch für die Beziehungsprobleme Deiner Vermieterin.
     
  11. #30 Immofin, 18.09.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    36
    Und Urkundenfälschung
    Mach das und berichtet bitte darüber.

    Ich finde es von Nutzern hier absolut unangebracht, sich über eine Anzeige lächerlich zu machen. Ganz im Gegenteil wir brauchen couragierte Bürger in der Gesellschaft und keine feigen Poster hier !! Danke musste mal gesagt werden.
     
  12. #31 Papabär, 18.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Danke darfst Du immer sagen. Dafür brauchst Du nicht einmal zu plenken. !!einself!!

    Über eine Anzeige kann man sich im Übrigen garnicht lächerlich machen ... DURCH eine solche allerdings schon. Ist auch voll lustig, wenn die Damen und Herren vom staatlichen Ermittlungsdienst Hausdurchsuchungen beim Anzeigenden machen, weil der die angeforderten Beweise nicht herausrückt. Der Vorwurf lautet dann "Behinderung der Ermittlungsbehörden" glaub ich.

    Quark ... die lachen sich für 20 Sekunden ´nen Ast ab und legen die Anzeige dann ordentlich in den Rundordner zu den anderen wichtigen Strafsachen. Wenn sie Langeweile haben kontaktieren sie mal den Bewohner der genannten Wohnung, fragen nach oder XY dort wohnt - und wenn der verneint, wird der Übeltäter "von Amts wegen" abgemeldet. Da liegen noch mehr gelbe und sogar rote Aktendeckel auf der Fensterbank.
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    In unserem Anmeldebereich ist es so, dass der Mieter, welcher sich anzumelden hat beim Einwohnermeldeamt, sich mit seinem Personalausweis auszuweisen hat. Dieser PA zeigt ja auch die Unterschrift des Mieters. Wie kommt es dann überhaupt zu diesen hier beschriebenen Unregelmäßigkeiten bzw. Urkundenfälschung?
     
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.130
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Und das glaubst du einfach so?

    Nein.
    Deine Aussage ist einfach nur falsch.
     
  15. #34 ehrenwertes Haus, 18.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Außerhalb von Nannistan muss man normalerweise auch noch eine ausgefüllte Wohnungsgeberbescheinigung mit VM-Servus vorlegen oder irgendwie den Eigentumsnachweis erbringen, wenn man dem Sachbearbeiter im EMA nicht persönlich bekannt ist.
     
    dots gefällt das.
  16. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Westerwald
    Aber der böse Bube war nicht zufällig Kommunist oder sonst nicht ganz arisch?
     
  17. #36 ehrenwertes Haus, 18.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Ok, dann steigt der Bürokratieaufwand demnächst nochmal rapide an, wenn sich jeder Vermieter erst selbst unter der Wohnadresse seines Mieter anmelden muss, um dem Mieter ein korrekte Bescheinigung für die Wohnsitzummeldung des Mieters geben zu können.

    Überprüfe deine Aussage doch bitte nochmal auf Logik.


    Und wie gesagt, mach die Anzeige, wenn du meinst es geht dir damit besser.
    Hier weiter Jammern ändert nichts an den Fakten.
    Deine persönliche Meinung ist völlig irrelevant, wenn sie nicht mit den Gesetzen, auf die du dich mit einer Anzeigenerstattung berufen willst, übereinstimmen.
    Ich denke du solltest dass dann mit dem Staatsanwalt ausdiskutieren, wenn diese Anzeige bzw. die von dir beabsichtigte Strafverfolgung wegen mangelndem öffentlichen Interesse eingestellt wird.
     
    dots gefällt das.
  18. #37 ehrenwertes Haus, 18.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Ne, gehört zum Fahrenden Volk, ganz sicher. Daher die Probleme mit Wohnsitz. Landfahrer haben doch mobile Behausungen.
     
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    [
    Selbstverständlich hat der Mieter dieses Anmeldeformular mit Unterschrift vom Wohnungsgeber, was er zusammen mit dem PA dem Sachbearbeiter vorlegt; mag ja in Hausistan anders sein.
     
  20. #39 Papabär, 19.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Normalerweise vielleicht. Theoretisch.
    Auch im Rest der Republik kommt es aber immer mal wieder zu Abweichungen.

    Ich hatte auch gerade kürzlich eine Personensuchanfrage der Polizei auf dem Tisch. Auf Nachfrage bei der Meldebehörde (die Polizei hat die hier unbekannte Person mal eben "von Amts wegen" abgemeldet und den Aktendeckel geschlossen) stellte sich heraus, dass derjenige lediglich einen Untermietvertrag vorgelegt hatte. Der Hauptmieter hat nach eigenem Bekunden aber gar keinen Untermietvertrag abgeschlossen und kannte die Person auch nicht - und die Meldestelle hat sich das Ding nicht kopiert.

    Da darf man jetzt gerne Behördenversagen auf allen Ebenen attestieren - aber meine Zeit investiere ich dann doch lieber in Herausforderungen, die sich auch bewältigen lassen.
     
  21. #40 ehrenwertes Haus, 19.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Stimmt.

    Nur was bringt einem VM das ganze Meldegedöhns wegen Anmietung einer Wohnung?
    Im Zweifel muss man so oder so eine EMA anfordern und wer sich nicht ummelden will, der macht das weder mit noch ohne dem VM-Wisch.
     
Thema:

Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt

Die Seite wird geladen...

Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt - Ähnliche Themen

  1. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  2. Mieter verheimlicht Katzenbesitz

    Mieter verheimlicht Katzenbesitz: Hallo, ich habe seit Anfang des Jahres neue Mieter in der Wohnung.Im Mietvertrag habe ich rein geschrieben: Bei Tierhaltung ist die schriftliche...
  3. Miet-, Anwalts-, Gerichtsschulden

    Miet-, Anwalts-, Gerichtsschulden: Hallo liebe Forengemeinde, ich bin Vermieter und hatte die letzten 12 Monate einen Riesenärger mit meinen Mietern. Nach Einzug der beiden Mieter...
  4. Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar

    Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar: Hallo Zusammen, ich habe meinen Stellplatz in Hamburg an jemanden in der Nachbarschaft ohne schriftlichen Vertrag vermietet, da ich zu dem...
  5. Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse)

    Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse): Hallo Forum! Folgender Sachverhalt: Eine Wohnung die sich in unserem Familienbesitz befindet ist derzeit an ein (ehemaliges) Paar vermietet,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden