Wohnungsübergabe: Mängel und Mietschulden

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von Yanina, 23.06.2013.

  1. Yanina

    Yanina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag,

    gestern haben wir nach langem Hin und Her von unserem Mieter die Wohnung zurück bekommen. zur Vorgeschichte:
    Die Wohnung wurde an einen jungen Mann ab Dezember 2011 vermietet. Der Mieter erhielt Leistungen nach SGB II (Hartz vier). Er hat eine Abtretungserkläfung unterschrieben, soe erhielten wir die Miete direkt vom Leistungsträger.
    Die Miete für Dezember 11 und Januar 12 kamen pünktlich, die Kaution von 600 Euro erhielten wir ebenfalls vom Leistungsträger. Die Märzmiete 12 kam nicht, daher rief ich den Mieter an und fragte, warum die Miete nicht kommt. Er sagte, dass er den folgeantrag noch nicht gestellt hatte. Also machte ich ihm Dampf unter den Hintern und scheuchte ihn zum Amt. Sicherheitshalber schickten wir ihm per Einwurfeinschreiben eine Mahnung. Im april 12 kam die Mieter wieder nicht, somit standen zwei Monatsmieten aus. wieder rief ich den Mieter an. Er druckste herum, fand Ausreden. Ich schrieb ihm erste Abmahnung und drohte ihm die fristlose Kündigung an. Eine Kopie dieser Kündigung schickte ich an den Leistungsträger.

    Ende April kamen dann die beiden ausstehenden Mieten und die Maimiete 12. Am 7.7.12 rief uns der Mieter an und sagte, dass die Küche unter Wasser stehe, er wüsste nicht, was er machen sollte. Wir sagten ihm, dass er das Wasser aufwischen solle, wir kommen sofort. Innerhlab weniger Minuten waren wir da. Uns traf fast der Schlag ob des zustandes der Wohnung! In der Küche tropfte das Wasser von der Holzdecke und lief an allen vier Wänden herunter. Die Luftfeuchtigkeit in der Küche war nahezu 100 %. Der Mieter sagte, dass das Wasser aus dem Badezimmerboiler käme, der sei explodiert. Wir schauten ins Bad: der vermeintliche Boiler ist ein Warmwasserspeicher mit Niederdruck. Der WWS hing an der Wand, wo er hingehörte, fühlte isch kalt an. Das Bad war staubtrocken. Auf dem Boden standen Schnappsgläser, in denen der Restalkohil eingetrocknet war. Auf den Kanten lag der Staub trocken fast 1 cm hoch. Im Bad waren weder Seife noch Handtücher noch sonst irgend etwas, was der Mensch im Bad braucht. Zwischen Bad und Küche liegt der Flur (rund 3 m lang). Der flur wurde in Richtung Küche immer feuchter. Das neben dem Bad liegende Schlafzimmer war ebenfalls staubtrocken. Im Raum befand sich ein Müllhaufen (verschmutzte Kleidung, Kartonagen, Papier und weiß der Geier was sonst noch), aber keine Möbel, kein Bettzeug, kein Bodenbelag.

    In der Küche stand ein Kühlschrank, auf dem standen rund 20 Flaschen harte Alkoholika. Die Küchenmöbel lagen zerlegt auf dem Fußboden. Es gab keinen Herd, keine Spüle, keine Schränke - nichts!

    Das Wohnzimmer war nett eingerichtet: Schrankwand, Riesen-Plasma-TV (ca. 1,50 m breit), große Sofaecke (XXL), heller Laminat und schöne Gardinen vorm Fenster. Der Balkon war wieder zugemüllt. In der gesamten Wohnung gab es nicht eine Lampe, das Bad wurde von einer nackten Glühlampe, die in einer lose an Drähten hängenden Fassung steckte, beleuchtet. Die Beleuchtung war direkt neben der Badewanne, die angeblich zum Duschen genutzt wurde. Der Vater des Mieters sagte, dass wir als Vermieter nicht zulassen dürften, dass dort eine nackte Glühlampe angebracht sei. Bei Anmietung der Wohnung befand sich dort eine Deckenlampe mit Feuchtigkeitsschutz. Diese hat der Mieter entfernt, weil sie ihm nicht gefiel.

    Die Ursache für das Wasser und die Luftfeuchtigkeit konnten wir nicht feststellen. Der WWS wies Spuren auf, die darauf hindeuteten, dass irgendjemand daran herum gebastelt hat. Wir einigten uns darauf, dass der Mieter das Wasser und die Feuchtigkeit beseitigt. Wir beauftragten einen Handwerker. Da die Wohnung offensichtlich nc8iht bewohnt war (Ohne Bett und ohne Wäsche und ohne Möbel), bestelltn wir den Handwerker für Montag (zwei Tage nach dem vermeintlichen Wasserschaden).

    Der Mieter ließ den Handwerker nicht ein. Er war von da an für uns nciht mehr erreichbar. Auf eine weitere Abmahnung (wegen Verhinderung von Reparaturarbeiten und Ablesung der Zähler, nachweislicher Lärmbelästigung und Kürzung der vereinbarten Miete ohne Angabe von Gründen) reagierte der Mieter nicht.

    Im März 13 vergas der Mieter mal wieder, die Miete zu zahlen. Er erhielt daraufhin die frsitlose Kündigung, ersatzweise eine fristgerechte Kündigung mit Ablauf des 30.06.13. Eine Woche nach Zugang der Kündigung zahlte der Mieter die Miete und akzeptierte die fristgerechte Kündigung.

    Gestern nun haben wir die Wohnungsübergabe gemacht. Es waren anwesend: der Mieter mit seinen Eltern, ein Ehepaar, dass die Wohnung ab Juli mieten möchte und mein Mann und ich. Der Mieter sagte kein Wort, sein Vater war aggressiv hoch drei. Er knallte uns die Schlüssel auf die Fensterbank, nahm seine Frau und seinen Sohn und ging. Ich wollte noch die neue Anschrift des Mieters und eine Aussage, wann die Mängel beseitigt werden. Der Vater brüllte diverse Ausdrücke, die ich hier nicht wiedergeben möchte und sagte, dass er uns verklagen würde. Warum, weshalb, wieseo? Keine Ahnung.

    Nun zu den Mängeln: laut Mietvertrag muss die Wohnung bei Auszug mit hellen neutralen Farben gestrichen / tapeziert übergeben werden.

    Im Flur ist der Rauputz magentafarben gestrichen worden, das Schlafzimmer hat eine dunkelblaue Wand. Zudem ist die Tapete (Rauhfaser) an eingen Stellen im Schlafzimmer abgerissen. Die Schlafzimmertür ist mit Farbe verunreinigt, die Zarge von Flur zu Bad mit magentafarbener Farbe verunreinigt. Auf dem Boden sind Farbverunreinigungen.

    Im Badezimmer wurde der Spiegelschrank entfernt, der Fleisenspiegel ist beschädigt. In der Küchje ist der Fleisenspiegel angebohrt worden. Die Bodenfliesen sind stark verunreinigt, Felcken gehen nicht raus. Einige Zierleisten fehlen (wahrscheinlich wegen der Feuchte im letzten Jahr kaputt gegangen). Spinnenweben in allen Räumen. Die Wohnung wurde zwar ausgeräumt, aber nicht gereinigt/gefegt.

    Im Wohnzimmer ist über dem Fenster ein Stück Putz herausgebrochen (Gardinenstange mit Gewalt herunter gerissen, Mitte samt Putz weg, an den Enden jeweils Bruchkanten), gelbe Flecken auf dem Rauhputz.

    Mietschulden: mittlerweile sind rund 700 Euro Mietschulden zusammengekommen, da die Junimiete 13 wieder nicht bezahlt wurde, dazu die Mietkürzung, die weder angekündigt noch begründet wurde.

    Der Mieter hat offensichtlich auch den Strom nicht bezahlt, da der Versorger den Zählerkasten verplompt hat. Somit kommen wohl auch hier Kosten auf uns zu, damit der nächste Mieter Strom in der Wohnung hat.

    Das Übergabeprotokoll haben die Mietinteressenten und wir unterschrieben, der "alte" Mieter hat die Wohnung verlassen, bevor wir das Protokoll in der Hand hatten. Fotos von der Wohnung haben wir im Beisein der Mietinteressenten gemacht. Diese wollen die Wohnung selbstverständlich mängelfrei übernehmen.

    Was können wir nun tun, um die Renovierungskosten und die Mietschulden bekommen? Wir haben eine entsprechende Rechtschutzversicherung und dachten, dass wir einen Anwalt einschalten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 23.06.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    ich würd's ja erst mal mit einem mahnbescheid versuchen, später dann entsprechend klagen.
    aber selbst wenn ihr gewinnt (was ja durchaus wahrscheinlich ist) bedeutet das nicht dass ihr euer geld bekommt, die wahrscheinlichkeit ist hoch dass ihr erstmal (sofern der mieter immernoch alg2-empfänger ist) auf den kosten sitzen bleibt und lediglich einen titel gegen den mieter habt.
     
Thema: Wohnungsübergabe: Mängel und Mietschulden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsübergabe trotz feuchter wandfarbe

    ,
  2. mietschulden bei wohnungsübergabe

    ,
  3. Wohnungsübergabe bei Auszug trotz Teilräumung

    ,
  4. wohnungsübergabe stück tapete fehlt,
  5. wohnungsabnahme trotz den Mietschulden,
  6. mietschuldenprotokoll,
  7. rauhputz wohnungsübergabe,
  8. anmietung wohnraum übergabe mit mängel,
  9. mieter hat gardinenleiste in holzdecke angebracht,
  10. was folgt bei mietschulden von 700 euro bei einer genossenschaftwohnung,
  11. wohnungsübergabe staub,
  12. wohnungsübergabe ausstehende miete,
  13. wohnungsübergabe bei mietschulden,
  14. verjährte mietschulden bekomme keine wohnung,
  15. abmahnung mietrückstand einwurfeinschreiben,
  16. miete nach übergabe,
  17. auszug riesen fleck auf fensterbank,
  18. leistungen bei wohnungsübergabe,
  19. garagenmietschulden aber nie eine mahnung oder kuendugung bekommen,
  20. Wohnungsübergabe mit Mängeln,
  21. als Mieter Lampen an holzdecke angebracht muss man neue decke bezahlen,
  22. wohnungsabnahme mietschulden,
  23. wohnungsübergabe holzdecke,
  24. müssen bei einer wohnungsübergabe alle mieter anwesend sein,
  25. bürgschaft für mietschulden auch für kücheneinrichtung
Die Seite wird geladen...

Wohnungsübergabe: Mängel und Mietschulden - Ähnliche Themen

  1. Mangel oder nicht Mangel ..... oder unerheblicher Mangel..

    Mangel oder nicht Mangel ..... oder unerheblicher Mangel..: Guten morgen liebe Forumsgemeinde, folgender Fall. Wir haben eine Wohnung in einem Mfh nach Auszug des Mieters komplett renoviert....
  2. Mängel am Linoleumboden

    Mängel am Linoleumboden: Hallo zusammen, ich bin vor kurzem aus einer Wohnung ausgezogen und dabei wurde festgestellt, dass am Linoleumboden im Arbeitszimmer ein dunkler...
  3. Mietschulden einfordern

    Mietschulden einfordern: Hallo zusammen - ich hoffe mal, ich habe den richtigen Thread hierfür gefunden, ansonsten bitte melden oder verschieben - danke :-) Wie der Titel...
  4. FlatProtocol: Wohnungsübergaben-App für iPhone

    FlatProtocol: Wohnungsübergaben-App für iPhone: Hi Vermieterinnen und Vermieter! Ich habe eine iPhone-App zur Protokollierung von Wohnungsübergaben gebaut und bin der Überzeugung, dass sich...
  5. Neubau: Haarrisse - Mangel oder Schönheitsreparatur?

    Neubau: Haarrisse - Mangel oder Schönheitsreparatur?: Hallo zusammen. Ich bin Eigentümer und Vermieter eines Mehrfamilienhauses. Das Haus wurde in 2015 fertiggestellt. Ich habe die Decken und Wände...