Wohnungskauf - Mietvertrag plus schriftliche Einigung zwischen den Mietparteien

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von spongebob, 10.05.2015.

  1. #1 spongebob, 10.05.2015
    spongebob

    spongebob Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich bin gerade am Kauf einer Wohnung dran, wo die Mieterin seit ca. 20 Jahren in der Wohnung ist. Der Mietvertrag beläuft sich auf 940 DM (480 EUR) plus 260 DM (132 EUR) Nebenkostevorauszahlung. Dann gibts noch eine Staffelmiete als Anlage zum orginal Mietvertrag wo am Ende der Staffel ab dem 01.01.2005 1232 DM (629 EUR) NKM zu zahlen sind.

    Sprich die heutige NKM wäre laut Mietvertrag 629 EUR. Der Makler hat in seinem Expose ein NKM von 470 EUR ausgewiesen. Wahrscheinlich hat er einfach die 940 DM durch 2 geteilt und nicht durch 1,95583.

    Jetzt kommts aber: Zum Besichtigungstermin eröffnete mir die Mieterin, dass sie mit dem jetzigen Eigentümer eine Übereinkunft hat nur 410 EUR NKM zu zahlen. Da musste ich erstmal stark an mich halten, dass mir die Gesichtszüge nicht total entglitten sind. :hut009: Meine Kalkulation belief sich auf 470 EUR NKM und ich dachte was mach ich eigentlich hier. Aber egal, man kann so was ja unter persönlichen Entertainment abbuchen. :unsicher013:

    Daraufhin holte Sie Ihren Ordner aus dem Schrank mit einem handschriftlichen Brief von Ihrem Vermieter und meinte sie hat da eine Übereinkunft mit Ihrem Vermieter von 2009.

    Da steht jetzt drin:

    Liebe Frau XYZ:

    Ich habe Ihnen folgenden Vorschlag zu machen:

    Miete NKM 410 EUR
    NBK 190 EUR

    Gesamt ab 01.10.2009: 600 EUR

    Die gute Dame zahlt nun seit Oktober 2009 410 EUR NKM + 190 EUR Nebenkosten.

    Ich gleich mal mein Handy raus und schnell ein Kopie gemacht und gefragt ob Sie noch sonstige Abkommen mit dem Eigentümer hat, was Sie aber verneinte.

    Im Expose des Maklers befand sich natürlich dieser Brief nicht auch nicht als Hinweis beim Mietvertrag.

    Der Makler meinte dann so locker zu mir, dass das ja bei mir dann eine andere Situation wäre. =:-|

    Wie ist hier jetzt der Sachverhalt wenn ich die Wohnung übernehme, kann sich die Dame weiter auf den Brief ohne Unterschrift berufen und weiter 410 EUR bis an das Ende ihrer Tage zahlen oder gillt der Mietvertrag?

    Mir ist schon klar wenn ich die gute Frau mit 410 EUR übernehme wird das wahrscheinlich ziemlich unspektakulär ablaufen, dann muss der jetzige Eigetümer sich aber im Preis bewegen.

    Viele Grüsse Spongebob
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alibaba, 10.05.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    schlechte Karten vermutlich bei Gericht würde ich meinen , wenn der AltMieter es anHand von MonatsMieten es untermauern wird

    das diese Abkommen besteht .

    Du solltest den AltEigentümer wegen täuschung ,sowie den Makler (jedoch kann der nur weitergeben was er vom Eigentümer weiss) ,

    ich denke da kannst du ein paar € vom KP ,zurückholen da du wissendlich getäuscht wurdest um ein besseren/höheren KaufPreis zu zahlen ,

    das musste mit ein Anwalt mal absprechen ,aber einen der auf dem Gebiet Ahnung hat , auch würde ich den Notar mal anrufen

    schade das in den KV keine aktuellen KaltMieten eingetragen werden bei Kaufunterzeichnung .

    Auch kannste den Verkäufer anrufen und ihm sagen ,wenn man sich nicht einsfixsdrei einigt ......... ,dann Gericht :sauer017:

    auch solltest du mal 15.000,00 € in den Raum stellen , im letzten Satz würde ich noch sagen " oder rückabwicklung wegen täuschung"

    denke mal der wird erwidern 10Riesen und alles ist abgegolten ,oder auch nicht :unsicher017:

    Gruss
    alibaba :D
    PS: zu verlieren haste nüscht :055sonst:
     
  4. #3 Glaskügelchen, 10.05.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    @spongebob
    Auf jeden Fall scheint es sich um eine sehr gute Mieterin zu handeln. Das ist schonmal positiv, denn sonst wäre ihr der Vermieter wohl kaum derartig weit entgegen gekommen.

    Meiner Meinung nach weder noch. Er hat der Mieterin diese günstige Miete nicht bis in alle Ewigkeit versprochen, so dass normale Mieterhöhungen weiterhin möglich sind. Allerdings ist damit die im Mietvertrag vereinbarte Miete natürlich hinfällig.
     
  5. #4 spongebob, 10.05.2015
    spongebob

    spongebob Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hi Alibaba,

    danke für deine Antwort.

    So schlimm ist es ja nicht, ich habe ja noch keine Kaufzusage gemacht. Ich hatte nur ein unverbindliches telefonisches Kaufpreisangebot basierend auf der NKM gemacht, da ich diese Wohnanlage ganz gut kenne und dort schon investiert bin. Beim Notar waren wir auch noch nicht. Bis jetzt gibt es auch noch keinen Notartermin.

    Jetzt muss ich diese Zahl natürlich revidieren, was ein bisschen doof - aber gut argumentierbar in diesem Fall ist.

    Gruss SpongeBob
     
  6. #5 alibaba, 10.05.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ja dann ist ja noch alles zu deine Gunsten offen ,bedenke umsonst verkauft keiner :160:

    das muss jetzt wie ein BühnenStück laufen ,du kennst ja den Spruch " mal gewinnt man und mal verlieren die anderen ":D

    ........... da sich raus gestellt hat ,das der Mieter nur so wenig bezahlt durch eine Vereinbarung mit Ihnen ,habe ich kein grosses interesse

    es sei dann der KP schmällert sich um 20.000,00 € oder so ...... , du musst schon immer drei Antworten parat haben auf die noch ungestellten

    des Verkäufers ,bedenke du bist in der besseren Position ,da du nicht kaufen musst :160:

    wenn der nicht mindestens 10Riesen nach lässt dann kaufst was anderes ,habe ich auch schon so gemacht :erschreckt013::D

    Gruss
    alibaba :D
     
  7. #6 Glaskügelchen, 10.05.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Das ist vielleicht ein wenig übertrieben angesichts der Tatsache, dass die kalkulierte und im Exposé angegebene Miete innerhalb von 2-3 Monaten erreicht werden kann.
     
  8. #7 spongebob, 10.05.2015
    spongebob

    spongebob Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Das ist bei uns hier relativ unrealistisch, kein Mietspiegel, keine Vergleichsmieten, ....

    Oder wie meinst du das ich die von 410 auf 470 innerhalb von 2-3 Monaten erhöhen kann.

    Gruss SpongeBob
     
  9. #8 spongebob, 10.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2015
    spongebob

    spongebob Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ja wir sprechen hier ernsthaft von 8500 EUR um ganz genau zu sein.
     
  10. #9 F-14 Tomcat, 10.05.2015
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Hallo


    Ohne Unterschrift, versuchen kann sie es mal aber ob die Mieterin mit so was durchkommt

    ich würde die Eigentümer Fragen ob tatsächlich eine solche Vereinbarung existiert und wievielt die Mieterin an Miete u. Nebenkosten zahlt (Kopie vom Kontoauszug u.Nebenkostenabrechnung)
     
  11. #10 spongebob, 10.05.2015
    spongebob

    spongebob Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub der Frau das schon. Der Makler hat ja auch nicht sonderlich verwundert getan.

    Trotzdem werde ich den Eigentümer noch nach den Kontoauszügen als Zahlungsnachweise fragen.

    Danke
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    492
    Das ist ein Vorschlag. Ob der Vorschlag angenommen wurde, steht nirgendwo.
    Es ist also kein Beweis, aber ein mögliches (!) Indiz.
     
  13. #12 Glaskügelchen, 10.05.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Wie? Keine Vergleichsmieten? Da muss doch was zu finden sein.
     
  14. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Wenn das mit den Infos vom VK so anfängt, wäre ich sehr auf der Hut ...
    Da muss einiges am Preis nach unten nach gebessert werden.
    Und Garantien das weder Kündigungen noch Erhöhungen ausgeschlossen wurden in den Kaufvertrag

    VG Syker
     
  15. #14 Glaskügelchen, 10.05.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Warum denn? Nur weil die Miete um 60€ niedriger ist, als im Exposé angegeben? Mieten kann man erhöhen! Und in diesem Fall hier sofort. Das könnte sogar der Verkäufer noch tun.

    Muss sowas in den Kaufvertrag? Beides würde doch unter die Kategorie "arglistig verschwiegene Mängel" fallen.
     
  16. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Das sehe ich auch so ...

    ... das nicht. Ich würde ernsthaft überlegen, vom Kauf insgesamt Abstand zu nehmen. Ob der Verkäufer nun gezielt lügt oder einfach keine Ahnung hat: Wenn man trotzdem kaufen wollte, müsste das zu "Katze im Sack"-Konditionen (d.h. ähnlich einer Zwangsversteigerung ohne jegliche Besichtigungsmöglichkeit) tun. Das wird kaum passieren, also kann man sich den Versuch auch sparen.
     
  17. #16 Glaskügelchen, 11.05.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Wegen 60 fehlender Euro macht ihr so einen Aufstand?
     
  18. #17 F-14 Tomcat, 11.05.2015
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Nein es geht nicht um 60€ und auch nicht um die 720 € im Jahr

    es geht um die Berechenbarkeit des Handels an sich

    wenn 60€ verschwiegen wurden was denn noch ?
    (Wobei ich mich immer noch Frage ein Angebot OHNE Unterschrift ???)

    5000€ Kaution die erst 3 Jahre später zur Sprache kommen
    Nebenkosten → nur die Grundsteuer vereinbart natürlich über ein separates Schreiben
    Verschwiegener Wasserschaden
    und so weiter
     
  19. #18 Pitty, 11.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2015
    Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    314
    Ich habe mir vor dem Kauf Miete und Nebenkosten geben lassen. Wenn das nicht gestimmt hätte, hätte ich etwas schriftliches in der Hand, um den Kauf Rückgängig zu machen. Wenn allerdings eine Vereinbarung nicht schriftlich vorliegt, zählt wohl das, was schriftlich im Mietvertrag steht. Und da Du die Mietzahlungen an den Vorbesitzer nicht kennst würden ich den aktuellen Staffelmietbetrag verlangen. Wenn Sie nicht zählt, wird sie gekündigt. Das liegt ja in Ihrem Ermessen.

    Hatte ich auch gerade einen Fall. Mündliche Vereibarung mit dem Vorbesitzer. Ich bin entgegen gekommen ab der Betriebskostenabrechnung danach habe ich den vollen Mietpreis gefordet.

    Und in deinem Fall kann sie den Brief auch selber geschrieben haben um Dich abzuschrecken.
     
  20. #19 spongebob, 11.05.2015
    spongebob

    spongebob Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hi Pitty,

    ich habe heute den Eigentümer daraufhin angesprochen und er hat mir betätigt, dass er Ihr mal so einen Brief geschrieben hat und seitdem auch die niedrigere Miete bekommt. Das heisst da kann man nicht viel machen und er muss mit dem Preis runter. Sprich wenn das vor dem Richter landet und der jetzige Eigentümer noch als Zeuge geladen wird, kann man den Brief eh nicht anzweifeln.

    Der Eigentümer war echt "lustig" am Telefon.... Er meinte da müsse man die Miete halt mal anheben. :-) Das in einer Gegend wo es nicht mal einen einfachen Mietspiegel gibt... Anyway - Die Tragweite seines damaligen Handelns war Ihm nicht so ganz bewusst. Ich hab Ihm das dann in aller Ruhe mal erklärt und wie sich das auf den heutigen Kaufpreis auswirkt.

    Wir werden mal sehen was rauskommt. Wenn nicht kauf ich das Ding eben nicht.

    Gruss SpongeBob
     
  21. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    492
    Doch! Eine Mieterhöhung. Das geht auch ohne Mietspiegel.
     
Thema:

Wohnungskauf - Mietvertrag plus schriftliche Einigung zwischen den Mietparteien

Die Seite wird geladen...

Wohnungskauf - Mietvertrag plus schriftliche Einigung zwischen den Mietparteien - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...