Wohnungsübergabe schmerzfrei durchführen (Einzug)

Diskutiere Wohnungsübergabe schmerzfrei durchführen (Einzug) im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich bin Mieter, habe den Mietvertrag vor 2 Wochen zum 01.03 unterschrieben und erstelle morgen mit der Vermieterin ein...

  1. #1 erstewohnung2017, 17.02.2017
    erstewohnung2017

    erstewohnung2017 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin Mieter, habe den Mietvertrag vor 2 Wochen zum 01.03 unterschrieben und erstelle morgen mit der Vermieterin ein Wohnungsübergabe-Protokoll. Es gibt einige Bohrlöcher und ein Loch in der Decke. Das Loch in der Decke ist mir erst nach Unterzeichnung des Mietvertrages aufgefallen, da dort ein großes Regal vor stand. Nun ist es so, dass ich die Vermieterin (74 J) darauf ansprechen werde, gehe aber davon aus, dass Sie sich weigern wird das Loch zu beheben.

    Es schien sich dabei nur um ein faustgroßes Loch in einer Rigipsdecke zu handeln, sicher bin ich mir aber nicht, da dies mein Umzug in die erste eigene Wohnung ist.

    Die Wohnung wird unrenoviert übergeben, welches im Mietvertrag festgehalten wurde. Ich habe auch bei meiner ersten Besichtigung Bilder von der Wohnung gemacht.

    Muss ich mir da jetzt irgendwelche Sorgen machen? Im Zweifelsfall schließe ich das Loch gerne selbst, da es mir schon anstrengend genug war hier überhaupt eine Wohnung zu finden.

    Das Problem ist nicht, dass die Vermieterin unfreundlich wäre, sondern Sie einfach zu alt ist. Das Meiste lässt Sie wohl über Ihren Enkel laufen.

    Und: Ich erhalte morgen die Schlüssel, wir haben uns aber offiziell auf den Einzug zum 01.03 geeinigt. Wenn ich jetzt früher reinkann um die Wohnung zu streichen und die Decke zu reparieren, dann bleibt die Vermieterin für die Zeit doch auf den anfallenden Nebenkosten sitzen richtig? Soll ich ihr evtl. eine halbe Monatswarmmiete für den Einzug anbieten?

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

  3. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    985
    Ist doch in Ordnung, ich sehe da keine Fallstricke? Das kommt dann evtl. bei Auszug auf dich zu, daher ist eine ordentliche Dokumentation schon richtig.
    Das ist eine Frage der Absprache. Ich persönlich halte es meistens so, das wenn die Kaution bezahlt ist, der Mieter schon auch etwas vorher in die Wohnung kann.
     
  4. #3 erstewohnung2017, 17.02.2017
    erstewohnung2017

    erstewohnung2017 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Okay. Kaution und erste Monatsmiete für März hab ich bereits bar gegen Quittung bei Unterzeichnung des Mietvertrages vorgelegt.
    Was kann ich wegen des Loches machen? Ein Handwerker ist zu teuer, da ich auch noch keine Möbel habe.
     

    Anhänge:

  5. #4 Sweeney, 17.02.2017
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    671
    Die Übergabe selbst verläuft regelmäßig schmerzfrei. Die Konsequenzen der nachläsigen Protokollierung induzieren jedoch nicht selten Schmerzen zu einem wesentlich späteren Zeitpunkt. Da hier augenscheinlich die erste eigene Wohnung bezogen wird, lobe ich mir das Einholen von Informationen im Vorab.

    Es empfiehlt sich, sämtliche Schäden möglichst genau im Übergabeprotokoll festzuhalten. Hierbei ist es besser, den Zustand möglichst genau zu beschreiben und allgemeine Formulierungen zu vermeiden. Die Formulierung "ca. 2 cm langer Riss am Waschbecken im Bad", "Wände, Zargen und Türen renovierungsbedürftig" ist wesentlich konkreter als "Wohnung wurde unrenoviert übergeben". Eine Auflistung für jedes Zimmer ist dabei ratsam. Das Loch in der Decke ist in jedem Fall schriftlich festzuhalten.

    Auch sollten sämtliche Zählerstände zum Übergabezeitpunkt notiert werden.
     
  6. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    985
    Korken rein?
    Oder vieleicht lieber eine kleine Bauplatte zuschneiden und mit Ayryl einkleben, etwas Rauhfaser dran und überstreichen?
     
  7. #6 erstewohnung2017, 17.02.2017
    erstewohnung2017

    erstewohnung2017 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps. Das mit den Zählerstanden hab ich bereits vermutet, ich würde auch gerne vorher Strom bei einem anderen Anbieter (Grünwelt oder ePrimo) anmelden um nicht zuviel an den Grundversorger zu blechen.


    Mal schauen, ich habe bis heute noch nie handwerklich etwas repariert (außer Bremsbelägen, Ventildeckeldichtung und Öl/Luftfilter am Auto). Wenn es sich um Rigips handelt kann ich wahrscheinlich auch ein Stück Gipskarton brechen, einbringen, spachteln, überstreichen. Wobei ich Vor-Ort wohl nochmal prüfen muss ob es sich um einen Riss handelt oder um abfallende Tapete. Meine Befürchtung gilt eher der Qualität der Umsetzung.



    Gibt es sonst noch irgendetwas, dass ich für das Mietverhältnis berücksichtigen sollte? Ich habe eine Wohngeberbescheinigung ausgestellt am 02.02.2017, dass mein Einzug zum 01.03.2017 bestätigt wird. Gibt es hier Probleme beim Einwohnermeldeamt?
     
  8. #7 AJ1900, 17.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2017
    AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    985
    Ich denke nicht. Natürlich gibt es Fristen, aber normalerweise ist das Amt eher froh, wenn sich überhaupt mal einer ummeldet/anmeldet, überspitzt gesagt.
    Du bist offenbar eine vorbildlicher Bürger, insofern würde ich mir da keine allzu grauen Haare wachsen lassen.

    Ansonsten gehen die Probleme meist erst bei der Rückgabe der Wohnung los. Daher kann ich nur den Tipp geben auf größere Umbauten und/oder Beschädigungen zu verzichten, krasse Farben bei der Gestaltung zu meiden, und keine Unsummen zu investieren.
    Im Grunde gilt die Faustregel, gib die Wohung annähernd so zurück, wie du Sie bekommen hast, dann kann eigentlich nicht viel schief gehen.:15:
     
  9. #8 Pharao, 17.02.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2017
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    wichtig für dich als Mieter ist hier lediglich, das man größere Beschädigung bzw. Mängel an der Mietsache im Übergabeprotokoll festhält. Ob man hier also jedes einzelne Bohrloch festhalten muss, das sei mal dahingestellt bzw. übertreiben muss man es nicht. Aber das Loch & der Riss in der Decke sollte m.E. erwähnt werden, damit hinterer (zB bei Auszug) keiner ankommt und dir diese Beschädigung anlastet.

    Natürlich kannst du bei deinem Vermieter da nachfragen, ob er das noch ausbessern möchte auf seine Kosten. Sollte er sich weigern, dann kannst du das Loch entweder so lassen (weil du da zB auch wieder einen Schrank hinstellst) oder du besserst das auf deine Kosten selber aus (was m.E. jetzt auch kein Vermögen kosten wird).

    Grundsätzlich ein wirklich netter Zug von dir, das du das freiwillig anbieten würdest. Aber eine 1/2 Monatswarmmiete wäre hier zuviel, u.a. weil in der Warmmiete ja auch die Grundmiete drinnen steckt. Du willst laut deiner Aussage hier aber letztlich nur für die evtl. anfallenden Nebenkosten aufkommen, sodass du hier anbieten müsstest (sofern du das aus der Warmmiete überhaupt rausrechnen kannst) 1/2 der Nebenkosten.

    Ob du das jetzt anbieten sollst oder nicht, das musst natürlich du alleine Entscheiden. Vielleicht wäre es aber besser man einigt sich, das nicht der Vermieter das Loch in der Decke zu macht, sondern du das auf deine Kosten probieren darfst.

    Aus der ferne natürlich immer nicht leicht das zu beantworten, da sieht das Loch nicht so groß aus.

    Du kannst es ja mal mit Spachtelmasse probieren (ggf. in mehreren Schritten arbeiten). Die Spachtelmasse sollte auf jeden Fall nicht zu flüssig sein oder ewig brauchen bis es aushärtet, denn das ganze ist ja an der Decke und die Schwerkraft zieht gewöhnlich nach unten. Ich bin zwar kein so großer Freund von Gips, aber das hätte m.E. passende Eigenschaften. Gibt aber auch im Baumarkt Spachtelmasse aus der Tube zu kaufen, mit der könnte das evtl. auch gehen. Und für den Riss an der Decke müsste man m.E. eigentlich eine Art Gewebeband vor dem Tapezieren anbringen, aber Decke tapezieren macht (wenigstens mir) keinen Spaß.

    Das kannst du ab dem Zeitpunkt machen, wo dir die Wohnung übergeben wird bzw. das ist i.d.R. normal, das so was dann auf den Mieter läuft.

    Ob sich ein Wechsel allerdings wirklich lohnt, da solltest du genau auf das Kleingedruckte achten! Die meisten Angebote stellen sich nämlich nach genauerer Begutachtung i.d.R. garnicht mehr als solche "tollen" Schnäppchen raus wie sie vorab angepriesen wurden.



     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.016
    Zustimmungen:
    2.093
    Ort:
    Münsterland
    Gar nichts.
    Oder erst mal einziehen und dann entscheiden.
    Vielleicht stört dich das dann gar nicht mehr.
    Und/oder einen Schrank davor stellen - hat ja beim Vormieter auch funktioniert.
    Und/oder vielleicht mit Gips zuspachteln, ggf. in mehreren Schritten/Lagen.
    Oder so, wie AJ geschrieben hat.

    Auf jeden Fall so dokumentieren, dass der Vermieter zum Ende des Mietvertrages nicht behaupten kann, dass du das Loch rein gemacht hast.
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.005
    Zustimmungen:
    2.946
    Ort:
    Mark Brandenburg
    fach- und sachgerecht reparieren.
    Also so eher nicht. Sorry AJ.
    also an 2 linken Händen scheinst du nicht zu leiden. Bei einer Rigipskontruktion schiebst ein Stück Dachlatte durch das Loch legst es drüber und verankerst es an beiden Seiten mit 1-2 Schnellbauschrauben je Seite, daran schraubst ein Stück passend zugeschnittene Rigipsplatte. Nun werden die Nähte und Schraubenpunkte verspachtelt. Spachtelmasse trocknen, Zeit und/oder Heißluftpistole, bei letzterer vorsichtig, zu schnell gibt Risse. Abschleifen, spachteln, trocknen. Wiederholen bis Babypopoglätte erreicht ist. Fertig überstreichen oder Tapezieren je nach Gesamtgestaltung.
     
    dots und sara gefällt das.
  12. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    985
    Wahrlich formvollendet. Nicht das das geflickte Loch nachher noch so unangenehm hübsch hervorsticht, ich meine ja nur weil der Rest der Decke so Sch.....e aussieht?:smile007:
     
    dots gefällt das.
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.005
    Zustimmungen:
    2.946
    Ort:
    Mark Brandenburg
    wenn du bei den Arbeiten bei bist machst eh den Rest mit, die losen Tapeten und die wohl aufgebrochene Naht gehst da eh mit rüber. sieht also insgesamt so schnell stimmig aus. Ist auch halb so wild wenn man erst mal bei ist. Nur das sich selbst in den Hintern treten und da mal bei gehen ist so sehr schwer. ;P
     
    dots gefällt das.
  14. #13 Pharao, 17.02.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2017
    Pharao

    Pharao Gast

    @erstewohnung2017

    aber bitte jetzt nicht das Loch größer machen, nur damit die Dachlatte reinpasst ... :91:

    Also auf den Bildern sieht das Loch m.E. jetzt nicht so groß aus, das man es so aufwenig reparieren müsste. Da wäre es m.E. ja fast einfacher, man würde den gesamten Teil der beschädigten Rigipsdecke (bzw. ist das überhaupt eine Rigipsdecke?) runter machen und neu anbringen.

    Ich würde mich hier aber dann eher fragen, ob sich das ganze lohnt, denn du bist hier nur Mieter. Eine "perfekte" Reparatur kann m.E. der Vermieter ja machen. Bei dir muss es nur "halten".



     
  15. #14 erstewohnung2017, 17.02.2017
    erstewohnung2017

    erstewohnung2017 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Es soll ja nicht nur halten sondern auch halbwegs hübsch aussehen. Einen Schrank kann ich dort nicht hinstellen, weil sich genau darunter der Kabelanschluss befindet sowie eine Doppelsteckdose. In dem Raum mangelt es sonst auch an Steckdosen und neue Steckdosen könnte ich wohl von einem Kumpel ziehen lassen, aber das lasse ich allein aus der Tatsache der baulichen Veränderungen heraus mal schön bleiben.

    Um was für eine Decke genau es sich handelt habe ich nicht untersucht und ich würde es wohl auch nicht sofort sagen können - ich weiß ja nichtmals welche unterschiedlichen Deckenarten es gibt. Für mich sieht es nur so aus als wäre die Decke bereits tapeziert gewesen (Rauhfaser). Die Tapete im restlichen Raum hält auch und hat so gut wie keine Beschädigungen, sodass ich dort wohl glücklicherweise nur streichen müsste.

    Die Frau sagte mir beim unterschreiben des Vertrages (Vermieterin = Vormieterin), dass ich wohl ihr letzter Mieter sei. Ich schätze pauschal zwischen maximal 5-8 Jahren dort ein. Ich plane auch nicht wirklich weiter umzuziehen - will mir aber die Option offen halten wegzuziehen - welches Unternehmen ist heute noch krisenfest? Wer weiß schon wie ihr familäres Konstrukt dass in ein paar Jahren sieht. Das Risiko auf Eigenbedarf besteht dort quasi immer (wenn die gute Frau dieses auch kennt).

    Die restliche Wohnung ist sonst gut gepflegt worden. Ich plane ansonsten auch keine knalligen Farben. Die Wände sollen weiß sein, keine Bilder, schwarz/weiße Möbel. Ich mag es eher kühl und funktional.

    Kann mir dann jemand pauschal beantworten wer so ein Loch+Riss fachgerecht schließen kann? Maler und Tapezierer? Wenn das wer für 200-300€ weg macht kann er gerne morgen vorbeikommen. Sonst mach ich das selbst.

    Aber naja, es hilft ja nichts - ich frage morgen die Vermieterin bei der Übergabe und dann schreib ich hier nochmal. Sonst wird das hier zu spekulativ :005sonst:

    Nachtrag: Danke an die vielen Rückmeldungen!
     
  16. #15 Pharao, 17.02.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2017
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    Steckdosen ziehen wäre m.E. auf jeden Fall was, was du vorab mit dem Vermieter absprechen müsstest (mal ganz unabhängig davon, wer hier dann die Kosten trägt)!

    Ich persönlich würde einen Laien aber das niemals erlauben, alleine schon wegen den rechtlichen Fragen falls da was passieren sollte. Zudem ist das bei älteren Leitungen auch nicht zu empfehlen, da mit "anstückeln" rum zumachen. Dann lieber gleich alles richtig auf den neusten Stand bringen und die komplette Wohnung neu verkabeln.

    Wenn du eine Steckdose verlängern willst, dann nimmt dazu ein stinknormales Verlängerungskabel. Vorsicht aber bei 3er oder 5er Steckdosen mit Verlängerungskabel ==> die max. Wattzahl ist da begrenzt.

    Grundsätzlich muss das kein Hindernis sein. Gibt Stecker für die Steckdosen die sind extrem flach, sodass man die auch hinter einen Schrank anschließen kann. Lediglich beim Kabelanschluss könnte es Probleme geben, denn da kenne ich keine flachen Stecker.

    Naja, an deinem vorhandenem Loch an der Decke könntest du das erkennen. Rigipsplatten benutzt man i.d.R., wenn man zB die Decke abhängt. Welche Decke du im genauen hast, das ist letztlich nur interessant, wenn du eine Lampe aufhängen willst die ggf. auch was wiegt.

    Wenn die Tapete hält und überstreichbar ist, dann würde ich auch den leichteren, schnelleren & günstigeren Weg gehen.

    Du willst das jetzt nicht ernsthaft über eine Firma lösen, wenn du Bremsbelägen, Ventildeckeldichtung und Öl/Luftfilter am Auto wechseln kannst, oder :? Ich mein, statt dir von Bekannten Steckdosen ziehen zu lassen, lass dir doch lieber dabei dann helfen, wenn du dich alleine nicht an dieses "böse" Deckenloch ran taust oder beim Wände streichen, etc.




     
  17. #16 erstewohnung2017, 17.02.2017
    erstewohnung2017

    erstewohnung2017 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kumpel hat eine Ausbildung dazu und darf offiziell an elektrischen Geräten rumbasteln. Das war aber mehr scherzhaft gemeint. Ihn würde ich nur die vergilbten Steckdosen gegen neuere weiße tauschen lassen und die originalen für den Zweifel in den Abstellraum legen. Wenn sie diese dann unbedingt drin haben will kann sie diese bei Auszug mit meiner Kaution verrechnen, da für mich Kaution = Geld weg bedeutet, egal ob das offiziell als Sicherheit tituliert wird oder nicht. Mündl. habe ich die Zusage das zu dürfen, würde mir bei Auszug aber nichts nützen. Ich nehme es selbst sonst auch sehr genau, möchte die alte Frau aber nicht zu sehr bedrängen.

    Ich melde mich morgen wegen der Decke, Das wird schon schiefgehen.
     
  18. #17 notwendiges Übel, 17.02.2017
    notwendiges Übel

    notwendiges Übel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    147
    Wenn die Vermieterin schon etwas älter ist und der Enkel "sich kümmert" solltest Du abklären wer Dein Ansprechpartner ist "wenn mal was ist"
     
  19. #18 erstewohnung2017, 17.02.2017
    erstewohnung2017

    erstewohnung2017 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich schon gefragt. Sie sagt sie sei meine Ansprechpartnerin, lässt mir die Informationen aber über den Enkel zukommen zwecks Absprache -> Whatsapp oder Anruf. Ich denke früher oder später soll er das Ganze mal übernehmen, aber das wird sich wohl nur intern bei denen klären.
     
  20. #19 Pharao, 18.02.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.02.2017
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    auch wenn das Scherzhaft gemeint war, alles was man unter bauliche Veränderungen zählen kann (und Schlitze fräsen bzw. an der Elektrik rumschrauben, das würde ich dazu zählen), das solltest du immer mit einem Vermieter vorher abklären.

    Natürlich kannst du die Austauschen (Sicherung aber bitte vorab rausnehmen!), aber wenn du das nicht mit deinem Vermieter abgeklärt hast (insbesondere auch was bei Auszug dann ist), dann würde ich dir auch anraten diese alten Steckdosen aufzuheben und ggf. bei Auszug einfach wieder ranzuschrauben.

    Im übrigen musst du hier etwas aufpassen. Nicht jede Steckdosenverkleidung passt auf das Innenleben einer Steckdose. D.h. im ungünstigsten Fall benötigst du eine "ganze" Steckdose und nicht nur die Außenabdeckung. Alternativ zum Neukauf könntest du aber auch mal versuchen, nur die vergilbten Verkleidungsteile zu reinigen. Dazu empfiehlt es sich die Steckdosenabdeckung abzuschrauben (und Vorsicht wieder, Stromschläge tun weh und im dümmsten Fall nur einmal), ggf. einweichen lassen und mit entsprechendem Reiniger dann versuchen zu säubern.

    Also wenn ich deinen Usernamen "erstewohnung2017" ernster nehme, dann bist du dafür aber ganz schon voreingenommen ... :91:

    Ganz ehrlich? Lieber einmal zuviel gefragt als einmal zu wenig. Letzteres verursacht schnell Unmut auf Vermieterseite, wenn der Mieter eigenmächtig was macht, wo der Vermieter vorab gerne gefragt worden wäre bzw der Mieter hätte vorab anfragen müssen.

    Ansonsten, wenn man nett & höfflich anfragt, dann nimmt ein Vermieter das einen i.d.R. nicht übel, auch wenn es ggf. aus Vermietersicht eine lächerliche Frage ist. Klar, wenn du alle 5 min. dich mit einer Nichtigkeit meldest, irgendwann wird´s nervend.


     
  21. #20 erstewohnung2017, 18.02.2017
    erstewohnung2017

    erstewohnung2017 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0


    Danke für deine Rückmeldung Pharao.

    Das mit den baulichen Veränderungen ist mir klar. Wenn ich mich nicht irre zählen dazu Wände, Decke, Fenster, Türen, Steckdosen, Bodenbelag, Durchlauferhitzer, Boiler und Heizung, sowie die sanitären Anlagen. Vermutlich auch Klingel/Gegensprechanlage. Nicht dazu zählen dürften Schließzylinder, Lampen, Armaturen, Möbel und weitere nicht-bauliche Veränderungen.

    Zur Kaution bin ich voreingenommen, weil ich weiß, dass viele Menschen vieles nicht wissen und selbst wenn sie denken, dass sie etwas wissen es auch falsch sein kann. Ich vertraue nie jemandem der von mir Geld erhält. Und somit schreibe ich das Geld lieber gedanklich als verloren ab, statt dieses einzukalkulieren. Manche Menschen sind eben naiv und wundern sich danach über die Schulden.

    Ich bin hier um mir vorab noch Infos geben zu lassen die ich evtl. außer Acht gelassen habe und ggf. bestätigen, ob mein handeln konkludent ist. Ich weiß, dass ich trotz meines Misstrauens zu Gutmütigkeit neige und sichere mich daher ab, damit andere, vor allem aber ich selbst mir nicht im Nachhinein zig Vorwürfe mache.


    Letzter Stand zum Thema: Ich spreche heute mit der Vermieterin.
     
Thema: Wohnungsübergabe schmerzfrei durchführen (Einzug)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glückwünsche zur wohnungsübergabe

    ,
  2. Ausstellungsfrist Wohnungsgeberbescheinigung

    ,
  3. Wohnungsübergabe durch einen dritten

    ,
  4. wohnungsübergabe vermietersicht,
  5. opa gestorben Wohnungsübergabe
Die Seite wird geladen...

Wohnungsübergabe schmerzfrei durchführen (Einzug) - Ähnliche Themen

  1. Zurückbehaltungsrecht bei Durchführung von Kleinreparatur

    Zurückbehaltungsrecht bei Durchführung von Kleinreparatur: Mieter M habe aus dem Mietverhältnis mehrere Monate lang Schulden von mehr als 500 Euro. Nun meldet M, der bereits letzten Monat gekündigt hat...
  2. Wohnungsübergabe, obwohl Vormieter noch in Wohnung - Protokoll unterschreiben?

    Wohnungsübergabe, obwohl Vormieter noch in Wohnung - Protokoll unterschreiben?: Schönen guten Abend, auf meiner Durchforstung des Forums, bin ich leider auf keinen ähnlichen Fall gestoßen (falls doch, bitte ich dies zu...
  3. Wohnungsübergabe - Worauf achten?

    Wohnungsübergabe - Worauf achten?: Ich habe letztes Jahr eine Wohnung gekauft und kann sie endlich selbst beziehen. Zuvor hatte sich die Mieterin anwaltlich gegen den Auszug...
  4. Indexmiete: Welcher Monatl gilt als Bezugsmonat bei einzug zum 15. Eines Monats?

    Indexmiete: Welcher Monatl gilt als Bezugsmonat bei einzug zum 15. Eines Monats?: Hallo, ich habe gerade eine vermietete Wohnung erworben. Im Mietvertrag des Mieters ist eine Indexmiete vorgesehen, er ist zum 15.10.2017...
  5. Wohnungsübergabe /Kaution

    Wohnungsübergabe /Kaution: Ich habe morgen Wohnungsübergabe, nun eine Frage zur Kaution, ich muss die ja nicht gleich auszahlen, aber lt. dem Vordruck bei der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden