Zeitungsinserat - "Bauernhaus" = abschreckend?

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Andree, 25.08.2014.

  1. Andree

    Andree Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuche gerade eine 5-Zimmer-Wohnung in einem Bauernhaus am Ortsrand zu vermieten.
    An sich eine schöne Wohnung mit ruhiger Lage im Grünen. Dazu auch von außen wirklich anschaulich. Einzig der noch bewirtschaftete Bauernhof nebenan stört etwas (wobei hier nur die vorbeifahrenden Maschinen das Problem sind. Gestank oder die Hofarbeit bekommt man von der Wohnung aus nicht mit.)
    Um Interessenten klar zu machen, dass sie hier nicht das 5 Jahre alte Märchenschloss im Grünen erwartet, habe ich in der Anzeige direkt nach Ort und Zimmeranzahl die Worte "Bauernhaus (2-FH) in ruhiger Lage" geschrieben.

    Daraufhin habe ich ca. 20 Anfragen bekommen, aber bestimmt 90 % war einfach totaler Unfug. Die einen meinen, sie können 5 Hunde und 10 Katzen halten, der nächste will ein Yoga-Studio einrichten und wieder der nächste will mit 10 Personen einziehen.

    Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass der Begriff "Bauernhaus" abschreckt und jeder "normale" Mieter darunter ein altes Haus mit Holzöfen in jedem Zimmer, quietschenden Böden, niedrigen Decken, schiefen Wänden und alten Einglasfenstern aus Holz versteht. Dem ist aber nicht so, da das Haus vor 30 Jahren kernsaniert und danach regelmäßig renoviert wurde. Entsprechend ist es, außer vielleicht bei der Energieeffizienz, uptodate.

    Wie würdet ihr die Anzeige gestalten? Schreckt das Wort "Bauernhaus" ab oder bekomme ich ohne dieses Wort zu viele Anfragen von Interessenten, für die eine solche Wohnung nicht in Frage kommt?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Bestimmt, wie jede andere realistische Beschreibung auch. Wenn du "beste City-Lage" inserierst, schreckt das auch ab - hauptsächlich die Leute, die nicht dort wohnen wollen :)


    Nun, in Teilen mag das ja auch zutreffen. Etwas entschärfen ließe sich die Sache, indem du das Modernisierungbaujahr mit angibst oder auf eine vorhandene Zentralheizung verweist. Bei Modernisierung in der 80ern muss man jedenfalls nicht mehr mit Donnerbalken rechnen.

    Mit der Aussage "ruhige Lage" verschreckst du glaube ich mehr Interessenten. Das wird inzwischen praktisch nur noch als Code für "Am A.... der Welt" verstanden. Es gibt Leute, die so etwas suchen - die haben dann aber auch ein paar Erwartungen:

    Auch wenn die Zahlen vielleicht etwas hoch gegriffen sind: Grundsätzlich hätte ich schon die Erwartung, dass ich 2 Hunde mitbringen kann, wenn ich in ein Bauernhaus ziehe. Genauso würde ich im EG einen Gartenanteil erwarten, ...

    Das sind Dinge, die ich in einem Bauernhaus nicht unbedingt erwarten würde. Aber mal umgekehrt: Wenn ich so etwas suche, könnte ich doch in einem Bauernhaus fündig werden ...


    Könnte es sein, dass du die Miete zu niedrig angesetzt hast? Das führt regelmäßig zu seltsamen Anfragen. Wie ist allgemein die Nachfragesituation vor Ort?
     
  4. #3 Papabär, 25.08.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Andree,
    das hört sich für mich jetzt nicht an, als ob die Leute abgeschreckt gewesen wären.

    In welchen Zeitraum hattest Du die Anfragen? Ich meine es macht - um einen Eindruck von dem Problem zu bekommen - schon einen Unterschied, ob die sich innerhalb eines Tages oder über ein Jahr verteilt gemeldet haben.

    Eine Wohnung auf dem Lande suggeriert halt nun einmal, dass Tiere wilkommen sind und/oder man evtl. ein Nebengelass hinzumieten könne.

    Ich denke nicht, dass es an der Bezeichnung liegt, dass bei den 20 Interessenten offensichtlich nicht der richtige mit bei war - und wer in eine solche Gegend zieht, den stört es für gewöhnlich auch nicht, wenn der Bauer von nebenan 2x pro Woche mit´m Schlepper vorbeifährt.

    Eine vielbefahrene Bundesstraße 1,2m vor meiner Haustür würde mich schon eher stören (aber da ändert auch kein toller Anzeigentext etwas dran).

    Parallel zu Zeitungsanzeigen empfiehlt sich immer auch ein Inserat im Internet (schon weil man da erste Bilder sehen kann). Schau doch vielleicht mal in unsere "Kostenlos inserieren - Liste"
     
  5. Andree

    Andree Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Komplett sieht die Anzeige so aus
    5 Zimmer; Ort
    Bauernhaus (2-FH) in ruhiger Lage, moderne EG-Whg. (150m²) mit EBK, Kachelofen, ZH, Garten, opt. Doppelgarage, KM: 660 €

    Genau mit Dingen wie "ZH" oder "moderne EG-Whg." habe ich versucht, nochmal zu verdeutlichen, dass die Wohnung ein gewisses Level hat.
    Es ist auf dem Land und dazu am Ortsrand in 100 m Entfernung zum nächsten Nachbarn und 1,5km zum Supermarkt, Schulen usw. Das muss ich irgendwie berücksichtigen.
    Hört sich "im Grünen" , "Ortsrandlage" oder "Alleinlage" besser an?

    Klar, aber mit Hunde(besitzern) habe ich schon zu viele schlechte Erfahrungen gesammelt, das mach ich nicht nochmal mit. Katzen wären kein Problem.


    Die Miete habe ich nach der letzten Pleite sogar nochmal reduziert. Wohnungen werden zwischen 4-6 €/m² angeboten. Ich verlange 4,40€/m². Die Nachfrage ist groß, allerdings vorallem Wohnungen zwischen 70-110m². Sowohl Gesuche als auch Angebote in meiner Größe sehe ich sehr selten. 150 m² (bzw. 165 m²) hat bisher die meisten seriösen Interessenten erschlagen. Ursprünglich war die Wohnung sogar 165 m² groß, aber ein Zimmer, das etwas blöd direkt am Eingang liegt plane ich als Reaktion aus dem Angebot zu nehmen und nur wenn jemand explizit das Zimmer will vermiete ich es mit. Vielleicht eine überhastete Reaktion aber ich will die Wohnung schnell wieder an den Mann/die Frau bekommen.

    Die Wohnung passt am besten zu einer Familie mit 2-4 Kindern. Meine Überlegung war, wenn ich den Preis weiter erhöhe muss die Familie allein für die Wohnung mit Nebenkosten ca. 1.000-1.200 € aufbringen.
    Da bleibt den meisten nicht viel zum Leben, ergo melden sich nur solche,
    • die sich die Kosten durch viele Köpfe teilen
    • die sonst niemand rein lässt (was bei den Vormietern der Fall war)
    • die sowieso nicht zahlen können/wollen
    • die die Wohnung gewerblich nutzen wollen
    Erstaunlich viele Hartz IV-Anfragen waren auch dabei. Das bringt mich schon zum Nachdenken, ob die Wohnung nicht doch zu günstig ist.

    Eine Familie mit soliden beruflichen Verhältnissen muss sich bei >700 € Kaltmiete überlegen, ob sie bei den Zinsen nicht selber baut. Auch das ist bei uns gerade sehr im Trend, was viele gute Mieter vom Markt nimmt.
     
  6. Andree

    Andree Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Anzeige 4 Wochen (2x pro Woche) geschalten, dazu parallel über ebay Kleinanzeigen ca. 6 Wochen.
     
  7. #6 Papabär, 25.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Also mal zum Anzeigentext:
    Aus der Abteilung Psyschologie: Kach-el-of-en vs. Zet-Ha ... was meinst Du, bleibt besser im Kopf haften? Ich würde das viersilbige Monster da ersatzlos streichen.



    ... würde ich umstellen und so etwas wie "Moderne EG-Whg. in Bauernhaus" schreiben /evtl. "Landhaus"? (Die wichtigste Eigenschaft als erstes)


    Wie jetzt optische Doppelgarage? Aufgemalt? Wie wär´s mit "GaragenSP mögl."

    Falls dann noch Zeichen übrig bleiben, werden Angaben zum Bodenbelag und/oder z. Balkonien gern gelesen ("überw. Laminat, großz. Süd-Balkon" ect.) ... wobei man bei 20 Interessentengesprächen sicherlich schon einen eigenen Erfahrungsschatz hat, was häufig nachgefragt wird.


    Ein Magnet für Interessenten sind oft auch Atribute wie "seniorenfreundlich", "altersgerecht" oder "barierefrei".


    Allerdings nützt Dir der beste Anzeigentext nichts, wenn es in einer strukturschwachen Gegend eben hauptsächl. Arbeitslose/ALG II-Empfänger oder Singles/Rentner gibt. Dann liegt´s einfach an der Größe der Wohnung. Hast Du schon mal über eine Aufteilung in mehrere kleinere Wohnungen nachgedacht? (hat Vor- UND Nachteile).



    Ach ja, bevor ich´s vergesse: In kommerziellen Anzeigen muss bei Vermietung oder Verkauf der Kennwert der Gesamtenergieeffizienz und des Primärenergieverbrauchs genannt werden (§12(4) der EnEV). Es soll Abmahnanwälte geben, die davon leben, Vermietungsinserate durchzustöbern.
     
  8. #7 Glaskügelchen, 25.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    - Hast du Fotos drin?
    - Ich würde keine Wohnung mit demselben Text bei ebay für 6 Wochen stehen lassen.
    - Das Thema Hundehaltung würde ich nochmal überdenken.
    - Bist du der zweite Bewohner in dem Haus? Vermieter mit im Haus mögen viele Mieter gar nicht.
    - Wie neutral/modern ist die EBK?
    - Wie sieht die Fliesung aus? (Unglaublich was manche da an die Wände machen)
    - Was hast du gegen ein Yoga-Studio?
    - Hast du dir schonmal überlegt die Wohnung zu teilen?
    - Was ist mit Keller?
    - Bad/Bäder, Toilette/Toiletten...... bei 150m² ist eine zweite Toilette Pflicht, ein Gästebad eigentlich auch. Gibt es die nicht oder warum steht nichts dazu drin?

    Speziell was den Text anbelangt würde ich einfach mal ein bisschen spielen. Leichte Veränderungen können Wunder bewirken.
    Generell würde ich ein bisschen dazuschwafeln (machen Makler auch). Ebay kostet nichts, da kann man mal weiter ausholen.
     
  9. Andree

    Andree Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Ratschläge, wird so umgesetzt

    eigentlich heißts "option" oder "optional" aber ich versuch es mal so. Allerdings habe ich eine Weile gebraucht, bis ich SP zuordnen konnte :)

    trifft leider nicht zu

    Hab ich, allerdings ist der Aufwand enorm und beschert mir zwei Kompromisswohnungen. Zumal der zweite Eingang auch total blöd positioniert werden müsste.


    Die definition kommerziell ist etwas schwierig. Ich mache das nicht hauptberuflich, aber natürlich versuche ich Gewinn zu erzielen und bezahle auch dafür Steuern... Da ich bei uns noch keine Anzeige (außer Makleranzeigen) mit diesen Angaben gesehen habe, habe ich bisher darauf verzichtet.
     
  10. Andree

    Andree Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fotos sind drin und den Text verändere ich, wenn ich merke, dass bestimmte Fragen aufkommen oder wenn ich was Nettes in ner anderen Anzeige finde. Außerdem habe ich die Anzeige regelmäßig neu eingestellt, damit sie wieder oben ist.

    Der zweite Bewohner in dem Haus ist mein Sohn und seine Freundin.
    Die EBK ist fast neu, allerdings nichts Schrilles. Eher dezent mit viel Weiß.

    Fließen gibt es nur im Bad, die sind leider etwas älter. Insgesamt ist das Bad der große Schwachpunkt, da kein Tageslicht, etwas klein und speziell Badewanne, Dusche und Fließen farblich altmodisch mit hellbraunen Tönen versehen sind (Bild im Anhang - mittlerweile ohne Aufkleber). Bevor ich das aber renoviere und danach immernoch kein Tageslichtbad habe (weil die Garage hinter der Wand anschließt), versuche ich das lieber mit dem Preis zu kompensieren...
    Es gibt ein Gäste-WC aber das sieht alles andere als schön aus. Es ist ebenfalls ohne Tageslicht und dazu schmal und mit ähnlich altmodischen Fliesen. Eigentlich ist es als Waschraum für Trockner + Waschmaschine vorgesehen.
    Keller gibt es nicht, aber die Garage ist extrem groß.
     

    Anhänge:

  11. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Andree,

    So schlecht sieht dein Bad doch gar nicht aus, gerade ende 70 Anfang 80 Jahre wurde viel schreckliches verbaut.
    Ich denke da so an Lindgrün, rosa, oder blau gehen m.E. heute gar nicht mehr.

    VG Syker
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    508
    Hallo,

    bei solchen Anzeigen habe ich schnell die Vermutung, dass da irgendwo ein Haken ist.
    Warum sonst wird die Wohnung so oft und so penetrant angepriesen? Ich denke, dass Glaskügelchen damit das gleiche sagen wollte:
     
  13. #12 Petra_44, 26.08.2014
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    Also ich weiß nun immer noch nicht, ob das nun ein richtiger Bauernhof ist, oder mal war, oder nur ein Wohnhaus. Vielleicht weiß der Interessent das auch nicht?

    Habe ich das richtig verstanden, dass du das als "Bauernhof" anbietest, weil nebenan ein Bauernhof ist? Das macht doch keinen Sinn. Bei einem "Bauernhof" würde ich logischerweise auch erwarten, dass ich so viele Tiere halten darf, wie ich mag. -> Wenn du nur Katzen willst, dann nenn das anders. Vielleicht "freistehendes Einfamilienhaus".

    Und was spricht eigentlich gegen die Interessentin mit dem Yoga-Studio? Wenn es ihr dort gefällt und ruhig genug ist?
     
  14. #13 Anhalter, 26.08.2014
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    11
    Das ist jetzt natürlich bestimmt nur ein Klischee, aber Yogastudios sind vielleicht nicht unbedingt die nachhaltigsten aller Unternehmungen...
     
  15. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass alleine das Wort "Haus" wie ein Magnet wirkt.
    Mit der Folge, dass das Telefon mehrere Tage nicht still steht. (Übrigens auch ein saniertes/renov. altes, aber kleines, B. haus + gr.Scheune + gr.Garten).

    Der hohe zeitliche Aufwand hat sich stets ausgezahlt, da ich mir aus einem großen Bewerberpool das Passende (steht im Vorfeld bereits fest) heraussuchen konnte.

    In meiner Anzeige beschränke ich mich auf das absolut Notwendige
    wie z. B. Größe, Anzahl der Zimmer oder v. a. Lage (zentrumsnah etc.)
    Wodurch zwangsläufig ein bestimmter Personenkreis z. B. Familien mit einer gewissen Anzahl von Kindern angesprochen wird oder eben nicht .

    Details des Hauses werden vor Ort (Besichtigungstermine) geklärt, von meiner Seite v. a. im Hinblick auf Profil und Absichten der Interessenten.

    Auf diese Weise? kam es bisher noch nie dazu, eine Anzeige zweimal zu schalten - Aber vielleicht hatte ich einfach nur Glück.

    Die Höhe der Miete , die ich im leicht erhöhten Durchschnnitt angesetzt habe, war meiner bisherigen Erfahrung nach kein Kriterium, gewisse Interessenten abzuschrecken.

    Langer Rede kurzer Sinn - weniger in der Anzeige ist manchmal vielleicht mehr - da kein Raum für Spekulationen geboten wird.
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das kommt darauf an was für Verrenkungen die da machen. Es gibt auch eine Sorte Yoga-Studios die werden dem ältesten Gewerbe der Welt zugerechnet. Andere betreiben ihre Läden auch über Jahre ganz seriös. Aber ja, es gibt viele, meist Frauen, die meinen sich mit einem eigenen Studio eine goldene Nase verdienen zu können und dann schnell und hart auf dem Boden der Realität ankommen.
     
  17. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ich finde auch, die Geschäftsidee hat was!

    V.a. für die von harter Feldarbeit erschöpfte Bauernschaft wäre ein solches Studio ein wahres Mekka der geistigen, v. a. aber körperlichen Entspannung.
     
Thema:

Zeitungsinserat - "Bauernhaus" = abschreckend?