Zusätzliche Personen in bestehenden Mietvertrag aufnehmen - wie macht mans?

Diskutiere Zusätzliche Personen in bestehenden Mietvertrag aufnehmen - wie macht mans? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Aus familiären Gründen soll eine zusätzliche Person mit in einen bestehenden Mietvertrag aufgenommen werden. Ich bin einverstanden, möchte aber...

  1. Andy

    Andy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Aus familiären Gründen soll eine zusätzliche Person mit in einen bestehenden Mietvertrag aufgenommen werden. Ich bin einverstanden, möchte aber keinen neuen Mietvertrag, sondern den alten nur erweitern. Aus verschiedenen guten Gründen.

    Wie gehe ich da formal vor, so dass der alte Mietvertrag weiterlebt und eine neue, zusätzliche Person mit drinsteht.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ObiWan

    ObiWan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Also ich würde lediglich die Betriebskosten anpassen und den MV so lassen wie er ist.

    Gruß
    ObiWan
     
  4. Pharao

    Pharao Gast

    Sorry, wenn ich das mal anmerke, aber es ist ziehmlich :unsicher026:, wenn man die ein & selber Frage in zwei Threads packt. Das ist mehr als unübersichtlich für jeden der dir hier Antworten will.
     
  5. Andy

    Andy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe diesen Thread hier eröffnet, nachdem ich durch die Diskussion im anderen Thread zu dem Schluss gekommen bin, besser keinen neuen Mietvertrag zu machen, weil:

    - Es gibt Schwierigkeiten, die Miete in diesem Sommer nach dem neuen Mietspiegel anzupassen. Darf man nicht so kurzfristig.
    - Ich habe keinen Energieausweis und für einen neuen Mietvertrag brauche ich aber wahrscheinlich einen, wenn die Frage aufkommt.

    Wegen dieser beiden Punkte war der alte thread (neuer Mietvertrag) für mich gestorben und ich frage mich nun, wie man einen bestehenden Vertrag erweitert?
     
  6. Andy

    Andy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
  7. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    also ich sehe keine wesendlichen Vorteile, wenn mehrere Personen als Hauptmieter im Mietvertrag stehen. Wie die das untereinander regeln kann mir doch als Vermieter egal sein, hauptsache die Miete kommt pünktlich an. Und wenn ich hier nur einen Ansprechpartner habe, dann ist das für mich einfacher, meiner Meinung nach.
     
  8. Andy

    Andy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Ja, aber wenn einer von denen mal finanziell ausfällt, stehen immer noch die anderen im Vertrag. Da hat man eine zusätzliche Sicherheit.

    Scheint auf den ersten Blick keine schlechte Idee zu sein, oder?
     
  9. #8 Papabär, 02.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    Berlin
    Je mehr Personen ich als Vertragspartner habe, desto größer ist doch meine Sicherheit. Soweit stimme ich Andy und H&G voll zu.

    Ich sehe z.B. auch kein Problem darin, wenn der einziehende Lebensgefährte ggf. eigentlich nicht zahlungsfähig ist. Nur wenn einer aus einem bestehenden Mietvertrag herausgenommen werden möchte prüfe ich nach, ob der verbleibende Mieter überhaupt in der Lage ist, die Miete zu erbringen (und natürlich das derzeit kein Zahlungen in Verzug sind).

    Ich mache in solchen Fällen fast immer reine Mietvertragsänderungen - ähnlich wie in dem Thread beschrieben. Ein neuer Mietvertrag setzt ja die Auflösung des bestehenden Vertrages voraus ... viel zu viel Aufwand.

    Dabei achte ich insbesondere auf:
    • die genaue Bezeichnung des Mietvertrages (MV-Nummer), Datum des Vertragsabschlusses,
    • die exakte namentliche Nennung des Vermieters und des bisherigen Mieters,
    • die Bezeichnung/Lage der Mietwohnung,
    • die Nummer der Änderung (ich zähle mit, damit im Streitfall keine Änderung vergessen wird)
    • die Benennung des neuen Mieters mit vollständigem Namen (nix mit Initialen), Geburtsdatum und ggf. Geburtsnamen - optional eine PA-Kopie als Anlage,
    • die Verpflichtung beider Mieter, Erklärungen des Vermieters ggü. einer Person gegen beide gelten zu lassen.

    Von den neuen Mietern lasse ich mir auch stets mind. einen Einkommensnachweis in Kopie aushändigen. Nicht um deren Bonität zu prüfen (das habe ich hoffentlich bei Einzug der 1. Mieters bereits gemacht), sondern weil da meist ´ne Bankverbindung drauf steht ... und mein RA will ja seine PfüB´se irgendwo hinschicken können. :smile030:

    Außerdem lasse ich den einziehenden Mieter stets noch eine Hausordnung unterschreiben und händige ihm natürlich auch ein Exemplar aus.

    Meine (bisher) einzige Ausnahme mache ich bei meiner Studentinnen-WG. Da hier nach einigen Semestern die jeweils aktuellen Bewohner die ursprünglichen Mieter nicht mal mehr kennen, werden hier in regelmäßigen Abständen - d.h. sobald mein Änderungenzähler zweistellig wird - neue Verträge (zu den alten Konditionen) abgeschlossen.
     
  10. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    das mag zwar richtig sein, aber auch das ist keine 100%-Garantie. Ich persönlich würde niemals einen Mietvertrag mit mehreren Hauptmietern abschliessen.

    Und wenn die Mieter hier ggf. Zahlungsunfährig wären und hier kein anderer Hauptmieter drinen steht, dann zahlt ggf das Amt die Mietschulden.

    Da es hier aber eh nur um Familienangehörige geht, ist eh sehr fraglich ob hier irgendein Recht seites des Mieter besteht auf so eine Regelung. Ich kann mir jetzt wiederum nicht vorstellen, das die Mieter hierdrauf bestehen und ggf dann noch eine Mieterhöhung zustimmen werden !

    Aber ohne Mieterhöhung macht das ganze ja wiederum keinen Sinn für den Fragesteller .....
     
  11. #10 Papabär, 02.02.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    Berlin
    Natürlich hast Du keine Garantie ... ich meine, die einzige Garantie, die man im Leben hat ist, das selbiges lebensgefährlich ist. Aber man reduziert das Risiko, da man sodann ja 2 voll haftende Mieter hat.


    Na, ich brauch´ DIR doch jetzt wohl nicht zu erzählen, wieviele "Wenn´s" hinter Deinem ggf. stecken, oder?

    Richtig ist, daß der ALG II-Bezieher die Übernahme von Mietschulden beantragen kann. Bis zu einem gewissen Maß wird das i.d.R. auch genehmigt.

    Richtig ist auch, daß es Konstellationen gibt, bei denen ich lieber keine BG gründen würde bzw. bei denen ich den Mietern davon abraten würde. Da Liebe und ähnliche Drogen aber bekanntlich blind machen und es unbestritten Leistungsempfänger gibt, die sich um solche Disziplinen wie Miete zahlen oder Bescheid lesen & verstehen einen feuchten ***** kümmern, muss man als Vermieter hier eben ein besonderes Auge drauf haben.

    So eine Mietvertragsänderung (der Mieter will etwas von mir :smile030:) ist übrigens auch immer eine Gute Gelegenheit, sich eine Abtretungserklärung unterschreiben zu lassen (Hatte ich Dir nicht mal´n Muster geschickt?).



    Hier ist zu unterscheiden, ob es sich um eine "Gebrauchsüberlassung an Dritte" oder um eine Änderung der Vertragsparteien handelt.
    Der Mieter, der seinen Sohn bei sich aufnehmen will, kann vom Vermieter ersatzweise die Gestattung zur Untervermietung verlangen (muss er nicht mal). Sofern dann in der Person des Untermieters kein wichtiger Grund dagegen liegt, hat der Mieter einen - notfalls auch gerichtlich durchsetzbaren - Anspruch auf Zustimmung. Die Erlaubnis kann von einer angemessenen Erhöhung abhängig gemacht werden.

    Guckst Du: §553 BGB

    Auf Deutsch: Du hast´n so oder so an der Backe ... dann doch aber lieber als Vollhafter.
     
  12. Pharao

    Pharao Gast

    :wink5:

    soll jeder machen wie er meint. Ich schliesse lieber nur mit einem einen Mietvertrag ab und wie die das untereinander regeln ist mir dann ziehmlich wurscht. Wenn der Hauptmieter auszieht, hab ich auch kein weiteres geschiss & such mir dann ggf einen neuen Mieter. Wenn ich ein Problem hab, dann gib`s für mich auch nur einen Ansprechpartner.

    Jetzt nur wegen der Haftung ..... nee.
    Da hat du schon Recht, aber da muss ggf der Mieter sich eben selber rechtzeitig kümmer an welche Behörde er sich ggf wenden kann. Und als Vermieter ist mir das doch egal woher ich mein Geld bekomme.
    Jo, liegt in meinen Vorlagenordner ;) Man weis ja nie, wann man das man vielleicht doch gebrauchen könnte.
    Aber das war ja das, auf was ich auch hinaus wollte.

    Ich kann mir eben nur jetzt nicht vorstellen, das der Mieter hier sowas wünscht ! Und wenn der Mieter dann noch sieht, das jetzt alles teurer wird, dann wäre er echt *:unsicher026:* wenn er dem zustimmen würde.
     
Thema: Zusätzliche Personen in bestehenden Mietvertrag aufnehmen - wie macht mans?
Die Seite wird geladen...

Zusätzliche Personen in bestehenden Mietvertrag aufnehmen - wie macht mans? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  2. Der erste Mietvertrag

    Der erste Mietvertrag: Hallo, ich habe in einem alt Bau zwei Wohnungen komplett Saniert und möchte diese nun vermieten. Da dies noch Neuland für mich ist, hoffe ich hier...
  3. Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter

    Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter: Hallo, ich bin recht neu und noch nicht so erfahren als Vermieter und habe jetzt ein Problem mit einem neuen "Mieter". Kurz zum Sachverhalt: Ein...
  4. Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?

    Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?: Hallo darf ich so Mietvertrag machen - Laufzeit 01.06.2017 - 01.06.2018 (wenn vor dem Ablauf nicht eher als 3 Wochen gekündigt wird, verlängert...
  5. Ich habe letzte Woche einen Mietvertrag gemacht, wie komme ich da wieder heraus?

    Ich habe letzte Woche einen Mietvertrag gemacht, wie komme ich da wieder heraus?: Ich sehe da ein riesiges Problem auf mich zukommen. Gerade ruft mich eine Mieterin an, warum ich denn einen Drogendealer und Zuhälter einziehen...