zu spät zum einzugsprotokoll?

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von fachaela, 27.01.2010.

  1. #1 fachaela, 27.01.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich hab noch ne frage zu unsern hauseigenenmietern *seufz*.

    sie haben ihre wohnung zum 1.11 2009 bezogen und weils es schon im vorfeld hopplahopp gehen mußte und wir sehr selber noch renoviert haben, haben wir sie schon im october rein gelassen zum renovieren, ohne protokoll.

    jetzt fordern wir ja "böse böse", die kaution ein.*ironieon*schlimm das sowas auch noch im mietvertrag steht*ironieoff*.
    jetzt fordert die mieterin, deren deutsch katastrophal ist, daß wir noch ein begegungsprotokoll mit fotos machen müßen! damit nur ja kein schadenscent auf sie abgewälst werden kann. tut mir leid, daß ich so sarkastisch bin.

    kann ich jetzt argumentieren: wenn du das haben willst, dann mach bitte selber die schadensfotos und schreib auf, was fehlerhaft ist, wir kommen dann, schauen uns drüber und unterschreiben, wenn wir einverstanden sind?! für ein reguläres einzugsprotokoll ist die zeit abgelaufen!

    lg
    gina
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 27.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Naja - aus eurer Sicht macht ein Übergabeprotokoll X Monate nach dem Einzug wenig Sinn, denn Schäden, die eure Mieter seit dem verursacht haben, könnt ihr nun eh' schlecht nachweisen.
    Andererseits steht in vielen Mietverträgen, das der Zustand der Wohnung bei Vertragsabschluß bekannt ist und das Schäden an der Wohnung umgehend dem Vermieter zu melden sind, daraus könnte man ableiten, das erst jetzt gemeldete Schäden den Mietern zur Last gelegt werden können.

    Wenn die aber unbedingt ein Protokoll haben wollen, kannst du natürlich mit denen absprechen, das sie eines erstellen, und du am Schluss nur noch kontrollierst und Unterschreibst.Aber einen rechtlcihen Anspruch darauf hast du nicht, denn wie so ein Übergabeprotokoll im Detail geregelt wird, ist nämlich nirgends definiert.
     
  4. #3 Christian, 27.01.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gina,

    einfach zu lesen sind deine Zeilen auch nicht - leider!

    Gruß,
    Christian...
     
  5. #4 lostcontrol, 27.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    den fehler machst du hoffentlich nie wieder, aufs protokoll zu verzichten, oder?
    das ding ist regelmässig wichtig...

    ich würde die gelegenheit aber durchaus nutzen und ein "zustandsprotokoll" anfertigen.
    selbstverständlich steht dann da aber auch das AKTUELLE datum drauf.

    die mieter können ein übergabeprotokoll nicht verlangen, schon garnicht rückwirkend.
    dass so ein dingens aber äusserst sinnvoll ist wirst du spätestes merken, wenn sie wieder ausziehen und du (hoffentlich!) dann ein zweites übergabeprotokoll zum auszug anfertigst.
    mir geht das theater auch immer ziemlich auf den wecker (und den ein- bzw. ausziehenden mietern auch), aber es dient der sicherheit beider parteien, das ist dann schon das stündchen wert, das man dafür meistens braucht...
     
  6. #5 Verwalterin, 27.01.2010
    Verwalterin

    Verwalterin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also ich als Verwalterin gehe mal davon aus, dass ohne Übergabeprotokoll ja keine Schäden festzustellen sind.
    Wie will ich denn nachweisen, dass die Wohnung frisch getrichen war? Oder das Laminat neu verlegt- oder zumindest ohne Schäden?
    Da ich als "Vermieter" die Kosten ersetzt haben will, muss ich ja den Nachweis erbringen, dass der "Schaden" bei Einzug noch nicht war. Oder halt eine unüblich hohe Abnutzung stattgefunden hat.
    Also ich halte es für besser, auch 2-3 Monate danach sowas noch aufzusetzten. Selbst wenn 1-2 kleinere Schäden dann auf meine Kappe gehen.

    Grüße verwalterin
     
  7. #6 lostcontrol, 27.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    kommt ganz drauf an...
    wir vermieten ja normalerweise unrenoviert, da sieht das dann anders aus.
    wichtig ist für uns dann also nicht ob frisch gestrichen wurde oder der boden neu ist (ist ja normalerweise eben nicht so), sondern dass der zustand der wohnung vertragsgemäss ist.

    "schäden" werden im protokoll aufgenommen und ebenso ob diese von jemandem behoben werden (natürlich auch von wem) oder ob das bleibt wie's ist.
    beispiel: haarrisse in der decke. technisch von der substanz her kein problem, aber etwas unschön. wenn unrenoviert vermietet wird, darf der mieter dann selbst entscheiden ob er neu tapezieren will oder nur streichen will.
    ich vermerke also im protokoll dass diese risse vorhanden sind (evtl. auch deren ungefährlichkeit) und (weil wir ja nett sind) dass wir, falls der mieter neu tapezieren will, auf unsere kosten fachmännisch ein "renovierungsflies" einbringen werden, weil das unserer erfahrung nach in solchen fällen das sinnvollste ist, weil's halt dann dauerhaft abhilfe schafft im gegensatz zu einfacher tapete.

    seh ich auch so, aber eben wie gesagt mit dem aktuellen datum und nicht mit dem einzugsdatum.
     
  8. #7 fachaela, 27.01.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    danke für die infos.

    ihr habt mir echt geholfen.
     
  9. #8 Thomas76, 27.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, wenn der Mieter der Meinung ist, das da etwas nicht vertragsgemäß ist, wird er sich schon melden.Von daher würde ich die Feststellung des vertragsgemäßen Zustandes eigentlich für überflüssig halten, oder ?
     
  10. #9 lostcontrol, 27.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    d.h. du würdest komplett auf übergabeprotokolle verzichten?
    oder wie ist das zu verstehen?
     
  11. #10 Thomas76, 27.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Übergabeprotokolle im herkömmlichen Sinne fertige ich tasächlich nicht an.Das liegt aber daran, das zum einen bestimmte Ausstattungsmerkmale der Wohnung (wie z.B. Lampen, Spiegel, etc.) im Zusatz vom Mietvertrag stehen und zum anderen im Mietvertrag selber steht, das der Zustand der Wohnung bekannt ist und Mieter evtl. vorhandene Mängel umgehend zu melden haben.

    Das heißt, wenn der neue Mieter nicht innerhalb der, sagen wir mal, ersten zwei Wochen etwas bemängelt, ist alles O.K.Es kann also kein Mieter am Ende des Mietverhältnissen kommen und sagen "Das Riesenloch in der Wand war schon voher da" oder so ;)

    Natürlich könnte man bei Kleinigkeiten in Beweisnot geraten, aber das stört mich nicht so sehr.Wenn da ein paar kleine Kratzer im Parkett sind oder die Tapeten nicht frisch übergestrichen sind, dann ist das eben so.Wird so weitervermietet, der neue Mieter kann ja streichen, wenn er möchte.

    Ich hatte bisher eine einzige Mieterin, die von sich aus ein Übergabeprotokoll angefertigt hat und darauf wirklich jede Kleinigkeit vermerkt hat.Soll mir dann recht sein, solange die Angaben stimmen.

    Ansonsten hatte ich mit meinem Verfahren noch nie Probleme.
     
  12. #11 lostcontrol, 27.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    hm. und wie beweist du deinerseits, dass dieses riesenloch nicht vorher schon da war?
    wenn im mietvertrag nur steht dass der zustand bekannt ist, dann sagt das ja nix über das vorhandensein des riesenloches aus...
    natürlich immer vorausgesetzt dass du auch nicht so auf riesenlöcher in wänden stehst und dann eventuell doch verärgert wärst, wenn dein ausziehender mieter dir so daher kommt (vor allem dann, wenn er möglicherweise vorher auch noch die kaution "abgewohnt" hat und du also quasi zur klage gezwungen bist).
     
  13. #12 Thomas76, 27.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wie ich schon schrieb, steht in meinen Mietverträgen vorgedruckt, das Mieter evtl. vorhandene Mängel umgehend zu melden haben.

    Melden sie nach Einzug also kein Riesenloch, und ist am Ende eines da, gibt es nur zwei Möglichkeiten, dies zu begründen : entweder, sie haben das Loch verbrochen, oder sie behaupten, das riesenloch war schon von Anfang an da und hielten es nicht für einen meldepflichtigen Mangel.Den Richter möchte ich sehen, der letztere Ansicht dann teilt ;)
     
  14. #13 lostcontrol, 27.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    thomas - mir wär deine vorgehensweise zu riskant.
    ich werd mir auch weiterhin die arbeit mit dem übergabeprotokoll machen, so oder so.
    wird ja mittlerweile auch von den mietern so gewünscht, insofern: was soll's, schaden kann's ja nichts.
     
Thema: zu spät zum einzugsprotokoll?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einzugsprotokoll

    ,
  2. einzugsprotokoll vermieter

    ,
  3. wohnung einzugsprotokoll

    ,
  4. einzugsprotokoll miete,
  5. kein einzugsprotokoll,
  6. Einzugsprotokoll Mieter,
  7. protokoll nach einzug,
  8. wohnungsübergabeprotokoll ergänzung,
  9. einzugsprotokoll mietwohnung,
  10. ergänzung zum wohnungsübergabe protokoll,
  11. einzugsprotokoll wohnung,
  12. einzugsprotokoll wohnung falsch,
  13. wenn ich kein einzugprotokoll gemacht habe muß ich beim auszug tapezieren,
  14. wohnungsübergabeprotokoll wenn kein einzugsprotokoll erstellt wurde,
  15. hausbau einzug um 1 jahr zuspät,
  16. wohnung einzugsprotokoll zählerstand,
  17. mietrecht keine einzugsprotokoll,
  18. einzugsprotokoll für vermieter,
  19. mietwohnung einzugsprotokoll,
  20. auszug ohne einzugsprotokoll,
  21. zu später auszug,
  22. mieterrecht kein einzugsprotokoll,
  23. mieter auszug zu spät,
  24. ohne einzugsprotokoll mietvertrag,
  25. wohnungsübernahmeprotokoll ergänzung
Die Seite wird geladen...

zu spät zum einzugsprotokoll? - Ähnliche Themen

  1. Selbstgenutzte WHG später vermieten

    Selbstgenutzte WHG später vermieten: Hallo zusammen, ich habe gesucht und gegoogelt und nichts gefunden. Meine ETW habe ich nun 6 Jahre eigengenutzt und möchte diese aber nun...
  2. Zu spät gemeldeter Defekt

    Zu spät gemeldeter Defekt: Guten Morgen, am Freitag teilte mir ein Mieter mit, dass bei seinem Waschbecken im Bad der Syphon abgerissen ist und nun neu gemacht werden muss....
  3. Spätere Kündigung auf Eigenbedarf im Mietvertrag festhalten!?

    Spätere Kündigung auf Eigenbedarf im Mietvertrag festhalten!?: Hallo liebes Forum, ich möchte das Haus meiner Eltern vermieten, da ich im Moment nicht die Mittel habe dort selber einzuziehen (laufender Kredit...
  4. Mieter zahlt immer spät

    Mieter zahlt immer spät: Hallo, mein Mieter (Gewerblich) zahlt seine Miete immer zu spät, vereinbart war bis 3 Werktag muss es bezahlt werden, leider hält er sich nicht...