Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?

Diskutiere Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag alle zusammen. Angenommen Frau Gabi und Herr Gabriel beziehen 2010 eine Wohnung. Aber nur Herr Gabirel steht als Mieter im Vertrag....

  1. #1 anitari, 16.11.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Guten Tag alle zusammen.

    Angenommen Frau Gabi und Herr Gabriel beziehen 2010 eine Wohnung. Aber nur Herr Gabirel steht als Mieter im Vertrag.

    2012 trennen sich die beiden, Herr Gabiel zieht aus und Frau Gabi schließt mit dem Vermieter einen Mietvertrag über die Wohnung ab in der sie schon seit 2010 wohnt.

    Jetzt 2019 kündigt ihr der Vermieter wegen Eigenbedarf mit 6monatiger Kündigungsfrist.

    Frau Gabi ist aber der Meinung das es 9 Monate sein müssen, weil sie ja schon seit 2010 dort wohnt.

    Ich meine der Vermieter ist im Recht, denn Frau Gabi war ja vor 2012 nicht Vertragspartner des Vermieters.

    :16: etwas ratlose Grüße anitari
     
  2. Anzeige

  3. #2 BHShuber, 16.11.2019
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.293
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Hallo,

    da bin ich mir nicht ganz sicher, rein von der Logik her" ja" doch muss ein Mietvertrag nicht schriftlich bestehen, dieser kann auch mündlich entstanden sein oder durch Akzeptanz dahingehend, dass eben die Dame mit dem Hauptmieter in der Wohnung lebte dies vom Vermieter akzeptiert wurde, die Miete pünktlich kam und aufgrund dessen auch ein Mietvertrag als Hauptmieter mit dem verbliebenen Partner geschlossen wurde?

    Ich denke das werden wir hier nicht abschließend klären können gehe mal davon aus, dass die Wohnzeit von dem Mietvertrag als Mietverhältnis angerechnet werden wird und es hierzu dann folglich zu den 9 Monaten Kündigungsfrist kommen wird.


    Voraussetzung für einen wirksamen Mietvertrag ist lediglich, dass Einigkeit darüber besteht, wer Mieter und wer Vermieter ist, welche Wohnung vermietet wird, zu welchem Preis und wann das Mietverhältnis beginnen soll, möchte man meinen, zu klären ist nun ob dies in der Situation die beschrieben wird anwendbar ist und auch wirksam zu einem Mietvertrag geführt hat, hierzu sollte ein Fachjurist befragt werden.

    Denke aber wenn die Dame von Anfang an in den Vorgang der Vermietung und Anmietung der Wohnung integriert war, lediglich aus Gründen die wir nicht kennen nur ein Mietvertrag mit dem Mann gemacht wurde der vorherige Absatz sicher zu einem Mietvertrag, bzw. Mietverhältnis auch mit der Dame geführt haben kann.

    Gruß

    BHShuber
     
    anitari gefällt das.
  4. #3 immobiliensammler, 16.11.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    3.069
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das BGB spricht ja von der Dauer der "Überlassung von Wohnraum". Es geht also gerade nicht um einen Mietvertrag. Die Gretchenfrage ist also, ob der Wohnraum der Dame auch überlassen wurde oder nicht. Das wird am Ende wohl ein Richter entscheiden müssen. Ich würde auf Nummer sicher gehen und mit der längeren Kündigungsfrist arbeiten!
     
    Andres, dots, anitari und einer weiteren Person gefällt das.
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    2.211
    Ort:
    Münsterland
    Ergänzend dazu: Das BGB spricht (wenn ich das richtig in Erinnerung habe) nicht davon, wer den Wohnraum (der Dame) überlassen hat.

    Dass irgendwer der Dame den Wohnraum auch damals schon überlassen hat, duerfte unstrittig sein, schließlich wohnte sie dort.
     
    anitari gefällt das.
  6. #5 anitari, 16.11.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ich hab noch mal bei Gabi nachgefragt.
    Ihre Antwort: ich bin im Oktober 2010 zu meinem damaligen Freund in die Wohnung gezogen.
    Also hat der Freund (Gabriel) ihr den Wohnraum überlassen.

    Macht das einen Unterschied?
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 16.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    2.753
    Ich denke schon, dass das ein entscheidender Punkt ist, Wer den Wohnraum an Wen überlassen hat.
    Dem Zuzug von Lebensgefährten, hier Frau Gabi, kann man als VM i.d.R. nicht untersagen.
    Ein Vertragsverhältnis Frau Gabi mit dem Vermieter kommt allein dadurch nicht zustande, evt. ein Untermietverhältnis Gabi-Gabriel.

    Für mich wäre es nicht logisch, wenn man als Vermieter eine Wohnraumüberlassung aus einem vorherigen Mietverhältnis berücksichtigen müsste, nur weil der ehemalige Mieter seine Freundin in die Wohnung aufgenommen hat. Warum sollten sich Dritte, hier Frau Gabi, Rechte aus Entscheidungen des Vormieters ableiten können, die man als Vermieter nicht wirklich beeinflussen kann?

    Ich würde das aber nicht vor einem Richter ausdiskutieren wollen und auf die längere Kündigungsfrist gehen, jedenfalls solange mir kein Jurist eindeutig sagt, mein Bauchgefühl liegt richtig.
     
    Katharmo, immobiliensammler und anitari gefällt das.
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    2.211
    Ort:
    Münsterland
    Ich denke, dass es völlig egal ist, wer mit wem einen Miet- und/oder Untermietvertrag hat.

    Schließlich steht z. B. hier kein einziger dieser Begriffe: https://dejure.org/gesetze/0BGB010901/565.html

    Dort steht aber wortwörtlich:
    2Nach fünf, acht und zehn Jahren seit der Überlassung des Wohnraums verlängert sich die Kündigungsfrist um jeweils drei Monate.

    Die Frage ist: Wer muss an wen überlassen haben, damit das gilt? Der Vermieter oder jemand anderes - an den damaligen Mieter, den jetzigen Mieter, oder ist das egal?
     
    immobiliensammler gefällt das.
  9. #8 anitari, 16.11.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Alte Fassung erwischt ;)

    Gute Frage(n)

    Gabi ist ja zu Gebriel dazu gezogen.

    Also hat Gabriel ihr erstmals Wohnraum 2010 überlassen, nicht der Vermieter mit dem sie 2012 einen Mietvertrag abgeschlossen hat.
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.109
    Zustimmungen:
    3.074
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Nun hat aber der Vermieter wissentlich seit über 8 Jahren keinerlei (gesetzlich gültige) Gründe gefunden, um die Überlassung des Wohnraums an Gabi zu beenden. Weiterhin hat er vor fast 8 Jahren einen direkten Mietvertrag mit ihr geschlossen. Also meinereiner geht davon aus, dass die meisten Richter geneigt sind hier genügend Hinweise vorliegend zu haben, um eine Subsumierung dieser Situation unter die Ziele der Schutznorm zu bejahen. Daher kann ich mich da im praktischen nur immobiliensammler in #3 anschließen. Better save than sorry, da sind die 3 Monate länger schneller um, als eine streitige Auseinandersetzung von Kostengesichtspunkten ganz zu schweigen.
    Was ich ihr aber anbieten würde: einen Verzicht auf Kündigungsfristen, lediglich die Übergabe der Wohnung zum frühestmöglichen 15. oder Monatsletzten, so sie vor Beendigung der Kündigungsfrist ausziehen möchte/kann, um ihr da ein Kostenrisiko (doppelte Mietzahlung) zu nehmen, dass die Suche nach einer neuen Wohnung sicherlich vereinfachen und beschleunigen kann sowie ein deutliches Signal Richtung Gericht (sollte es dazu kommen), dass man an einer frühestmöglichen Inbesitznahme der Wohnung interessiert ist.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    2.211
    Ort:
    Münsterland
    Watt stehtn inna neuen so drin?
     
  12. SLave

    SLave Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    9
    War Gabi denn auch seit 2010 schon dort gemeldet? oder erst seit 2012 ( was ich mir schwer vorstellen kann)
    Könnte dann nicht der Herr Richter dies als Grundlage nehmen, da Seniore Vermieter oder Seniora Vermieter Kentniss davon genommen und ihr den Wohnraum überlassen haben

    So als Gedankenspiel bei einer evtl rechtlichen Entscheidung.

    Grüße

    Slave
     
  13. #12 Papabär, 18.11.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.421
    Zustimmungen:
    1.975
    Ort:
    Berlin
    Sach ma .. wie viel Macker sind dat eigentlich?
    Und war Gabi zum Zeitpunkt der Trennung mit einem von denen verheiratet? Ja ich weiß - die Frage nach der Verehelichung klingt nach dreizehnhunderteinundsechzig.

    Ist sie auch ... genau genommen 1361b.
     
    Wohnungskatz, Katharmo und dots gefällt das.
Thema:

Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?

Die Seite wird geladen...

Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war? - Ähnliche Themen

  1. Vereinbarung vor dem Todesfall des Mieters

    Vereinbarung vor dem Todesfall des Mieters: Hallo liebe Leute, hat jemand Erfahrungen wie man in dem Fall vorgehen soll, wenn der Mieter ankündigt bald zu versterben? Der Mieter hat keine...
  2. Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt

    Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt: Hallo, liebes Forum. Im Herbst 2018 zog ein Mieter in unser EFH, der sich nach Einzug bei einem Stromversorger wie vereinbart angemeldet hatte....
  3. Auf welchen Portalen nach Mietern suchen?

    Auf welchen Portalen nach Mietern suchen?: Hallo in die Runde, ich baue gerade ein 4 Familienhaus in NRW, in einem ruhigen Ort, der einigermaßen gefragt ist. Es sind 4 Wohneinheiten von...
  4. Stress mit Mietern

    Stress mit Mietern: Leider haben wir einen absoluten Fehlgriff bei Mietern gemacht. Das Paar (zwei Frauen) streiten sich lautstark und gehen aufeinander los, u.a....
  5. Entgangene Miete von der Steuer absetzen

    Entgangene Miete von der Steuer absetzen: SERVUS! Weil ich leider keine passende Antwort gefunden habe, versuch ich es selber mit meinen Fragen. Ich versuche den Sachverhalt verkürzt und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden