zurückgelassenes Gartentor von Vormieter Sturmschaden - neuer Mieter fordert Ersatz

Dieses Thema im Forum "Versicherungen" wurde erstellt von MaxRock, 17.01.2015.

  1. #1 MaxRock, 17.01.2015
    MaxRock

    MaxRock Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Heute forderte mein Mieter von mir, ein Gartentor zu ersetzen, dass jedoch ein Vormieter mal selbst mit meiner Zustimmung gebaut hat und beim Auszug einfach zurück ließ. Ich habe keinen GRund gesehen, dieses zu entfernen, sehe mich aber nun in der Verpflichtung, dieses Ding auf meine Kosten instand zu setzen.

    Muss ICH das Ding bezahlen ???
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Wenn das Gartentor ein Teil der Mietsache (lt. MV) ist, könnte der § 535 BGB anwendbar sein.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wann hast du zuletzt einen Mietvertrag gesehen, in dem ein Gartentor ausdrücklich als Bestandteil der Mietsache genannt oder ausgeschlossen wurde?

    Wie auch immer: Die Frage, ob das Tor Bestandteil der Mietsache ist, ist entscheidend. Ist das ganze Grundstück vermietet, würde ich davon ausgehen. Ist nur eine Wohnung vermietet, gehört das Tor nicht dazu. Dann wäre das Tor höchstens zu reparieren oder ersetzen, wenn es für die allgemein übliche Nutzung der Mietsache erforderlich ist, z.B. falls es der einzige Zugang zum Haus sein sollte. In diesem Fall könnte man es aber auch einfach entfernen ...
     
  5. #4 BHShuber, 19.01.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich denke ja, denn hat der Vormieter ohne weitere Forderung das Tor zurückgelassen, geht dieses, sofern der Vermieter die Entfernung nicht verlangt hat in dessen Besitz über.

    Im deutschen Recht gehen alle mit dem Gebäude oder Grundstück fest verbundenen Sachen "automatisch" in das Eigentum des Grundstückeigentümers über § 94 BGB.

    Übernimmt der Vermieter Einrichtungen des Mieters, muss dieser sie natürlich nicht entfernen.

    Das Gleiche gilt, wenn der Vermieter auf die spätere Entfernung verzichtet oder bereits bei der Erteilung der Zustimmung darauf verzichtet hat oder einfach stillschweigend übernimmt.

    Somit wäre der Vermieter verpflichtet die KOSTEN zu tragen.:016sonst:

    Gruß

    BHShuber
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Die Kosten ggü sich selbst, falls es nicht mitvermietet ist.
    Die Kosten ggü dem Mieter, falls es mitvermietet ist.
     
  7. #6 MaxRock, 19.01.2015
    MaxRock

    MaxRock Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute und vielen Dank für eure Antworten !

    Also das Tor ist ca. 50 cm hoch und trennt den Mietergarten von der Auffahrt. Frühere Mieter haben es einmal als Schutz davor, dass ihr Kind nicht auf die Straße läuft dorthin gebaut.

    Eigentlich habe ich vor, der Mieterin zu sagen, dass dies Tor eigentlich nicht zum Haus gehört, sondern mal nachträglich angebaut wurde und ich daher auch die Instandsetzung auf meine Kosten nicht will zumal das Tor keinen Funktionalen Zweck erfüllt. Man kann ohne weiteres darüber steigen bzw. es öffnen, würde man denn ums Haus laufen wollen.

    Diese Mieterin ist auch etwas "quengeliger" und baut auch ohne Absprache einen Schlauchhalter in unmöglicher Lage am Haus an...will sagen : Wenn ich nicht so langsam mal STOPP sage, dann habe ich bald nichts mehr zu sagen.
     
  8. #7 alibaba, 19.01.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    wenn du den Strassen bzw. GartenZaun welcher dein Eigentum ist entfernt ,

    zwingt dich das Gesetz der Dorfsatzung dein Grundstück einzufrieden ,

    vermutlich nicht ,aber es wird "verdacht" vorschreiben falls du es einfrieden willst

    auf was du zu achten hast ,vermutlich :verrueckt002:

    Gruss
    alibaba :D
    PS:
    nihm das Tor raus und dann soll er machen was er will :smile013:
    bei generve mahnste ihn ab wegen seeliger Grausamkeit,Atest nich vergessen :musik001:
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Gut. Wenn das Ding also kaputt ist, kannst du es einfach abbauen.


    Sollte dann eben sachlich fundiert sein. Zur Instandhaltung des Tores ist die Mieterin nicht verpflichtet, also wäre eine solche Forderung weniger geeignet, Grenzen aufzuzeigen. Mit dem Schlauchhalter sieht das anders aus.
     
  10. #9 MaxRock, 19.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2015
    MaxRock

    MaxRock Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Danke für eure Antworten !

    Ich will nur in nächster Zeit etwas resoluter Auftreten, weil diese Mieterin so langsam anfängt die ganze Hand zu nehmen...ich war (vielleicht dummerweise) bisher sehr kulant und entgegenkommend, was Reparaturen, Kosten usw. angeht.

    Beim Einzug erwähnte sie nach ein paar Sätzen nebenbei , dass ihre beste Freundin Rechtsanwältin ist...das hätte mir vieleicht eine Warnung sein sollen.

    Sollte sie mir jetzt dumm kommen und mir ein offizieller Brief eben dieser Freundin ins Haus flattern, muss glaube ich bald mein Bruder hier einziehen und sie muss daher leider ausziehen...
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Ich hätte das begrüsst...: "Oh, interessant, dann wird sie Sie sicherlich auch gerne darüber darüber aufklären, dass Mieter nicht nur Rechte haben..."
     
  12. #11 BHShuber, 20.01.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    Vermieter werden ist nicht schwer, Vermieter sein dagegen sehr!

    Dabei ist es doch so einfach, man schreibe der Dame einen kurzen Brief, dass man der Forderung nicht nachkommt, basta.

    Nach wie vor bin ich der Meinung und habe das auch gepostet, dass die Sache vom Vermieter übernommen wurde, die Mietsache also so wie diese steht und liegt mitsamt Zubehör vermietet hat und deshalb auch für die Mietsache, bzw. deren Zubehör die Kosten bei Instandhaltung zu tragen hat.

    Andererseits, was will die Dame denn machen, Hunde die bellen, beißen nicht.

    Gruß

    BHShuber
     
  13. #12 MaxRock, 28.01.2015
    MaxRock

    MaxRock Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hab übrigens nochmal im Mietvertrag nachgesehen...Bagatelschäden bis im Einzelfall 75 € und in Jahrenssumme nicht mehr als 200 € sind durch den Mieter zu tragen...

    OK, sie wird dann anführen, es sei ein Sturmschaden gewesen....naja
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ob die Reparatur des Gartentors unter eine Kleinreparaturklausel fällt, hängt auch davon ab, was da eigentlich kaputt ist. Außerdem muss der Betrag natürlich für die Reparatur ausreichen.


    Das wäre bei einer Kleinreparatur nicht weiter relevant. Eine der Zielsetzungen solcher Klauseln ist gerade, bei kleinen Schäden keine Ursachenermittlung betreiben zu müssen.
     
  15. #14 julio25, 15.07.2015
    julio25

    julio25 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Ich denke er kann es anfordern, natürlich nur wenn das alles im Vertrag geregelt ist
     
  16. #15 Akkarin, 15.07.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Fordern ist wie wünschen. und wünschen kann man sich alles
     
Thema:

zurückgelassenes Gartentor von Vormieter Sturmschaden - neuer Mieter fordert Ersatz

Die Seite wird geladen...

zurückgelassenes Gartentor von Vormieter Sturmschaden - neuer Mieter fordert Ersatz - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Hallo ... Neu hier

    Hallo ... Neu hier: Hallo, Ich bin Martin und neu hier. Wir haben uns eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage zugelegt, und werden wohl viele Fragen haben. Da muss...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...