Zusatzvereinbarungen im Mietvertrag

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Sven Werner, 06.03.2014.

  1. #1 Sven Werner, 06.03.2014
    Sven Werner

    Sven Werner Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin jetzt kurz vor einer Vermietung einer Neubauwohnung und überlege, was noch gescheites in den Zusätzen rein sollte.

    -Da die Wohnung eine neue EBK hat (wurde mich ca.2 EUR/qm in die Miete eingerechnet), sollte der Fakt, dass eine neue EBK mit dabei ist im Mietvertrag erwähnt werden?

    -Thema Pflegeanleitungen: im Mietvertrag erwähnen, dass sie ausgehändigt wurden oder soll das besser im Abnahmeprotokoll?

    -Thema Haftpflichtversicherung inkl. Mietsachen, sollte diese Pflicht des Abschlusses im Mietvertrag aufgenommen werden?

    -Thema Nebenkosten: Im Mietvertrag muss man ja die Nebenkosten angeben. Soll man dazuschreiben, dass dies nur ein aktueller Wert ist, der später aber höher sein kann oder ist das sowieso klar?

    -was sollte an Zusätzen noch rein?

    dank schon mal für eure Hilfe.

    grüße sven
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 06.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    da die EBK ja schon drinnen ist in der Wohnung, ergibt sich die Frage "mit oder ohne EBK" ja nicht. Wie deine Rechnung mit EBK aussieht, geht deswegen den Mieter m.E. auch nix an. Die Wohnung mit EBK kosten eben x € - fertig.

    Im Mietvertrag kannst du ggf. angeben, das zur Mietsache eine EBK dazu gehört. Den Zustand der EBK oder welche genauen Geräte dazu gehören ( zB E-Herd, Spülmaschine, Kühlschrank, ect) das gibst du am besten im Übergabeprotokoll an.

    Öhm ? Abnahmeprotoll ist bei mir eher, wenn der Mieter wieder auszieht ;) Ansonsten, wenn nix besonderes zu beachten ist, wie was gepflegt werden muss (wie zB bei einem Korkboden) bringt das m.E. nix.

    Hmm ? Nächste Frage bitte.

    Also wir haben diese Verpflichtung "Haftpflichtversicherung inkl. Mietsachen" nicht mit drinnen. Erstmal wäre die Frage, ob in einer "normalen" Haftpflicht nicht eh schon Mietsachen dazugehören und ansonsten finde ich immer, das man einem Mieter nicht vorschreiben sollte eine bestimmte Versicherung abschließen zu müssen. Also wir empfehlen immer nur den Abschluss einer bestimmten Versicherung (zB bei Schließanlagen, wegen den möglichen höheren Kosten bei Verlust eines Schlüssels). Ob der Mieter unseren Rat annimmt oder nicht, das obliegt alleine beim Mieter.

    Nein, denn Vorauszahlungen sind immer eine grobe Angelegenheit, weil letztendlich ja am Ende des Betriebskostenzeitraums nach tatsächlichem Abgerechnet wird. Und gerade wenn die Heizung dabei ist, kann das durchaus schon mal gewaltig variieren.

    Man sollte aber bei Neuvermietung vermeiden, absichtlich die Vorauszahlungen zu niedrig anzusetzen, damit die Gesamtmiete günstiger aussieht. Das kann durchaus nach hinten losgehen, mal abgesehen davon, das ich lieber als Vermieter dem Mieter was zurückzahle, als was einfordern zu müssen.

    Zum Beispiel:

    - Wenn der Mieter für die regelmäßige Wartung der Etagenheizung zuständig ist.
    - Wenn die Hausreinigung oder/und der Winterdienst von einer Firma gemacht wird.
    - Das der Mieter nicht in Kunststoffenster bohrt (obwohl ich das als selbstverständlich halte, das man sówas nicht macht)
    - usw.

    M.E. sind Zusätze immer etwas individuell abgängig von der Mietsache.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Zwei kleine Ergänzungen zum Beitrag von Pharao, der die Fragen sonst gut abdeckt:

    Wann immer man die Möglichkeit hat, dass etwas Vertragsbestandteil wird, sollte man das nutzen. Pflegeanleitungen sollten also Bestandteil des Vertrags sein. Das erwähnt man am Besten bei den "Zusätzen" und tackert die Anleitung hinten an den Vertrag. Bei dieser Gelegenheit auch gleich die Hausordnung ...

    Zum Abschluss einer (Haftpflicht-)Versicherung kannst du den Mieter nicht zwingen. Man kann dem Mieter den Abschluss solcher Versicherungen empfehlen - mehr nicht.
     
  5. Wired

    Wired Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man so grundsätzliche Dinge wie hier zu den Vorauszahlungen nicht weiss, sollte man lieber nicht ohne professionelle Hilfe eine Wohnung vermieten! Ansonsten rate ich Ihnen, sich wenigstens einen Vertragsvordruck aus dem Zeitschriftenhandel zu verwenden.

    Eine EBK kann auch unentgeltlich verliehen werden, dann kann die Instandhaltung auf den Mieter abgewälzt werden. Aber das sollte man nur formulieren, wenn man weiss, was man tut.

    Die Kostenkalkulation (Betrag für Küche) geht den Mieter nichts an. Der Preis (auch einer Mietsache) richtet sich sowieso immer nach den am Markt.

    Pflegeanleitung im Mietvertrag habe ich noch nie gesehen, schon gar nicht von üblichen Küchengeräten. Wenn Dinge besonderer Pflege bedürfen, kommt das in den Vertrag (Anhang) ansonsten gilt die übliche Sorgfaltspflicht des Mieters. Welchen Vorteil soll es haben dass die Anleitung im Vertrag erwähnt wurde, wenn der Mieter die Ceranfläche zerkratzt hat?

    Wartung von Heizung und Warmwasser ist Sache des Vermieters, die Kosten können aber umgelegt werden, genauso wie Hausreinigung und Winterdienst. Das wird in der BetrKV geregelt.

    Der Versicherungsschutz des Mieters geht den Vermieter genauso wenig an, wie die Farbe der Wände in denen der Mieter lebt.

    Bei einer Schliessanlage kann man den Mieter natürlich im Vertrag (Anhang) darauf hinweisen, dass bei Verlust möglicherweise die kompletter Anlage mit allen Schlössern und allen Schlüsseln erneuert werden muss, ihn zwingen, keinen Schlüsselanhänger mit Adresse zu verwenden, kann man nicht.

    Ansonsten gilt gerade bei der Wohnraumvermietung: keep it simple. Schon vielen sind "schlaue" Formulierungen vor die Füsse gefallen.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und sage: Wenn man so etwas formuliert, hat man damit schon bewiesen, dass man nicht weiß, was man tut.
     
Thema: Zusatzvereinbarungen im Mietvertrag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wenn die zusatzvereinbarung im mietvertrag

Die Seite wird geladen...

Zusatzvereinbarungen im Mietvertrag - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...