Wohnungswechsel

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Alfred-Tetzlaff, 16.01.2013.

  1. #1 Alfred-Tetzlaff, 16.01.2013
    Alfred-Tetzlaff

    Alfred-Tetzlaff Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Forengemeinde,

    ich hoffe das ich mit meinem Anliegen hier richtig bin bzw ich die richtige Sparte getroffen habe.

    Wir müssen aus unserer jetzigen Wohnung raus (die Gründe dafür zu nennen würde wohl etwas den Rahmen sprengen) und sind seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer neuen Wohnung.
    Diese Suche gestaltet sich doch schwieriger als gedacht, da wir negativ in der Schufa stehen (nicht wegen Mietschulden!). Wir haben uns bei jeder Wohnbaugesellschaft die es bei uns in der Stadt gibt um eine Wohnung beworben, aber es hagelte nur Absagen.
    An private Vermieter kommt man sehr schwer ran, da die meisten ihre Wohnungen über einen Makler anbieten. Diesen können wir uns aber nicht leisten, weil wir Hartz IV bekommen. Es stellt für uns kein Problem da, beim Jobcenter eine Abtrittserklärung ohne Widerruf zu unterschreiben, so daß die Mietzahlungen gesichert sind und pünktlich auf das Konto des Vermieters eingehen.
    Sicherlich kann ich verstehen, daß man sehr vorsichtig ist wenn jemand negativ in der Schufa steht. Doch ist es ein Unterschied ob jemand mit z.B mit 5000 Euro Mietschulden einen negativen Eintrag hat oder jemand der "nur" z.B 500 Euro Handyschulden hat.

    Wir wollen wenn möglich in unseren Stadtteil wohnen bleiben, da die Tochter meiner Freundin gerade Eingeschult wurde und sich hier einen Freundeskreis aufgebaut hat.
    Meine Freundin und ihre Tochter kommen nicht aus meiner Stadt und ich finde, daß es für die Tochter sehr wichtig ist das sie ihre sozialen Kontakte beibehält.

    Welche möglichkeiten gibt es um vielleicht doch eine Wohnung bei einer Wohnbaugesellschaft/privaten Vermieter zu bekommen? Wir wissen wirklich nicht mehr was wir noch machen sollen.

    Für Antworten, Tipps und Hilfe sage ich jetzt schon mal DANKE!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ObiWan

    ObiWan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Alfred,
    dass Deine Suche schwierig ist, kann ich mir lebhaft vorstellen. Mir als Vermieter ist es erst einmal egal, warum der potentielle Mieter negativ in der Schufa steht. Ein negativer Schufaeintrag ist erst einmal ein K.O.-Kriterium, da augenscheinlich Geldprobleme da sind.

    Erleichtert die ganze Sache nicht gerade, da der Vermieter das ganze finanzielle Risiko alleine tragen muss, ist die (zumindest meine) Entscheidung, nämlich die der Nichtvermietung, klar.

    Das kann leider jederzeit widerrufen werden. Bietet für den Vermieter somit auch keine Sicherheit.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück bei der weiteren Wohnungssuche. Du kannst es gebrauchen.

    Gruß
    ObiWan
     
  4. ObiWan

    ObiWan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Alfred,

    evtl. hilft es Dir ja, wenn Dein Noch-Vermieter ein gutes Wort für Dich einlegt.
    Wobei..., wenn ich das hier lese:
    dürften die Chancen dafür wohl eher schlecht stehen. :sauer011:

    Gruß
    ObiWan
     
Thema: Wohnungswechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Grund für Wohnungswechsel nennen

Die Seite wird geladen...

Wohnungswechsel - Ähnliche Themen

  1. Grade keine Saison für Wohnungswechsel?

    Grade keine Saison für Wohnungswechsel?: 1. Mein Schwager (NRW) trennt sich von seiner Frau. Zum 01.10. eigene Wohnung gemietet! Bei Wohnungsübergabe stellt sich raus, das Vormieter...