zu früh gekündigt - mieter wollen länger bleiben - korrekte vorgehensweise?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von lostcontrol, 15.01.2009.

  1. #1 lostcontrol, 15.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.620
    Zustimmungen:
    840
    hallo ihr lieben, nachdem das jetzt bei mir innerhalb von 4 monaten gleich zweimal vorgekommen ist, meine frage wie ihr mit sowas umgeht:

    situation:
    mieter kündigt selbst. hat noch keine neue wohnung sondern fängt dann erst an zu suchen. findet nicht rechtzeitig was.
    bittet dann kurz vor knapp um aufschub.

    mein fall 1:
    mieterin kündigt, sucht etwas quasi unmögliches, findet entsprechend natürlich nichts. verlangt 2 wochen vor übergabetermin noch länger bleiben zu können.
    wurde von mir abgelehnt, weil ich zu diesem zeitpunkt schon einen unterschriebenen mietvertrag hatte, und der neue mieter die wohnung wirklich zum termin gebraucht hat.
    glimpflich ausgegangen, mieterin ist letztendlich dann zum glück brav ausgezogen (ok, ein bisserl gezicke gabs schon, sie hatte sich den tag der übergabe mit terminen vollgepackt als hätte sie nicht gewusst, was da ansteht. aber ok, nachmieter war einverstanden, übergabe eben ein tag später. ärgerlich, aber kein grosses problem).

    mein fall 2 (läuft aktuell):
    mieter haben auf 28.02.2009 gekündigt, weil sie ihr studium jetzt beenden werden und etwas grösseres näher am arbeitsplatz (der erfreulicherweise schon gefunden ist) suchen. haben aber bis heute auch noch nichts gefunden. waren zwischendurch auch mal eben ein paar wochen im urlaub usw., während ich fleissig mieter bzw. interessenten gesucht habe. jetzt nach rückkunft der mieter aus dem urlaub, während ich meinen besichtigungs-marathon mit den interessenten plane, kommt die frage, ob man nicht einen monat länger bleiben könne.
    weil die mieter absolut nett und ok sind, bin ich geneigt (trotz meiner vermutlich dann sinnlosen arbeit in der zwischenzeit) darauf einzugehen, da ich ja noch niemandem zugesagt habe. bisher habe ich mich ihnen gegenüber diesbezüglich noch nicht geäußert (ausser dass ich darüber nachdenken werde), weil die besichtigungstermine ja erst noch anstehen und ich den vorhandenen interessenten (da sind sehr interessante dabei) jetzt nicht mehr absagen will.

    was macht ihr in solchen fällen?
    und vor allem: wie sieht das rechtlich aus?
    wie mache ich das am besten, wenn ich den mietern das längerbleiben erlauben will?
    einen neuen, kompletten aber auf einen monat befristeten mietvertrag aufsetzen?
    oder kann man den noch laufenden trotz mieterkündigung irgendwie rechtssicher verlängern?


    mal ganz abgesehen davon, dass ich das etwas dämlich finde, zu kündigen ohne sich vorher wenigstens auf dem wohnungsmarkt umgeschaut zu haben (in beiden fällen haben die mieter sich das wohl deutlich einfacher vorgestellt - im ersten fall hatte die mietern viel zu hohe und unerfüllbare ansprüche, im zweiten fall sieht es so aus, dass in stuttgart günstiger wohnraum eben kaum zu haben ist, und wenn, dann werden leute in gesetzerem alter gegenüber meinen beiden sehr jungen noch-studenten bevorzugt, obwohl ich ihnen ein absolut super vermieter-zeugnis ausgestellt habe.)

    für antworten auf die frage wie ich die verlängerung rechtlich gestalten muss wäre ich superdankbar - RMHV, du weisst da doch sicher 'ne lösung?

    ansonsten würde ich mich über eine diskussion zum thema freuen, ich bin ja sicher nicht die einzige, der sowas passiert...

    edit wg. grammatikalischem gewurstele, sorry...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Sicher unangreifbar wäre

    1. "Rücknahme" der Kündigung durch den Mieter
    2. Annahmeerklärung des Vermieters
    3. Aufhebungsvertrag
     
  4. #3 lostcontrol, 15.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.620
    Zustimmungen:
    840
    das würde dann aber doch bedeuten, dass der mietvertrag mindestens um die kündigungsfrist verlängert würde?

    hm. wäre es wohl möglich den aufhebungsvertrag dann gleich zusammen mit der annahme der kündigungsrücknahme zu unterschreiben?

    p.s.: ich hab noch nie 'nen aufhebungsvertrag aufgesetzt bzw. in händen gehalten - wie sieht sowas aus bzw. wo finde ich eine (natürlich rechtssichere *g*) vorlage für sowas?
     
  5. lina81

    lina81 Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Bei einem Aufhebungsvertrag muss man auch auf form und so achten?
    dachte immer das der aussagt das esa der andere freiwillig auf etwas verzichtet, auszieht aufhört... wie auch immer :shame
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    rechtssicher, aber nicht billig ;)

    ...auch wenn ich denke, dass das aufsetzung einer Vereinbarung einem Vermeiter schon möglich sein kann. Wenn Mieter auszieht, verpflichtet sich dieser blablub. Vermieter verzichtet dafür auf blablub

    sowas in der Art eben. Die Modalitäten werden verhandelt :banana
     
  7. #6 lostcontrol, 15.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.620
    Zustimmungen:
    840
    wie findet ihr denn das da:
    http://www.ummelden.de/ratgeber/check_mietaufloesung.html

    auf jeden fall schon mal vielen dank - hört sich auf jeden fall nach 'ner machbaren methode an.
    sollte dann wohl gleichzeitig laufen, das mit der kündigungsrücknahme und dem aufhebungsvertrag.

    mal ganz abgesehen davon, dass die mieter von mir aus sehr gerne auch ganz bleiben könnten - sind super-mieter...

    aber was meinen denn die anderen dazu?
    wie macht ihr das in solchen fällen?
    gabs da schon mal irgendwelche probleme?

    oder sollte man das grundsätzlich besser sein lassen?

    @ capo: es soll weder irgendwelche verzichte noch irgendwelche verpflichtungen geben. einfach nur 'ne spätere beendigung des mietverhältnisses als durch die kündigung herbeigeführt. sprich: genau die gleichen rechte und pflichten sowohl für mieter als auch für vermieter, nur halt 'n monat später.
     
  8. #7 F-14 Tomcat, 15.01.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
  9. #8 lostcontrol, 16.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.620
    Zustimmungen:
    840
    wow tomcat *g* - das ist ja mal ganz schön ausführlich.
    aber das würde zu meinen tonnenschweren mietverträgen ja gut passen *lach*.
    danke :-)

    edit:
    nö, machen wir natürlich nicht am mieterlichen küchentisch. obwohl ich mir da echt keine sorgen machen müsste, die sind ja wie gesagt mieter, die ich lieber behalten würde als ziehen lasse.
    aber nach heutigem besichtigungstermin durch prima miet-interessenten, der bezüglich einzugstermin auch flexibel ist, kriegt das ganze eh einen deutlich lockereren charakter. wir werden da wohl keine probs kriegen :-)))
     
Thema: zu früh gekündigt - mieter wollen länger bleiben - korrekte vorgehensweise?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnung zu früh gekündigt

    ,
  2. Mietvertrag zu früh gekündigt

    ,
  3. kündigungsrücknahme mietvertrag

    ,
  4. kündigungsrücknahme mietvertrag muster,
  5. kündigungsrücknahme wohnung muster,
  6. wohnung gekuendigt trotzdem wohnen bleiben,
  7. rücknahme kündigung mietvertrag muster,
  8. wohnung gekündigt länger,
  9. wohnen bleiben trotz kündigung ,
  10. kündigungsrücknahme für wohnung,
  11. kündigung mietvertrag monat länger,
  12. Kündigungsrücknahme beim Vermieter Vorlage,
  13. wohnung gekündigt länger bleiben,
  14. mieter kündigt und findet keine wohnung,
  15. miets wohnung gekundigt jetzt doch wohnen bleiben wolen.,
  16. kuendigunsruecknahme bei mietwohnung,
  17. kann mann wenn die wohnung gekündigt ist noch länger bleiben,
  18. kann ich nach Kündigung der Wohnung länger bleiben?,
  19. kündigunsrücknahme bei mietwohnung,
  20. nach Kündigung noch einen Monat länger bleiben ,
  21. wohnung gekuendigt. einen monat laenger bleiben,
  22. mieter moechte trotz paragraf545 4 wochen laenger bleiben,
  23. kündigungsrücknahme mieter muster,
  24. muss länger in gekündigter Mietwohnung bleiben,
  25. kündigungsrücknahme wohnungskündigung muster vermieter
Die Seite wird geladen...

zu früh gekündigt - mieter wollen länger bleiben - korrekte vorgehensweise? - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...