Wohnungsgröße ermitteln --> Terassenanteil und Zuschlag über Mietspiegel ermitteln?

Dieses Thema im Forum "Wohnungsgröße" wurde erstellt von Topcgi, 04.05.2014.

  1. #1 Topcgi, 04.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2014
    Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    ich ermittel gerade die neue Miete für eine kürzlich gekündigte Wohnung.
    Die Vormieter haben dort 13 Jahre gewohnt und nie eine Mietanpassung erhalten. :91:

    Dazu habe ich zwei Fragen an euch:

    Vor ca. 5 Jahren wurde die Wohnung um eine Dachterasse aus Holz (16,5m²) erweitert.
    Diese Terasse ist komplett mit einen vollflächigem Sichtschutz (1,2m hoch) aus einer hochwertigen Holz/Edelstahl-Kombination umrandet.
    Die aktuellen Mieter haben sich an den Kosten und dem Aufbau erheblich beteiligt und daher damals nur eine moderate pauschale Mieterhöhung bekommen.
    Die Wohnungsgröße und Nebenkosten wurde damals nicht angepasst.

    Welchen Wohnraumanteil würdet ihr festlegen? Die Wohnflächenverordnung gibt ja 25-50% vor.

    Frage 2:

    Wir haben bei uns einen ganz aktuellen qualifizierten Mietspiegel aus 01/2014. Dort wird ein Zuschlag von 0,42€/m² für eine Terasse genannt.

    Wie wird jetzt die Nettokaltmiete ermittelt?

    Setze ich die Wohnungsgröße nur für die Räume an und der Terassenzuschlag beinhaltet bereits die Terasse unabhänig von deren Größe?

    Oder ist die Wohnungsgröße die Summer der einzelnen Raumgrößen + Terassenanteil und der Zuschlag aus dem Mietspiegel ergibt die gesteigerte Wohnqualität wieder für die gesamte Wohnung wieder und wird dann zusätzlich auf die gesamte Fläche angewendet?

    Ich tendiere zu letzterem.:smile007:

    Wäre um einen Rat von euch dankbar!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Letzteres dürfte richtig sein.
    So wie du die Terasse beschreibst würde ich sie, allein schon wegen der Grösse, mit 50% ansetzen. Wobei es bei Neuvermietung gar nicht so drauf ankommt. Da würde ich mich eher daran orientieren was sonst zu welchem Preis angeboten wird.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Bei der Gelegenheit würde ich mal die Wohnungsgrösse (exclusive der Terasse) ermitteln wegen der Heizkostenberechnung.
     
  5. #4 Topcgi, 04.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2014
    Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    NRW
    Die einzelnen Größen sind sehr exakt bekannt. Es geht ja nur darum in welchem Anteil die Terasse angerechnet wird. Heizung läuft derzeit noch über Nachtspeicher und ist daher sowieso separat.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Was möchtest du denn erreichen? Möglichst viel Fläche oder möglichst wenig? Eine möglichst schwer angreifbare Abrechnung? Das sollte man schon wissen ...


    Das ist eine leicht verkürzte Darstellung. Die WoFlV bestimmt:

    Der Regelfall ist also die Anrechnung zu einem Viertel, Abweichungen davon sind zu begründen und bei der Hälfte ist Schluss, egal wie gut die Begründung ist. Bevor ich irgendwas von "hochwertigen" Materialien fantasiere (was den Mieter häufig nicht im Ansatz interessiert), halte ich mich einfach an den normierten Regelfall.


    So würde ich das sehen. Das ist zwar unlogisch, aber Logik war ja noch nie ein Argument.
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Auch Logik kommt manchmal vor. Und in diesem Fall tut sie das.
    Der allgemeine Wohnwert einer Wohnung ist höher, wenn sie einen Balkon besitzt. Und damit kann die Miete höher angesetzt werden. Bei einem Balkon fallen dann noch die zusätzlichen Quadratmeter ins Gewicht. Da bin ich ganz sicher!

    Es geht ja nicht nur um hochwertige Materialien, sondern um Grösse (16,5m² sind im Sommer ein zusätzliches Zimmer), Einsehbarkeit und Ausrichtung. Wahrscheinlich macht man keinen Fehler, wenn man im MV festhält, dass die Terrassenfläche zu 50% mit in die Wohnflächenberechnung einfliesst. Begründung dazu.
    Wenn man sich unsicher ist kann man auch bei der Stadt anrufen (Kontaktadresse mit Nummer steht normalerweise im Mietspiegel) und das mit denen durchsprechen.
    Ich hatte bisher 2 x ein Gespräch mit einem Mitarbeiter dort und wurde sehr kompetent beraten.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    "Meine" Logik sieht anders aus: Der Balkon oder die Terasse geht in die Wohnflächenberechnung ein. Es gibt also mehr m² und damit mehr Geld. Warum man auch noch den Quadratmeterpreis anheben muss, kann ich nicht navollziehen. Es hat bei einem großen EFH mit mickrigem Balkon auch recht absurde Auswirkungen.
     
  9. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Damit widersprichst du dir aber jetzt selber, da du deine Argumentation ja selber unlogisch findest.
    Ich versuchs nochmal: Um eine Wohnung überhaupt in einem Mietspiegel einordnen zu können, braucht man, zumindest in allen mir bekannten Mietspiegeln, als erstes das Baujahr und die Grösse der Wohnung.
    Zu der Grösse der Wohnung zählt nunmal der Balkon dazu, d.h. die Quadratmeter der Wohnung erhöhen sich.
    Danach gehts dann an die Lage und die Ausstattungskriterien und bei den Ausstattungskriterien ist ein Balkon/Terrasse nunmal wahrscheinlich überall ein grosses Plus.

    Die seh ich nicht, da die Mietspiegel meist eher für Mietwohnungen gelten. Der Garten bei EFHs wird da quasi als Balkon/Terrasse zählen können, womit sich die Sache wieder ausgleicht.
     
  10. #9 Topcgi, 05.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2014
    Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    NRW
    Huhu

    ich habe es wie folgt gemacht:

    Der Mietspiegel gibt einen mittleren Preis vor, dann Zuschläge für gute Wohnlage, Modernisierungen und Terasse aufgeschlagen und die Terasse zu 25% auf die Quadratmeter zugerechnet.
     
Thema: Wohnungsgröße ermitteln --> Terassenanteil und Zuschlag über Mietspiegel ermitteln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietspiegel zuschläge terasse

    ,
  2. Terrasse in den mietspiegel

    ,
  3. mietspiegel terrasse

    ,
  4. berechnung wohnungsgröße mietspiegel,
  5. wohnungsgröße wermitteln,
  6. balkon berechnung bei neuvermietung,
  7. balkon mietspiegel zuschlag
Die Seite wird geladen...

Wohnungsgröße ermitteln --> Terassenanteil und Zuschlag über Mietspiegel ermitteln? - Ähnliche Themen

  1. Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?

    Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?: Hallo, gilt der Mietspiegel eigentlich nicht für WG-Zimmer? Man darf den Mietspiegel ja nur um 20% überschreiten, z.B. in Nürnberg, EUR 8,70...
  2. Mieterhöhung ohne belastbare Wohnungsgröße

    Mieterhöhung ohne belastbare Wohnungsgröße: Hi zusammen, mich treibt z.Z. ein Thema um. Bei einer Mieterin steht in einem MFH demnächste eine Mieteröhung nach Mietspiegel aus. Die neue...
  3. Mieter bestreitet Wohnungsgröße

    Mieter bestreitet Wohnungsgröße: Folgender Fall sei angenommen: Eigentümer A schließt mit Mieter M einen Mietvertrag über Wohnraum in einem Mehrfamilienhaus im Jahr 2010. Die...
  4. Mieterhöhung laut Mietspiegel gerechtfertigt?

    Mieterhöhung laut Mietspiegel gerechtfertigt?: Hallo, Es geht um eine Wohnung das seit 1.12.2011 vermietet ist. Ich wollte mal Fragen ob eine Kaltmieterhöhung gerechtfertigt ist. Es...
  5. Räumung einer besetzten Wohnung nach Zuschlag im Rahmen einer Zwangsversteigerung

    Räumung einer besetzten Wohnung nach Zuschlag im Rahmen einer Zwangsversteigerung: Hallo zusammen, ich habe in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnung bei einer Zwangsversteigerung ersteigert. Soweit so gut :) Jetzt wird es aber...