Zahlungsmoral von Studenten in WGs?

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von engineers, 09.01.2010.

  1. #1 engineers, 09.01.2010
    engineers

    engineers Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forengemeinde,


    da sich unsere zwei neuen Wohnungen (1 und 2 WG-geeignete Zimmer) in Fußweite zu einer großen Universität in Berlin befinden wollten wir fragen, wie die Erfahrungen mit (internationalen?) Studenten so aussehen. Negatives habe ich bis jetzt nur über Jurastudenten gehört, die alles, was sie in den Vorlesungen hören auch direkt mal in der Praxis ausprobieren wollen.

    Aber ansonsten?

    Da Studenten ja normalerweise über kein eigenes Einkommen verfügen dachten wir entweder an Elternbürgschaften bzw. an "Referenzschreiben" (das heißt bestimmt anders) vom vorherigen Vermieter.

    Gibts diesbezüglich positive oder negative Erfahrungen?

    Besten Dank im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 09.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    wir haben schon mehrfach an studis vermietet und nur gute erfahrungen gemacht (die warn aber auch alle sehr gut ausgesucht).
    eigenes einkommen bei studenten ist wahlweise bafög (wenn die eltern kein geld haben) oder eben dass die eltern die miete bezahlen. letzteres ist natürlich 'ne privatangelegenheit, für ersteres kannst du bei den studenten den bafög-nachweis verlangen.

    elternbürgschaften dürfen - rein rechtlich - die höhe von kautionen nicht überschreiten, insofern finde ich das etwas albern. ich hab lieber die volle kaution auf einem konto liegen, das ich als vermieter auch tatsächlich als sicherheit habe, als 'ne bürgschaft, die möglicherweise weniger wert ist als ihr name.

    "referenzschreiben" im sinne von vermieterbescheinigungen (kannste im internet downloaden das formular, da kannst du dir vom vor-vermieter bestätigen lassen dass die miete immer pünktlich bezahlt wurde, dass keine schulden mehr bestehen und dass der mieter seinen pflichten nachgekommen ist) sind das, was sie nun mal sind. es soll ja vermieter geben, die sowas ausstellen, damit sie einen mieter loswerden...
    aber gerade bei studis wirste schlechte karten haben in sachen "referenzschreiben" - meistens isses ja die erste eigene wohnung, die da angemietet wird.

    meine empfehlung:
    guck dir die jungs und mädels sehr genau an, überleg dir, wieviel "welpenschutz" in sachen hausgemeinschaft, kehrwoche etc. du dir antun willst, bis die gelernt haben, dass sie nicht nur rechte, sondern auch pflichten haben, und nimm lieber diejenigen, die kein bafög bekommen (das kriegen sie ja bekanntlich nur dann, wenn die eltern kein geld haben).

    super isses, wenn du mit den eltern verhandeln kannst.

    und theoretisch kannst du den mietvertrag ja auch mit den eltern machen...
     
  4. #3 der_lord, 03.02.2010
    der_lord

    der_lord Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich Student bin und auch lange in einer WG gewohnt hab, stell ich mal die andere Seite dar.

    Grundsätzlich würde ich, wie schon gesagt, gut auswählen, und lieber auf 10€ im Monat verzichten als mir irgendwelche Chaoten in die Bude holen.

    Mietverträge mit den Eltern:
    Meiner Erfahrung nach macht man sich da bei den Studenten etwas unbeliebt weil die sich nicht für voll genommen fühlen. Außerdem ist bei Mieterpflichten (z.B. Treppenhaus putzen) dann eher so der Gedanke, dass sowieso die Eltern die Mieter sind und es "tendenziell eher nachlässig" gehandhabt wird.

    Meine Vermieter (von zwei verschiedenen WGs) wollte einfach nur einen unterschriebenen Zettel meiner Eltern, dass die für alle mietvertraglichen Pflichten aufkommen. War kein Stress und alles gut gelaufen.

    Beim Bafög ist meine Erfahrung eher umgekehrt wie die von lostcontrol:
    Die Studis, die Bafög kriegen, wissen eher wie man mit Geld sinnvoll umgeht als diejenigen die das Geld von den Eltern "in den Hintern geblasen kriegen."

    Aber wie gesagt, dass ist nur meine Erfahrung als Student, ich hatte glücklicherweise bisher nie größere Probleme mit meinen Vermietern und sie auch nicht mit mir.
     
  5. #4 lostcontrol, 03.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    bezüglich "nicht für voll nehmen" stimm ich dir zu - ich hab auch noch nie mietverträge mit den eltern abgeschlossen und halte das auch nicht für sinnvoll.
    aber was die mieterpflichten angeht:
    spätestens nach der ersten abmahnung (und mehrere abmahnungen können ja bekanntlich zur kündigung führen) werden die eltern den kindern dann schon den marsch blasen, da bin ich mir ziemlich sicher.
    und das mit dem "für voll nehmen" hat sich dann ja auch ziemlich erledigt, gell?

    nanana - da gibt's schon noch 'ne menge dazwischen.
    bei mir gab's kein bafög aber auch kaum geld von den eltern - ich habe halt, wie die meisten anderen studis, nebenher gejobbt. und da lernt man ganz schnell mit geld umzugehen, soviel ist klar.
    aber verallgemeinern kannste da ohnehin nichts.
     
Thema: Zahlungsmoral von Studenten in WGs?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. referenzschreiben mieter

    ,
  2. studenten unbeliebt bei vermietern

    ,
  3. wohngegend aachen

    ,
  4. mieter empfehlungsschreiben,
  5. Empfehlungsschreiben mieter,
  6. referenzschreiben vermieter,
  7. jurastudenten aussehen,
  8. elternbürgschaft für studenten,
  9. empfehlungsschreiben für mieter,
  10. referenzschreiben vom vermieter,
  11. student unbeliebt vermieter,
  12. studenten-wg vermieter programm download,
  13. empfehlungsschreiben der eltern für vermieter,
  14. mietvertrag studenten eltern,
  15. eltern als hauptmieter bei studenten,
  16. eltern und studenten in einem mietvertrag,
  17. vermieter-forum.com empfehlungsschreiben an vermieter,
  18. vermieterfreundlich mietvertrag für ein studenten wg,
  19. wg bei vermietern unbeliebt,
  20. mietvertrag zum downloaden an studenten wohngemeinschaft,
  21. referenzschreiben wg,
  22. empfehlungsschreiben der eltern an neuen vermieter,
  23. vermieter erfahrungen mit student,
  24. schlechte erfahrung studenten mieter,
  25. vermieter empfehlungsschreiben
Die Seite wird geladen...

Zahlungsmoral von Studenten in WGs? - Ähnliche Themen

  1. Recherche für DIE ZEIT (Campus): Vermieter und ihre schlimmsten/schönsten WGs

    Recherche für DIE ZEIT (Campus): Vermieter und ihre schlimmsten/schönsten WGs: Liebe Vermieter und Vermieterinnen in diesem Forum, für eine Interviewreihe, die im Mai bei ZEITcampus erscheinen soll, wollen wir den Schuh...
  2. Zimmer an Studenten vermieten? Erfahrungen?

    Zimmer an Studenten vermieten? Erfahrungen?: Hallo, haben Sie Erfahrung mit Vermietung an Studenten? Ich habe ein Objekt in Uni Nähe und würde gerne Zimmerweise vermieten. Ich weiß wie viel...
  3. Erfahrung mit Zimmervermietung an Studenten?

    Erfahrung mit Zimmervermietung an Studenten?: Ich habe ein MFH Nähe einer Uni und würde gerne an Studenten vermieten? Was sind die Vor- und Nachteile? Gemäß meiner Rechnung kann ich dadurch...
  4. Kapitalanlage als Student

    Kapitalanlage als Student: Hallo an alle, mein Bruder und ich sind derzeit am studieren und haben jeder etwa 10.000€ auf einem Bausparkonto, dass in naher Zukunft aufgelöst...
  5. Möchte an Studenten vermieten! Möbiliert? Zeitmietvertrag?

    Möchte an Studenten vermieten! Möbiliert? Zeitmietvertrag?: In unserem Haus, das sich in der Nähe einer Universität befindet, sind 4 kleine Wohnungen. Diese würde ich gerne an Studenten vermieten. Ich...