Wohnungskauf - Mieterhöhung?

Diskutiere Wohnungskauf - Mieterhöhung? im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin neu hier, bitte schon mal um Entschuldigung falls etwas nicht passt :-) Es geht um folgendens: Wir wohnen in einem EFH dass in 2...

  1. #1 supermoto, 28.02.2011
    supermoto

    supermoto Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier, bitte schon mal um Entschuldigung falls etwas nicht passt :-)

    Es geht um folgendens:

    Wir wohnen in einem EFH dass in 2 Wohnungen aufgesplittet ist. Eine Wohnung davon gehört mir und diese bewohne ich auch. Die 2 Wohnung ist vermietet und gehörte meinem Vater.

    Diese 2 Wohnung habe ich nun von meinem Vater abgekauft und die Wohnung bleibt vermietet. Mit den Mietern verstehen wir uns gut, auch mein Vater kannte diese bereits privat vorher. Daher hat er auch die Miete sehr günstig angesetzt und im Mietvertrag mit "Warmmiete" für 420 Euro ausgewiesen + 30 Euro für andere Betriebskosten. (Endabrechung der Betriebskosten am Jahresende). Der Mietvertrag läuft seit 01.06.2008.

    Ich habe nun schon nachgelesen dass ich keinen neuen Mietvertrag machen muss (richtig, oder?) sondern in den alten Mietvertrag eintrete. Ich würde aber nun gerne die Miete von 420 auf 475 Euro erhöhen. Darf ich dies überhaupt tun und wenn ja mit wieviel Monaten Vorlaufzeit oder sollte ich doch einen neuen Mietvertrag mit der geänderten Miete machen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    LG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Hallo supermoto,

    "Ich habe nun schon nachgelesen dass ich keinen neuen Mietvertrag machen muss (richtig, oder?)"
    Auch nicht kannst oder darfst, denn Du übernimmst den MV zwangsweise zu den bisherigen Bedingungen. - Es sei denn, die Mieter sind so dämlich und würden mitmachen: Dein Vater hat m.E. für die Mieter sehr günstige Bedingungen im MV gemacht...

    "sondern in den alten Mietvertrag eintrete. Ich würde aber nun gerne die Miete von 420 auf 475 Euro erhöhen. Darf ich dies überhaupt tun"
    Du müsstest den Mietern ein schriftliches Mieterhöhungsbegehren zukommen lassen (ein nicht soo toller "Einstand", wie ich finde, abba das ist Deine Sache). Jedenfalls würde ich mich vorher nach Vergleichsmiten erkundigen und mit den Mietern ein Gespräch führen.

    "wenn ja mit wieviel Monaten Vorlaufzeit"
    Mindestens 1 1/2.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Mindestens 2 Monate und 1 Tag!
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Mir ist etwas in Erinnerung von bis zum 15. zu Beginn des übernächsten Monats...
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Keine Ahnung, vielleicht war das mal so, aber die Überlegungsfrist beginnt im Monat in dem das Mieterhöhungsbegehren rausgeht und danach hat der Mieter noch volle zwei Monate Zeit sich das zu "überlegen".
    Ob das Erhöhungsbegehren am 1. eines Monats oder am 31. dem Mieter zugeht ist dabei egal.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Hmm, ja, kann sein, dass die Überlegungsfrist 1 1/2 Monate beträgt und die Wirksamkeit der MEH dann nach 2 Monaten eintreten soll.
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.775
    Zustimmungen:
    83
    Ein Blick ins Gesetz verbessert die Rechtskenntnis. Rätselraten könnte damit durch Wissen ersetzt werden...

    Wenn der Mieter zustimmt, schuldet er die erhöhte Miete nach § 558b Abs. 1 BGB mit Beginn des dritten Monats nach Zugang des Erhöhungsverlangens. Die "Überlegungsfrist" des Mieters läuft genau bis zu diesem Termin, um ganz genau zu sein bis zum Ablauf des zweiten Monats nach Zugang des Erhöhungsverlangens.
    Stimmt der Mieter der Mieterhöhung bis zu diesem Termin nicht zu, kann der Vermieter nach Abs. 2 auf Zustimmung klagen.
     
  9. #8 supermoto, 01.03.2011
    supermoto

    supermoto Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.

    Was mich jetzt noch interessieren würde, seht Ihr die geplante Mieterhöhung von 420 Euro auf 475 Euro + 30 Euro Betriebskosten zu hoch an??

    Danke!
    LG
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Hallo,
    Zur MEH habe ich bereits meine Meinung gesagt.
    Die monatlich zu zahlenden BK-Abschäge errechnen sich aus dem Jahresbetrag (den nur Du kennst) geteilt durch 12, meinetwegen auf volle 10€ aufgerundet wegen zukünftiger Steigerungen.
     
  11. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.775
    Zustimmungen:
    83
    Kann man ernsthaft eine Wertung zu irgendwelchen Zahlen erwarten, wenn noch nicht einmal die Rahmendaten genannt werden?

    Mieterhöhungen bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete - um die soll es offensichlich gehen - sind geregelt in den §§ 558 ff BGB.
    Bevor man eine Mieterhöhung plant sollte man sich vielleicht zumindest in Grundzügen mit dem gesetzlichen Rahmen vertraut machen.
     
Thema: Wohnungskauf - Mieterhöhung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. miete erhöhen nach kauf

    ,
  2. mieterhöhung nach wohnungskauf

    ,
  3. wohnungskauf mieterhöhung

    ,
  4. Mieterhöhung bei Wohnungskauf,
  5. mieterhöhung nach kauf,
  6. mieterhöhung nach kauf einer wohnung,
  7. mieterhöhung nach kauf eigentumswohnung,
  8. mieterhöhung vorlaufzeit,
  9. Mieterhöhung Wohnungskauf,
  10. Mieterhöhung nach kauf wohnung,
  11. mieterhöhung bei wohnungsverkauf,
  12. vorlaufzeit für mieterhöhung,
  13. mieterhöhung nach verkauf eigentumswohnung,
  14. mieterhöhung vorlauf,
  15. mieterhöhung nach wohnungsverkauf,
  16. mieterhöhung nach kauf der immobilie,
  17. mieterhöhung nach erwerb,
  18. kauf eigentumswohnung mieterhöhung,
  19. mieterhöhung bei verkauf der wohnung,
  20. vorlauf mieterhöhung,
  21. eigentumswohnung mieterhöhung,
  22. mieterhoehung nach wohnungskauf,
  23. mieterhöhung vor wohnungsverkauf,
  24. wohnung verkauft mieterhöhung,
  25. mieterhoehung nach kauf
Die Seite wird geladen...

Wohnungskauf - Mieterhöhung? - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?

    Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?: Angenommen der Vermieter kündigt an eine Modernisierung der Fassade durchführen zu lassen. Die Innenräume der Wohnung bleiben unrenoviert. In den...
  2. Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München

    Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München: Liebe Betroffene, ich benötige viele Freiwillige, die sich bereit erklären einen online Fragebogen zum Thema "Mieterhöhung in München"...
  3. Mieterhöhung per Index

    Mieterhöhung per Index: Hallo, ich werde einem unliebsamen Mieter kündigen. 6 Monate Kündigungsfrist Kann ich für die letzten Monate ihm noch als Abschiedsgeschenk eine...
  4. 2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung

    2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung: Nach tot der Tante steht eine Wohnung im 2-Familienhaus seit 3 Jahren leer. Die Wohung wurde aber sanniert. Die Mieter im EG haben die...
  5. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...