Wohnungszusammenlegung Umbaukosten

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von DoHoEf, 27.06.2016.

  1. DoHoEf

    DoHoEf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Ich bin ein absoluter Laie und habe eine generell Frage.
    Mein Lebensgefähre besitzt bereits eine kleine Eigentumswohnung, die er selbst nutz. Er könnte nun auch die danebenliegende Wohnung erwerben und eine große Wohnung daraus machen. Nun stellt sich uns die Frage, wer uns eine Auskunft geben kann, was an Umbaukosten auf uns zukommt. An welche Art von Dienstleistern muss man sich da wenden. Und kann jemand uns schon vorab sagen, was so eine “Begutachtung“ kostet?
    Vielen Dank in voraus für eine Antwort.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 27.06.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    zunächst, wenn es sich um Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft handelt, sollte man mit der Hausverwaltung sprechen, denn die Wohnung sind real geteilte Wohneinheiten und so auch in der Teilungserklärung hinterlegt, zumindest sollte das so sein.

    Bevor man über Kosten nachdenkt, sollte man sich im Klaren sein ob es überhaupt möglich ist, den Plan in die Tat umzusetzen.

    Gruß
    BHShuber
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    und hier insbesondere die rechtliche Seite bedenken, die technische ist meist die einfachere.
    Auch die Kosten der rechtlichen Seiten können die der technischen übersteigen, z.B. wenn dafür die Änderung einer Teilungserklärung nötig wird.
    Die Unmöglichkeit ergibt sich dann zumeist aus den aufaddierten Gesamtkosten, weniger den technischen Möglichkeiten.
    Der Verkauf der ETW und der Neukauf einer entsprechend großen/geschnittenen Wohnung kann da durchaus günstiger sein.

    Beim Eigentumserwerb bitte auch die langfristige Nutzung realistisch bedenken. Für eine junge Familie sind ja 2 oder 3 Kinderzimmer ganz toll, aber wenn 15 bis 20 Jahre später die Kinder aus dem Haus sind, ist die Wohnung auf einmal unheimlich leer und weitere 10-15 Jahre später ist die riesige Wohnung ein ungeheurer kaum mehr zu leistender Arbeitsaufwand an Pflege und Unterhaltung.
     
  5. DoHoEf

    DoHoEf Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für diese Hinweise.
    Wir müssen uns tatsächlich auch noch mit den anderen Punkten auseinandersetzen. Uns geht es aber, wie oben bereits erwähnt, erst einmal darum, was für Kosten auf uns zukommen und wer darüber eine Auskunft geben kann bzw. wer so etwas berechnet.
    Vielen Dank schon mal....
     
  6. #5 BHShuber, 28.06.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    zu deiner Frage: Die Handwerker!

    Keiner hier kennt den Umfang der Arbeiten, eventuell, wenn man es dicke hat kann man einen Architekten damit beauftragen.

    Gruß
    BHShuber
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Unter Umständen kann gar noch eine Baugenehmigung fällig werden und dann brauchst wieder jemanden mit Vorlageberechtigung.
    Richtig und fair wäre es ein Architektur- und/oder Ingenieurbüro mit der Planung zu beauftragen und eine Kostenschätzung zu erhalten und dann mit dem da erstellten Leistungsverzeichnis Angebote bei den Handwerkern anzufordern. Die Ingenieurleistung wird immer viel zu gerne an die Handwerker ausgelagert ...
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    314
    Loch rein, Träger einziehen, und Tür einbauen und den Rest verputzen. Kostet Max. 2000Euro.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Dabei eine Brandwand zerstören, es bricht ein Feuer aus, die Versicherung verweigert berechtigt die Leistung und schon hat man einen saftigen Millionenschaden verursacht...
    Deshalb vorher kundig machen, die rechtlichen Fragen abklären, die technische Seite ist denkbar einfach und kostengünstig.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    314
    Ach weißt Du, manche Mieter fragen da nicht nach. Mann und Frau leben nebeneinander, verbinden die Wohnungen, einer kassiert Geld vom Jobcenter, der andere geht arbeiten. Bei einer Prüfung wurde ein großer Teppich davor gehangen.
     
Thema:

Wohnungszusammenlegung Umbaukosten