zukünftiger Mieter möchte selber sanieren, dafür aber eine bestimmte Zeit kostenlos wohnen

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Ma0771Me, 06.09.2015.

  1. #1 Ma0771Me, 06.09.2015
    Ma0771Me

    Ma0771Me Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander, ich bin neu hier und habe keinerlei Erfahrungen. Vielleicht kann mir jemand zu folgendem Problem helfen und Tipps geben. Mein Mann und ich haben 2013 ein altes kleines Haus gekauft. Wir wollten dieses Haus etwas sanieren und dann an meine Schwester vermieten. Dann hat meine Schwester einen Mann kennengelernt und sie haben beide angefangen in diesem Haus zu sanieren (rumwüten wäre besser ausgedrückt) Überall wurde Putz abgeklopft u.a. Nachdem sie all unser Geld ausgegeben haben und wir die Reißleine gezogen haben, haben sich die beiden ein eigenes Haus gekauft. Jetzt sitzen wir auf einer halbfertigen Baustelle. Es fehlt an Lust, Zeit und Geld. Jetzt hat uns jemand angesprochen, dam das Haus gefällt, aber er möchte auch nur mieten. Er würde die Sanierung selber machen und im Gegenzug eine gewisse Zeit mietfrei (Kaltmiete) wohnen. Auf was muß ich achten? Wie setze ich so einen Mietvertrag auf? Und macht das ganz überhaupt einen Sinn?
    Vielen Dank schon im Vorraus für Eure Anregungen.
    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 06.09.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Lass die Finger davon wenn Du nicht möchtest dass aus der Baustelle eine Bauruine wird.
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Man kann da losti nur zustimmen!

    Wer mit wenig Geld ein heruntergekommenes Haus zum ausbauen haben will, der mietet nicht der kauft sowas.
     
  5. #4 anitari, 07.09.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    @Ma0771Me
    Wäre das nicht eine Option? Hütte verkaufen und Ruhe ist!

    Wenn nicht, selbst sanieren und dann vermieten.

    Ich jedenfalls, würde keinen Mieter an meinem Eigentum rumwerkeln lassen.

    Aber solche Interessenten hatte ich auch schon. Der eine wollte das Klobecken versetzen und ein anderer sogar einen Schornstein ziehen lassen um einen Kamin/Kachelofen einbauen zu lassen.
     
  6. #5 Aktionär, 07.09.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Bloss nicht! Am Ende hat der Mieter weiteren Pfusch zur bestehenden Baustelle hinzugefügt, ein paar Monate mietfrei gewohnt, verschwindet klammheimlich und ich steht mit der Ruine da. Wie das mit dem "selber mchen" läuft habt ihr doch schon bei deiner Schwester gesehen.
    Wie schon erwähnt wurde ist die beste Option: verkaufen.
     
  7. #6 Ma0771Me, 07.09.2015
    Ma0771Me

    Ma0771Me Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten. Aber wirklich weiter bin ich mit meinen Überlegungen nicht. Wir wohnen in einem kleinen Dorf. Hier kennt so ziemlich jeder jeden. Also einfach verduften klappt nicht so gut. Trotzdem danke ich Euch noch einmal.
     
  8. #7 lostcontrol, 07.09.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Warum setzt Ihr nicht einfach Euren ursprünglichen Plan um und saniert das Haus selbst um es dann gut vermieten zu können? (Mein Ding wär's ja nicht, die Vermietung von EFHs, aber Ihr habt es ja mit diesem Plan gekauft.)
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Schnapsidee war das Wort, dass dir fehlte. Nen Plan ist was anderes.
     
    Syker gefällt das.
  10. #9 lostcontrol, 07.09.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Keine Ahnung - ich hab noch nie ein EFH vermietet und werde das auch ganz sicher niemals tun (ausser aus einer absoluten Not raus die ich mir derzeit nicht vorstellen kann).

    Ob das wirklich immer 'ne Schnapsidee ist weiss ich nicht - soll ja auch schon gutgegangen sein hab ich gehört...
     
  11. #10 lostcontrol, 07.09.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Wobei ich mich ein bisschen korrigieren muss:
    Hätte ich das Geld dafür, ich hätte sehr viel Freude daran schöne alte Häuser zu kaufen, herzurichten und dann aber (natürlich mit entsprechendem Gewinn) weiterzuverkaufen...

    Aber ein EFH vermieten? Nö.
    Ich reg mich ja schon über so ein mieses kleines Bürschchen wegen einer Winz-Wohnung auf - ganz ohne dass das ein existentielles Problem wäre...
     
  12. #11 lostcontrol, 07.09.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Wenn's Dich irgendwie tröstet: Solche Geschichten sprechen sich immer rum - und zwar beide Seiten davon. Solange keine Handwerker geprellt wurden habt Ihr vermutlich großes Mitgefühl in der Bevölkerung.

    Ich kenn mehr als genug solche Geschichten, von wegen altes Häusle mit großem persönlichen (aber meist nicht fachlichem) Engagement saniert und dann platzt das ganze, gerne mittendrin. Oder das junge Pärchen das sich über dem Baustellenleben trennt weil die Doppel- bzw. Dreifachbelastung auf Dauer eben doch an die Nerven geht. Oder einfach nur weil man sich übernommen hat.
    Ich hab da auf jeden Fall immer Mitgefühl, selbst bei den Leuten, bei denen ich nicht mal die foreneigene Kristallkugel gebraucht hätte um zu wissen dass das nicht gut geht.

    Altbau ist immer ein Überraschungspaket - und die Überraschungen sind leider meist unerfreulich und teuer. Ich weiss nicht wie oft wir nur 'ne Kleinigkeit machen wollten und plötzlich ging's in die Tausende, weil z.B. hinter den 10 Schichten "Geschichte deutscher Tapetenkultur" und Makulatur einem nur noch Brösel entgegenkamen - und dazwischen blanke Drähte mit Resten von Gewebeummantelung (nur eins der Beispiele). Aber immernoch besser als Feuchtigkeit. Oder Hausschwamm. Oder *****...

    Und bezüglich Vermietung an Familie bestätigt Eure Erfahrung ja nur, was viele der Vermieter hier immer wieder gebetsmühlenartig wiederholen.
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das entspräche so ziemlich meinem Traumjob. Insbesondere alte Gutshäuser, Händlerkontore, Fachwerk- und Feldsteinhäuser.
    Ein gewisser Dr. Jürgen Schneider war mit einer solchen Tätigkeit nicht so ganz ohne Erfolg. Aber sein Schaffen war für die Deutsche Bank nur Peanuts.
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Unvergessener Spruch aus dieser Zeit: "Die Hilmar-Kopperfield-Show unter dem Motto: 'Wir lassen Ihr Geld verschwinden!'" :90:
     
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Heute hat man die damaligen Kenntnisse sehr erweitert und geht dabei viel effektiver vor. Dafür braucht man noch nicht mal mehr marode Innenstädte sanieren. Das Geld verschwindet auch so. Oder wie man Milliarden in ein Land (GR z.B.) schickt, die dort nie ankommen und trotzdem weg sind und doch in den eigenen Taschen wieder auftauchen und sich dabei magisch vermehrt haben und dafür dann andere auch noch bezahlen dürfen. Und die die nie Geld bekommen haben sind dann schuld.
    Sorry wir driften ab.

    EFH sind die mit Abstand am schlechtesten zur Vermietung geeigneten Wohnbauten. Das ist eine Verlegenheitslösung, wenn man aus familiären, sentimentalen Gründen nicht verkaufen mag.
     
Thema:

zukünftiger Mieter möchte selber sanieren, dafür aber eine bestimmte Zeit kostenlos wohnen

Die Seite wird geladen...

zukünftiger Mieter möchte selber sanieren, dafür aber eine bestimmte Zeit kostenlos wohnen - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...