Wohnungsgemeinschaft

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von bite, 13.08.2013.

  1. bite

    bite Gast

    Hallo,
    ich werde versuchen meine Frage so kurz und präzise wie möglich zu stellen. Folgende Situation: Ich lebe in einer Wohngemeinschaft, in der mittlerweile keiner der ursprünglichen Hauptmieter, welche im Mietvertrag stehen, mehr wohnt. Jedes mal wenn ein Bewohner ausgezogen ist, haben alle Parteien (neuer/alte Mitbewohner, alle restlichen Bewohner, Vermieter) einen Zusatz (auch mal als Anhang betitelt) zum originalen Mietvertrag unterschrieben. Beim letzten Wechsel erwähnte die Vermieterin, dass sie nun jetzt eigentlich einen neuen Mietvertrag anfertigen könne. Das hat sie aber nicht getan.

    Nun ziehen zwei von drei Mitbewohnern aus. Wäre es rechtlich möglich, dass wir nun einen neuen Mietvertrag (incl. Mieterhöhungen) kriegen?

    Vielen Dank für eure Hilfe
    bite
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist die Rechtsprechung zu diesem Thema alles andere als einheitlich.
    Es gibt Gerichte, die davon ausgehen, dass bei der Vermietung an eine Wohngemeinschaft (insbesondere an eine Studi-WG) der Vermieter einem Austausch der Mieter zustimmen muss, da schon bei der Vermietung an eine WG mit einem häufigen Wechsel zu rechnen ist . Hier hätten die Mieter ein Recht auf die Beibehaltung des alten MVs.
    Andere Gerichte bleiben bei der üblichen Rechtsprechung, dass alle Mieter kündigen müssen, wenn einer ausziehen will, was dann einen neuen Vertrag mit eventuell höherer Miete bedeuten würde.
     
Thema: Wohnungsgemeinschaft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsgemeinschaft