zahlt man für gewerbe die gleichen nebenkosten, wie für eine mietwohnung?

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von crisu, 06.07.2006.

  1. crisu

    crisu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    mich würde mal interessieren wie man die nebenkosten umlegt, wenn im untergeschoss ein taxiunternehmer sprich gewerbe ist und sonnst noch 2 wohnungen im haus sind. darf man dann einfach alles durch 3 teilen, oder muss das taxiunternehmen mehr kosten tragen. mein vermieter hat nämlich alles einfach durch 3 geteilt. ist das rechtens?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wieviele Mitarbeiter hat der Unternehmer; Wie stark ist der Kundenverkehr?
     
  4. crisu

    crisu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitarbeiter hat er 10. Kundenverkehr quasi fast keinen, da er dort seine telefonzentrale untergebracht hat.
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Mitarbeiterzahl und Kundenverkehr können auf die Frage der Betriebskostenverteilung zwischen Wohn- und Gewerberäumen allenfalls mittelbar Einfluss haben.
    Die Frage der Betreibskostenumlage bei gemischt genutzten Objekten ist eigentlich eine völlig andere. Es muss festgestellt werden, ob durch die Gewerbenutzung höhere Betriebskosten anfallen als für Wohnraum. Dies könnte im Einzelfall vielleicht bei den Müllgebühren der Fall sein. Eventuell könnte die Gebäudeversicherung einen Risikozuschlag für einen Gewerbebetrieb berechnen. Selbstverständlich ist auch bei weiteren Kostenarten denkbar, dass die Gewerbenutzung höhere Kosten verursacht als die Wohnraumnutzung.
    Der Grundsatz lautet, dass der Wohnraummieter nicht mit durch eine Gewerbenutzung verursachten erhöhten Kosten belastet werden darf. Es muss also zunächst festgestellt werden, ob überhaupt eine erhöhte Kostenbelastung durch die Gewerbenutzung entsteht. Ist dies der Fall, müssen diese Kosten vorab getrennt werden für Wohnraum und Gewerbe. Ist dies nicht der Fall, steht einer Verteilung nach einem gemeinsamen Umlageschlüssel nichts entgegen.
     
  6. #5 Insolvenzprofi, 07.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    zunächst, was ist im Mietvertrag vereinbart??????? siehe mal 556a BGB
    xxx.dejure.org/gesetze/BGB/556a.html

    durch 3 kann nämlich nicht einfach geteilt werden, wenn dazu nichts im Mietvertrag steht! dann wird nach m² abgerechnet

    ob mehrverbrauch hin oder her, dass spielt hier keine rolle!!!!
     
Thema: zahlt man für gewerbe die gleichen nebenkosten, wie für eine mietwohnung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gewerbebetrieb in mietwohnung

    ,
  2. nebenkosten gewerbe

    ,
  3. nebenkostenabrechnung gewerbe gebäudeversicherung

    ,
  4. nebenkostenabrechnung gewerbebetrieb,
  5. gewerbenutzung mietwohnung,
  6. gebäudeversicherung mit gewerbeeinheit imbiss,
  7. nebenkosten mieter und gewerbe gebäudeversicherung,
  8. nebenkostenabrechnung gebäudeversicherung gewerbe,
  9. nebenkostenabrechnung gewerbe aufteilung versicherung,
  10. nebenkostenabrechnung wohngebäudeversicherung gewerbe,
  11. gebäudeversicherung nebenkosten gewerbe,
  12. nebenkostenabrechnung gewerblich,
  13. nebenkostenabrechnung wenn gewerbe im haus,
  14. gehört Risikozuschlag zur Gebäudeversicherung Nebenkosten,
  15. nebenkosten gewerbe und mietwohnung,
  16. Gebäudeversicherung imbiss nebenkosten,
  17. Nebenkostenabrechnung für Gewerbebetrieb,
  18. mietnebenkosten mit vorabverteilung von gewerbebetrieb,
  19. wohngebäudeversicherung für mietwohnung und gewerbe,
  20. zahlt gewerbe auch gebäudeversicherung,
  21. wohngebäudeversicherung wohnkomplex mit gewerbeanteil in nebenkosten,
  22. Risikozuschlag in der Wohngebäudeversicherung in der Betriebskostenabrechnung,
  23. abrechnung nebenkosten gewerbliche mietwohnung,
  24. gebäudeversicherung risikozuschlag gewerbe,
  25. bk: gebäudeversicherung risikozuschlag gewerbe berechnen
Die Seite wird geladen...

zahlt man für gewerbe die gleichen nebenkosten, wie für eine mietwohnung? - Ähnliche Themen

  1. Türschilder an der Mietwohnung

    Türschilder an der Mietwohnung: Wir vermieten auch Wohnungen, aber nun möchte ich meiner Freundin . die in einer schicken Mietwohnung wohnt (neu eingezogen ist) ein edles...
  2. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  3. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  4. Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH

    Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH: Guten Morgen Forumsgemeinde. Ich plane derzeit den kauf eines Mehrfamilienhauses. Als ich mir die NK Abrechnungen der vergangenen 3 Jahre...
  5. Mieter bezahlt Nebenkosten nicht

    Mieter bezahlt Nebenkosten nicht: Hallo zusammen bin neu hier und habe da auch schon meine erste Frage Ich besitze ein Wohnhaus was ich seit geraumer Zeit Vermiete, und seit...