Wohnungsverwaltung durch die Hausverwaltung

Diskutiere Wohnungsverwaltung durch die Hausverwaltung im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen. Ich habe eine ETW zur Kapitalanlage gekauft, die Wohnungsverwaltung möchte ich über die Hausverwaltung laufen lassen. Wie läuft...

  1. #1 JackieR, 17.07.2016
    JackieR

    JackieR Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo zusammen.

    Ich habe eine ETW zur Kapitalanlage gekauft, die Wohnungsverwaltung möchte ich über die Hausverwaltung laufen lassen. Wie läuft das jetzt alles ab. Der Mieter überweist die Warmmiete auf mein Konto und der Verwalter bucht von meinem Konto das mtl. Hausgeld ab? Jährlich erfolgt die Betriebskostenabrechnung für meine Whg ebenfalls über den Verwalter direkt mit dem Mieter?
    Die Whg wurde vorher vom Eigentümer verwaltet, die Nebenkosten für die Whg waren da deutlich niedriger als die Hausverwaltung jetzt mit mir abrechnet (Hausgeld). Es gibt den umlegbaren und den nicht umlegbaren Teil. Sollte nicht wenigstens der umlegbare Teil in die BK-Vorauszahlung einfließen? Oder habe ich da einen Denkfehler.
    Wer kann mir etwas zu diesem Thema sagen. Vielen Dank schon mal im voraus.
     
  2. Anzeige

  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.112
    Zustimmungen:
    3.076
    Ort:
    Mark Brandenburg
    du meinst, du möchtest die WEG-Verwaltung auch mit der SE-Verwaltung beauftragen?
    in erster Linie so wie ihr das vereinbart.
    kann man so machen, der Mieter kann aber z.B. auch auf ein Konto der SEV überweisen oder diese von ihm abbuchen.
    kann man so machen. Muss man aber nicht. Wenn die Miete an den SEV bezahlt wird, mindert er diese z.B. um das Hausgeld und überweist dir monatlich, quartalsweise oder jährlich den Überschuss.
    einmal der WEG-Teil, die Abrechnung mit dir als Eigentümer, dann zum anderen der SEV-Teil, also die NK-Abrechnung mit dem Mieter.
    die Nebenkosten die der Mieter bezahlt werden immer merklich niedriger sein, als das Hausgeld, dass der Eigentümer bezahlen darf. Genau die von dir benannten nichtumlegbaren Posten machen da viel aus, darunter die Verwaltungskosten, die Instandhaltungsrücklage und weitere. Die Vergütung für die SEV darfst du natürlich auch nicht vergessen. So kommt schon ein nicht gerade kleiner Unterschied an Kosten zusammen den Mieter nie sehen werden...

    Im gewissen Rahmen sind die Modalitäten des SEV-Vertrages sehr frei verhandelbar. Wie du das gestalten möchtest und wie viel du direkt in die Verwaltungsangelegenheiten eingreifen möchtest oder ob du dir nur regelmäßig die ach so fetten Gewinne in die Karibik überweisen lässt entscheidest du im Einvernehmen mit der SE-Verwaltung.
    [
     
  4. #3 anitari, 17.07.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    1.054
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das ist vollkommen korrekt. Denn der Mieter zahlt/trägt nur Nebenkosten gem. § 2 BetrKV, die gem. § 1 darfst Du als Eigentümer selbst zahlen/tragen.

    Nein. Allerdings ist zu prüfen was genau mit dem Mieter zu Neben-/Betriebskosten vereinbart ist und ob diese evtl. nie angepaßt wurden.

    Richtig.

    Nein.

    Außer Du beauftragst die Verwaltung die Betriebskostenabrechnung für Deinen Mieter zu erstellen.

    Ansonsten mußt Du das selbst machen.

    Für eine Wohnung ist das doch nun wirklich kein Problem.
     
  5. #4 BHShuber, 19.07.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.293
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Hallo,

    das läuft genau so ab wie du es mit der Verwaltung für Sondereigentum vertraglich vereinbarst.

    Gruß´
    BHShuber
     
Thema: Wohnungsverwaltung durch die Hausverwaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was bucht die hausverwaltung von meinen konto genau ab

Die Seite wird geladen...

Wohnungsverwaltung durch die Hausverwaltung - Ähnliche Themen

  1. Fiktive Hausverwaltung von der Steuer absetzen

    Fiktive Hausverwaltung von der Steuer absetzen: Guten Morgen, ich habe eine Eigentumswohnung wo ich die Verwalter kosten absetzen kann. Wie sieht es bei einem Mehrfamilienhaus aus, an dem ich...
  2. Hausverwalter

    Hausverwalter: "Was qualifiziert sie zum Hausverwalter?" "Nichts." "Wir melden uns telefonisch." "Ich werde nicht rangehen." "Sie haben den Job."
  3. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  4. Wohnung Vermietung durch Hausverwaltung

    Wohnung Vermietung durch Hausverwaltung: Hallo Zusammen, Ich habe eine Wohnung in Leipzig die durch die Hausverwaltung vermietet wird. Ich habe jetzt eine Rechnung über 1100€ für...
  5. "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?

    "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin seit kurzem Eigentümerin einer kleinen ETW, welche ich an ein Familienmitglied vermiete. Ich habe die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden