Zufrieden mit Hausverwaltung und Wohnungseigentum ?

Diskutiere Zufrieden mit Hausverwaltung und Wohnungseigentum ? im WEG-Verwaltung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, mich würde mal interessieren ob Ihr mit Eurer Hausverwaltung zufrieden seit und ob Ihr Euch noch mal eine Wohnung kaufen würdet...

ludwig94428

Benutzer
Dabei seit
01.01.2011
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren ob Ihr mit Eurer Hausverwaltung zufrieden seit und ob Ihr Euch noch mal eine Wohnung kaufen würdet die von einer Hausverwaltung betreut wird.

Danke

Christian :pc
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von ludwig94428
mich würde mal interessieren ob Ihr mit Eurer Hausverwaltung zufrieden seit und ob Ihr Euch noch mal eine Wohnung kaufen würdet die von einer Hausverwaltung betreut wird.
ähm - ich dachte bei WEGs gibt's IMMER 'ne hausverwaltung? vom gesetz her vorgegeben? klärt mich auf, vielleicht bin ich da ja falsch gewickelt...

ansonsten kann ich dazu nichts sagen, weil wir keine einzel-wohnungen haben und ich die hausverwaltung selbst mache.
 

ludwig94428

Benutzer
Dabei seit
01.01.2011
Beiträge
37
Zustimmungen
0
hallo lostcontrol,

man kann ja auch zb. 2 Wohnungen in eienem 2 Parteien Haus haben und die Verwaltung selbst machen, die Frage ist eher so gemeint ob jemand mit der Hausverwaltung so unzufrieden ist das er die Wohnung nicht mehr kaufen würde wenn er wüsste was da auf Ihn zukommt.

Ich verwalte meine ganzen Sachen auch selbst, habe aber gerade ein sehr günstiges Angebot für eine Wohnung in einem Wohnungskomplex bekommen und daher würde mich einfach mal interessieren ob die Wohnungseigentümer mit Ihren Hausverwaltungen glücklich sind.

Danke

Christian
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von ludwig94428
man kann ja auch zb. 2 Wohnungen in eienem 2 Parteien Haus haben und die Verwaltung selbst machen, ...
du meinst: die wohnungen gehören einem, aber nicht das haus oder wie?
auch 'ne WEG aus 2 parteien ist 'ne WEG und müsste meines wissens entsprechend auch 'ne hausverwaltung anstellen.
wenn du das nicht willst musst du das ganze haus kaufen.
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
eine Teilungserklärung verlangt eine Hausverwaltung. Jedoch muss der Hausverwalter keinerlei Fachkenntnisse vorweisen und kann deswegen auch der Sohnemann des Eigentümers im Eg sein... Solange der sich an das WEG hält und von den eigentümern beauftragt wurde, gibt es keine Probs.

Wie zufrieden die eigntümer dann aber im Laufe der Verwaltung sind, bleibt abzuwarten.

wie gut, dass ein Verwalter nicht wieder bestellt werden muss...
 

Verwalter24

Benutzer
Dabei seit
15.01.2011
Beiträge
48
Zustimmungen
0
wie gut, dass ein Verwalter nicht wieder bestellt werden muss...

Vieleicht sollte man das etwas konkretisieren: § 26 (1) WoEigG deckelt den Bestellungszeitraum der Verwaltung auf max. 5 Jahre, bei Erstbestellung bei Begründung des Wohnungseigentums auf 3 Jahre. Danach wird nicht über "Verlängerung" in der Eigentümerversammlung abgestimmt, sondern über die Neubestellung.

Jeder Wohnungseigentümer hat im übrigen einen im § 21 (4) WoEigG normierten Rechtsanspruch auf ordnungsgemäße Verwaltung.

und kann deswegen auch der Sohnemann des Eigentümers im Eg sein... Solange der sich an das WEG hält und von den eigentümern beauftragt wurde, gibt es keine Probs.
Da stellt sich natürlich die Frage ob ordnungsgemäße Verwaltung zu erwarten ist, ohne Erfahrung, Ausbildung, etc.?

Im Beispiel verwaltet hier der Sohnemann für die Eigentümergemeinschaft eine Immobilie im Wert von 1 Mio. Euro; ohne Ahnung von der Sache zu haben. Keiner von uns würde den Sohnemann vom Nachbarn am eigenen Auto (Beispiel: VW-Golf für 20.000 €) schrauben lassen, ohne daß er gelernter KFZ-Mechaniker ist. Oder?

Die Links zum Wohungseigentumsgesetz (WoEigG) findet ihr hier: http://www.immobilienmanager24.de/service.html (nach unten scrollen).
 

Berny

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2010
Beiträge
9.795
Zustimmungen
896
Original von ludwig94428
Ich verwalte meine ganzen Sachen auch selbst, habe aber gerade ein sehr günstiges Angebot für eine Wohnung in einem Wohnungskomplex bekommen und daher würde mich einfach mal interessieren ob die Wohnungseigentümer mit Ihren Hausverwaltungen glücklich sind.
Christian
Dann sind wir hier wohl die falschen Adressaten für Deine Frage, LudwigChristian.
 
Kitzblitz

Kitzblitz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.09.2009
Beiträge
994
Zustimmungen
1
Hallo Ludwig/Christian,

deine Fragestellung lässt sich ganz einfach beantworten.

Bevor du eine gebrauchte ETW kaufst, solltest du dir zunächst einmal die Protokolle der Eigentümerversammlungen geben lassen. Dort sollten auch die Namen aller Eigentümer und die des Verwaltungsbeirates aufgeführt sein.

Nun gleichst du die Namensliste mit den Namen an den Klingelschildern ab und schon hast du einen Eigentümer (außer dem dir bekannten Verkäufer), den du fragen könntest.

Wohnt kein Eigentümer in dem Objekt, lässt du dir die Namen und Ruf-Nummern des Verwaltungsbeitrages geben, der/die dir deine Fragen gerne beantworten wird/werden.

Die Protokolle der Eigentümerversammlungen geben u.U. auch schon Aufschluss über das Funktionieren einer Eigentümergemeinschaft (manchmal muss man etwas zwischen den Zeilen lesen ... und zu den auffälligen Punkten nachfragen). Dabei ist es auch interessant, wie sich manches Thema in der Historie entwickelt.

So ein Verwalter ist auch nicht der Herrgott in der WEG - er ist lediglich ausführendes Organ und Repräsentant der WEG. Er hat neben der allgemeinen Verwaltungstätigkeit die Beschlüsse der WEG auszuführen.
 

solneschcko

Benutzer
Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
30
Zustimmungen
0
Ort
Hessen
Hallo , bin seit August Eigentümerin von vier Wohnungen in einem 12 Parteien Haus, insgesamt sind wir im Moment 4 Eigentümer, eine Wohnung ist in der Zwangsversteigerung, wir haben auch eine Verwaltung mit der ich persönlichen überhaupt nicht zufrieden bin. Letzte Woche rief sie mich an um mir mitzuteilen das ein Mieter aus meiner Wohnung ausziehen will und zwar schon zum 31.12.14 , da war ich sprachlos. Ich habe dann meinen Anwalt angerufen um mich zu beraten, er hat mir gesagt das sie als meine Verwalterin in meinem Interesse handeln muss und nicht hinter meinem Rücken meinen Mietern noch eine neue Wohnung vermitteln , was sie auch noch getan hat, als sie mich anrief war diese Familie bei ihr und hat schon den anderen Mietvertrag unterschrieben.
Wollte mal meine Erfahrungen mit euch teilen, bin noch ganz neu in dem Bereich
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.615
Zustimmungen
5.662
Ich habe dann meinen Anwalt angerufen um mich zu beraten, er hat mir gesagt das sie als meine Verwalterin in meinem Interesse handeln muss und nicht hinter meinem Rücken meinen Mietern noch eine neue Wohnung vermitteln , was sie auch noch getan hat, als sie mich anrief war diese Familie bei ihr und hat schon den anderen Mietvertrag unterschrieben.

Könnte ja in deinem Interesse sein. Vielleicht will man die Mieter lieber heute als morgen los werden. Es gibt dazu viele Threads hier im Forum - einfach mal die Suche bemühen. Wenn ein Verwalter bei mir mit solchen Ideen ankäme, würde mich in erster Linie interessieren, warum er so vorgehen will. Andererseits würde ich einem Verwalter nie derart freie Hand bei der Mietverwaltung lassen ...

Wenn es nicht in deinem Interesse ist: Verwaltervertrag kündigen. Dein Anwalt berät dich dazu, ob das hier fristlos möglich ist.


Nebenbei: Deine Frage hat mit WEG-Verwaltung nichts zu tun. Sollte die Verwalterin auch die WEG verwalten, kann man das mit den Stimmen eines weiteren Eigentümers ja zeitnah angehen.
 
Froschkönig

Froschkönig

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Also, ich würde mit meinen Erfahrungen mit den Hausverwaltungen NIE wieder eine ETW kaufen.
Viel desinteresse bei den ET, " habe nicht viel zeit, wird schon stimmen, sind wir bald fertig" da kann die HV machen und schalten und das
Protokoll schreiben wie sie will, ein Desinteressierte ist immer zur Hand, der Unterschreibt. Verspätete Zustellung des protokolls, peng...Beschlüsse sind plötzlich gültig..
die nächste Hausverwaltung in einer 08/15 Aktion ( großer Fehler !!!) hausverwaltung Jürgen Z. gewählt, kommt mit Vollmachten von WE an, und wählt sich wieder selbst.!!!!
Zugang zum Haus sollen die Gehwegsplatten gerichtet oder erneuert werden, der kommt mit KV für 8000 € an, und will nach seinen Vorstellungen eine Steinwüste vorm haus errichten...Haustürschloss ausschütteln 148,00 €... Sie nehmen sich zuviel raus, man hat als ET keine Recht gegenüber diese Heuschrecken, und kommt aus den Klagefluten und Vorlage der Gerichtskosten nicht mehr herraus. Ferner haben wir bei unserem Gerichten Personal, da habe ich den Eindruch die haben vom WEG noch nie was gelesen.
NIE WIEDER.....lieber ein kleines Häuschen........
 

Tinnitus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.11.2019
Beiträge
275
Zustimmungen
93
Das sind doch viele Probleme, die sich mittels Fachanwalt und Klage lösen lassen?
 

Fabana

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.06.2021
Beiträge
19
Zustimmungen
3
Kann man das Thema trotzdem noch rauf holen - wird ja doch iwie aktuell bleiben? ;)

Also ich würde nie wieder eine ETW kaufen.... wenn Eigenheim, dann nur noch ein freistehendes Haus.

Meine ETW (ländlich gelegen, sehr ruhig) ist in Sachen Wert und Lage ein absoluter Traum. Dafür sind einige Mieter einfach kaum zu ertragen und die HV schludert an allen Ecken und Enden.

Der Mieter über mir wohnt, als wäre er ein Elefant im Porzellan-Laden und haust bis spät Nachts um. Nebenan wohnt eine ausländische Familie, die bald alle Bewohner gegen sich aufgehetzt hat. Und die HV sitzt teilweise über 1 Jahr auf Arbeiten, die lange beschlossen wurden. Gibt es Probleme, heißt es einfach sofort, die HV könne hier keine Lösung erzielen.

Vor über 1 Jahr hat man die Erneuerung der Fassade beschlossen, den Baumschnitt durchgewunken und die Erneuerung der Briefkästen. Nichts davon ist bis heute passiert, auf Nachfrage wird man nur vertröstet. Auf viele Anfragen kommt gar keine Antwort, die ET-Versammlung ist ein Witz, bei der vlt 20% der anstehenden Probleme und Arbeiten abgeklärt werden....
 
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
6.329
Zustimmungen
2.596
Ort
Münsterland
Gibt es Probleme, heißt es einfach sofort, die HV könne hier keine Lösung erzielen.
Wenn die Lösung des Problems (oder der Probleme) darin besteht, einen Eigentümer auszutauschen, so stimmt die Aussage sehr wohl. Ein Austausch eines Eigentümers übersteigt nun mal die Kompetenz der HV.

Manche Menschen sind nicht für Gemeinschaften (in welcher Form auch immer) "gemacht". Ja, hört sich krass an, aber da steckt m. E. eine Menge Wahrheit drin. Und persönlich oder negativ ist das keinesfalls von mir gemeint.
 

Aktionär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.06.2013
Beiträge
1.360
Zustimmungen
200
Ort
NRW
Wenn die Lösung des Problems (oder der Probleme) darin besteht, einen Eigentümer auszutauschen, so stimmt die Aussage sehr wohl. Ein Austausch eines Eigentümers übersteigt nun mal die Kompetenz der HV.

Manche Menschen sind nicht für Gemeinschaften (in welcher Form auch immer) "gemacht". Ja, hört sich krass an, aber da steckt m. E. eine Menge Wahrheit drin. Und persönlich oder negativ ist das keinesfalls von mir gemeint.

Dem kann ich nur zustimmen mit der Ergänzung, egal ob als Mieter, Selbstnutzer oder Vermieter
 
Thema:

Zufrieden mit Hausverwaltung und Wohnungseigentum ?

Zufrieden mit Hausverwaltung und Wohnungseigentum ? - Ähnliche Themen

Zufrieden mit Hausverwaltung und Wohnungseigentum ?: Hallo zusammen, Diese Frage interessiert mich auch ! Wer will mir tatsächlich von seinem Verhältnis zum Verwalter was erzählen ? Ich möchte...
Hausgeldabrechnung erhöhte Wasserkosten durch Wasserschaden: Hallo zusammen, in meiner vermieteten Eigentumswohnung war Anfang des Jahres ein Wasserschaden. Als Teil der Ursache war eine Undichtigkeit der...
selbstständige Verwaltung Probleme: Hallo zusammen, ich werde in wenigen Wochen ein MFH mit insgesamt 3 Mieteinheiten erwerben (220 m² Wohnfläche insgesamt). Nun stellt sich für mich...
WEG Studie: Hallo zusammen! Wer will mir von seinem Verhältnis zum Verwalter was erzählen ? Ich möchte tatsächlich im Rahmen einer Studie erforschen, wie...
Sondereigentumsverwaltung als Neuling - ja oder nein?: Hallo zusammen, ich bin bald ganz frisch gebackene Wohnungseigentümerin einer Kapitalanlage und damit auch Vermieterin. Da das meine erste...

Sucheingaben

unzufrieden mit Hausverwaltung

,

forum für wohnungseigentümer

,

forum wohnungseigentümer

,
forum wohnungseigentum
, hausverwaltung unzufrieden, mit hausverwaltung unzufrieden, hausverwaltung selber machen, hausverwaltung 2 parteien, hausverwaltung nicht zufrieden, unzufrieden mit der hausverwaltung, hausverwalter unzufrieden, unzufrieden hausverwaltung, hausverwaltung wohnungseigentum, hausverwaltung selbst machen, eigentumswohnung unzufrieden, unzufrieden eigentumswohnung, wohnungseigentum forum, wohnungseigentümer hausverwaltung, zufrieden mit wohnungeigentum, wohnungseigentum hausverwaltung, hausverwaltung bei zwei parteien, hausverwaltung gesetz, unzufrieden mit hausverwalter , hausverwaltung eigentumswohnung, forum hausverwaltungen
Oben