Wohnungssuche zum verzweifeln

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von B.Anonymus, 27.12.2010.

  1. #1 B.Anonymus, 27.12.2010
    B.Anonymus

    B.Anonymus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    guten tag, ich hoffe mal das ist der richtige bereich.. :)

    mein problem ist das ich schon seit längerem eine wohnung suche, habe auch schon öfters eine passende gefunden aber dann scheitert es immer am finanziellen (Kaution, Courtage) Ich habe 600 € im monat zur verfügung und bin aus diesem grund einfach nicht in der lage 2 MM Kaution + Miete/NK zu bezahlen. Problem ist auch das bis jetzt kein Vermieter bereit war sich die kaution in raten geben zu lassen oder so, da es ja auch andere interessenten gibt die die kaution sofort bezahlen können.

    deswegen meine frage jetzt: was für möglichkeiten habe ich? Bin in dieser ganzen materie net so bewandert und hoffe hier auf nette und gute hilfe.

    bedanke mich schonmal
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.739
    Zustimmungen:
    336
    Hallo B.Anonymus,

    es wird Dir sicherlich wenig weiterhelfen, wenn ich Dir sage, dass schon sehhhr viele Vermieter mit Interessenten in Deiner Situation schlechte Erfahrungen machen mussten.

    Hier und da sind Vermieter durch Mieter schon in die Insolvenz oder an den Rand des Selbstmords getrieben worden.

    Ich würde an Dich wohl auch nicht vermieten, denn ich kann Dir ja nur VOR die Stirn schauen, nicht dahinter.

    Weshalb suchst Du denn übehaupt eine neue Wohnung?

    PS: Ich nehme inkauf, dass Du mir jetzt böse bist.
     
  4. #3 lostcontrol, 27.12.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    auf die gefahr hin dass du auch mir böse sein könntest:

    wie willst du dir von 600€ im monat überhaupt eine eigene wohnung leisten können?
    mal grob gerechnet: zum leben braucht man ja laut ARGE & co. rund 350 euro. bleiben also 250 euro fürs wohnen und "luxus".
    aber selbst in den "billigeren" regionen deutschlands dürfte es schwierig sein eine wohnung für 200 euro warm zu finden...

    wärst du nicht vielleicht mit einem WG-zimmer besser beraten?
     
  5. #4 immo4trans, 27.12.2010
    immo4trans

    immo4trans Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht ist kautionsfrei.de ja etwas für dich. Da hast du dann immerhin geringere "Einstiegskosten".
    Bei der Courtage für den Makler würde ich versuchen den Makler zu bitten das der Vermieter eine Monatsmiete Provision übernimmt.

    MfG
    immo4trans.de
     
  6. #5 lostcontrol, 27.12.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    das ist dann doch das gleiche spielchen in grün.
    warum sollte ein vermieter einem makler provision bezahlen, wenn er's bei einem anderen makler nicht muss? bzw. wenn er sich selbst um die vermietung kümmert so oder so nicht?
    und die kaution ist ja dann trotzdem noch fällig. und umzugskosten. und dann auch noch provision für den makler.

    ich sehe da eher möglichkeiten in einer bürgschaft. aber auch dazu muss der potentielle vermieter bereit sein (ich wär's nicht, ich empfinde kaution als stressfreier, weil man ihr nicht hinterherrennen muss sondern direkt den daumen drauf hat).
     
  7. #6 77Carina, 28.12.2010
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anonymus,
    ich würde es an deiner Stelle auch lieber in einer Wohngemeinschaft probieren. Das hätte vielleicht auch noch den Vorteil, daß du mit den anderen gemeinsam kochen und wirtschaften könntest und dadurch auch noch den einen oder anderen Euro günstiger fahren könntest.
    Meine persönliche Meinung
     
  8. #7 nobrett, 28.12.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0

    Sparen.

    Und dann erst mieten wenn man sich das auch leisten kann und die Kaution auf den Tisch blättern. Und den Makler bezahlen. Oder eine Wohnung ohne Makler direkt vom Vermieter/Verwalter suchen.

    Das ist die seit Generatioen bewährte Erfolgsmethode. Und nicht Geld ausgeben was man noch nicht hat.

    Die anderen Methoden wie Geld leihen oder so eine neumodische Kautionsversicherung sind entweder deutlich teurer (sowas wie 10% p.a.) oder bringen potentiellen Ärger (wenn man in Zahlungsschwierigkeiten kommt, was bei Dir mangels finanziellem Polster im Pechfall ja durchaus vorkommen könnte).
     
  9. #8 lostcontrol, 28.12.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    ich würd mal noch hinzufügen wollen:
    EINEN JOB SUCHEN!
    von lediglich 600 euro kann man leider nicht allzu viel sparen - was soll davon denn übrigbleiben wenn man nur 250 euro monatlich zum leben hat?
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.739
    Zustimmungen:
    336
    Hallo Losti,

    dann füge es doch hinzu(!). :wink
    Abba - recht haste schon, auch, wenn es manchmal leichter gesagt als getan ist.
     
  11. #10 nobrett, 28.12.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0

    Das denke ich auch, habe aber aus Gründen der Political Correctness nichts dazu gesagt. Wenn sparen mangels Masse nicht funktioniert, dann funktioniert Ratenzahlung erst recht nicht.
     
  12. #11 lostcontrol, 28.12.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    dann schreib ich jetzt mal aus gründen der political correctness noch was dazu:
    wenn einem so wenig geld zur verfügung steht, kann man staatliche hilfe in anspruch nehmen, z.b. aufstockendes hartzIV.
     
Thema: Wohnungssuche zum verzweifeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. probleme wohnungssuche

    ,
  2. wohnungssuche frust

    ,
  3. vermieter-forum.com wohnung mieten selbstständiger

    ,
  4. probleme mit wohnungssuche,
  5. maklercourtage und kaution geld leihen,
  6. frust bei wohnungssuche,
  7. wohnungssuche wie überzeugt man den vermieter,
  8. wohnungssuche ein problem
Die Seite wird geladen...

Wohnungssuche zum verzweifeln - Ähnliche Themen

  1. Wohnungssuche

    Wohnungssuche: 65-jährige Seniorin sucht 2 Zimmer Wohnung ca. 50m² - 60m² mit Balkon oder Garten, Badewanne (keine Dusche) in Berlin. Miete soll ca. 475 - 500...
  2. Erschwerte Wohnungssuche - was muss ich als potentieller Mieter tun?

    Erschwerte Wohnungssuche - was muss ich als potentieller Mieter tun?: Hallo, Ich hoffe es ist in Ordnung, dass ich meine Frage hier als potentieller Mieter stelle, denn langsam weiss ich mir keinen rat mehr. Ich...