Wunscheinbauten bei Sanierung

Diskutiere Wunscheinbauten bei Sanierung im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Folgende Problematik: Im Zuge einer Komplettsanierung fragt der Mieter an, ob zusätzliche Steckdosen und Kabelausgänge an der Decke installiert...

  1. #1 Freddielein, 26.06.2008
    Freddielein

    Freddielein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Folgende Problematik:

    Im Zuge einer Komplettsanierung fragt der Mieter an, ob zusätzliche Steckdosen und Kabelausgänge an der Decke installiert werden könnten.
    Er erklärt sich bereit, die Mehrkosten für die Installation zu übernehmen und bei einem etwaigen Auszug diese auch in der Wohnung zu belassen.

    Noch vor Ende der Baumaßnahme fordert der Vermieter Kosten in Höhe von insgesamt ca. 1.000,00 €, aufgeteilt in ca. 250,00 € Material und Arbeitszeit, sowie 3 h á 80,00 € für einen Mitarbeiter des Vermieters und 6 h á 80,00 € für Leistungen des Ingeneurbüros für Planungsarbeiten.
    Ein Kostenvoranschlag wurde nicht erstellt - war allerdings vom Mieter auch nicht ausdrücklicht gefordert worden.

    Der Mieter ist mit den Handwerkerkosten einverstanden, bezweifelt jedoch den Umfang der Planungsarbeiten.

    Gewünschter zusätzlicher Umfang:
    3 Schuko-Steckdosen
    1 Herdsteckdose
    drei Kabelausgänge aus der Decke (wurde im Rahmen der Sanierung neu mit Rigipsplatten verplankt)
    1 zusätzliche Telefondose an einer Stelle, an der sie sich vor der Sanierung bereits befunden hatte

    Anmerkung: Die gesamte Elektroinstallation wurde im Rahmen der Sanierung erneuert.

    Welche Erfahrungswerte liegen hier bereits vor?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Mein Erfahrungswert: Den Mietern ist meist nicht klar, was ein Planer kostet.
    Nehmen wir also an, dass ein Fachplaner dafür genommen wurde. Meist ist dann ein Architekt noch dabei. macht also geschätzte 200€ pro Stunde. Ein Tag den Starkstrom geplant und die Führung vom Verteiler mit allen notwendigen Sicherungen etc eingerichtet. 8 * 200 € sind dann 1600€.

    Obwohl 80€ stundenlohn für einen Elektriker schon heftig sind. Normal sind 40-45 € die 80€ für einen Ing. geht mE in Ordnung.

    Also ich würde sagen: Ich sehe die Lage genau anderes herum. Ich würde dem Handwerker nicht trauen...
     
Thema: Wunscheinbauten bei Sanierung
Die Seite wird geladen...

Wunscheinbauten bei Sanierung - Ähnliche Themen

  1. Wie lange Zeit für eine Sanierung nach Schadensfalls?

    Wie lange Zeit für eine Sanierung nach Schadensfalls?: Die Sanierung einer Wohnung nach einem Wasserschaden wurde prinzipiell von der Versicherung als Schaden anerkannt. In mehreren Stufen müssen...
  2. Sanierung, Projektentwicklung und Renditeoptimierung für Privatleute

    Sanierung, Projektentwicklung und Renditeoptimierung für Privatleute: Große Neubauprojeke, der Umbau von Gewerbeeinheiten in Wohnraum oder die Entwicklung neuer Wohnkonzepte sind die täglichen Aufgaben von großen...
  3. Sanierung Anbau zu Wohnraum

    Sanierung Anbau zu Wohnraum: Hallo zusammen, ich bewege mich erstmals hier, und würde mich über Tipps oder erläuterungen freuen, da wir Ersttäter sind und uns noch in das...
  4. Sanierung und Wohnraumvergrößerung

    Sanierung und Wohnraumvergrößerung: Hallo, ich plane in einem Objekt die Modernisierung und gleichzeitig eine Wohnflächenveränderung (Vergrößerung der Wohnfläche durch Ausbau einer...
  5. §577a Verwertungskündigung und Sanierung

    §577a Verwertungskündigung und Sanierung: §577a / Sanierung Hallo, ich habe folgende Frage. Mit Eintragung 2011 in das Grundbuch habe ich eine zwei Wohnungen in einem Dachgeschoss...